Artikel im Warenkorb:
0

Fortbildungen

Fortbildungen

Sie suchen eine Fortbildung zu Ihrem Fach? Wählen Sie einfach Ihr Bundesland, eine Schulart und/oder ein Fach aus.

Sie wissen schon, welche Fortbildung Sie besuchen möchten und haben die Kennziffer zur Hand:



Nachfolgend finden Sie eine Übersicht mit den nächsten Fortbildungsterminen.
Eine Liste aller für Sie passenden Fortbildungen erhalten Sie, wenn Sie die Filterfunktion (Bundesland, Schulart und/oder Fach) benutzen.

Fortbildung in Leipzig am 15.11.2014

 

Sprachentag Leipzig 2014

Kennziffer 392
Termin 15.11.2014 um 09:00 Uhr bis 14:30 Uhr
OrtLeipzig
Inhalt
wir laden Sie herzlich zum diesjährigen Sprachentag nach Leipzig ein. Auch in diesem Jahr erwartet Sie wieder ein interessantes und vielfältiges Programm rund um das Thema Fremdsprachenunterricht. Freuen Sie sich auf einen
abwechslungsreichen Vormittag in entspannter Atmosphäre, lernen Sie die Lehrwerke näher kennen und tauschen Sie sich mit Ihren Fachkolleginnen und -kollegen beim gemeinschaftlichen Imbiss aus. Es erwartet Sie außerdem der "mobile Treffpunkt" mit ausgewählten Titeln und Paketangeboten zum Stöbern und Kaufen. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Programm:

bis 09:00 Uhr: Ankommen, Begrüßungskaffee
09:00 - 10:30 Uhr: Auftaktveranstaltung für alle Teilnehmer
10:45 - 12:15 Uhr: Parallelreferate
12:15 - 13:00 Uhr: Mittagsimbiss, Pause
13:00 - 14:30 Uhr: Parallelreferate
 

Fortbildung am 10.01.2015

 

English Day in Aurich

Kennziffer 594
Termin 10.01.2015 um 10:00 Uhr bis 13:15 Uhr
Inhalt
Unser English Day umfasst zwei aufeinanderfolgende Fortbildungen für Lehrkräfte der Real-, Ober- und Gesamtschulen und parallel dazu zwei für Gymnasiallehrkräfte.
Unterricht in heterogenen Gymnasialklassen
Im Spannungsfeld zwischen Leistungsanspruch und Differenzierung

Zeitraum am 10.01.2015 von 10:00 -11:30
Seminarhotel

Grüner Weg 2
26605 Aurich
Kennziffer 10980

Das neue Green Line begegnet den steigenden Anforderungen an die Lehrkräfte mit überzeugenden und entlastenden Unterstützungsangeboten: mit einem differenzierenden Aufgabenpool, motivierenden und schülernahen Lernaufgaben, echten Leseerlebnissen und einer integrierten Serie authentischer Kurzfilme.
Die Selbstständigkeit der Schüler wird durch Methodentipps, Checklisten und zusätzliche Trainingsmaterialien gefördert. So macht Englischunterricht wieder Spaß!
Die Referentin möchte Ihnen die Konzeptionshighlights des neuen Green Line 1 praxisnah vorstellen.


Referent/in : Cornelia Steinwender-Hass

Reader's Theater
An interactive approach to textbook reading materials

Zeitraum am 10.01.2015 von 10:00 -11:30
Seminarhotel Aurich

Grüner Weg 2
26605 Aurich
Kennziffer 12564

In this hands on workshop, English teachers will learn how to use modified passages from their classroom textbooks to improve participation, fluency and understanding for all of their students. Reader's Theater is a research-based repeated reading program with proven effectiveness for students of all ages.

Referent/in : Julia A. Gundlach (Fortbildnerin an Kompetenzzentren/Studienseminaren Niedersachsens)

Lern- und Leistungsaufgaben
Im kompetenzorientierten Englischunterricht der Sek. II

Zeitraum am 10.01.2015 von 11:45 -13:15
Seminarhotel

Grüner Weg 2
26605 Aurich
Kennziffer 10981

Die Fortbildung setzt es sich zum Ziel, die Nutzung komplexer Kompetenzaufgaben innerhalb von Unterrichtseinheiten anhand von Beispielen zu erkunden und zudem die Gestaltung von Leistungsaufgaben in Klausuren und als Vorbereitung für die Abiturprüfung in den Blick zu nehmen. Unterschiedliche Texttypen und Operatoren bilden dabei den Ausgangspunkt. Es erfolgt zudem eine Analyse von Abituraufgaben der letzten Jahre in Grund- und Leistungskursen.

Referent/in : Dr. Sylke Bakker (Europaschule Gymnasium Westerstede, Universität Oldenburg, )

Finished task A? Then do B.
Differenziert unterrichten mit Blue Line, Red Line und Orange Line

Zeitraum am 10.01.2015 von 11:45 -13:15
Seminarhotel Aurich

Grüner Weg 2
26605 Aurich
Kennziffer 12555

45 Minuten Unterricht = 1 Tag Vorbereitungszeit. Dass manche Lehrkräfte - wenn auch mit einem Augenzwinkern - diese Formel mit dem Begriff Differenzierung verbinden, ist mit Blick auf eine wachsende Heterogenität in den Lerngruppen und ein immer breiter werdendes Spektrum an Schulformen sehr gut nachvollziehbar. Wie ein Mehr an Differenzierung nicht zwangsläufig zu einem Mehr an Belastung führt, zeigt der Referent an Beispielen aus seiner Unterrichtspraxis und den neuen Lines.

Referent/in : Christian Straukamp (HRS Freiherr-vom-Stein, Nordhorn)


Ansprechpartner/in s.heise@klett.de
 

Fortbildung in Riesa am 15.01.2015

 

Watching the English - Filmsequenzen im Englischunterricht

Kennziffer 11913
Termin 15.01.2015 um 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr
OrtRiesa
TagungsortOberschule "Am Sportzentrum" Riesa

Pausitzer Str. 59
01589 Riesa
Referent/ in Claudia Zohn (Leipzig)
Inhalt "Wann machen wir das mit dem Film?" - diese Frage werden Schülerinnen und Schüler häufiger stellen, nachdem das Hörsehverstehen integrativer Bestandteil moderner Lehrwerke geworden ist, der durch Aufgaben im Lehrbuch wie Arbeitsheft repräsentiert wird. Filme vermitteln im wahrsten Sinne des Wortes ein Bild des Zielsprachenländer und helfen, kulturelle Gegebenheiten zu erfassen, die oft nicht verbal ausgedrückt werden. Als spezielle Textsorte bedürfen sie jedoch eines erweiterten didaktischen Verständnisses, um ihre Potentiale erfolgreich zu nutzen. Wie liest man also Filme? Wie leitet man Schülerinnen und Schüler an, Filme erfolgreich zu verstehen? Der Workshop will anhand ausgewählter Sequenzen verdeutlichen, dass die Nutzung von Film im Englischunterricht deutlich mehr ist als der Einsatz eines bebilderten Hörtexts.
Ansprechpartner/in k.wemhoener@klett.de
 

Fortbildung in Tübingen am 16.01.2015

 

Trabajar con "Con gusto" en las classes de español

Kennziffer 1460
Termin 16.01.2015 um 13:30 Uhr bis 16:30 Uhr
OrtTübingen
TagungsortVHS Tübingen

Katharinenstr. 18
72072 Tübingen
Referent/ in Bibiana Wiener (Mitautorin von Caminos und Con gusto und Lehrerfortbildnerin)
Inhalt La Universidad Popular de Hamm en cooperación con la editorial Klett invita a sus docentes a un encuentro para intercambiar experiencias y para conocer en detalle el enfoque didáctico del manual para utilizarlo eficazmente en las clases de español.
En este taller analizaremos con ejemplos concretos
- las innovaciones y los nuevos contenidos
- la ejercitación de la comunicación oral
- las estrategias de aprendizaje y la diversidad de los aprendientes en clase
- el material complementario
¡Esperamos contar contigo!
Ansprechpartner/in j.long@klett-sprachen.de
 

Fortbildung in Frankfurt am 16.01.2015

 

Nuevo Aula Internacional:

una secuencia didáctica que hace del estudiante el protagonista de su aprendizaje
Kennziffer 1452
Termin 16.01.2015 um 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr
OrtFrankfurt
TagungsortTreffpunkt Klett

Stiftstr. 30
60313 Frankfurt
Referent/ in Eva Narvajas Colón (Hochschule Rhein-Main)
Inhalt Actualmente, parece existir un cierto consenso sobre las condiciones que favorecen el aprendizaje: la activación de conocimientos previos, el uso de textos reconocibles, la contextualización de los contenidos lingüísticos, el respeto a la identidad del estudiante, la interacción en el aula, la atención a la forma como manera de acercarse a la gramática, etc. ¿Pero cómo se organizan estos “ingredientes” en una unidad didáctica? ¿Cómo los estructuramos en nuestras clases para que tengan coherencia y nos lleven al éxito? A estas y otras cuestiones intentaremos dar respuesta en la presentación de este nuevo método para el aula de español.
Ansprechpartner/in m.heinrich@klett-sprachen.de
 

Fortbildung in Hofheim am Taunus am 16.01.2015

 

