Artikel im Warenkorb:
0

Fortbildungen

Fortbildungen

Sie suchen eine Fortbildung zu Ihrem Fach? Wählen Sie einfach Ihr Bundesland, eine Schulart und/oder ein Fach aus.

Sie wissen schon, welche Fortbildung Sie besuchen möchten und haben die Kennziffer zur Hand:



Nachfolgend finden Sie eine Übersicht mit den nächsten Fortbildungsterminen.
Eine Liste aller für Sie passenden Fortbildungen erhalten Sie, wenn Sie die Filterfunktion (Bundesland, Schulart und/oder Fach) benutzen.

Fortbildung in Köln am 02.09.2014

 

Der Erfolgsfilm "Intouchables" im Französischunterricht

Kennziffer 1249
Termin 02.09.2014 um 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtKöln
TagungsortTreffpunkt Klett
Köln
Schildergasse 72-74
50667 Köln
Referent/ in Eva Weber (Erlangen)
Inhalt Wie kann der Erfolgsfilm "Intouchables / Ziemlich beste Freunde" im kompetenzorientierten Französischunterricht der Mittel- und Oberstufe (Niveau B1 / B2) motivierend eingesetzt werden? In der Veranstaltung wird anhand konkreter Unterrichtsbeispiele gezeigt, welches Potential an Sprech- und Schreibanlässen der Film bietet und wie verschiedene thematische Aspekte (l'histoire vraie du film, être handicapé dans la société usw.) schüleraktivierend vertieft werden können.
Ansprechpartner/in e.daehne@klett-sprachen.de
 

Fortbildung am 03.09.2014

 

Klett-Religionsnachmittag für die Sek I und II am Gymnasium

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserem Treffpunkt Dortmund!
Kennziffer 515
Termin 03.09.2014 um 14:45 Uhr bis 17:30 Uhr
Inhalt
Schöpfungstheologie weitergedacht

Zeitraum am 03.09.2014 von 14:45 -16:00
Treffpunkt Klett

Westenhellweg 128
44137 Dortmund
Kennziffer 10991

Der schöpfungstheologisch zentrale Begriff der Imago Dei, verankert in Gen 1, zeigt einen klar wertschätzenden Blick auf den Menschen als Gottes Geschöpf. Die jüdisch-christliche Überzeugung, im Menschen das Gegenüber Gottes zu wissen, hat Konsequenzen für die Wahrnehmung und Gestaltung des eigenen Lebens und für den Umgang und die Wertschätzung des anderen.
An Auszügen aus zwei Kapiteln des Lehrwerks 'Moment mal!' wird der Gedanke der Gottebenbildlichkeit für die Jahrgänge 7/8 bzw. 9/10 weitergedacht. Thematische Aspekte sind beispielsweise die Frage nach dem „Beziehungswesen Mensch“, ein angemessener Umgang mit dem Begriff „Sünde“, aber auch die sog. „Gender-Brille“, unter der Jugendliche heute erwachsen werden. Für die Jahrgänge 9/10 stehen beispielsweise Fragen nach ethischen Handlungsmaßstäben am Ende des Lebens und der Umgang mit Tod und Sterben im Mittelpunkt.

Referent/in : Kirsten Rabe (Religionspädagogisches Institut Loccum, Autorin 'Moment mal!')

Methodenarbeit im Kath. Religionsunterricht am Gymnasium - Sek I und II
'Methode ist die Mutter des Gedächtnisses' (Thomas Fuller)

Zeitraum am 03.09.2014 von 16:15 -17:30
Treffpunkt Klett

Westenhellweg 128
44137 Dortmund
Kennziffer 10965


Überall in den (neuen) Richtlinien/Kernlehrplänen werden diverse Kompetenzen gefordert. Neben Sach-, Handlungs- und Urteilskompetenz sollen die Schülerinnen und Schüler auch in ihrer Methodenkompetenz gefordert und gefördert werden. Schaut man sich die zahlreichen Lerninhalte an, fragt man sich als Lehrer: Wie soll ich das alles schaffen? Bleibt für Methoden vor allem in der Oberstufe noch Zeit? Grund genug sich einmal mit der großen Vielfalt von Methoden auseinanderzusetzen: Motivierendes, aber zeitaufwendiges Beiwerk im Unterricht oder aber die Möglichkeit nachhaltigen Lernens (siehe Zitat von Fuller)? Nach einem kurzen Einstieg sollen einige Methoden vorgestellt bzw. ausprobiert werden, die auch in den Lehrwerken von Klett Anwendung finden. Gerne kann es auch zu einem lockeren Austausch über Erfahrungen mit der einen oder anderen Methode kommen. Sehen Sie diese Stunde gern als möglichen Ideenpool für Ihren (Religions-)Unterricht.

Referent/in : Eva-Maria Schlitt (Studienrätin i.K. / Emsdetten)


Ansprechpartner/in i.freund@klett.de
 

Fortbildung in Düsseldorf am 03.09.2014

 

Wie kann ich mich auf das Italienisch-Abitur vorbereiten?

Kennziffer 1251
Termin 03.09.2014 um 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtDüsseldorf
TagungsortTreffpunkt Klett
Düsseldorf
Königsallee 63-65
40215 Düsseldorf
Referent/ in Paulo Vetrano
Inhalt In dieser Veranstaltung sollen die Anforderungsbereiche der Sekundarstufe II im Fach Italienisch anhand konkreter Unterrichtsbeispiele gezeigtwerden.
In fünf Schritten betrachten wir fünf Kompetenzen: comprensione del testo,
mediazione, produzione scritta, comprensione orale, produzione orale.
Ziel ist es, die Grundanforderungen der Kultusministerkonferenz für einen kompetenzorientierten Italienischunterricht zu beleuchten. Sie erhalten praxisnahe, schüleraktivierende Beispiele sowie wertvolle Impulse für Ihren Unterricht.
Pronti? Via!
Ansprechpartner/in e.daehne@klett-sprachen.de
 

Fortbildung in Düsseldorf am 04.09.2014

 

Beratertag Erwachsenenbildung im Treffpunkt Klett

Kennziffer 1290
Termin 04.09.2014 um 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr
OrtDüsseldorf
TagungsortTreffpunkt Klett Düsseldorf

Königsallee 63-65 (Ecke Adersstraße)
40215 Düsseldorf
Referent/ in Ohne Referent
Inhalt Zu Beginn des Herbstsemesters laden wir Sie wie in den vergangenen Jahren sehr herzlich zum Beratertag Erwachsenenbildung in den Treffpunkt Klett ein!
Einen Schwerpunkt möchten wir in diesem Jahr auf den Bereich Deutsch als Fremdsprache legen, der zahlreiche Neuerscheinungen verzeichnet.
Sie haben natürlich die Möglichkeit, sich in persönlichen Gesprächen über das vollständige Angebot der Ernst Klett Sprachen GmbH und der Klett-Langenscheidt GmbH für alle Sprachen zu informieren, Zusatzmaterialien kennen zu lernen und sich mit Kolleginnen und Kollegen auszutauschen.
Attraktive Sonderangebote erwarten Sie!
Für Ihr leibliches Wohl wird gesorgt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, wäre aber hilfreich.
Wir freuen uns auf Sie!
Ansprechpartner/in m.bauhaus@klett-sprachen.de
 

Fortbildung in Berlin am 04.09.2014

 

Diese Fortbildung ist bereits ausgebucht!

Poetry Slam im Deutschunterricht

Aufgrund der großen Nachfrage bieten wir diese Veranstaltung noch einmal am 04.09.14 von 18.00-20.00 Uhr an!
Kennziffer 9224
Termin 04.09.2014 um 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr
OrtBerlin
TagungsortTreffpunkt Klett Berlin

Mittelstr. 62
10117 Berlin
Referent/ in Lars Ruppel
Inhalt Das Thema Poetry Slam bietet nicht nur im Deutschunterricht interessante Möglichkeiten, sich mit den Schülerinnen und Schülern praktisch und theoretisch mit Sprache auseinanderzusetzen. Poetry Slam ist die praktische und unmittelbare Erfahrung von Poesie ohne "Poesie ist cool" Messages. Die Schülerinnen und Schüler erleben Poetry Slam als außerschulischen Erlebnisort für Kultur und werden von den intensiven Performances zu vertrauten Themen und Sprache als kreativem Werkzeug und nützlichem Spielzeug begeistert. Im Unterricht wird diese Begeisterung für einen gemeinsamen Schreibprozess genutzt. Ziel ist es, kreative Texte zu produzieren und aufzuführen. Dies kann in einer selbstorganisierten Veranstaltung oder in der Herstellung einer eigenen CD münden.
Ansprechpartner/in g.post@klett.de

Fortbildung in Dortmund am 04.09.2014

 

Wie kann ich mich auf das Italienisch-Abitur vorbereiten?

Kennziffer 1252
Termin 04.09.2014 um 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtDortmund
TagungsortTreffpunkt Klett
Dortmund
Westenhellweg 128
44137 Dortmund
Referent/ in Paulo Vetrano
Inhalt In dieser Veranstaltung sollen die Anforderungsbereiche der Sekundarstufe II im Fach Italienisch anhand konkreter Unterrichtsbeispiele gezeigt werden.
In fünf Schritten betrachten wir fünf Kompetenzen: comprensione del testo,
mediazione, produzione scritta, comprensione orale, produzione orale.
Ziel ist es, die Grundanforderungen der Kultusministerkonferenz für einen kompetenzorientierten Italienischunterricht zu beleuchten. Sie erhalten praxisnahe, schüleraktivierende Beispiele sowie wertvolle Impulse für Ihren Unterricht.
Pronti? Via!
Ansprechpartner/in e.daehne@klett-sprachen.de
 

Fortbildung in Berlin am 04.09.2014

 

Poetry Slam im Deutschunterricht

Auf Grund der großen Nachfrage: Wiederholungsveranstaltung von 18.00-20.00 Uhr!
Kennziffer 12201
Termin 04.09.2014 um 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr
OrtBerlin
TagungsortTreffpunkt Klett Berlin

Mittelstr. 62
10117 Berlin
Referent/ in Lars Ruppel
Inhalt Das Thema Poetry Slam bietet nicht nur im Deutschunterricht interessante Möglichkeiten, sich mit den Schülerinnen und Schülern praktisch und theoretisch mit Sprache auseinanderzusetzen. Poetry Slam ist die praktische und unmittelbare Erfahrung von Poesie ohne "Poesie ist cool" Messages. Die Schülerinnen und Schüler erleben Poetry Slam als außerschulischen Erlebnisort für Kultur und werden von den intensiven Performances zu vertrauten Themen und Sprache als kreativem Werkzeug und nützlichem Spielzeug begeistert. Im Unterricht wird diese Begeisterung für einen gemeinsamen Schreibprozess genutzt. Ziel ist es, kreative Texte zu produzieren und aufzuführen. Dies kann in einer selbstorganisierten Veranstaltung oder in der Herstellung einer eigenen CD münden.
Ansprechpartner/in g.post@klett.de
 

Fortbildung in Köln am 05.09.2014

 

Wie kann ich mich auf das Italienisch-Abitur vorbereiten?

Kennziffer 1253
Termin 05.09.2014 um 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtKöln
TagungsortTreffpunkt Klett
Köln
Schildergasse 72-74
50667 Köln
Referent/ in Paulo Vetrano
Inhalt In dieser Veranstaltung sollen die Anforderungsbereiche der Sekundarstufe II im Fach Italienisch anhand konkreter Unterrichtsbeispiele gezeigt werden.
In fünf Schritten betrachten wir fünf Kompetenzen: comprensione del testo,
mediazione, produzione scritta, comprensione orale, produzione orale.
Ziel ist es, die Grundanforderungen der Kultusministerkonferenz für einen kompetenzorientierten Italienischunterricht zu beleuchten. Sie erhalten praxisnahe, schüleraktivierende Beispiele sowie wertvolle Impulse für Ihren Unterricht.
Pronti? Via!
Ansprechpartner/in e.daehne@klett-sprachen.de
 

Fortbildung in Hamm am 05.09.2014

 

Interaktive Whiteboards und Digitale Lehrwerke

Kennziffer 1293
Termin 05.09.2014 um 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr
OrtHamm
TagungsortVHS Hamm

Platz der Deutschen Einheit
59065 Hamm
Referent/ in Kristian Uhlenbrock (Freier Referent, Münster)
Inhalt Interaktive Whiteboards eröffnen neue Möglichkeiten bei der Gestaltung des Unterrichts. Mit den digitalen Lehrwerken zu allen neueren Sprachlehrwerken bietet Ernst Klett Sprachen die ideale Software, um dieses neue Medium in den Unterricht einzubinden und die Arbeit mit den digitalen Tafeln zu erleichtern. Die Software beinhaltet das komplette Lehr- und Arbeitsbuch sowie das Lehrerhandbuch und die Kopiervorlagen. Audio- und Videodateien, aber auch eigene Materialien können direkt in den Seitenkontext integriert werden. Die digitalen Lehrwerke eignen sich sowohl zum Einsatz via Laptop und Beamer wie auch zum Einsatz mit interaktivem Whiteboard.
Sie erhalten während der Veranstaltung neben einem detaillierten Einblick in die Verlagssoftware auch eine allgemeine Einweisung in die Bedienung des interaktiven Whiteboards.
Ansprechpartner/in m.bauhaus@klett-sprachen.de
 

Fortbildung in Lippstadt am 06.09.2014

 

Teaching English 2.0 – Your classroom in the digital age

Kennziffer 1275
Termin 06.09.2014 um 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr
OrtLippstadt
TagungsortVolkshochschule Lippstadt

Barthstr. 2
59557 Lippstadt
Referent/ in Robert Kirstein M.A. (Dozent und Autor)
Inhalt As the “digital age” has reached classrooms, course participants will increasingly be “digital immigrants” and will expect their tutors and educational institutions to keep up with the times. Of course, this means no more carrying books and easy preparation at home that can be used in class at the click of a button. However, this also challenges us to become familiarized with the possibilities of digital media and to think of ways of combining the pen and paper culture with the one of tapping and swiping. This workshop will do just that by introducing you to “classware”, the digital version of English Unlimited and Business Advantage and Great!, Klett’s new “digital coursebook”. You will also see how you can combine the on- and offline world of teaching using Moodle, your virtual internet-based classroom. So come, be inspired and spice up your teaching.

Im Rahmen der Veranstaltung 'Best Practices in teaching English' organisiert von ELTA-OWL e.V. und der VHS Lippstadt möchten wir Sie zu einem Workshop zum Einsatz von digitalen Medien im Englischunterricht für Erwachsene einladen.
Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über die Internetseite von ELTA OWL: www.elta-owl.de/events/ Dort finden Sie das komplett Programm der Veranstaltung, das Anmeldeformular und Informationen zu den Kosten der Veranstaltung.
Ansprechpartner/in w.gerdener@klett-sprachen.de

Fortbildung in Münster am 08.09.2014

 

Diese Fortbildung ist bereits ausgebucht!

Mit Zebra erfolgreich starten

Grundlagen und Anregungen für die ersten Wochen in Klasse 1
Kennziffer 10987
Termin 08.09.2014 um 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtMünster
TagungsortAkademie Franz-Hitze-Haus

Kardinal-von-Galen-Ring 50
48149 Münster
Referent/ in Bärbel Hilgenkamp (Rektorin)
Inhalt Folgende Aspekte stehen im Vordergrund:
- Welche Themen eignen sich für die ersten Schulwochen?
- Wie kann ich sicherstellen, dass alle Kinder von Anfang an Fortschritte in
ihrer Lernentwicklung machen – egal mit welchen Lernvoraussetzungen sie
starten?
- Wie kann ich die Selbstständigkeit beim Lernen fördern?
- Wie behalte ich den Überblick bei Diagnose und Förderung?
- Welche Strategien des FRESCH-Ansatzes sind bereits in Klasse 1 besonders
wichtig? Und wie lernen die Kinder lesen?
- Und wie kann Zebra Franz zum erfolgreichen Lernen beitragen?

Viele kleine Erfolgsrezepte aus jahrelanger Praxis warten auf Sie zum Mitnehmen!
Ansprechpartner/in s.vorwerg@klett.de

Fortbildung in Dortmund am 09.09.2014

 

Diese Fortbildung ist bereits ausgebucht!

Der Einstieg mit Matherad in Klasse 1 und 2

Grundlagen und Anregungen für die ersten Wochen
Kennziffer 9883
Termin 09.09.2014 um 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtDortmund
TagungsortTreffpunkt Klett

Westenhellweg 128
44137 Dortmund
Referent/ in Alma Tamborini (Konrektorin und Autorin)
Inhalt In diesem Praxisworkshop für Einsteiger geben wir Ihnen Anregungen, wie Sie die ersten Wochen mit Matherad in Klasse 1 und 2 gestalten können. Folgende Themen stehen dabei im Vordergrund:
- die Einrichtung der Lernumgebung
- die Unterrichtsorganisation im Alltag
- die Förderung der inhalts- und prozessbezogenen Kompetenzen.

Natürlich bietet der Workshop auch Raum für all Ihre Fragen rund um den Einsatz des Matherads in Ihrem Unterricht.
Ansprechpartner/in s.vorwerg@klett.de

Fortbildung in Wuppertal am 09.09.2014

 

Der Einstieg mit dem neuen Zebra in Klasse 1 und 2

Grundlagen und Anregungen für die ersten Wochen
Kennziffer 10381
Termin 09.09.2014 um 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtWuppertal
TagungsortCVJM Bundeshöhe

Bundeshöhe 7
42285 Wuppertal
Referent/ in Anna Fröhlich (Konrektorin)
Inhalt In diesem Praxisworkshop für Einsteiger geben wir Ihnen Anregungen, wie Sie
die ersten Wochen mit Zebra in Klasse 1 und 2 gestalten können. Folgende Themen stehen
dabei im Vordergrund:
- Inhaltliche Struktur des Deutschunterrichts und Umgang mit der FRESCH-Methode
- Wie funktioniert Differenzierung und Öffnung des Unterrichts?
- Vorbereitung der Lernumgebung / Materialien
- Wann setze ich welche Materialien ein?
Ansprechpartner/in s.vorwerg@klett.de
 

Fortbildung in Köln am 10.09.2014

 

Beratertag Erwachsenenbildung im Treffpunkt Klett

Kennziffer 1291
Termin 10.09.2014 um 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr
OrtKöln
TagungsortTreffpunkt Klett Köln

Schildergasse 72-74
50667 Köln
Referent/ in Ohne Referent
Inhalt Zu Beginn des Herbstsemesters laden wir Sie wie in den vergangenen Jahren sehr herzlich zum Beratertag in den Treffpunkt Klett ein!
Einen Schwerpunkt möchten wir in diesem Jahr auf den Bereich Deutsch als Fremdsprache legen, der zahlreiche Neuerscheinungen verzeichnet.
Sie haben natürlich die Möglichkeit, sich in persönlichen Gesprächen über das vollständige Angebot der Ernst Klett Sprachen GmbH und der Klett-Langenscheidt GmbH für alle Sprachen zu informieren, Zusatzmaterialien kennen zu lernen und sich mit Kolleginnen und Kollegen auszutauschen.
Attraktive Sonderangebote erwarten Sie!
Für Ihr leibliches Wohl wird gesorgt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, wäre aber hilfreich.
Wir freuen uns auf Sie!
Ansprechpartner/in m.bauhaus@klett-sprachen.de
 

Fortbildung in Tübingen am 10.09.2014

 

Suchst du noch oder unterrichtest du schon?

Zum integrativen Einsatz des Materialverbundes Wirtschaftskunde
Kennziffer 9857
Termin 10.09.2014 um 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
OrtTübingen
TagungsortHotel Stadt Tübingen

Stuttgarter Straße 97
72072 Tübingen
Referent/ in Thomas Schwörer (Berufsschullehrer Mannheim)
Inhalt Die aufeinander abgestimmten Bestandteile der Lernmaterialien zur Wirtschaftskunde eröffnen vielfältige Möglichkeiten zur effizienten Gestaltung eines schülerorientierten Unterrichts. Vorgestellt werden unter anderem der Digitale Unterrichtsassistent (DUA), der alle Komponenten beinhaltet (Schülerbuch, Arbeitsheft, Prüfungs-CD-ROM, Lehrerband) sowie die neuen Kopiervorlagen. Am Beispiel des Umgangs mit Rechtsfällen im Wirtschaftslehre-Unterricht werden darüber hinaus Materialien präsentiert und gemeinsam erprobt, die die Methodenkompetenz einer systematischen Fallbearbeitung fördern.
Ansprechpartner/in s.vorwerg@klett.de
 

Fortbildung in Heilbronn am 11.09.2014

 

Suchst du noch oder unterrichtest du schon?