Beste Aussichten für Ihren Unterricht

Kennziffer 1438
Termin 16.01.2015 um 14:00 Uhr bis 16:30 Uhr
OrtHofheim am Taunus
TagungsortVolkshochschule des Main-Taunus-Kreises
Raum 103
Pfarrgasse 38
65719 Hofheim am Taunus
Referent/ in Rainer Koch (Fachberater DaF Ernst Klett Sprachen GmbH und Dozent an der Universität Würzburg)
Inhalt Das neue Anfängerlehrwerk von Klett präsentiert die drei Lebensbereiche (privat, öffentlich und beruflich) authentisch, lebendig und mit Humor. Die durchgehende Lektionsgeschichte und die abwechslungsreichen Hörspielsequenzen sprechen die emotionale Seite der Lerner an und machen neugierig. Zudem können die Lernenden durch vielfältige Übungen und die intensive Erarbeitung unterschiedlicher Strategien individuell gefördert werden.
In dem Workshop wollen wir untersuchen, wie diese drei Lebensbereiche sowohl im Lehrbuch als auch auf der DVD, die landeskundliche Porträts realer Personen enthält, motivierend miteinander verknüpft werden. Außerdem erhalten Sie Einblicke in das umfangreiche kostenlose Online-Material und lernen Aussichten digital kennen.
Ansprechpartner/in l.braune@klett-sprachen.de
 

Fortbildung in Saarbrücken am 16.01.2015

 

Ingredients for successful competence orientated teaching

Green Line Oberstufe NEW
Kennziffer 11545
Termin 16.01.2015 um 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtSaarbrücken
TagungsortHermann Neuberger Sportschule

Hermann-Neuberger-Sportschule 4
66123 Saarbrücken
Referent/ in Paul J. Dennis (Lehrer, Autor, Berater und schulischer Ausbildungsleiter in Lahnstein)
Inhalt Competence orientated teaching is not an option. With the introduction of the German educational standards on 18.10.2012 it has become a requirement. What ingredients does Green Line Oberstufe New have to offer? With practical examples taken from the course and workbook discover recipes to teach and prepare students for their 'Abitur' English exams using GLOS NEW materials and the new digital teaching assistant.
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Frankfurt am 16.01.2015

 

Meta profesional A1 / A2

Kennziffer 1453
Termin 16.01.2015 um 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr
OrtFrankfurt
TagungsortTreffpunkt Klett

Stiftstr. 30
60313 Frankfurt
Referent/ in Eva Narvajas Colón (Hochschule Rhein-Main)
Inhalt Les invitamos a conocer Meta profesional, un manual pensado para profesionales y estudiantes que necesitan aprender lengua española para desenvolverse en situaciones frecuentes del mundo laboral.
En esta presentación veremos cómo trabajar las distintas destrezas de una forma equilibrada, introducir adecuadamente el aspecto intercultural y facilitar el aprendizaje del léxico específico. Y todo ello adaptándose a las necesidades de nuestro público meta y a través de actividades significativas e innovadoras.
Ansprechpartner/in m.heinrich@klett-sprachen.de
 

Fortbildung am 17.01.2015

 

Klett-Neujahrsempfang Französisch 2015

für Berlin und Brandenburg
Kennziffer 548
Termin 17.01.2015 um 10:00 Uhr bis 14:45 Uhr
Inhalt
Programm

ab 09.30 Uhr: Begrüßungskaffee
10.00-11.00 Uhr: Eröffnungsvortrag
11.00-11.30 Uhr: Sektfrühstück, Sie sind herzlich eingeladen
11.30-13.00 Uhr: parallel stattfindende Veranstaltungen
13.00-13.15 Uhr: Kaffeepause
13.15-14.45 Uhr: Veranstaltung Sek. II: Mündliche Prüfung
Streifzüge zwischen Fremdsprachendidaktik und Neurowissenschaften
Eröffnungsvortrag

Zeitraum am 17.01.2015 von 10:00 -11:00
Treffpunkt Klett Berlin

Mittelstr. 62
10117 Berlin
Kennziffer 12834

Der Vortrag gibt Einblicke in praxisrelevante Forschung und verbindet dabei Erkenntnisse der Fremdsprachendidaktik und der Neurowissenschaften.
Die Streifzüge werden zu verschiedenen relevanten Themen führen, darunter Emotionen beim Lernen, Humor im Fremdsprachenunterricht und Bewegung als Lernunterstützer.
Literatur: Sambanis, M. (2013) Fremdsprachenunterricht und Neurowissenschaften. Tübingen: Narr.


Referent/in : Univ.-Prof. Dr. Michaela Sambanis (Freie Universität Berlin, Didaktik des Englischen, Erste Vorsitzende der landesübergreifenden Sektion von E&M Berlin-Brandenburg)

Fan de musique
Differenzierung und Individualisierung am Beispiel einer Lernaufgabe
Sekundarschulen

Zeitraum am 17.01.2015 von 11:30 -13:00
Treffpunkt Klett Berlin

Mittelstr. 62
10117 Berlin
Kennziffer 11847

Französischunterricht, der den aktuellen Bedürfnissen unserer Lernenden und der sich verändernden Schule entspricht, benötigt ständig neue didaktische Impulse.
Unter der Berücksichtigung der von der Referentin erprobten Lernaufgabe "Fan de musique" und an praktischen Beispielen aus dem laufenden Unterricht, wird gezeigt, wie das neue Tous Ensemble schülerzentriertes und kompetenzorientiertes Arbeiten verbindet. Die Aspekte der Differenzierung und Individualisierung spielen dabei eine wichtige Rolle.

Referent/in : Birgit Wilmes (Lehrerin)

Derrière les histoires
Grundschule

Zeitraum am 17.01.2015 von 11:30 -13:00
Treffpunkt Klett Berlin

Mittelstr. 62
10117 Berlin
Kennziffer 12852

Du roman à la BD : comment un écrivain français élabore des textes pour les jeunes Allemands qui apprennent sa langue.
Isabelle Darras, auteur de littérature jeunesse (sous le nom d'Isabelle Collombat), vous racontera ses secrets de fabrication et partagera avec vous son expérience pour éveiller le plaisir de lire.

Referent/in : Isabelle Darras (Autorin)

Literaturarbeit in der Lehrwerkphase
Gymnasium Sek. I

Zeitraum am 17.01.2015 von 11:30 -13:00
Treffpunkt Klett Berlin

Mittelstr. 62
10117 Berlin
Kennziffer 11752

Die Behandlung eines Romans während der Lehrwerkphase - unmöglich? Am Beispiel des Jugendromans Soupçons von Hervé Mestron wird verdeutlicht, wie Lektürearbeit und Lehrwerkslektion (Découvertes série bleue Band 3) sich gegenseitig geschickt ergänzen. Ausgehend von den curricular vorgegebenen Teilkompetenzen (Leseverstehen, methodische Kompetenzen, interkulturelle Kompetenzen), wird anhand der Unité 1 exemplarisch dargestellt, wie kompetenzorientiert gearbeitet werden kann. Darüber hinaus werden Varianten angeboten, auf welche Weise die Lehrwerksarbeit durch das Lesen des Romans ersetzt bzw. gezielt ergänzt werden kann.

Referent/in : Grégoire Fischer (Fachleiter für Französisch und Bildungswissenschaften am Landesinstitut für Schule, Bremen)

Mündliche Prüfungen in der Oberstufe

Zeitraum am 17.01.2015 von 13:15 -14:45
Treffpunkt Klett Berlin

Mittelstr. 62
10117 Berlin
Kennziffer 11754

Mündliche Kompetenzen erhalten zunehmend Bedeutung im Französischunterricht. Mehr und mehr Bundesländer gehen dazu über, auch in der Oberstufe verpflichtende mündliche Leistungsüberprüfungen in ihre Curricula und sogar in das Abitur aufzunehmen. Der Referent zeigt anhand verschiedener Praxisbeispiele und Materialien, wie mündliche Prüfungen in der Oberstufe thematisch eingebettet, sinnvoll vorbereitet und praktikabel organisiert werden können.

Referent/in : Steffen Obeling (Klett-Autor, Schiller-Gymnasium, Köln)


Ansprechpartner/in g.post@klett.de
 

Fortbildung in Wilkau-Haßlau am 19.01.2015

 

Zur Rolle von Grammatik im kompetenzorientierten Englischunterricht

Kennziffer 11911
Termin 19.01.2015 um 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr
OrtWilkau-Haßlau
TagungsortPestalozzi-Oberschule

Schulstraße 27 b
08112 Wilkau-Haßlau
Referent/ in Dr. Frank Haß (Lehrer, Lehrerbildner, Autor und Herausgeber)
Inhalt Noch immer ist umstritten, welchen Stellenwert Phasen der Sprachbetrachtung (focus on form) in einem kompetenzorientierten Englischunterricht haben sollen. In der Veranstaltung wird die Rolle von Grammatikarbeit im kompetenzorientierten Englischunterricht herausgearbeitet und mit unterrichtspraktischen Beispielen aus den Lehrwerken Orange Line und Blue Line illustriert.
Ansprechpartner/in k.wemhoener@klett.de
 

Fortbildung in Köln am 22.01.2015

 

Kickoff zur perfekten Abschlussvorbereitung

Kennziffer 11889
Termin 22.01.2015 um 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtKöln
TagungsortTreffpunkt Klett