Zum integrativen Einsatz des Materialverbundes Wirtschaftskunde
Kennziffer 9856
Termin 11.09.2014 um 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
OrtHeilbronn
TagungsortBest Western Hotel am Kastell

Kastellstr. 64
74080 Heilbronn
Referent/ in Thomas Schwörer (Berufsschullehrer Mannheim)
Inhalt Die aufeinander abgestimmten Bestandteile der Lernmaterialien zur Wirtschaftskunde eröffnen vielfältige Möglichkeiten zur effizienten Gestaltung eines schülerorientierten Unterrichts. Vorgestellt werden unter anderem der Digitale Unterrichtsassistent (DUA), der alle Komponenten beinhaltet (Schülerbuch, Arbeitsheft, Prüfungs-CD-ROM, Lehrerband) sowie die neuen Kopiervorlagen. Am Beispiel des Umgangs mit Rechtsfällen im Wirtschaftslehre-Unterricht werden darüber hinaus Materialien präsentiert und gemeinsam erprobt, die die Methodenkompetenz einer systematischen Fallbearbeitung fördern.
Ansprechpartner/in s.vorwerg@klett.de
 

Fortbildung in Köln am 11.09.2014

 

Der Einstieg mit Matherad in Klasse 1 und 2

Grundlagen und Anregungen für die ersten Wochen
Kennziffer 9882
Termin 11.09.2014 um 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr
OrtKöln
TagungsortTreffpunkt Klett

Schildergasse 72 - 74
50667 Köln
Referent/ in Alma Tamborini (Konrektorin und Autorin)
Inhalt In diesem Praxisworkshop für Einsteiger geben wir Ihnen Anregungen, wie Sie die ersten Wochen mit Matherad in Klasse 1 und 2 gestalten können. Folgende Themen stehen dabei im Vordergrund:
- die Einrichtung der Lernumgebung
- die Unterrichtsorganisation im Alltag
- die Förderung der inhalts- und prozessbezogenen Kompetenzen.

Natürlich bietet der Workshop auch Raum für all Ihre Fragen rund um den Einsatz des Matherads in Ihrem Unterricht.
Ansprechpartner/in s.vorwerg@klett.de
 

Fortbildung in Hamburg am 11.09.2014

 

mathe live Neu: Individuelle und lebendige Lernwege zu gemeinsamen Zielen

Kennziffer 9492
Termin 11.09.2014 um 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr
OrtHamburg
TagungsortTreffpunkt Klett Hamburg

Schauenburgerstraße 44
20095 Hamburg
Referent/ in Sabine Kliemann (Autorin, Fachmoderatorin Mathematik, Krefeld )
Inhalt Alle mitnehmen - in der neuen Generation von mathe live werden auf der Grundlage eines bewährten und erprobten Konzeptes insbesondere die leistungsschwächeren Schülerinnen und Schüler in den Blick genommen, ohne die Leistungsstarken zu benachteiligen. Lernen Sie in diesem Workshop das neue mathe live kennen und freuen Sie sich auf
- mehr Aufgaben auf einfachem Niveau
- eine klar gekennzeichnete Dreifach-Differenzierung
- eine Aufgabenprogression, die sich an den lernschwächeren Schülern orientiert
- neue Check-Seiten und Kann-ich's-Aufgaben für noch mehr selbstständiges Lernen
- eine basisorientierte mathe-live-Werkstatt mit klarer Schrittigkeit und passenden Aufgaben.
Erproben Sie selbst verschiedene, unterstützende Elemente und überlegen Sie sich gemeinsam mögliche Konsequenzen für die Unterrichtsgestaltung. Gerne geht die Referentin und Mitautorin des Lehrwerks auch auf Ihre Anregungen und kritische Fragen ein.
Ansprechpartner/in s.heise@klett.de
 

Fortbildung in Berlin am 12.09.2014

 

Projektorientiertes und kooperatives Lernen im naturwissenschaftlichen Unterricht der Sek I - Chancen, Möglichkeiten und Grenzen

Eine Veranstaltung im Rahmen der MNU Berlin-Brandenburg 2014. Anmeldungen ausschließlich unter: www.mnu-bb.de/kongress14/ oder wenn noch Plätze frei sind im Tagungsbüro
Kennziffer 9135
Termin 12.09.2014 um 09:00 Uhr bis 11:00 Uhr
OrtBerlin
TagungsortFreie Universität Berlin
Raum KL 29/110
Habelschwerdter Allee 45
14195 Berlin
Referent/ in Ralph Hepp (Fachleiter am Staatlichen Studienseminar Erfurt)
Inhalt - Projektmethode, projektorientiertes Arbeiten, Projektunterricht - Abgrenzung, Möglichkeiten, Grenzen, Fehlentwicklungen
- Beispiele für projektorientiertes Unterrichten mit dem Ziel der Entwicklung kooperativen Lernens aus dem Physik- und Mathematikunterricht
- Möglichkeiten der differenzierten Bewertung, insbesondere von Projektheftern und Schülervorträgen, Expertenverfahren
- Wirksamkeit eines solchen Unterrichts, Diskussion und Kritik
Ansprechpartner/in g.post@klett.de

Fortbildung in Berlin am 12.09.2014

 

Themenplanarbeit am Beispiel des Stoffgebietes Kernphysik in Klasse 10 und 12

Eine Veranstaltung im Rahmen der MNU Berlin-Brandenburg 2014. Anmeldungen ausschließlich unter: www.mnu-bb.de/kongress14 oder wenn noch Plätze frei sind im Tagungsbüro
Kennziffer 11553
Termin 12.09.2014 um 13:00 Uhr bis 15:00 Uhr
OrtBerlin
TagungsortFreie Universität Berlin
Raum KL 29/110
Habelschwerdter Allee 45
14195 Berlin
Referent/ in Ralph Hepp (Fachleiter am Staatlichen Studienseminar Erfurt)
Inhalt Mit der Themenplanarbeit, einer Form der Wochenplanarbeit, werden in der gymnasialen Oberstufe mehrere Ziele anvisiert: Hohe Schülerselbstständigkeit und Verantwortung für das Lernprodukt, Vernetzung des Wissens mit Hilfe von "advanced organizern", gleichzeitig hohes und differenziertes Anspruchsniveau, Verknüpfung von experimentellen und fachlichen Fähigkeiten, Einbindung und Austausch über moderne Kommunikationsmedien (Wikis), Entwicklung und Stärkung von sozialen Kompetenzen, (Mit)-führung und Evaluation durch die Schüler, Vorbereitung auf die aktuellen Anforderungen des Studiums. Die Zielgruppe wären also hauptsächlich Gymnasiallehrer, aber bei entsprechenden Vereinfachungen sind auch Lehrer der anderen Schularten mit dem Material in der Lage, dies mit ihren Schülern umzusetzen.
Ansprechpartner/in g.post@klett.de

Fortbildung in Hamburg am 12.09.2014

 

Klett-Langenscheidt-Beratertag im Treffpunkt Klett Hamburg

Wir sind persönlich für Sie da!
Kennziffer 1247
Termin 12.09.2014 um 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtHamburg
TagungsortKlett Treffpunkt Hamburg

Schauenburgerstr. 44
20095 Hamburg
Referent/ in ohne
Inhalt Ganz herzlich möchten wir Sie zu unserem Klett-Langenscheidt Beratertag in Ihren Treffpunkt Klett in Hamburg einladen. Am 12.09.2014 von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr haben Sie wieder die Möglichkeit sich über Neuerscheinungen zu informieren und Erfahrungen auszutauschen.
Dieses Jahr steht der Beratertag unter dem Motto "Wenn die Bilder laufen lernen". Hierbei haben Sie die Gelegenheit anregende Filmclips zu aktuellen Lehrwerken (DaF, Englisch, Spanisch, Französisch) kennen zu lernen.
Um 14 Uhr wird Ulrike Moritz (Hamburg) einen Kurz-Workshop (ca. 45 Min.) zum Einsatz von Filmen im Unterricht am Beispiel von Aspekte neu anbieten.

Das Team vom Treffpunkt Klett Hamburg und Herr Klaus-Dieter Hey, Fachberater für Erwachsenenbildung, stehen Ihnen bei allen Fragen rund um den Fremdsprachenunterricht in der Erwachsenenbildung gerne zur Verfügung.
Viele attraktive Sonderangebote ergänzen das Programm.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Wir freuen uns auf Sie!
Ansprechpartner/in k.hey@klett-sprachen.de

Fortbildung am 12.09.2014

 

Romanischer Nachmittag an der VHS Kaarst-Korschenbroich

Kennziffer 59
Termin 12.09.2014 um 14:00 Uhr bis 17:30 Uhr
Inhalt
Imparare l’italiano? Con piacere!Kaarst, am 12.09.2014

Zeitraum am 12.09.2014 von 14:00 -15:30
VHS Kaarst

Am Schulzentrum 18
41564 Kaarst
Kennziffer 1278

Il nuovissimo manuale per l’apprendimento dell’italiano è un validissimo aiuto per conquistare i partecipanti dei nostri corsi. Coloratissimo, ben strutturato e ricco di idee è l’ideale per soddisfare un pubblico così multiforme come quello della VHS. “Con piacere” vengono stimolate le intelligenze multiple dandoci la possibilità di dare ad ognuno un po’ di “pane per i suoi denti”. Esaminiamolo insieme più da vicino!

Referent/in : Giulia Sesti-Emmeluth (Autorin)

Venez découvrir la nouvelle édition de Voyages !Kaarst, am 12.09.2014

Zeitraum am 12.09.2014 von 14:00 -15:30
VHS Kaarst

Am Schulzentrum 18
41564 Kaarst
Kennziffer 1276

Voyages neu est un manuel très structuré, interactif et ludique. Il propose une progression adoucie, beaucoup d’activités pour faire parler les apprenants, des balades consacrées aux différentes régions de France – le tout dans un design attractif. Pour découvrir la France, quoi de mieux que de partir directement en Voyages !

Referent/in : Dr. Susanne Schauf (Redakteurin)

Comment faire parler les apprenants?Kaast, am 12.09.2014

Zeitraum am 12.09.2014 von 16:00 -17:30
VHS Kaarst

Am Schulzentrum 18
41564 Kaast
Kennziffer 1277

Pourquoi certains apprenants ne parlent pas en classe ? Ont-ils peur de faire des erreurs ? Comment leur donner l’envie de parler, même à un niveau élémentaire (A1/A2) ? En leur proposant des activités motivantes et adaptées à ce qu’ils veulent et savent vraiment dire.
Quelles sont les caractéristiques d’une activité d’expression orale qui fonctionne ? Dans cet atelier, nous vous proposerons une série d’exemples adaptés aux différents profils d’apprentissage et nous verrons comment mener les apprenants à s’exprimer de façon naturelle.

Referent/in : Dr. Susanne Schauf (Redakteurin)

Giochiamo? Con piacere! Kaarst, am 12.09.2014

Zeitraum am 12.09.2014 von 16:00 -17:30
VHS Kaarst

Am Schulzentrum 18
41564 Kaarst
Kennziffer 1280

Le attività ludiche sono una forma di comunicazione autentica e distolgono i partecipanti ai nostri corsi dallo stress dell’apprendimento cosciente. Non si gioca solo per passare il tempo e si può giocare senza limitazione di età. Anche I più timidi possono superare la paura dell’esprimersi nella “nuova” lingua giocando. “Capire” la grammatica e ritenere strutture e vocaboli diventa più facile e divertente giocando in gruppo. Esamineremo insieme attività ludiche servendoci di esempi tratti da Con piacere A1, A2 e B1.

Referent/in : Giulia Sesti-Emmeluth (Autorin)


Ansprechpartner/in m.bauhaus@klett-sprachen.de
 

Fortbildung in Hamm am 12.09.2014

 

Achtung: Diese Veranstaltung wurde vom 5. September auf den 12. September verschoben!
Trabajar con "Con gusto" en las clases de español

Kennziffer 1302
Termin 12.09.2014 um 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtHamm
TagungsortVHS Hamm

Platz der Deutschen Einheit
59065 Hamm
Referent/ in Bibiana Wiener (Mitautorin von Caminos und Con gusto und Lehrerfortbildnerin)
Inhalt La Universidad Popular de Hamm en cooperación con la editorial Klett invita a sus docentes a un encuentro para intercambiar experiencias y para conocer en detalle el enfoque didáctico del manual para utilizarlo eficazmente en las clases de español.
En este taller analizaremos con ejemplos concretos
- las innovaciones y los nuevos contenidos
- la ejercitación de la comunicación oral
- las estrategias de aprendizaje y la diversidad de los aprendientes en clase
- el material complementario
¡Esperamos contar contigo!
Ansprechpartner/in m.bauhaus@klett-sprachen.de
 

Fortbildung am 13.09.2014

 

Spanischtag für Berlin und Brandenburg 2014

Kennziffer 524
Termin 13.09.2014 um 10:00 Uhr bis 13:30 Uhr
Inhalt
ab 9.30 Uhr: Begrüßungskaffee
10.00-11.30 Uhr: Mündliche Kompetenzen im Spanischunterricht fördern
10.00-11.30 Uhr: Sprachmittlung im Spanischunterricht
11.30-12.00 Uhr: Mittagsimbiss - Sie sind herzlich eingeladen!
12.00-13.30 Uhr: España en Europa (Schwerpunktthema Abitur)
Sprachmittlung im Spanischunterricht

Zeitraum am 13.09.2014 von 10:00 -11:30
Treffpunkt Klett Berlin

Mittelstr. 62
10117 Berlin
Kennziffer 11012

Seit ihrer Etablierung im Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen hat die Aktivität Sprachmittlung auch im Spanischunterricht an Bedeutung gewonnen, so dass sie in den Lehrplänen der Länder einen festen Platz einnimmt. In vielen Bundesländern ist sie zudem Bestandteil des schriftlichen Abiturs und teilweise auch von mündlichen Prüfungen. In Berlin und Brandenburg sollten die Schülerinnen und Schüler u. a. laut Lehrplan für die Oberstufe Spanisch am Ende eines Grundkurses Spanisch fähig sein "unter Verwendung von Hilfsmitteln den Inhalt mündlicher oder schriftlicher Äußerungen zu vertrauten Themen in der jeweils anderen Sprache sowohl schriftlich als auch mündlich adressatengerecht" wiederzugeben In einem Workshop gehen wir der Frage nach, welche Kriterien Sprachmittlungsaufgaben erfüllen sollten, um einerseits dieser Forderung nachzukommen und die Schülerinnen und Schüler bestmöglich auf authentische Sprachmittlungssituationen vorzubereiten und andererseits eine angemessene Evaluation in zentralen Prüfungen zu ermöglichen. Dazu werden mündliche und schriftliche Aufgabenformate zur Anbahnung der komplexen Sprachmittlungskompetenz in den Sekundarstufen I und II zur Diskussion gestellt.

Referent/in : Lena Krogmeier

Mündliche Kompetenzen im Spanischunterricht fördern

Zeitraum am 13.09.2014 von 10:00 -11:30
Treffpunkt Klett Berlin

Mittelstr. 62
10117 Berlin
Kennziffer 9144

Die Förderung der interkulturell-kommunikativen Kompetenzen im Fremdsprachenunterricht der Sekundarstufe I ist von hoher Wichtigkeit. In der Veranstaltung werden anhand unseres neuen Lehrwerks ¡Vamos! ¡Adelante! Übungsformen vorgestellt, die das zusammenhängende Sprechen und die fremdsprachliche Interaktionsfähigkeit fördern. ¡Vamos! ¡Adelante! bietet realistische Lernsituationen, anhand derer neuer Wortschatz und Grammatik eingeführt, angewendet und umgewälzt werden. Mit seinem großen kompetenz- und handlungsorientiertem Angebot spricht es junge Sprachenlerner individuell an und vermittelt ihnen spielerisch die spanische Sprache.

Referent/in : Lourdes Campagna (Autorin, Freies Christliches Gymnasium Düsseldorf)

La España de hoy en Europa

Zeitraum am 13.09.2014 von 12:00 -13:30
Treffpunkt Klett Berlin

Mittelstr. 62
10117 Berlin
Kennziffer 9151

In der neu konzipierten Veranstaltung werden Bearbeitungs-/Aufgabenvorschläge zu verschiedenen Themen der gesellschaftspolitischen Aktualität und Zukunft Spaniens für die Sekundarstufe II vorgestellt (Abiturthema España en Europa). Nach einer kurzen lerntheoretischen Einführung und thematischen Kontextualisierung werden wir das Konzept, die Materialien, die Aufgabenstellung(en) und ggfs. Scaffolding-Angebote zu ausgewählten Schwerpunkten sichten und Vorschläge machen, wie sich diese adressatengerecht im Unterricht einsetzen lassen.

Referent/in : Bàrbara Roviró (Universität Bremen , )


Ansprechpartner/in g.post@klett.de
 

Fortbildung in Dortmund am 15.09.2014

 

Mit Zebra erfolgreich starten

Grundlagen und Anregungen für die ersten Wochen in Klasse 1
Kennziffer 10986
Termin 15.09.2014 um 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtDortmund
TagungsortTreffpunkt Klett

Westenhellweg 128
44137 Dortmund
Referent/ in Bärbel Hilgenkamp (Rektorin)
Inhalt Folgende Aspekte stehen im Vordergrund:
- Welche Themen eignen sich für die ersten Schulwochen?
- Wie kann ich sicherstellen, dass alle Kinder von Anfang an Fortschritte in
ihrer Lernentwicklung machen – egal mit welchen Lernvoraussetzungen sie
starten?
- Wie kann ich die Selbstständigkeit beim Lernen fördern?
- Wie behalte ich den Überblick bei Diagnose und Förderung?
- Welche Strategien des FRESCH-Ansatzes sind bereits in Klasse 1 besonders
wichtig? Und wie lernen die Kinder lesen?
- Und wie kann Zebra Franz zum erfolgreichen Lernen beitragen?

Viele kleine Erfolgsrezepte aus jahrelanger Praxis warten auf Sie zum Mitnehmen!



Ansprechpartner/in s.vorwerg@klett.de
 

Fortbildung in Leipzig am 15.09.2014

 

Medien und die Macht der Bilder

Kennziffer 10929
Termin 15.09.2014 um 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr
OrtLeipzig
TagungsortTreffpunkt Klett Leipzig
Cafeteria
Braunstr. 12
04347 Leipzig
Referent/ in Dr. Anita Rösch (Herausgeberin, Autorin, Dozentin Fachdidaktik Ethik/Philosophie Justus-Liebig-Universität Gießen)
Inhalt Kinder und Jugendliche sind digital natives, sie sind mit digitalen Technologien wie Computern, Internet, Mobiltelefonen und MP3-Playern vertraut, weil sie mit ihnen aufwachsen. Doch ein selbstverständlicher Umgang schützt nicht vor Problemen. Ein zu offener Umgang Jugendlicher mit privaten Daten in sozialen Netzwerken, Cybermobbing oder Sexting machen das deutlich.
Diese Fortbildung möchte die verschiedenen Facetten des Themas und die damit zusammenhängenden ethischen Fragestellungen aufzeigen. Anhand von Leben leben 2 sowie einer Vorschau auf Leben leben 3 werden Vorschläge zur unterrichtlichen Umsetzung unterbreitet.
Ansprechpartner/in k.wemhoener@klett.de
 

Fortbildung in Köln am 16.09.2014

 

Der Einstieg mit dem neuen Zebra in Klasse 1 und 2

Grundlagen und Anregungen für die ersten Wochen
Kennziffer 10939
Termin 16.09.2014 um 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtKöln
TagungsortTreffpunkt Klett

Schildergasse 72 - 74
50667 Köln
Referent/ in Anna Fröhlich (Konrektorin)
Inhalt In diesem Praxisworkshop für Einsteiger geben wir Ihnen Anregungen, wie Sie
die ersten Wochen mit Zebra in Klasse 1 und 2 gestalten können. Folgende Themen stehen
dabei im Vordergrund:
- Inhaltliche Struktur des Deutschunterrichts und Umgang mit der FRESCH-Methode
- Wie funktioniert Differenzierung und Öffnung des Unterrichts?
- Vorbereitung der Lernumgebung / Materialien
- Wann setze ich welche Materialien ein?
Ansprechpartner/in s.vorwerg@klett.de
 

Fortbildung in Dresden am 16.09.2014

 

Kompetenzorientierte Lernaufgaben

ein Instrument zur Differenzierung im Französischunterricht der Sekundarstufen I und II
Kennziffer 9164
Termin 16.09.2014 um 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtDresden
TagungsortSt. Benno-Gymnasium
Raum 1-01
Pillnitzer Str. 39
01069 Dresden
Referent/ in Thomas Fabreg (Possendorf)
Inhalt Im Mittelpunkt der Fortbildung steht die Präsentation von komplexen, kommunikativen und inhaltsorientierten Aufgaben, die im Unterricht durch die Schüler bewältigt werden können. Dabei soll die konsequente Hinführung auf Lernaufgaben vom Üben (Atelier) zum Anwenden (Pratique) in lebensweltlich relevanten Aufgabenstellungen sowie diverse Differenzierungsmöglichkeiten für Übungen und Aufgaben verdeutlicht werden. Außerdem erhalten die Teilnehmer einen theoretischen Überblick zur Funktion, zum Aufbau sowie zur Reflexion kompetenzorientierter Lernaufgaben.
Ansprechpartner/in k.wemhoener@klett.de
 

Fortbildung in Iserlohn am 17.09.2014

 

Der Einstieg mit Matherad in Klasse 1 und 2

Grundlagen und Anregungen für die ersten Wochen
Kennziffer 9880
Termin 17.09.2014 um 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtIserlohn
TagungsortBartholomäusschule

Unterfeldstr. 12
58642 Iserlohn
Referent/ in Alma Tamborini (Konrektorin und Autorin)
Inhalt In diesem Praxisworkshop für Einsteiger geben wir Ihnen Anregungen, wie Sie die ersten Wochen mit Matherad in Klasse 1 und 2 gestalten können. Folgende Themen stehen dabei im Vordergrund:
- die Einrichtung der Lernumgebung
- die Unterrichtsorganisation im Alltag
- die Förderung der inhalts- und prozessbezogenen Kompetenzen.