Schildergasse 72 - 74
50667 Köln
Referent/ in Oliver Dienhoff
Inhalt Zum Schuljahr 2015/16 tritt in Nordrhein-Westfalen der neue kompetenzorientierte Bildungsplan für die Ausbildungsvorbereitung/Berufsfachschule in Kraft. Schon jetzt liegt eine neue passgenaue Überarbeitung des Lehrwerks Kickoff für unser Bundesland vor. Entsprechend den zu erreichenden Abschlüssen erscheint Kickoff jetzt als 2-bändiges Werk Kickoff Foundation (A2/Hauptschulabschluss) und Kickoff Upgrade (B1/qualifizierter Realschulabschluss). Die beiden Bände mit integrierten BBC- und Collins-Videos bieten noch mehr Differenzierung, um Ihre Schülerinnen und Schüler optimal auf beide Abschlüsse vorzubereiten. Der Referent stellt die Konzeption des neuen Lehrwerks vor, insbesondere die im Buch bereit gestellten Angebote zur individuellen Förderung und zur Binnendifferenzierung. Auch möchten wir Sie von den Vorzügen des Digitalen Lehrer-Services für Ihre Unterrichtsvorbereitung und die Leistungsüberprüfung überzeugen.
Ansprechpartner/in g.post@klett.de
 

Fortbildung in Dresden am 26.01.2015

 

Zur Rolle von Grammatik im kompetenzorientierten Englischunterricht

Kennziffer 11912
Termin 26.01.2015 um 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr
OrtDresden
Tagungsort101.Mittelschule Dresden
Johannes Gutenberg
Pfotenhauerstraße 42
01307 Dresden
Referent/ in Dr. Frank Haß (Lehrer, Lehrerbildner, Autor und Herausgeber)
Inhalt Noch immer ist umstritten, welchen Stellenwert Phasen der Sprachbetrachtung (focus on form) in einem kompetenzorientierten Englischunterricht haben sollen. In der Veranstaltung wird die Rolle von Grammatikarbeit im kompetenzorientierten Englischunterricht herausgearbeitet und mit unterrichtspraktischen Beispielen aus den Lehrwerken Orange Line und Blue Line illustriert.
Ansprechpartner/in k.wemhoener@klett.de
 

Fortbildung in Dresden am 27.01.2015

 

Humour in the English Classroom?

You can't be serious!
Kennziffer 11733
Termin 27.01.2015 um 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr
OrtDresden
TagungsortSt. Benno-Gymnasium
Raum 1.01
Pillnitzer Str. 39
01069 Dresden
Referent/ in Jörg Schulze (Dresden)
Inhalt Die Veranstaltung versucht daran zu erinnern, dass Arbeit auch Spaß machen kann (und darf). Das gilt für Lehrer und Schüler. Erkennen Sie Fotos als Realsatire, Witze als Short Stories, den Unterhaltungswert von Phonetikübungen, die Weisheit im Nonsens. Nehmen Sie ein paar Anregungen aufbereitet für Beamer / Smartboard mit nach Hause. This will be a memorable event - no matter how hard you try to forget it.
Ansprechpartner/in k.wemhoener@klett.de
 

Fortbildung in Lübeck am 27.01.2015

 

Schritte zur Inklusion

im Grundschulunterricht Mathematik und mehr
Kennziffer 12387
Termin 27.01.2015 um 15:45 Uhr bis 17:45 Uhr
OrtLübeck
TagungsortTryp Hotel Lübeck

Dr. Luise-Klinsmann-Dtr. 1-3
23558 Lübeck
Referent/ in Marion Quast (Sonderschullehrkraft, Mitautorin MiniMax)
Inhalt Inklusion ist eine große Herausforderung und nicht immer stimmen die Voraussetzungen und Rahmenbedingungen. Viele Lehrkräfte fühlen sich überfordert und allein gelassen mit einer Unterrichtsorganisation, bei der kein Kind zu kurz kommen soll. Die Referentin zeigt kein Patentrezept, aber viele gute Ideen, die sich in der Praxis bewährt haben. Sie erhalten konkrete Anregungen und Tipps für einen differenzierten und inklusiven Mathematikunterricht mit Minimax. Zusätzlich werden auch Materialien für einen inklusiven Deutschunterricht vorgestellt.
Ansprechpartner/in s.heise@klett.de
 

Fortbildung in Wolfhagen am 28.01.2015

 

To Kill a Mockingbird - Harper Lee - A novel of the American South

Sek. II: Pflichtlektüre ab Landesabitur 2016
Kennziffer 1457
Termin 28.01.2015 um 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtWolfhagen
TagungsortWilhelm-Filchner-Schule

Kurfürstenstr. 20
34466 Wolfhagen
Referent/ in Dr. Claudia Guderian (Autorin)
Inhalt In dieser Fortbildung wird anhand der Bearbeitung des Romans „To Kill a Mockingbird“ von Harper Lee demonstriert, wie wichtige Abitur-Qualifikationen erreicht werden können. Ab dem Abitur 2015 ist dieser Roman als Pflichtlektüre in der SEK II vorgeschrieben. Erfahrungsgemäß benötigen die SuS besonders bei „reading between the lines“ vielfältige Hilfestellungen, um im Abitur souverän interpretieren zu können. Neben dem Themenbereich Gender issues, der ebenfall in Q1 durchgenommen werden muss, kann noch ein weiteres Thema nach Wünschen der Seminarteilnehmer auf dem Programm stehen.
Zu den einzelnen Themen werden nach einer Appetizer-Phase selbständig Materialen erarbeitet, mit Hilfe derer die SuS mehr Sicherheit im Beurteilen, Bewerten, Vergleichen, Evaluieren und Interpretieren bekommen.
Die Fortbildung wird in Form eines Kurzvortrags sowie gemeinsamer Erarbeitungsphase für Materialien stattfinden.
Ansprechpartner/in b.briggs@klett-sprachen.de
 

Fortbildung in Oldenburg am 28.01.2015

 

¡Adelante!

Komfortabel multimedial unterrichten
Kennziffer 12745
Termin 28.01.2015 um 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtOldenburg
TagungsortHermes Hotel Oldenburg

Ankerstr. 19
26122 Oldenburg
Referent/ in Michael Schramm (Beruflichen Schule City Süd (H9), Lehrer)
Inhalt Das Spanischlehrwerk Adelante steht Ihnen durch den Fokus auf Kommunikation, Methodenvielfalt und Kompetenzorientierung auf verschiedenste Art und Weise für den modernen Fremdsprachenunterricht zur Seite. Der Digitale Unterrichtsassistent zum Buch bietet Ihnen nicht nur zusätzlich ein eBook des Lehrwerks, sondern auch jede Menge spannender Zusatzfunktionen und -materialien für Ihren Unterricht am digitalen Whiteboard
und auch beim Einsatz mit dem Beamer. Unterrichtspraktische Tipps während der Fortbildung - zum Buch und zum Digitalen Unterrichtsassistenten - werden Sie in Ihrer Arbeit zusätzlich unterstützen.
Ansprechpartner/in g.post@klett.de
 

Fortbildung in Zwickau am 29.01.2015

 

Humour in the English Classroom?

You can't be serious!
Kennziffer 12832
Termin 29.01.2015 um 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr
OrtZwickau
TagungsortKäthe-Kollwitz-Gymnasium

Lassallestrasse 1
08058 Zwickau
Referent/ in Jörg Schulze (Dresden)
Inhalt Die Veranstaltung versucht daran zu erinnern, dass Arbeit auch Spaß machen kann (und darf). Das gilt für Lehrer und Schüler. Erkennen Sie Fotos als Realsatire, Witze als Short Stories, den Unterhaltungswert von Phonetikübungen, die Weisheit im Nonsens. Nehmen Sie ein paar Anregungen aufbereitet für Beamer / Smartboard mit nach Hause. This will be a memorable event - no matter how hard you try to forget it.
Ansprechpartner/in k.wemhoener@klett.de
 

Fortbildung in Dortmund am 29.01.2015

 

Kickoff zur perfekten Abschlussvorbereitung

Kennziffer 11882
Termin 29.01.2015 um 15:45 Uhr bis 17:30 Uhr
OrtDortmund
TagungsortTreffpunkt Klett Dortmund

Westenhellweg 128
44137 Dortmund
Referent/ in Oliver Dienhoff
Inhalt Zum Schuljahr 2015/16 tritt in Nordrhein-Westfalen der neue kompetenzorientierte Bildungsplan für die Ausbildungsvorbereitung/Berufsfachschule in Kraft. Schon jetzt liegt eine neue passgenaue Überarbeitung des Lehrwerks Kickoff für unser Bundesland vor. Entsprechend den zu erreichenden Abschlüssen erscheint Kickoff jetzt als 2-bändiges Werk Kickoff Foundation (A2/Hauptschulabschluss) und Kickoff Upgrade (B1/qualifizierter Realschulabschluss). Die beiden Bände mit integrierten BBC- und Collins-Videos bieten noch mehr Differenzierung, um Ihre Schülerinnen und Schüler optimal auf beide Abschlüsse vorzubereiten. Der Referent stellt die Konzeption des neuen Lehrwerks vor, insbesondere die im Buch bereit gestellten Angebote zur individuellen Förderung und zur Binnendifferenzierung. Auch möchten wir Sie von den Vorzügen des Digitalen Lehrer-Services für Ihre Unterrichtsvorbereitung und die Leistungsüberprüfung überzeugen.
Ansprechpartner/in g.post@klett.de
 

Fortbildung in Kiel am 29.01.2015

 

Schritte zur Inklusion

im Grundschulunterricht Mathematik und mehr
Kennziffer 12393
Termin 29.01.2015 um 15:45 Uhr bis 17:45 Uhr
OrtKiel
TagungsortRinghotel Birke