Natürlich bietet der Workshop auch Raum für all Ihre Fragen rund um den Einsatz des Matherads in Ihrem Unterricht.
Ansprechpartner/in s.vorwerg@klett.de
 

Fortbildung in Zwickau am 17.09.2014

 

Kompetenzorientierte Lernaufgaben

ein Instrument zur Differenzierung im Französischunterricht der Sekundarstufen I und II
Kennziffer 10840
Termin 17.09.2014 um 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtZwickau
TagungsortKäthe-Kollwitz-Gymnasium

Lassallestrasse 1
08058 Zwickau
Referent/ in Thomas Fabreg (Possendorf)
Inhalt Im Mittelpunkt der Fortbildung steht die Präsentation von komplexen, kommunikativen und inhaltsorientierten Aufgaben, die im Unterricht durch die Schüler bewältigt werden können. Dabei soll die konsequente Hinführung auf Lernaufgaben vom Üben (Atelier) zum Anwenden (Pratique) in lebensweltlich relevanten Aufgabenstellungen sowie diverse Differenzierungsmöglichkeiten für Übungen und Aufgaben verdeutlicht werden. Außerdem erhalten die Teilnehmer einen theoretischen Überblick zur Funktion, zum Aufbau sowie zur Reflexion kompetenzorientierter Lernaufgaben.
Ansprechpartner/in k.wemhoener@klett.de
 

Fortbildung in Achim am 18.09.2014

 

Abiturschwerpunkt: Erster Weltkrieg

Kennziffer 10862
Termin 18.09.2014 um 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtAchim
TagungsortGymnasium am Markt

Am Marktplatz 18
28832 Achim
Referent/ in Dr. Matthias Richter (Fachleiter für Deutsch am Studienseminar Celle für das Lehramt an Gymnasien)
Inhalt Auch die Abiturschwerpunkte für das niedersächsische Deutschabitur 2016 nehmen Bezug auf den Ausbruch des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren: Wie spiegelt sich die 'Urkatastrophe des 19. Jahrhunderts' (George F. Kennan) in literarischen Texten - in Remarques 'Im Westen nichts Neues' und in zum Vergleich herangezogenen Texten von Edlef Köppen und Ernst Jünger. Dr. Matthias Richter erörtert didaktische und methodische Möglichkeiten einer ergiebigen
unterrichtlichen Behandlung heute im Spannungsfeld von Fremdheitserfahrung und
Erinnerungsarbeit, Ideologiekritik und Friedenspädagogik.
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Berlin am 18.09.2014

 

Lernförderliche Unterrichtsgestaltung im Mathematikunterricht der Schulanfangsphase

Kennziffer 10992
Termin 18.09.2014 um 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtBerlin
TagungsortTreffpunkt Klett Berlin

Mittelstr. 62
10117 Berlin
Referent/ in Gundula Meiering (Institut für Schulqualität, Berlin/Brandenburg)
Inhalt Guter Unterricht bedarf aus fachdidaktischer Sicht herausfordernde Aufgaben, die die Heterogenität der Lerngruppe berücksichtigt und Lernenden Spielräume für aktiv-entdeckendes und soziales Lernen bieten. Am Beispiel von organisierten flexiblen Lernwegen mit den Zahlenbuch Materialien und der Blitzrechenkartei zur Entwicklung von Basiskompetenzen und handlungsorientierten Lernumgebungen werden Impulse für gelingendes Lernen gegeben.
Ansprechpartner/in g.post@klett.de
 

Fortbildung in Essen am 19.09.2014

 

Jeux de grammaire et de vocabulaire dans l’enseignement du français

Kennziffer 1287
Termin 19.09.2014 um 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr
OrtEssen
TagungsortFranzösische Bibliothek
Essen
Brigittastraße 34
45130 Essen
Referent/ in Martina Angele (Konstanz, Autorin bei Klett )
Inhalt Der vorliegende Workshop zeigt Ihnen anhand von interaktiven Spielen, wie Unterrichtsinhalte zu Grammatik und Wortschatz auf spielerische und motivierende Art und Weise umgesetzt werden können.
Sei es als Stundenfüller, Einstieg, Übungen usw., mit diesen Spielen steht ein pädagogisches Ziel im Vordergrund: Blockaden und Hemmungen beim Sprechen und Schreiben zu überwinden. Die Lust am Sprechen, Üben, Wiederholen in Form von Wettspielen, Gesellschaftsspielen, Liedern und Gedichten wird sowohl bei Sprachanfängern als auch im fortgeschrittenen Niveau geweckt.
Amusez-vous bien et bonne chance!

Ansprechpartner/in e.daehne@klett-sprachen.de
 

Fortbildung in Berlin am 20.09.2014

 

Business to Business (B2B)

Presentation of the new edition
Kennziffer 10425
Termin 20.09.2014 um 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr
OrtBerlin
TagungsortTreffpunkt Klett

Mittelstr. 62/Ecke Friedrichstr.
10117 Berlin
Referent/ in Ulli Boltz (Autor),Dr. Richard Gary Hooton (Autor)
Inhalt This new edition has been extensively updated and contains a wealth of new materials plus a number of new features.The presentation will focus on the didactic concept and structure of the units,highlighting such topics as stylistic differences and the impact of differing cultural norms on communication. We will also take a selective look at the requirements for the IHK examinations Geprüfte/r Fremdsprachenkorrespondent/in and Zusatzqualifikation Englisch für Kaufmännische Auszubildende.
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Köln am 20.09.2014

 

L`italiano Con piacere

Kennziffer 1296
Termin 20.09.2014 um 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr
OrtKöln
TagungsortTreffpunkt Klett Köln

Schildergasse 72-74
50667 Köln
Referent/ in Antonella Ferraris Engel (Koautorin und Kursleiterin am Italienischen Kulturinstitut und an der VHS Stuttgart)
Inhalt Con l`aiuto di un manuale ben strutturato e ricco di idee facciamo interagire i corsisti rendendoli ben presto autonomi e consapevoli dei loro progressi nella lingua. In questo workshop esamineremo insieme alcune diverse tipologie di attività proposte nel volume A1. Un particolare riguardo sarà rivolto alle prime lezioni di Con piacere affinché, nell`analisi dell’approccio e delle tecniche didattiche, sia assicurata la realizzazione pratica degli obiettivi.
Con piacere, un rinnovato piacere insegnare l`italiano!
Ansprechpartner/in m.bauhaus@klett-sprachen.de
 

Fortbildung am 20.09.2014

 

Symposium mathe 2000+ an der TU Dortmund 20.09.2014

Sachrechnen, Daten, Häufigkeit, Wahrscheinlichkeit – sachlich und fachlich fundiert
Kennziffer 490
Termin 20.09.2014 um 10:15 Uhr bis 14:45 Uhr
Inhalt
10:00 Uhr: Begrüßung durch Herrn Professor em. Dr. Dr. Erich Ch. Wittmann
10:15 Uhr: Auftaktvortrag: Offene Sachaufgaben - jenseits von Fermi-Aufgaben
11.15 Uhr: Kaffeepause
11:45 Uhr: Workshop-Phase I
12:45 Uhr: Einladung zum Mittagsimbiss
13:45 Uhr: Workshop-Phase II (Wiederholung von I)

Bitte wählen Sie unter dem Anmelde-Button am Ende dieser Seite Ihre Wunsch-Workshops aus. Jeder Workshop dauert eine Stunde. Die Themen vom Vormittag werden am Nachmittag identisch wiederholt.
Wir bitten um verbindliche Anmeldungen bis zum 1.9.2014. Die Teilnahme ist kostenfrei. Bei Gruppenanmeldungen mit über 3 Personen sind Einzelanmeldungen pro Person zwingend erforderlich.
Auftaktvortrag: Offene Sachaufgaben - jenseits von Fermi-Aufgaben

Diese Fortbildung ist bereits ausgebucht!

Zeitraum am 20.09.2014 von 10:15 -11:15
TU Dortmund (Campus Nord)
Seminarraumgebäude 1
Friedrich-Wöhler-Weg 6 (Parkplätze an der Otto-Hahn-Straße)
44227 Dortmund
Diese Veranstaltung ist bereits ausgebucht!

Kennziffer 10869

Sachaufgaben, bei denen die Kinder Daten beschaffen, Fragen stellen und mathematische Modelle entwickeln müssen, werden in der Mathematikdidaktik seit mindestens 100 Jahren gefordert. Bei der Formulierung solcher Aufgaben wurde dabei immer der Bezug zur mathematischen Struktur der Inhalte gewahrt. Bei der heutigen Modellierungswelle droht nicht nur dieser Bezug verloren zu gehen, sondern auch der Realitätsbezug. Im Vortrag soll an die Winterschen Vorstellungen von Sachrechnen angeknüpft werden, insbesondere an seine Forderung nach Vermehrung von Sachwissen.

Referent/in : Stephan Kern (Grundschulrektor, Sonderpädagoge), Prof. Dr. Erich Ch. Wittmann

Wie wahrscheinlich ist der Zufall!?

Diese Fortbildung ist bereits ausgebucht!

Zeitraum am 20.09.2014 von 11:45 -12:45
TU Dortmund (Campus Nord)
Seminarraumgebäude 1
Friedrich-Wöhler-Weg 6 (Parkplätze an der Otto-Hahn-Straße)
44227 Dortmund
Diese Veranstaltung ist bereits ausgebucht!