Martenshofweg 2-8
24109 Kiel
Referent/ in Marion Quast (Sonderschullehrkraft, Mitautorin MiniMax)
Inhalt Inklusion ist eine große Herausforderung und nicht immer stimmen die Voraussetzungen und Rahmenbedingungen. Viele Lehrkräfte fühlen sich überfordert und allein gelassen mit einer Unterrichtsorganisation, bei der kein Kind zu kurz kommen soll. Die Referentin zeigt kein Patentrezept, aber viele gute Ideen, die sich in der Praxis bewährt haben. Sie erhalten konkrete Anregungen und Tipps für einen differenzierten und inklusiven Mathematikunterricht mit Minimax. Zusätzlich werden auch Materialien für einen inklusiven Deutschunterricht vorgestellt.
Ansprechpartner/in s.heise@klett.de
 

Fortbildung in Essen am 30.01.2015

 

Effektives Fertigkeitstraining mit Mittelpunkt B1+

Kennziffer 1449
Termin 30.01.2015 um 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtEssen
TagungsortVHS Essen

Burgplatz 1
45127 Essen
Referent/ in Ilse Sander (Autorin und Beraterin)
Inhalt In diesem Workshop erfahren Sie, wie der Übergang in die Mittelstufe mithilfe von gezieltem Training der Fertigkeiten gemeistert werden kann, wobei auch die Festigung, Vertiefung und Erweiterung von Grammatik und Wortschatz eine wichtige Rolle spielen. Sie erproben Strategien, die das Textverständnis erleichtern oder für die Textproduktion wichtig sind, und lernen Aktivitäten kennen, die das Sprechen fördern. Auf diese Weise lernen Sie zudem den neu entwickelten Band Mittelpunkt B1+ kennen.
Ansprechpartner/in d.steinweg@klett-sprachen.de
 

Fortbildung in Stuttgart am 30.01.2015

 

Deutsch-französischer Tag 2015

In Zusammenarbeit des Institut Français Stuttgart und des Deutsch-Französischen Instituts (dfi)
Kennziffer 12855
Termin 30.01.2015 um 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
OrtStuttgart
TagungsortInstitut français Stuttgart

Schloßstraße 51
70174 Stuttgart
Inhalt Wir möchten Sie auf den Französischlehrertag aufmerksam machen, bei dem der Ernst Klett Verlag mit einer umfangreichen Ausstellung dabei sein wird.

Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung und das Programm finden Sie hier: http://www.institutfrancais.de/stuttgart/lehrer-386/deutsch-franzosischer-lehrertag/

Aus Kapazitätsgründen werden die 120 Plätze ausschließlich an Lehrer und Referendare der Sekundarstufe I und II vergeben. Wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte über das elektronische Anmeldeformular an. Dieses finden Sie unter:
http://www.dfi.de/de/Formulare/kontakt_formular_franz_tag.shtml
Sie können sich aber auch beim dfi per Fax (07141 – 930355) oder Telefon (07141 - 93030) anmelden.
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de

Fortbildung in Görlitz am 30.01.2015

 

Digitale Lehrbücher - Mein Unterricht, klickbereit !

Kennziffer 1446
Termin 30.01.2015 um 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtGörlitz
TagungsortVolkshochschule Görlitz

Langenstraße 23
02826 Görlitz
Referent/ in Noema Pérez (Kursleiterin in Berlin und Görlitz)
Inhalt Alle Komponenten zu den herkömmlichen Lehrbüchern vom Klett Verlag gibt es auch in digitaler Form, unter anderem zu Great, Network Now, Aussichten, Con gusto, Voyages, Con piacere, Welkom…
"Im Unterricht alles klickbereit" sagt die Werbung, aber wo muss ich klicken? Und was dann? Bringt es mir Vorteile, bringt es den Lernenden Vorteile oder nur dem Verlag? Wir laden Sie zu einer kleinen Digital-Abenteuerreise ein, in der wir viele methodisch-didaktische Möglichkeiten entdecken werden, mit denen das digitale Lehrbuch den Unterricht bereichern kann.
Ansprechpartner/in b.lindenau@klett-sprachen.de
 

Fortbildung in Köln am 31.01.2015

 

Heterogenität im Mathematikunterricht - natürlich differenzieren und gemeinsam lernen!

Kennziffer 12366
Termin 31.01.2015 um 13:00 Uhr bis 13:45 Uhr
OrtKöln
TagungsortCongress-Centrum Nord Koelnmesse

Deutz-Mühlheimer Straße 111
50679 Köln
Referent/ in Prof. Marcus Nührenbörger (TU Dortmund, Dozent)
Inhalt Viele Aktivitäten im Mathematikunterricht zur Differenzierung zielen zumeist auf das einzelne Kind und umfassen in der Regel eher reproduktive Aufgaben; vernachlässigt werden aber fachbezogene Fragen nach individueller Förderung im Kontext des Lernens am gemeinsamen Gegenstand im Klassenverbund. In der Veranstaltung wird eine zu einseitige Betrachtung von individueller Förderung und Differenzierungsmaßnahmen kritisch diskutiert und die Bedeutung der natürlichen Differenzierung vom Fach aus für einsichtsvolles Mathematiklernen anhand von Beispielen aus dem Zahlenbuch aufgezeigt.

Bitte melden Sie sich direkt beim Verband an unter: www.bildungsmedien.de/Koeln2015.
Ansprechpartner/in s.vorwerg@klett.de

Fortbildung in Köln am 31.01.2015

 

Wie kann man der auseinanderklaffenden Leistungsschere im Mathematikunterricht begegnen?

Kennziffer 11952
Termin 31.01.2015 um 14:15 Uhr bis 15:00 Uhr
OrtKöln
TagungsortCongress-Centrum Nord Koelnmesse

Deutz-Mühlheimer Straße 111
50679 Köln
Referent/ in Irina Mohr (Autorin)
Inhalt In einem Klassenverband sind sie alle zu finden: von den kleinen Mathegenies bis hin zu den Kindern, die nach 5 Minuten noch nicht einmal ihren Stift herausgenommen haben. Anhand von Beispielen werden Ideen gezeigt, wie man als Lehrkraft auch ohne lange Unterrichtsvorbereitung diesen Spagat bewältigen kann. Dabei helfen offene Aufgabenstellungen, Arbeitspläne u.a.m. Sie erhalten Anregungen, wie Sie das selbständige Lernen auf den unterschiedlichen Levels organisieren.
Bitte melden Sie sich direkt beim Verband an unter http://www.bildungsmedien.de/koeln2015.
Ansprechpartner/in s.vorwerg@klett.de

Fortbildung in Köln am 31.01.2015

 

Inklusion in der Praxis: Unterrichtsbeispiele für den Deutschunterricht in der Eingangsstufe

Kennziffer 11807
Termin 31.01.2015 um 15:30 Uhr bis 16:15 Uhr
OrtKöln
TagungsortCongress-Centrum Nord Koelnmesse

Deutz-Mühlheimer Straße 111
50679 Köln
Referent/ in Anne Chachaj-Steinborn (Autorin)
Inhalt Welche Möglichkeiten bestehen, Schüler mit erhöhtem Förderbedarf in den Unterricht mit einzubeziehen, aber auch zu erkennen, wo die Grenzen liegen? Wie schafft man es als Lehrkraft, alle gemeinsam durch das Schuljahr zu begleiten? Diese Fragen sowie die Frage nach den aktiven Lernzeiten, dem kleinschrittigen und anschaulichem Lernen werden erläutert und an Beispielen aus der Praxis dargelegt.

Bitte melden Sie sich direkt beim Verband an unter www.bildungsmedien.de/Koeln2015.
Ansprechpartner/in s.vorwerg@klett.de

Fortbildung in Rostock am 02.02.2015

 

Die Entwicklung der Motorik und Sprachförderung im Mathematikunterricht

Eine Veranstaltung im Rahmen der Winterakademie - VA-Nr.: WA-2-7
Anmeldungen ausschließlich über www.bildung-mv.de/lehrer/fort-und-weiterbildung/iqmv-fortbildungen
Kennziffer 12337
Termin 02.02.2015 um 11:30 Uhr bis 13:00 Uhr
OrtRostock
TagungsortMusikgymnasium Käthe Kollwitz Rostock

H.-Tessenow-Straße 47
18146 Rostock
Referent/ in Petra Manthey (Lehrerin)
Inhalt Der neu überarbeitete Nussknacker bietet den Kindern vielfältige Möglichkeiten, die Mathematik zu erleben. Dazu gehört der richtige Umgang mit Schreibgeräten zur Entwicklung der Feinmotorik für den Geometrieunterricht und die fachbezogene sprachliche Auseinandersetzung mit mathe¬matischen Inhalten wie Sachaufgaben, Orientierung auf der Hundertertafel, Zahlenmauern,
mathematische Entdeckungen begründen und beschreiben. Die Kinder müssen in die Lage versetzt werden, verständlich zu formulieren. Dazu gibt es praxiserprobte Vorschläge.
Ansprechpartner/in g.post@klett.de

Fortbildung in Rostock am 02.02.2015

 

"Es geht um die Sache"
Forschen und experimentieren im Sachunterricht

Eine Veranstaltung im Rahmen der Winterakademie - VA-Nr.: WA-2-8 Anmeldungen ausschließlich über www.bildung-mv.de/lehrer/fort-und-weiterbildung/iqmv-fortbildungen
Kennziffer 12262
Termin 02.02.2015 um 11:30 Uhr bis 13:00 Uhr
OrtRostock
TagungsortMusikgymnasium Käthe Kollwitz Rostock