Kennziffer 10870

Kinder erwerben bereits vor Schuleintritt Erfahrungen zu Zufall und Wahrscheinlichkeit. Die Herausforderung für den Mathematikunterricht der Grundschule besteht darin, diese Erfahrungen aufzugreifen und Schülerinnen und Schülern Gelegenheiten zu bieten, dass sie verstehen, was Zufall ist, dass er kalkulierbar ist und dass zufällige Ereignisse mit mathematischen Mitteln modelliert werden können.
Im Workshop wird eine mögliche Vorgehensweise exemplarisch an einem Aufgabenformat erläutert und durch Schülerdokumente aus verschiedenen Jahrgangsstufen illustriert. Es werden die für den Grundschulunterricht relevanten Zugänge, Lösungswege und Darstellungsweisen bei der Auseinandersetzung mit zufälligen Ereignissen dargestellt. Merkmale stochastischer Denk- und Arbeitsweisen in der Grundschule werden herausgearbeitet und diskutiert, wie diese bei den Kindern geschult werden können.

Referent/in : Elke Binner (Deutsches Zentrum für Lehrerbildung Mathematik Berlin, )

Maßstäbe – mit Mathematik die Welt ein bisschen besser verstehen

Diese Fortbildung ist bereits ausgebucht!

Zeitraum am 20.09.2014 von 11:45 -12:45
TU Dortmund (Campus Nord)
Seminarraumgebäude 1
Friedrich-Wöhler-Weg 6 (Parkplätze an der Otto-Hahn-Straße)
44227 Dortmund
Diese Veranstaltung ist bereits ausgebucht!

Kennziffer 10872

Manche Sachverhalte werden erst dann deutlicher, wenn sie in maßstabsgetreuen Modellen dargestellt sind. Anhand ausgesuchter Beispiele aus der Biologie, Astronomie, Geologie und Architektur können Kinder (und Erwachsene) auf mathematischen Wegen Proportionen erfassen und Zusammenhänge besser begreifen.
Im Workshop soll anhand einer skizzierten Unterrichtsreihe zum Thema "Maßstäbe" für die Klassenstufen 3/4 beispielhaft aufgezeigt werden, wie Sachthemen sich mit Mathematik verbinden und wie stufenweise Strategien für Maßstabsberechnungen aufgebaut werden können. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden auszugsweise eine der Unterrichtsstunden selbst durchlaufen.

Referent/in : Britta Hussong (Mathematikzentrum für Schulen Bonn, )

Bau eines Wegweisers mit Entfernungen und Himmelsrichtungen

Zeitraum am 20.09.2014 von 11:45 -12:45
TU Dortmund (Campus Nord)
Seminarraumgebäude 1
Friedrich-Wöhler-Weg 6 (Parkplätze an der Otto-Hahn-Straße)
44227 Dortmund
Kennziffer 10874

In welcher Himmelsrichtung von Dortmund aus gesehen liegen markante deutsche Städte? Wie weit sind sie von Dortmund entfernt? Diese im Zahlenbuch getrennt behandelten Themen wurden im Rahmen eines Projekts zusammengeführt, das der Eigentätigkeit der Kinder breiten Raum gab. Im Workshop wird in die Thematik problemorientiert eingeführt und es wird über eine Unterrichtsreihe (3./4. Schuljahr) und die gemachten Erfahrungen mit den Kindern (3./4. Schuljahr) anhand von Unterrichts- und Fotodokumenten berichtet. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten im Workshop alle Informationen, die sie benötigen, um ein ähnliches Projekt zur echten Erschließung der Umwelt mit ihrer Klasse durchzuführen.

Referent/in : Christina Nieswandt (Olpketalschule Dortmund, ), Till Hübscher (Schulleiter, Olpketal-Grundschule, Dortmund)

Und immer ist die Zeit für das Zahlenbuch zu knapp …

Zeitraum am 20.09.2014 von 11:45 -12:45
TU Dortmund (Campus Nord)
Seminarraumgebäude 1
Friedrich-Wöhler-Weg 6 (Parkplätze an der Otto-Hahn-Straße)
44227 Dortmund
Kennziffer 10871

Wer von uns Lehrerinnen und Lehrern wünscht sich nicht mehr Mathematikstunden für die Arbeit mit dem Zahlenbuch? Bekommt man aber leider nicht! Was also tun? Themen weglassen? Bitte nicht!!! Es gibt eine bessere Alternative: Im Workshop möchte ich zeigen, wie man Themen des Zahlenbuchs „auslagern“, d. h. mit dem Unterricht anderer Fächer, insbesondere dem Sachunterricht, verbinden und damit Zeit gewinnen kann.

Referent/in : Sabine Eller

Alltagsmathematik – Mathematik im Alltag und vor der Tür … mit dem iPad

Zeitraum am 20.09.2014 von 11:45 -12:45
TU Dortmund (Campus Nord)
Seminarraumgebäude 1
Friedrich-Wöhler-Weg 6 (Parkplätze an der Otto-Hahn-Straße)
44227 Dortmund
Kennziffer 10875

Im Rahmen eines Praxisprojekts mit Studierenden entstanden offene Lernaufgaben für die Primarstufe in der Stadt Bern. Diese differenzierenden Lernumgebungen wurden für die Kinder auf dem iPad so aufbereitet, dass damit mediengestützt der Zugang zur Alltagsmathematik – bestenfalls – einfacher gelingt. Es werden Beispiel-Aufgaben aus dem entstandenen eBook gezeigt, über eine Durchführung einer 5. und 6.-Klasse berichtet und gleichzeitig über sinnvolle Einsatzmöglichkeiten zur Thematik diskutiert.

Referent/in : Philippe Sasdi (Pädagogische Hochschule Bern, )

Sachrechnen im Kopf – Einsatz des Basiskurs Größen in den Klassen 1 bis 4

Zeitraum am 20.09.2014 von 11:45 -12:45
TU Dortmund (Campus Nord)
Seminarraumgebäude 1
Friedrich-Wöhler-Weg 6 (Parkplätze an der Otto-Hahn-Straße)
44227 Dortmund
Kennziffer 10873

Der Bereich "Größen und Messen" ist einer der vier großen Inhaltsbereiche des Lehrplans, und muss daher im Unterricht besondere Beachtung finden. Wichtig ist dabei, dass die Kinder sichere Grundkenntnisse erwerben. Diesem Ziel dient die Kartei "Sachrechnen im Kopf. Basiskurs Größen". Im Workshop werden die Einführung und der vielfältige Einsatz der Kartei in verschiedenen Klassenstufen diskutiert. Es wird dabei aufgezeigt, welche Zusammenhänge mit dem Blitzrechenkurs und dem halbschriftlichen Rechnen bestehen und wie alle drei Bereiche in kooperativen Lern- und Kommunikationsformen gemeinsam gefördert werden können.

Referent/in : Melanie Maske-Loock (Lehrerin und Fachleiterin)

Alltagsmathematik – Mathematik im Alltag und vor der Tür … mit dem iPad

Diese Fortbildung ist bereits ausgebucht!

Zeitraum am 20.09.2014 von 13:45 -14:45
TU Dortmund (Campus Nord)
Seminarraumgebäude 1
Friedrich-Wöhler-Weg 6 (Parkplätze an der Otto-Hahn-Straße)
44227 Dortmund
Diese Veranstaltung ist bereits ausgebucht!

Kennziffer 10886

Im Rahmen eines Praxisprojekts mit Studierenden entstanden offene Lernaufgaben für die Primarstufe in der Stadt Bern. Diese differenzierenden Lernumgebungen wurden für die Kinder auf dem iPad so aufbereitet, dass damit mediengestützt der Zugang zur Alltagsmathematik – bestenfalls – einfacher gelingt. Es werden Beispiel-Aufgaben aus dem entstandenen eBook gezeigt, über eine Durchführung einer 5. und 6.-Klasse berichtet und gleichzeitig über sinnvolle Einsatzmöglichkeiten zur Thematik diskutiert.

Referent/in : Philippe Sasdi (Pädagogische Hochschule Bern, )

Und immer ist die Zeit für das Zahlenbuch zu knapp …

Zeitraum am 20.09.2014 von 13:45 -14:45
TU Dortmund (Campus Nord)
Seminarraumgebäude 1
Friedrich-Wöhler-Weg 6 (Parkplätze an der Otto-Hahn-Straße)
44227 Dortmund
Kennziffer 10882

Wer von uns Lehrerinnen und Lehrern wünscht sich nicht mehr Mathematikstunden für die Arbeit mit dem Zahlenbuch? Bekommt man aber leider nicht! Was also tun? Themen weglassen? Bitte nicht!!! Es gibt eine bessere Alternative: Im Workshop möchte ich zeigen, wie man Themen des Zahlenbuchs „auslagern“, d. h. mit dem Unterricht anderer Fächer, insbesondere dem Sachunterricht, verbinden und damit Zeit gewinnen kann.

Referent/in : Sabine Eller

Sachrechnen im Kopf – Einsatz des Basiskurs Größen in den Klassen 1 bis 4

Zeitraum am 20.09.2014 von 13:45 -14:45
TU Dortmund (Campus Nord)
Seminarraumgebäude 1
Friedrich-Wöhler-Weg 6 (Parkplätze an der Otto-Hahn-Straße)
44227 Dortmund
Kennziffer 10884

Der Bereich "Größen und Messen" ist einer der vier großen Inhaltsbereiche des Lehrplans, und muss daher im Unterricht besondere Beachtung finden. Wichtig ist dabei, dass die Kinder sichere Grundkenntnisse erwerben. Diesem Ziel dient die Kartei "Sachrechnen im Kopf. Basiskurs Größen". Im Workshop werden die Einführung und der vielfältige Einsatz der Kartei in verschiedenen Klassenstufen diskutiert. Es wird dabei aufgezeigt, welche Zusammenhänge mit dem Blitzrechenkurs und dem halbschriftlichen Rechnen bestehen und wie alle drei Bereiche in kooperativen Lern- und Kommunikationsformen gemeinsam gefördert werden können.

Referent/in : Melanie Maske-Loock (Lehrerin und Fachleiterin)

Bau eines Wegweisers mit Entfernungen und Himmelsrichtungen

Zeitraum am 20.09.2014 von 13:45 -14:45
TU Dortmund (Campus Nord)
Seminarraumgebäude 1
Friedrich-Wöhler-Weg 6 (Parkplätze an der Otto-Hahn-Straße)
44227 Dortmund
Kennziffer 10885

In welcher Himmelsrichtung von Dortmund aus gesehen liegen markante deutsche Städte? Wie weit sind sie von Dortmund entfernt? Diese im Zahlenbuch getrennt behandelten Themen wurden im Rahmen eines Projekts zusammengeführt, das der Eigentätigkeit der Kinder breiten Raum gab. Im Workshop wird in die Thematik problemorientiert eingeführt und es wird über eine Unterrichtsreihe (3./4. Schuljahr) und die gemachten Erfahrungen mit den Kindern (3./4. Schuljahr) anhand von Unterrichts- und Fotodokumenten berichtet. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten im Workshop alle Informationen, die sie benötigen, um ein ähnliches Projekt zur echten Erschließung der Umwelt mit ihrer Klasse durchzuführen.