H.-Tessenow-Straße 47
18146 Rostock
Referent/ in Regina Hensel
Inhalt Methodisch - dialektische Anregungen für einen lebendigen Unterricht, dargestellt an ausgewählten praktischen Beispielen. Aufbau und Nutzung der Sachhefte 1-4 und der ergänzenden Unterrichtsma-terialien des Bücherwurms zur Begleitung der Kinder bei den authentischen Begegnungen mit den Sachen.
Ansprechpartner/in g.post@klett.de

Fortbildung in Rostock am 02.02.2015

 

Arbeiten mit dem Zahlenbuch
Mathematik zum Anfassen - Anregungen aus der Praxis

Eine Veranstaltung im Rahmen der Winterakademie - VA-Nr.: WA-2-19 Anmeldung ausschließlich über www.bildung-mv.de/lehrer/fort-und-weiterbildung/iqmv-fortbildungen
Kennziffer 12338
Termin 02.02.2015 um 13:30 Uhr bis 15:00 Uhr
OrtRostock
TagungsortMusikgymnasium Käthe Kollwitz Rostock

H.-Tessenow-Straße 47
18146 Rostock
Referent/ in Birgit Mietzner (Dr. Theodor Neubauer GS in Grimmen, )
Inhalt Die Referentin zeigt anhand selbst erprobter Beispiele, wie es gelingen kann, die Schüler zum selbstentdeckenden Lernen zu motivieren und für das Fach Mathematik zu begeistern. Es wird gezeigt, welche Möglichkeiten das Zahlenbuch und das passende Begleitmaterial bietet, um einen spannenden, differenzierten und kompetenzorientierten Unterricht zu gestalten. Anhand praktischer Beispiele und ausgewählter Übungen möchte die Referentin mit Ihnen arbeiten und diskutieren.
Ansprechpartner/in g.post@klett.de

Fortbildung in Schleswig am 03.02.2015

 

Schritte zur Inklusion

im Grundschulunterricht Mathematik und mehr
Kennziffer 12394
Termin 03.02.2015 um 15:45 Uhr bis 17:45 Uhr
OrtSchleswig
TagungsortHotel Strandhalle

Strandweg 2
24837 Schleswig
Referent/ in Marion Quast (Sonderschullehrkraft, Mitautorin MiniMax)
Inhalt Inklusion ist eine große Herausforderung und nicht immer stimmen die Voraussetzungen und Rahmenbedingungen. Viele Lehrkräfte fühlen sich überfordert und allein gelassen mit einer Unterrichtsorganisation, bei der kein Kind zu kurz kommen soll. Die Referentin zeigt kein Patentrezept, aber viele gute Ideen, die sich in der Praxis bewährt haben. Sie erhalten konkrete Anregungen und Tipps für einen differenzierten und inklusiven Mathematikunterricht mit Minimax. Zusätzlich werden auch Materialien für einen inklusiven Deutschunterricht vorgestellt.
Ansprechpartner/in s.heise@klett.de
 

Fortbildung in Ulm am 05.02.2015

 

Kommunikationsprüfung, Abitur, Englischunterricht in der SEK II

Synergie-Effekte durch Cambridge Exams an der Schule
Kennziffer 1456
Termin 05.02.2015 um 14:30 Uhr bis 17:30 Uhr
OrtUlm
TagungsortUlmer Volkshochschule
vh ulm
Kornhausplatz 5
89073 Ulm
Referent/ in Harald Weisshaar (Gymnasium Hechingen, Seminar Tübingen, Eberhard-Karls-Universität Tübingen),Bernd Wick M.A. (Friedrich-Schiller-Gymnasium Pfullingen, Eberhard-Karls-Universität Tübingen)
Inhalt Im Rahmen dieser Fortbildung wird gezeigt, wie Vorbereitungskurse auf die beiden Cambridge-Prüfungen ‚FCE’ und ‚CAE’ den Englischunterricht in der gymnasialen Oberstufe bereichern können und welche Synergie-Effekte sich daraus ergeben.
Format, Aufbau und Anforderungsniveau beider Prüfungen werden anhand konkreter Beispiele zu allen vier Prüfungsteilen
- Reading and Use of English
- Writing
- Listening
- Speaking
vorgestellt. Die Fortbildung vermittelt praktische Hinweise zur Durchführung eines Vorbereitungskurses mit passgenauen Materialien der Cambridge University Press / Ernst Klett Sprachen. Ein Vorbereitungskurs an ihrer Schule eröffnet ihren SuS nicht nur die Möglichkeit im Anschluss das entsprechende Cambridge Exam abzulegen, sondern schafft gleichermaßen Gelegenheit
für die Verfestigung aller kommunikativer Fertigkeiten, die in der SEK II und für die Abiturprüfung / Kommunikationsprüfung von zentraler Bedeutung sind.
Die Fortbildung richtet sich an Lehrkräfte in der Kursstufe des allgemeinbildenden Gymnasiums und Lehrkräfte in der Oberstufe des beruflichen Gymnasiums.
Ansprechpartner/in b.briggs@klett-sprachen.de
 

Fortbildung in Düsseldorf am 05.02.2015

 

Kickoff zur perfekten Abschlussvorbereitung

Kennziffer 11871
Termin 05.02.2015 um 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtDüsseldorf
TagungsortTreffpunkt Klett Düsseldorf

Königsallee 63-65
40215 Düsseldorf
Referent/ in Oliver Dienhoff
Inhalt Zum Schuljahr 2015/16 tritt in Nordrhein-Westfalen der neue kompetenzorientierte Bildungsplan für die Ausbildungsvorbereitung/Berufsfachschule in Kraft. Schon jetzt liegt eine neue passgenaue Überarbeitung des Lehrwerks Kickoff für unser Bundesland vor. Entsprechend den zu erreichenden Abschlüssen erscheint Kickoff jetzt als 2-bändiges Werk Kickoff Foundation (A2/Hauptschulabschluss) und Kickoff Upgrade (B1/qualifizierter Realschulabschluss). Die beiden Bände mit integrierten BBC- und Collins-Videos bieten noch mehr Differenzierung, um Ihre Schülerinnen und Schüler optimal auf beide Abschlüsse vorzubereiten. Der Referent stellt die Konzeption des neuen Lehrwerks vor, insbesondere die im Buch bereit gestellten Angebote zur individuellen Förderung und zur Binnendifferenzierung. Auch möchten wir Sie von den Vorzügen des Digitalen Lehrer-Services für Ihre Unterrichtsvorbereitung und die Leistungsüberprüfung überzeugen.
Ansprechpartner/in g.post@klett.de
 

Fortbildung am 07.02.2015

 

Klett-Grundschultag 2015

Gemeinsames Lernen vielfältig gestalten
Samstag, 07.02.2015, 9:00 - 14:00 Uhr im MAZZA Hamburg
Kennziffer 553
Termin 07.02.2015 um 09:30 Uhr bis 14:00 Uhr
Inhalt
09:00 Uhr: Ankommen bei Kaffee oder Tee
09:30 Uhr: Der Digitale Unterrichtsassistent und mehr
10:00 Uhr: Vortrag "Medienkindheit heute"
11:30 Uhr: Mittagsimbiss - Wir laden Sie ein!
12:30 Uhr: Fortbildungen zu Deutsch, Englisch, Mathematik
Wir schenken Ihnen Zeit
Der Digitale Unterrichtsassistent, Testen und Fördern und mehr

Zeitraum am 07.02.2015 von 09:30 -09:50
MAZZA Hamburg

Moorkamp 5
20357 Hamburg
Kennziffer 12390

In einer kurzen Präsentation zeigen wir Ihnen unsere neuesten Materialien für den Weg zu einem inklusiven Grundschulunterricht und den Digitalen Unterrichtsassistenten für eine komfortable Unterrichtsvorbereitung und Gestaltung am interaktiven Whiteboard.

Referent/in : Volker Blüher (Außendienst Ernst Klett Verlag)

Medienkindheit heute!
TV, Tablet, Spielkonsole, Smartphone, PC und Co

Zeitraum am 07.02.2015 von 10:00 -11:30
MAZZA Hamburg

Moorkamp 5
20357 Hamburg
Kennziffer 12392

Für Pädagogen und Eltern ist es aber oft nicht leicht, die Chancen und Risiken der vielfältigen Medienangebote zu erkennen, die auch im Lern- und Lehrbereich längst Einzug gehalten haben. Wie machen wir Schüler fit für ihre immer früher beginnende Medienkindheit? Der Vortrag gibt anschauliche Einblicke in die heutige Web 2.0 Welt der jungen Nutzer. Dabei werden auch altersgerechte und informative Internetseiten für den Schulalltag vorgestellt.

Referent/in : Sabine Schattenfroh (Medienpädagogin)

English in Action
Von der multisensorisch gesteuerten Rezeption zur Sprachproduktion

Zeitraum am 07.02.2015 von 12:30 -14:00
MAZZA Hamburg

Moorkamp 5
20357 Hamburg
Kennziffer 12401

Action Stories sind Geschichten, die sich durch Bewegung, Gestik und Mimik darstellen lassen. Die Bearbeitung erfolgt durch die Methode des Total Physical Response (TPR). Sprache wird multisensorisch vermittelt, indem zunächst eine intensive Schulung der Rezeptionsfähigkeit der Lernenden erfolgt. An Beispielen wird gezeigt, wie Sie die produktiven Fertigkeiten Ihrer Schülerinnen und Schüler mit Action Stories systematisch und kreativ entwickeln und dabei ihre spezifi schen Lernhintergründe und Interessen berücksichtigen können.