Referent/in : Christina Nieswandt (Olpketalschule Dortmund, ), Till Hübscher (Schulleiter, Olpketal-Grundschule, Dortmund)

Maßstäbe – mit Mathematik die Welt ein bisschen besser verstehen

Diese Fortbildung ist bereits ausgebucht!

Zeitraum am 20.09.2014 von 13:45 -14:45
TU Dortmund (Campus Nord)
Seminarraumgebäude 1
Friedrich-Wöhler-Weg 6 (Parkplätze an der Otto-Hahn-Straße)
44227 Dortmund
Diese Veranstaltung ist bereits ausgebucht!

Kennziffer 10883

Manche Sachverhalte werden erst dann deutlicher, wenn sie in maßstabsgetreuen Modellen dargestellt sind. Anhand ausgesuchter Beispiele aus der Biologie, Astronomie, Geologie und Architektur können Kinder (und Erwachsene) auf mathematischen Wegen Proportionen erfassen und Zusammenhänge besser begreifen.
Im Workshop soll anhand einer skizzierten Unterrichtsreihe zum Thema "Maßstäbe" für die Klassenstufen 3/4 beispielhaft aufgezeigt werden, wie Sachthemen sich mit Mathematik verbinden und wie stufenweise Strategien für Maßstabsberechnungen aufgebaut werden können. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden auszugsweise eine der Unterrichtsstunden selbst durchlaufen.


Referent/in : Britta Hussong (Mathematikzentrum für Schulen Bonn, )

Wie wahrscheinlich ist der Zufall!?

Diese Fortbildung ist bereits ausgebucht!

Zeitraum am 20.09.2014 von 13:45 -14:45
TU Dortmund (Campus Nord)
Seminarraumgebäude 1
Friedrich-Wöhler-Weg 6 (Parkplätze an der Otto-Hahn-Straße)
44227 Dortmund
Diese Veranstaltung ist bereits ausgebucht!

Kennziffer 10881

Kinder erwerben bereits vor Schuleintritt Erfahrungen zu Zufall und Wahrscheinlichkeit. Die Herausforderung für den Mathematikunterricht der Grundschule besteht darin, diese Erfahrungen aufzugreifen und Schülerinnen und Schülern Gelegenheiten zu bieten, dass sie verstehen, was Zufall ist, dass er kalkulierbar ist und dass zufällige Ereignisse mit mathematischen Mitteln modelliert werden können.
Im Workshop wird eine mögliche Vorgehensweise exemplarisch an einem Aufgabenformat erläutert und durch Schülerdokumente aus verschiedenen Jahrgangsstufen illustriert. Es werden die für den Grundschulunterricht relevanten Zugänge, Lösungswege und Darstellungsweisen bei der Auseinandersetzung mit zufälligen Ereignissen dargestellt. Merkmale stochastischer Denk- und Arbeitsweisen in der Grundschule werden herausgearbeitet und diskutiert, wie diese bei den Kindern geschult werden können.

Referent/in : Elke Binner (Deutsches Zentrum für Lehrerbildung Mathematik Berlin, )


Ansprechpartner/in s.vorwerg@klett.de
 

Fortbildung in Hamburg am 20.09.2014

 

Diese Fortbildung ist bereits ausgebucht!

2. Forum Geographie

Schreckgespenst Gentrification?
Kennziffer 10075
Termin 20.09.2014 um 10:30 Uhr bis 15:30 Uhr
OrtHamburg
TagungsortTreffpunkt Klett

Schauenburger Str. 44
20095 Hamburg
Referent/ in PD Dr. Martin Pries (Leuphana-Universität Lüneburg )
Inhalt 63 Hamburger Initiativen haben sich zu einem Netzwerk zusammengeschlossen, um gegen Gentrifizierung und eine neoliberale Stadtpolitik zu protestieren.
Wie passt das alles zusammen: Spontane Demonstrationen gegen den Abriss der 'Esso-Häuser'- 'Komm in die Gänge' und der Erhalt eines Gründerzeitquartiers - Latte Macchiato im Café auf der Schanze mit Blick auf die Straßenkämpfe vor der Roten Flora - Der Abriss der Frapant-Gebäude in Altona und das erste innerstädtische IKEA in Deutschland.

In einem Vortrag werden Hintergründe der Gentrification erläutert und anschließend auf einer Exkursion in Hamburg Ottensen Beispiele erkundet.



Ablauf:
10:30 bis 12:00 Uhr: Impulsreferat

12:00 bis 13:00 Uhr: Arabisches Büfett

13:00 bis ca. 15:30 Uhr: Exkursion in Hamburg-Ottensen ('Mottenburg')

Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de

Fortbildung am 20.09.2014

 

Sprachentag Mecklenburg-Vorpommern 2014

Kennziffer 401
Termin 20.09.2014 um 10:45 Uhr bis 12:15 Uhr
Inhalt
How to motivate the Unmotivated?

Zeitraum am 20.09.2014 von 10:45 -12:15
Universität Rostock
Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Ulmenstr. 69
18055 Rostock
Kennziffer 9112

Welche Möglichkeiten habe ich als Lehrer/in im Englischunterricht, damit meine Schüler/innen gerne zum Unterricht kommen? Wie kann ich eher unwillige Schüler/innen zum Mitmachen motivieren? Diese Fragestellungen rücken im Englischunterricht immer mehr in den Vordergrund. In der Veranstaltung sollen deshalb einfache und effektive Möglichkeiten aufgezeigt werden, wie es gelingen kann, die Schülermotivation deutlich zu steigern. An Unterrichtsbeispielen wird zudem gezeigt, wie das neue Orange Line dabei einen wesentlichen Beitrag leisten kann.

Referent/in : Michael Herrmann (Berlin)

Musik im Französischunterricht: motivierend und lernförderlich

Zeitraum am 20.09.2014 von 10:45 -12:15
Universität Rostock
Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Ulmenstr. 69
18055 Rostock
Kennziffer 9159

"Tout le monde sait comment on fait des bébés, mais personne sait comment on fait des papas." (Stromae: Papaoutai). Eine aussagekräftige Liedzeile, die bereits Schülerinnen und Schüler im zweiten Lernjahr verstehen. Nicht zuletzt deshalb erfreut sich der aus Belgien stammende Musiker Stromae, wie auch manch anderer frankophone Künstler, gerade großer Beliebtheit. Aktuelle Musik wird im Französischunterricht jedoch nicht sehr häufig als Lernmedium eingesetzt. Zu Unrecht! Denn über Musik und Musikvideos kann der Unterricht lebendig, schülernah und motivierend angereichert werden. Der Referent stellt verschiedene (z.T. lehrwerksgestützte wie auch lehrwerksunabhängige) Herangehensweisen an eine produktive Bearbeitung aktueller Musik im Unterricht vor. Er geht dabei anhand ausgewählter Lieder u.a. auf Aspekte der Wortschatzarbeit und der Grammatikeinführung /-wiederholung ein.

Referent/in : Steffen Obeling (Klett-Autor, Schiller-Gymnasium, Köln)


Ansprechpartner/in k.wemhoener@klett.de
 

Fortbildung in Berlin am 20.09.2014

 

Alle voranbringen

Wie Sie mit deutsch.kompetent für berufliche Schulen das Ziel umsetzen alle Schülerinnen und Schüler zu fördern
Kennziffer 9853
Termin 20.09.2014 um 11:45 Uhr bis 13:15 Uhr
OrtBerlin
TagungsortTreffpunkt Klett

Mittelstr. 62/Ecke Friedrichstr.
10117 Berlin
Referent/ in Manfred Maier (Autor und Herausgeber)
Inhalt Individuelle Förderung wird von Lehrkräften oft als schwierig empfunden, ist aber gerade in beruflichen Schulen mit den heterogenen Klassen unverzichtbar. Will man sich nicht zerreiben, braucht man Unterstützung. Diese bietet Ihnen deutsch.kompetent in professioneller Weise.

Wie Sie mühelos mit dem Schülerbuch arbeiten, in bestimmten Fällen das Arbeitsheft und die riesige Auswahl an Online-Materialien einsetzen, auf die Schülerinnen und Schüler motivierend einwirken und ihnen beim Lernen stets den Blick für das Leben offen halten, zeigt Ihnen der Referent.
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Berlin am 20.09.2014

 

Rechtsfälle mit der Schritte-Methode

Zum integrativen Einsatz des Materialverbundes Wirtschaftskunde
Kennziffer 9861
Termin 20.09.2014 um 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr
OrtBerlin
TagungsortTreffpunkt Klett

Mittelstr. 62/Ecke Friedrichstr.
10117 Berlin
Referent/ in Thomas Schwörer (Berufsschullehrer Mannheim)
Inhalt Die aufeinander abgestimmten Bestandteile der Lernmaterialien zur Wirtschaftskunde eröffnen vielfältige Möglichkeiten zur effizienten Gestaltung eines schülerorientierten Unterrichts. Vorgestellt werden unter anderem der Digitale Unterrichtsassistent (DUA), der alle Komponenten beinhaltet (Schülerbuch, Arbeitsheft, Prüfungs-CD-ROM, Lehrerband) sowie die neuen Kopiervorlagen. Am Beispiel des Umgangs mit Rechtsfällen im Wirtschaftslehreunterricht werden darüber hinaus Materialien präsentiert und gemeinsam erprobt, die die Methodenkompetenz einer systematischen Fallbearbeitung fördern.
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Berlin am 22.09.2014

 

Auf dem Weg vom Zählen zum denkenden Rechnen

Kennziffer 10993
Termin 22.09.2014 um 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtBerlin
TagungsortTreffpunkt Klett Berlin

Mittelstr. 62
10117 Berlin
Referent/ in Karin Tretter (Berlin)
Inhalt In jeder Klasse gibt es Kinder, die zählend rechnen und dadurch wichtige arithmetische Zusammenhänge nicht verstehen. In dem Workshop wird die Förderung von "Kindern mit Rechenstörungen" anhand der Kartei "Auf dem Weg zum denkenden Rechnen" theorie- und praxisorientiert vorgestellt.
Die Kartei liegt (ab Oktober 2014) allen Berliner Grundschulen vor. Sie enthält sowohl Test- als auch Arbeitskarten, die das Erlernen von Rechenstrategien in den Mittelpunkt stellen.
Ansprechpartner/in g.post@klett.de
 

Fortbildung in Hannover am 22.09.2014

 

Zentralabitur Niedersachsen 2015 und 2016: Le monde des médias
Mit dem L´OrdinaTueur kompetenzorientierten Literaturunterricht in Kursen des erhöhten Anforderungsniveaus gestalten


Kennziffer 1310
Termin 22.09.2014 um 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr
OrtHannover
TagungsortHannover
FORA Hotel Hannover
Großer Kolonnenweg 19
30163 Hannover
Referent/ in Claudia Steffen (Oldenburg)
Inhalt Ausgehend von der spannenden Frage „Un ordinateur peut-il être un tueur?“ werden mögliche Zugänge zur Arbeit mit L´OrdinaTueur aufgezeigt. Anhand ausgewählter Textauszüge soll aufgezeigt werden, wie die Arbeit mit diesem spannenden Kriminalroman zum Aufbau von Textkompetenz beitragen kann. Dabei wird auch das Format der kombinierten Aufgabe (hier: Leseverstehen mit Schreiben) mit in den Blick genommen.
Ansprechpartner/in e.daehne@klett-sprachen.de
 

Fortbildung in Berlin am 23.09.2014

 

The café mystery and other adventures -

Lesetexte für jeden Geschmack
Kennziffer 9283
Termin 23.09.2014 um 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtBerlin
TagungsortTreffpunkt Klett Berlin

Mittelstr. 62
10117 Berlin
Referent/ in Regina Krug (Berlin)
Inhalt Förderung der Lesekompetenz, Vermittlung von Lesestrategien, Aufbau von Lesemotivation - die Anforderungen am heutigen Englischunterricht sind vielfältig. Wie kann es gelingen, dass sowohl Kinder mit Leseschwierigkeiten als auch Kinder mit umfangreichen Vorerfahrungen Freude am schulischen Lesen haben? Die Veranstaltung widmet sich dieser Fragestellung anhand vieler Beispiele für den Umgang mit Lehrwerkstexten in den Klassen 5 und 6.
Ansprechpartner/in g.post@klett.de
 

Fortbildung in Essen am 23.09.2014

 

Dossiers de la Francophonie

L´Afrique subsaharienne & Le Maghreb
Kennziffer 1288
Termin 23.09.2014 um 15:30 Uhr bis 18:00 Uhr
OrtEssen
TagungsortFranzösische Bibliothek
Essen
Brigittastraße 34
45130 Essen
Referent/ in Dr. Manfred Overmann (Autor)
Inhalt Nous vous invitons aujourd’hui à un voyage à travers l’Afrique subsaharienne (Overmann, Klett 2012) dans le cadre de nos "Dossiers de la Francophonie", et attirons en même temps votre regard sur un nouveau dossier qui vient de paraître pour découvrir l’Orient qui nous fascine (Overmann, Le Maghreb, Klett 2014) dans le contexte du Printemps arabe (Tahar Ben Jelloun, Par le feu, édition Klett 2014, annotée et accompagnée d’activités de compréhension, d´analyse et de créativité).

Après une brève présentation de nos modules, nous travaillerons ensemble sur des extraits littéraires, des extraits de BD, cartes, dessins, photos, documents iconographiques et audio pour découvrir la situation géographique, historique, linguistique et culturelle des Afriques entre tradition et modernité. Les fiches
d’activités privilégieront la perspective actionnelle et l´approche par tâches afin d´autonomiser et de responsabiliser les apprenants dans la construction des savoirs.
Ansprechpartner/in e.daehne@klett-sprachen.de
 

Fortbildung in Dortmund am 24.09.2014

 

Beratertag Erwachsenenbildung im Treffpunkt Klett

Kennziffer 1292
Termin 24.09.2014 um 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr
OrtDortmund
TagungsortTreffpunkt Klett Dortmund

Westenhellweg 128
44137 Dortmund
Referent/ in Ohne Referent
Inhalt zu Beginn des Herbstsemesters laden wir Sie wie in den vergangenen Jahren sehr herzlich zum Beratertag in den Treffpunkt Klett ein!
Einen Schwerpunkt möchten wir in diesem Jahr auf den Bereich Deutsch als Fremdsprache legen, der zahlreiche Neuerscheinungen verzeichnet.
Sie haben natürlich die Möglichkeit, sich in persönlichen Gesprächen über das vollständige Angebot der Ernst Klett Sprachen GmbH und der Klett-Langenscheidt GmbH für alle Sprachen zu informieren, Zusatzmaterialien kennen zu lernen und sich mit Kolleginnen und Kollegen auszutauschen.
Attraktive Sonderangebote erwarten Sie!
Für Ihr leibliches Wohl wird gesorgt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, wäre aber hilfreich.
Wir freuen uns auf Sie!
Ansprechpartner/in m.bauhaus@klett-sprachen.de
 

Fortbildung in Frankfurt am 24.09.2014

 

Beratertag Klett-Langenscheidt in Frankfurt

Kennziffer 1308
Termin 24.09.2014 um 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr
OrtFrankfurt
TagungsortTreffpunkt Klett Frankfurt

Stiftstraße 30
60313 Frankfurt
Referent/ in ohne
Inhalt Matthias Heinrich
Fachberater für Erwachsenenbildung
m.heinrich@klett-sprachen.de
Ansprechpartner/in l.braune@klett-sprachen.de

Fortbildung in Freiburg i. Br. am 25.09.2014

 

English on the job - Englisch in gewerblich-technischen Berufsschulen

Kennziffer 11017
Termin 25.09.2014 um 15:00 Uhr bis 15:45 Uhr
OrtFreiburg i. Br.
TagungsortPädagogische Hochschule

Kunzenweg 21
79117 Freiburg i. Br.
Referent/ in Wolfram Büchel (Autor),Dr. Wolfgang Schäfer (Herausgeber und Autor)
Inhalt Viele Berufsschulen in Baden-Württemberg haben in den gewerblich-technischen Ausbildungsberufen Englisch als Fremdsprache eingeführt. Bis 2016 wird es als Pflichtfach landesweit eingeführt sein. Die Ausbildungsordnungen, die einen integrativen Englischanteil in beruflichen Handlungsfeldern vorsehen, tragen zur Zunahme des beruflichen Englischunterrichts ebenso bei wie das KMK-Zertifikat. Die dort geforderten produktiven und rezeptiven Kompetenzen, sowie die interaktiven Kompetenzen, Sprechfähigkeit und Sprachmittlung orientieren sich an betriebliche Situationen. Moderne Lehrwerke müssen auf diese Herausforderungen reagieren.

Anmeldungen sind nur über die Homepage des GMF möglich unter http://www.gmf.cc

Ansprechpartner/in s.vorwerg@klett.de

Fortbildung in Freiburg i. Br. am 25.09.2014

 

Englisch differenziert unterrichten im mehrsprachigen Europa

Praktikabler Unterricht trotz unterschiedlicher Lernvoraussetzungen
Kennziffer 9650
Termin 25.09.2014 um 17:00 Uhr bis 17:45 Uhr
OrtFreiburg i. Br.
TagungsortPädagogische Hochschule

Kunzenweg 21
79117 Freiburg i. Br.
Referent/ in Dr. phil. Kerstin Theinert (Päd. Hochschule Weingarten, Akademische Rätin)
Inhalt Trotz der großen Unterschiede bei den Lernvoraussetzungen in einer Klasse besteht weiterhin der Anspruch des gemeinsamen Unterrichts. An praktischen Beispielen aktueller Lehrwerke wird im Vortrag gezeigt, wie differenzierter Unterricht machbar und praktikabel gestaltet werden kann. Zudem wird erläutert, wie durch klare und abwechslungsreiche Lernwege alle Schüler und
Schülerinnen - auf unterschiedlichem Niveau - erfolgreich sein können, ohne dabei die Orientierung zu verlieren. Durch Klarheit und Transparenz hinsichtlich der Lernziele, der Lerninhalte sowie der Lernmethoden können Lernende aus verschiedenen Kulturen mit ganz unterschiedlichen Lernniveaus motiviert werden, vor allem auch leistungsschwächere Schüler und Schülerinnen.

Bitte melden Sie sich direkt unter der Homepage des GMF an: http://www.gmf.cc
Ansprechpartner/in s.vorwerg@klett.de

Fortbildung in Freiburg i. Br. am 26.09.2014

 

"Parlons-en!" Sprechaktivierender Unterricht von der Unterstufe zum Abitur

Kennziffer 10190
Termin 26.09.2014 um 09:00 Uhr bis 10:30 Uhr
OrtFreiburg i. Br.
TagungsortPädagogische Hochschule

Kunzenweg 21
79117 Freiburg i. Br.
Referent/ in Prof. Christopher Mischke (Berater Découvertes)
Inhalt Mit der neu eingeführten, verbindlichen Kommunikationsprüfung ab dem Abitur 2014 kommen neue Anforderungen in der Mündlichkeit auf die Schülerinnen und Schüler, aber auch auf die Lehrpersonen zu. In diesem Workshop wird gezeigt, wie motivierende "activités d'expression 2 orale" in den Unterricht integriert werden können, um die Sprechkompetenz bereits frühzeitig zu fördern. Sie erhalten Vorschläge für differenzierende und motivierende Aufgaben zum monologischen und dialogischen Sprechen und erfahren, wie Sie mündliche Kommunikation bereits in der Sekundarstufe I zielführend anbahnen und somit auf die künftige Prüfungssituation im Abitur vorbereiten können.

Anmeldungen sind nur über die Homepage des GMF möglich unter http://www.gmf.cc
Ansprechpartner/in s.vorwerg@klett.de

Fortbildung in Freiburg i. Br. am 26.09.2014

 

Au début, on écoute - et on parle

Motivierende Lehrwerksarbeit durch kommunikatives Handel
Kennziffer 10189
Termin 26.09.2014 um 11:00 Uhr bis 12:30 Uhr
OrtFreiburg i. Br.
TagungsortPädagogische Hochschule

Kunzenweg 21
79117 Freiburg i. Br.
Referent/ in Hermann Voss (Autor, Münster),Angela Voges (Lehrerin)
Inhalt Worauf kommt es in den ersten Lernjahren im Französischunterricht an? Bilden die sprachlichen Mittel den Schwerpunkt des Unterrichts, oder sind es eher die (kommunikativen) Kompetenzen? Sprechen und Hören sind nur zwei der vielen Kompetenzen, die Schülerinnen und Schüler von Beginn an erwerben - aber zwei ganz wichtige! In dieser Veranstaltung geht es darum, an Beispielen aufzuzeigen, wie Impulse aus dem Lehrwerk aufgenommen und für die besondere Förderung der Hör- und Sprechkompetenzen sowie zur Vorbereitung von Leistungsüberprüfungen zum Sprechen genutzt werden können.

Anmeldungen sind nur über die Homepage des GMF möglich unter http://www.gmf.cc
Ansprechpartner/in s.vorwerg@klett.de