Referent/in : Dr. Carmen Becker (Autorin, Universität Hannover)

Das neue Zebra-Plus
Kompetenzorientiertes Schreiben- und Lesenlernen

Zeitraum am 07.02.2015 von 12:30 -14:00
MAZZA Hamburg

Moorkamp 5
20357 Hamburg
Kennziffer 12400

Wie aus dem klassischen Zebra bekannt, wird die Silbenstruktur der Wörter genutzt, um damit den Schreiblernprozess der Kinder Schritt für Schritt zu unterstützen und gleichzeitig erste tragfähige Grundlagen für das Rechtschreiblernen zu schaffen. Neu bei Zebra PLUS ist die parallele Verknüpfung mit einem Leselernkonzept. Außerdem ist das Übungsangebot in Zebra Plus zu einem Rundum-sorglos-Paket angereichert worden und somit auch für einen inklusiven Unterricht geeignet. Mit Zebra oder Zebra Plus? Jedes Kind in seiner seiner Gangart.

Referent/in : Bärbel Hilgenkamp (Rektorin)

Schritte zur Inklusion
im Grundschulunterricht Mathematik mit MiniMax

Zeitraum am 07.02.2015 von 12:30 -14:00
MAZZA Hamburg

Moorkamp 5
20357 Hamburg
Kennziffer 12404

Viele Lehrkräfte fühlen sich überfordert und allein gelassen mit einer Unterrichtsorganisation, bei der kein Kind zu kurz kommen soll. Die Referentin zeigt kein Patentrezept, aber viele gute Ideen, die sich in der Praxis bewährt haben. Sie erhalten konkrete Anregungen und Tipps für einen differenzierten und inklusiven Mathematikunterricht mit Minimax. Denn Differenzierung und Inklusion heißt nicht, dass jeder am Ende dasselbe können muss, sondern dass jeder nach seinen Fähigkeiten lernen kann.

Referent/in : Marion Quast (Sonderschullehrkraft, Mitautorin MiniMax)


Ansprechpartner/in s.heise@klett.de
 

Fortbildung in Detmold am 09.02.2015

 

Neue Wege der Leistungsbeurteilung beim Rechtschreiblernen

Ein Zebra-Workshop
Kennziffer 12847
Termin 09.02.2015 um 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtDetmold
TagungsortBildungshaus Weerth-Schule

Richthofenstraße 93
32756 Detmold
Referent/ in Bärbel Hilgenkamp (Rektorin)
Inhalt Beim strategiegeleiteten Rechtschreiblernen nach dem Zebra-Konzept hat die begleitende Lernentwicklungsdiagnose einen sehr hohen Stellenwert für eine passgenaue Förderung, insbesondere zur LRS Prophylaxe. Im Workshop soll aufgezeigt werden, wie die begleitende Diagnose auch zur Leistungsbeurteilung genutzt werden kann und wie Klassenarbeiten ab Klasse 3 auch mit qualitativen Rückmeldungen über die Rechtschreibkompetenz verknüpft werden können.
Ansprechpartner/in s.vorwerg@klett.de
 

Fortbildung in Itzehoe am 10.02.2015

 

Schritte zur Inklusion

im Grundschulunterricht Mathematik und mehr
Kennziffer 12395
Termin 10.02.2015 um 15:45 Uhr bis 17:45 Uhr
OrtItzehoe
TagungsortMercure Hotel Itzehoe

Hanseaten Platz 2
25524 Itzehoe
Referent/ in Marion Quast (Sonderschullehrkraft, Mitautorin MiniMax)
Inhalt Inklusion ist eine große Herausforderung und nicht immer stimmen die Voraussetzungen und Rahmenbedingungen. Viele Lehrkräfte fühlen sich überfordert und allein gelassen mit einer Unterrichtsorganisation, bei der kein Kind zu kurz kommen soll. Die Referentin zeigt kein Patentrezept, aber viele gute Ideen, die sich in der Praxis bewährt haben. Sie erhalten konkrete Anregungen und Tipps für einen differenzierten und inklusiven Mathematikunterricht mit Minimax. Zusätzlich werden auch Materialien für einen inklusiven Deutschunterricht vorgestellt.
Ansprechpartner/in s.heise@klett.de
 

Fortbildung in Ahrensburg am 12.02.2015

 

Schritte zur Inklusion

im Grundschulunterricht Mathematik und mehr
Kennziffer 12396
Termin 12.02.2015 um 15:45 Uhr bis 17:45 Uhr
OrtAhrensburg
TagungsortRinghotel Ahrensburg

Ahrensfelder Weg 48-50
22926 Ahrensburg
Referent/ in Marion Quast (Sonderschullehrkraft, Mitautorin MiniMax)
Inhalt Inklusion ist eine große Herausforderung und nicht immer stimmen die Voraussetzungen und Rahmenbedingungen. Viele Lehrkräfte fühlen sich überfordert und allein gelassen mit einer Unterrichtsorganisation, bei der kein Kind zu kurz kommen soll. Die Referentin zeigt kein Patentrezept, aber viele gute Ideen, die sich in der Praxis bewährt haben. Sie erhalten konkrete Anregungen und Tipps für einen differenzierten und inklusiven Mathematikunterricht mit Minimax. Zusätzlich werden auch Materialien für einen inklusiven Deutschunterricht vorgestellt.
Ansprechpartner/in s.heise@klett.de
 

Fortbildung am 27.02.2015

 

MNU-Junglehrer Tagung im Rahmen der didacta 2015

Kennziffer 580
Termin 27.02.2015 um 14:00 Uhr bis 16:50 Uhr
Inhalt
MNU veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Ernst Klett Verlag GmbH im Rahmen der Bildungsmesse didacta 2015 am Freitag, dem 27. Februar 2015, einen Tagungsnachmittag für junge Lehrerinnen und Lehrer (‚JuLe‘) im Veranstaltungsbereich am Stand des Ernst Klett Verlages GmbH, Halle 17, in der Zeit von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr mit folgendem Programm:

14:00 Uhr Begrüßung
14:10 bis 14:40 Uhr Schuljahrsplanung
14:45 bis 15:15 Uhr Außerschulische Lernorte
15:15 bis 15:45 Uhr Paus mit Imbiss und Science Slam
15:45 bis 16:15 Uhr Eigenes Lernen
16:20 bis 16:50 Uhr Zeitmanagement
16:50 bis 17:00 Uhr Abschlussgespräch
Wie plane ich ein Schuljahr

Zeitraum am 27.02.2015 von 14:00 -14:40
didacta
Messegelände
Klett Stand in Halle 17
Hannover
Kennziffer 12667

Die Arbeitsbelastung von Lehrkräften ist groß. Es gibt Zeiten, in denen man meint, kaum noch Luft zu bekommen. Eine gute Planung für das gesamte Schuljahr kann helfen Freiräume zu schaffen, Arbeitsspitzen zu entschärfen und so die Handlungssicherheit stärken.

Referent/in : Christoph Dönges

Die Lösung eines Kriminalfalls
Integration eines außerschulischen Lernortes in eine Unterrichtsreihe zur Molekulargenetik

Zeitraum am 27.02.2015 von 14:45 -15:15
didacta
Messegelände
Klett Stand in Halle 17
Hannover
Kennziffer 12668

In dieser kompetenzorientierten Unterrichtsreihe, welche sowohl in Sek I als auch in Sek II eingesetzt werden kann, erlernen die SchülerInnen im Kontext eines Kriminalfalls alle wichtigen Grundlagen der Molekulargenetik. Am außerschulischen Lernort, ein Biochemie-Labor, lösen die SchülerInnen den Kriminalfall als Abschluss der Unterrichtsreihe.


Referent/in : Yvonne Dumont (Integrierte Gesamtschule, Thaleischweiler-Fröschen , )

Lernen auf eigenen Wegen
Auch im Mathematikunterricht

Zeitraum am 27.02.2015 von 15:45 -16:15
didacta
Messegelände
Klett Stand in Halle 17
Hannover
Kennziffer 12669

Sind Aufgaben im Unterricht nicht meist auf 'das' jeweilige Werkzeug hin ausgerichtet, und die Lösung wird eng geführt? Was geschieht, wenn man die Situation öffnet für selbstständiges Arbeiten? Das ist eine Herausforderung für Lernende und Lehrende. Zahlreiche Beispiele werden dazu vorgestellt und können selbst 'durchlebt' und aus den verschiedenen Blickwinkeln diskutiert werde.


Referent/in : Prof. Dr. Wilfried Herget

Hilfe, ich habe keine Zeit mehr!

Zeitraum am 27.02.2015 von 16:20 -16:50
didacta
Messegelände
Klett Stand in Halle 17
Hannover
Kennziffer 12670

Wir gehen sorgsam um mit Essen, Geld und Energie, aber nicht mit Zeit. Dabei ist gerade sie nicht regenerativ. Wie teile ich Zeit auf, wo lauern Zeiträuber, was mache ich mit der Zeit anderer? – Ideen für mehr Zeit in der Schule!


Referent/in : Marius Gevers


Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung von 13.03.2015 bis 14.03.2015

 

Leipziger Buchmesse Klett-Fortbildungen Grundschule

Kennziffer 545
Termin von 13.03.2015 bis 14.03.2015
Inhalt
Die Leipziger Buchmesse bietet für Sie eine gute Gelegenheit, unsere neuen Produkte näher kennen zu lernen. Auch in diesem Jahr haben wir eine Reihe spannender Fortbildungsveranstaltungen organisiert, zu denen wir Sie wieder ganz herzlich einladen möchten. Sie finden in unserem Klett Veranstaltungszentrum statt, das sich im Messehaus in der Ebene Minus Eins befindet. Bei allen Veranstaltungen erhalten Sie ein kostenloses Prüfstück.
Differenzierter Mathematikunterricht? – Mit dem neuen Nussknacker für Klasse 1/2 kein Problem!

Zeitraum am 13.03.2015 von 11:00 -12:30
Leipziger Messe
Congress Center
Messe-Allee 1
04356 Leipzig
Kennziffer 12323

Moderner Mathematikunterricht verlangt, den unterschiedlichen Voraussetzungen der Schüler differenziert gerecht zu werden. Das Fördern und Fordern stellt an den Lehrer aber besondere Herausforderungen bezüglich der Vorbereitung seines Unterrichts. Die neu überarbeitete Nussknacker-Ausgabe für die Klassen 1&2 bietet vielfältige Möglichkeiten der Mathematik auf unterschiedlichen Anforderungsstufen zu begegnen und ohne größeren Aufwand im Unterricht zu differenzieren. Bereits im Lehrbuch und Arbeitsheft sind verschiedene Anforderungen berücksichtigt. Neben dem Lehrwerk liegt eine Vielzahl an zusätzlichem Material für die Unterrichtsgestaltung vor.
Im Mittelpunkt des Vortrages sollen verschiedene mathematische, konkrete, praxisnahe Anregungen für einen differenzierten Unterricht stehen. Des Weiteren erhalten Sie einen Einblick in die Arbeit mit dem digitalen Unterrichtsassistenten.

Referent/in : Anja Zscheile (Lehrerin, Autorin)

Neue Strategien und Methoden zum Lesen und Schreiben lernen

Zeitraum am 13.03.2015 von 15:00 -16:30
Leipziger Messe
Congress Center
Messe-Allee 1
04356 Leipzig
Kennziffer 12319

Methodische und strategiegeleitete Schrittfolge zum Gewinnen und Erarbeiten neuer Buchstaben/Laute mithilfe eines visuell, auditiv und sprechmotorisch analysierten Schlüsselworts. Übungsbeispiele für den Unterricht, wie neue Buchstaben/Laute durch Formbetrachtung, phonetische Betrachtung und handlungsorientierte Übungen für jedes Kind differenziert erfahrbar gemacht werden können. Kennen lernen von Ritualen in der Schuleingangsphase.

Referent/in : Marlies Wiesel (Lehrerin, Fachberaterin)

Are you fit for class 5?
Mit dem neuen Colourland auf sicherem Kurs!

Zeitraum am 14.03.2015 von 11:00 -12:30
Leipziger Messe
Congress Center
Messe-Allee 1
04356 Leipzig
Kennziffer 12322

- Förderung der Sprach- und Kommunikationsfähigkeit
- Entwicklung von initiativem und kreativem Umgang mit Sprache
- Einsatz von Methodenvielfalt und Variabilität

Referent/in : Anja Auerswald (Autorin), Ines Barth (Autorin)

Lesekompetenz als Schlüsselfunktion in der Grundschule

Zeitraum am 14.03.2015 von 11:00 -12:30
Leipziger Messe
Congress Center
Messe-Allee 1
04356 Leipzig
Kennziffer 12320

Lesen besitzt in unserem schulischen Lernen eine Schlüsselfunktion. Die Fähigkeit richtig und sinnentnehmend lesen zu können, ist die Voraussetzung für ein effizientes Lernen in allen Lernbereichen. Lesen wird in diesem Workshop als Ausdruck einer kulturellen Praxis vermittelt. Dazu gehören auch das Vorlesen und Bilderbuch-Betrachten, das Hören kinderliterarischer Texte, der Umgang mit Reimen und die Begegnung mit Schriftsprache im Allgemeinen. Dazu ist die Ausbildung des strategischen Textverstehens notwendig. Kinder, insbesondere leseschwache Schüler, benötigen lange und intensive Übungsmöglichkeiten, damit sie erfolgreich Texte verstehen lernen. Sie sollen hierbei über ein Repertoire von Methoden und Strategien zur Texterschließung verfügen. Die Teilnehmer des Workshops erhalten Einblick in zehn Methoden der Texterschließung und erproben diese an verschiedenen Textbeispielen.

Referent/in : Marlies Wiesel (Lehrerin, Fachberaterin)

Mit ZEBRA auf dem Lernweg
Richtig schreiben in der 1. und 2. Klasse

Zeitraum am 14.03.2015 von 13:00 -14:30
Leipziger Messe
Congress Center
Messe-Allee 1
04356 Leipzig
Kennziffer 12321

Kinder sind unterschiedlich und jedes Kind ist auf seine Art wunderbar. In der 1. und 2. Klasse stehen wir vor der Herausforderung den Kindern, nach ihrer individuellen Sprach- und Schreibentwicklung, erfolgreiches Lernen zu ermöglichen und Erfolgserlebnisse zu schaffen. In dieser Veranstaltung wird gezeigt, wie mit dem flexibel einsetzbaren ZEBRA-Material Lernwege gestaltet werden können und thematisiert, wie mit Hilfe von ZEBRA der Spagat zwischen korrekter Rechtschreibung und früher Schreibmotivation gelingen kann. Anhand des Lernwegs „Rechtschreibung“ werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie die Kinder handlungsorientiert und spielerisch das Schreiben erfahren. Transparenz über den Lernzuwachs gibt den Kindern und auch den Eltern Sicherheit und Vertrauen den nächsten Lernschritt erfolgreich zu meistern. Zahlreiche Unterrichtsbeispiele verdeutlichen das Zebra-Prinzip: Jeder in seiner Gangart.

Referent/in : Carolin Gerdom (Lehrerin)

Differenzierter Mathematikunterricht? – Mit dem neuen Nussknacker für Klasse 1/2 kein Problem!

Zeitraum am 14.03.2015 von 13:00 -14:30
Leipziger Messe
Congress Center
Messe-Allee 1
04356 Leipzig
Kennziffer 12325

Moderner Mathematikunterricht verlangt, den unterschiedlichen Voraussetzungen der Schüler differenziert gerecht zu werden. Das Fördern und Fordern stellt an den Lehrer aber besondere Herausforderungen bezüglich der Vorbereitung seines Unterrichts. Die neu überarbeitete Nussknacker-Ausgabe für die Klassen 1&2 bietet vielfältige Möglichkeiten der Mathematik auf unterschiedlichen Anforderungsstufen zu begegnen und ohne größeren Aufwand im Unterricht zu differenzieren. Bereits im Lehrbuch und Arbeitsheft sind verschiedene Anforderungen berücksichtigt. Neben dem Lehrwerk liegt eine Vielzahl an zusätzlichem Material für die Unterrichtsgestaltung vor.
Im Mittelpunkt des Vortrages sollen verschiedene mathematische, konkrete, praxisnahe Anregungen für einen differenzierten Unterricht stehen. Des Weiteren erhalten Sie einen Einblick in die Arbeit mit dem digitalen Unterrichtsassistenten.

Referent/in : Anja Zscheile (Lehrerin, Autorin)

Am Bekannten anknüpfen, Neues wagen: MiniMax
Mathematikunterricht in heterogenen Lerngruppen

Zeitraum am 14.03.2015 von 15:00 -16:30
Leipziger Messe
Congress Center
Messe-Allee 1
04356 Leipzig
Kennziffer 12327

Die Vielfalt im Klassenzimmer ist groß - nicht nur durch jahrgangsübergreifenden und integrativen Unterricht. Wie kann Mathematikunterricht aussehen, der jeden Einzelnen berücksichtigt, das Gemeinsame dabei nicht aus den Augen verliert und zugleich für die Lehrkraft praktikabel ist? Diesem Spagat widmet sich diese Fortbildung. An einzelnen Beispielen aus dem neuen Unterrichtswerk MiniMax werden Ideen für den Mathematikunterricht der ersten beiden Schuljahre vorgestellt und Erfahrungen ausgetauscht. Fragen und Diskussion sind erwünscht.

Referent/in : Heidrun Engel (Autorin)


Ansprechpartner/in g.post@klett.de
 

Fortbildung von 13.03.2015 bis 14.03.2015

 

Leipziger Buchmesse 2015

Kennziffer 525
Termin von 13.03.2015 bis 14.03.2015
Inhalt
Mit Lernaufgaben kompetenzorientiert und binnendifferenziert unterrichten
Das neue Leben leben 3 für Sachsen (Oberschule und Gymnasium)

Zeitraum am 13.03.2015 von 11:00 -12:30
Leipziger Messe
Klett Veranstaltungszentrum Ebene -1
Messe-Allee 1
04356 Leipzig
Kennziffer 11826

Die neuen kompetenzorientierten Lehrpläne werfen viele Fragen auf: Wie kann ein systematischer Kompetenzerwerb im Fach Ethik angeregt werden? Wie lassen sich Wissen und Können sinnvoll in Unterrichtseinheiten verbinden? Welche Formen der Lernkontrolle eignen sich, um den Kompetenzerwerb im Fach Ethik zu überprüfen und wie kann man sie bewerten? Wie kann Ethikunterricht binnendifferenziert gestaltet werden?? Das neue „Leben leben“ antwortet mit einem neuen innovativen Konzept auf diese Fragen. In jedem Kapitel wird eine fachspezifische Kompetenz mit einem Lehrplaninhalt in Form einer Lernaufgabe motivierend und schülernah verknüpft. Das Konzept der Lernaufgabe bietet die Möglichkeit, Unterricht kompetenzorientiert und binnendifferenziert zu gestalten.
An ausgewählten Schulbuchkapiteln wird das Arbeiten mit Lernaufgaben und das Konzept von Leben leben vorgestellt.


Referent/in : Dr. Anita Rösch (Herausgeberin, Autorin, Dozentin Fachdidaktik Ethik/Philosophie Justus-Liebig-Universität Gießen)

Zur Rolle von Grammatik im kompetenzorientierten Englischunterricht (Oberschule)

Zeitraum am 13.03.2015 von 11:00 -12:30
Leipziger Messe
Klett Veranstaltungszentrum Ebene -1
Messe-Allee 1
04356 Leipzig
Kennziffer 11828

Noch immer ist umstritten, welchen Stellenwert Phasen der Sprachbetrachtung (focus on form) in einem kompetenzorientierten Englischunterricht haben sollen. In der Veranstaltung wird die Rolle von Grammatikarbeit im kompetenzorientierten Englischunterricht herausgearbeitet und mit unterrichtspraktischen Beispielen aus den Lehrwerken Orange Line und Blue Line illustriert.

Referent/in : Dr. Frank Haß (Lehrer, Lehrerbildner, Autor und Herausgeber)

Actio ist gleich Reactio - Wechselwirkungen beim materialgestützten Schreiben
Schritt für Schritt den Aufgabentyp im Unterricht umsetzen (Gymnasium)

Zeitraum am 13.03.2015 von 13:00 -14:30
Leipziger Messe
Klett Veranstaltungszentrum Ebene -1
Messe-Allee 1
04356 Leipzig
Kennziffer 11824

Die Teilnehmer erhalten ausgehend von den Standards einen Überblick über die Anforderungen des Aufgabentyps „materialgestütztes Schreiben“. Anhand des Lehrbuches werden didaktisch-methodische Möglichkeiten für die Kompetenzentwicklung dargeboten und Vernetzungen innerhalb des Deutschunterrichts aufgezeigt.

Referent/in : Heike Henniger (Jahnsdorf)

Education to understand the world and change it for the better.

Zeitraum am 13.03.2015 von 13:00 -14:30
Leipziger Messe
Klett Veranstaltungszentrum Ebene -1
Messe-Allee 1
Leipzig
Kennziffer 12822

This is the motto of Thomas Tallis School, well-known to teachers of English as the school featured in Ernst Klett Publisher’s new course-books Green Line, Red Line, Orange Line and Blue Line. What makes Thomas Tallis - with its status as Specialist Arts College and Leading Edge School - special, and how does the school community breathe life into its motto? Carolyn Roberts, Head Teacher at TTS, will talk about everyday life at the school and focus on aspects central to the school’s profile such as stretching and challenging pupils of all abilities, the school’s Special Educational Needs Department, the use of Information Technology to monitor and enrich learning, and the broad range of tailored opportunities for pupils to develop. A unique opportunity to gain an insight into a British school at the cutting edge of educational policy. (This talk will be held in English.)

Referent/in : Carolyn Roberts (Headteacher at Thomas Tallis School, London)

Deutschland - „zu klein für die Welt und zu groß für Europa“? (H. Kissinger)
Grundlinien europäischer Außenpolitik vom 18. bis zum 20. Jh. (Gymnasium)

Zeitraum am 13.03.2015 von 15:00 -16:30
Leipziger Messe
Klett Veranstaltungszentrum Ebene -1
Messe-Allee 1
04356 Leipzig
Kennziffer 11830

Wesentliche Inhalte des Vortrages werden sein: Kriegsgründe und Friedensschlüsse - Europa zwischen Gleichgewicht und Hegemonie; Der „Fluch der Mittellage“? - Triebfedern deutscher Außenpolitik; Imperien und Nationalstaaten. Im Rahmen der Veranstaltung lernen Sie auch das neue Geschichte und Geschehen für Sachsen kennen.

Referent/in : Frank Henniger

Raumkonzepte und Raumanalyse im Geographieunterricht der Klasse 10 am Gymnasium

Zeitraum am 13.03.2015 von 15:00 -16:30
Leipziger Messe
Klett Veranstaltungszentrum Ebene -1
Messe-Allee 1
04356 Leipzig
Kennziffer 11831

Der Vortrag stellt Möglichkeiten zur Einbeziehung unterschiedlicher Raumkonzepte in den Geographieunterricht der Klasse 10 dar. Dadurch sollen die SchülerInnen motiviert werden und Zusammenhänge besser verstehen. Im Mittelpunkt steht eine fragengeleitete Raumanalyse der Region „Südwestsachsen“. Darüber hinaus werden weitere Möglichkeiten zur Entwicklung des selbstständigen Lernens aufgezeigt.


Referent/in : Dr. Egbert Brodengeier (Lichtenberg)

Auf der Seidenstraße nach Osten (Geographie Oberschule)

Zeitraum am 14.03.2015 von 11:00 -12:30
Leipziger Messe
Klett Veranstaltungszentrum Ebene -1
Messe-Allee 1
04 Leipzig
Kennziffer 11832

Die Teilnehmer erhalten Anregungen dafür, wie es erfolgreich gelingen kann, dass Schülerinnen und Schüler motiviert und eigenständig den Spuren Marco Polos folgen und einen vielgestaltigen, fremden Kontinent Asien erkunden. Dabei soll durch differenzierte, handlungsorientierte Angebote der zunehmenden Heterogenität der Klassen Rechnung getragen werden.
Die Teilnehmer lernen in diesem Zusammenhang das Terra Erdkunde Hörbuch 3 kennen.


Referent/in : Ute Müller (Fachberaterin und Mitautorin von Terra)

Wortschatzarbeit im kompetenzorientierten Englischunterricht (Oberschule)

Zeitraum am 14.03.2015 von 11:00 -12:30
Leipziger Messe
Klett Veranstaltungszentrum Ebene -1
Messe-Allee 1
04356 Leipzig
Kennziffer 12678

Ohne Wortschatz kann keine kommunikative Kompetenz entwickelt werden. Oft jedoch wird der Wortschatzarbeit im Englischunterricht nur wenig Raum gegeben. Wortschatz wird im Unterricht vermittelt und „angeübt“, das eigentliche Lernen und Üben soll zu Hause erfolgen. Damit sind Schülerinnen und Schüler jedoch oft überfordert. Gute Wortschatzarbeit kann bereits im Unterricht zum Erfolg führen. Am Beispiel der neuen Lehrwerke Orange Line und Blue Line werden in der Veranstaltung nützliche Methoden und Verfahren vorgestellt.

Referent/in : Dr. Frank Haß (Lehrer, Lehrerbildner, Autor und Herausgeber)

Differenzierung und Individualisierung im Englischunterricht am Gymnasium

Zeitraum am 14.03.2015 von 13:00 -14:30
Leipziger Messe
Klett Veranstaltungszentrum Ebene -1
Messe-Allee 1
04356 Leipzig
Kennziffer 11835

Auch am Gymnasium werden die Klassen zusehends heterogener. Im Englischunterricht, in dem Schüler mit ganz unterschiedlichem Vorwissen von der Grundschule im Gymnasium nun gemeinsam lernen sollen, wird dies schon in den ersten Stunden deutlich. Was aber bedeutet das für die Unterrichtsgestaltung? Wie kann ich im Englischunterricht am Gymnasium sinnvoll individuell fördern und differenzierte Angebote für ein erfolgreiches Lernen zur Verfügung stellen? Wie kann es mir gelingen, bei der Förderung leistungsschwacher Schüler auch die schnellen Lerner nicht aus dem Blick zu verlieren? In dieser Veranstaltung erfahren Sie mehr über Differenzierungskonzepte und darüber, wie das neue Green Line sich dieser Herausforderung stellt.

Referent/in : Cornelia Kaminski (Lehrerin und Autorin, Fulda)

Google Earth – mehr als nur ein Spielzeug?!
Kompetenzorientiertes Arbeiten mit virtuellen Globen im Geographieunterricht

Zeitraum am 14.03.2015 von 13:00 -14:30
Leipziger Messe
Klett Veranstaltungszentrum Ebene -1
Messe-Allee 1
04356 Leipzig
Kennziffer 11840

An Beispielen aus dem Unterricht werden die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten des virtuellen Globus aufgezeigt. Ob nun das Gradnetz der Erde, eine Reise um die Welt, die Gefahren des Schulwegs oder thematisch orientierte virtuelle Exkursionen, der virtuelle Globus unterstützt die Umsetzung der Inhalte und Fachmethoden auf moderne und motivierende Art und Weise.

Referent/in : Andreas Schmid (Max-Planck-Gymnasium, Lehrer und Autor TERRA GWG)

Geschichtsunterricht von A…wie Abbildung bis Z…wie Zeitzeugenbefragung
(Oberschule)

Zeitraum am 14.03.2015 von 15:00 -16:30
Leipziger Messe
Klett Veranstaltungszentrum Ebene -1
Messe-Allee 1
04356 Leipzig
Kennziffer 11829

Der Vortrag stellt den Einsatz verschiedener Materialien (Quellen, Medien,…) und ihrer Methoden in verschiedenen Situationen des Geschichtsunterrichts vor.

Referent/in : Kathrin Fichter, Thomas Paul (SBA Dresden, Fachberater)


Ansprechpartner/in k.wemhoener@klett.de