Artikel im Warenkorb:
0

Fortbildungen

Fortbildungen

Sie suchen eine Fortbildung zu Ihrem Fach? Wählen Sie einfach Ihr Bundesland, eine Schulart und/oder ein Fach aus.

Sie wissen schon, welche Fortbildung Sie besuchen möchten und haben die Kennziffer zur Hand:



Nachfolgend finden Sie eine Übersicht mit den nächsten Fortbildungsterminen.
Eine Liste aller für Sie passenden Fortbildungen erhalten Sie, wenn Sie die Filterfunktion (Bundesland, Schulart und/oder Fach) benutzen.

Fortbildung am 27.02.2015

 

MNU-Junglehrer Tagung im Rahmen der didacta 2015

Kennziffer 580
Termin 27.02.2015 um 14:00 Uhr bis 16:50 Uhr
Inhalt
Die MNU veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Ernst Klett Verlag im Rahmen der Bildungsmesse didacta 2015 am Freitag, dem 27. Februar 2015, einen Tagungsnachmittag für junge Lehrerinnen und Lehrer (‚JuLe‘) im Veranstaltungsbereich am Stand des Ernst Klett Verlags, Halle 17, Stand F04, Forum A/B in der Zeit von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr mit folgendem Programm:

14:00 Uhr Begrüßung
14:10 bis 14:40 Uhr Schuljahrsplanung
14:45 bis 15:15 Uhr Außerschulische Lernorte
15:15 bis 15:45 Uhr Pause mit Imbiss und Science Slam
15:45 bis 16:15 Uhr Eigenes Lernen
16:20 bis 16:50 Uhr Zeitmanagement
16:50 bis 17:00 Uhr Abschlussgespräch
Wie plane ich ein Schuljahr Hannover, am 27.02.2015

Zeitraum am 27.02.2015 von 14:00 -14:40
didacta
Messegelände
Klett Stand
Halle 17, Stand F04, Forum A/B Hannover
Kennziffer 12667

Die Arbeitsbelastung von Lehrkräften ist groß. Es gibt Zeiten, in denen man meint, kaum noch Luft zu bekommen. Eine gute Planung für das gesamte Schuljahr kann helfen Freiräume zu schaffen, Arbeitsspitzen zu entschärfen und so die Handlungssicherheit stärken.

Referent/in : Christoph Dönges

Die Lösung eines KriminalfallsHannover, am 27.02.2015
Integration eines außerschulischen Lernortes in eine Unterrichtsreihe zur Molekulargenetik

Zeitraum am 27.02.2015 von 14:45 -15:15
didacta
Messegelände
Klett Stand
Halle 17, Stand F04, Forum A/B Hannover
Kennziffer 12668

In dieser kompetenzorientierten Unterrichtsreihe, welche sowohl in Sek I als auch in Sek II eingesetzt werden kann, erlernen die SchülerInnen im Kontext eines Kriminalfalls alle wichtigen Grundlagen der Molekulargenetik. Am außerschulischen Lernort, ein Biochemie-Labor, lösen die SchülerInnen den Kriminalfall als Abschluss der Unterrichtsreihe.


Referent/in : Yvonne Dumont

Lernen auf eigenen WegenHannover, am 27.02.2015
Auch im Mathematikunterricht

Zeitraum am 27.02.2015 von 15:45 -16:15
didacta
Messegelände
Klett Stand
Halle 17, Stand F04, Forum A/B Hannover
Kennziffer 12669

Sind Aufgaben im Unterricht nicht meist auf 'das' jeweilige Werkzeug hin ausgerichtet, und die Lösung wird eng geführt? Was geschieht, wenn man die Situation öffnet für selbstständiges Arbeiten? Das ist eine Herausforderung für Lernende und Lehrende. Zahlreiche Beispiele werden dazu vorgestellt und können selbst 'durchlebt' und aus den verschiedenen Blickwinkeln diskutiert werde.


Referent/in : Prof. Dr. Wilfried Herget

Hilfe, ich habe keine Zeit mehr!Hannover, am 27.02.2015

Zeitraum am 27.02.2015 von 16:20 -16:50
didacta
Messegelände
Klett Stand
Halle 17, Stand F04, Forum A/B Hannover
Kennziffer 12670

Wir gehen sorgsam um mit Essen, Geld und Energie, aber nicht mit Zeit. Dabei ist gerade sie nicht regenerativ. Wie teile ich Zeit auf, wo lauern Zeiträuber, was mache ich mit der Zeit anderer? – Ideen für mehr Zeit in der Schule!


Referent/in : Marius Gevers


Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Oranienburg am 02.03.2015

 

Differenzierung leicht gemacht!

Eine Klett-Lehrwerksreise bei Kaffee und Kuchen
Kennziffer 12255
Termin 02.03.2015 um 14:30 Uhr bis 17:15 Uhr
OrtOranienburg
TagungsortHotel an der Havel

Albert-Buchmann-Str. 1
16515 Oranienburg
Referent/ in Lutz-Wolfram Benz (Ernst Klett Verlag)
Inhalt Lernen Sie die Highlights unserer Grundschullehrwerke für Ihren Unterricht in den Klassen 1/2 und 5/6 der Fächer Deutsch, Englisch Mathematik und Nawi kennen. Wir bieten Ihnen vielfältige Materialien zum Fordern und Fördern, Unterstützung bei der Inklusion und moderne Konzepte, die funktionieren und passend auf die neuen Rahmenlehrpläne abgestimmt sind! Darüber hinaus stellen wir Ihnen den Digitalen Unterrichtsassistenten vor, der Ihnen bei der Unterrichtsvorbereitung viel Zeit und Arbeit abnimmt und Sie im täglichen Unterricht stark entlastet. Weitere Anregungen und Materialien finden Sie in der umfangreichen Verlagsausstellung, die zum Stöbern einlädt.
Ansprechpartner/in g.post@klett.de
 

Fortbildung in Ludwigsburg am 02.03.2015

 

Niko - einfach PHÄNOMENAL!

Von Silbenarbeit über Methodenkompetenz zum Texte verfassen
Kennziffer 11907
Termin 02.03.2015 um 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtLudwigsburg
TagungsortForum am Schlosspark

Stuttgarter Str. 33
71638 Ludwigsburg
Referent/ in Sandra Schmid-Ostermayer (Autorin Sprachbuch)
Inhalt Gezielte Silbenarbeit nach der FRESCH-Methode fördert das Richtigschreiben und Lesen. Die Autorin stellt Ihnen das auf Silbenarbeit basierende Konzept des Niko-Lehrwerks am Beispiel des Sprachbuchs für Klasse 2 vor. Bereits ab dem zweiten Schuljahr können Kinder grundlegende Arbeitstechniken zum Verfassen von eigenen Texten erlangen. Mit Hilfe des neuen Niko-Sprachbuchs wird dieser Lernprozess entscheidend gefördert. Sie erfahren von der Autorin wie der Umgang mit verschiedenen Textformen themenunabhängig und differenziert angeleitet und schrittweise trainiert wird. Die Niko-Lehrwerke sind aufeinander abgestimmt. Sie sind besonders gelungen, da schon früh die Kreativität der Schüler geweckt wird, ohne dabei die Rechtschreibung und das Lesen zu vernachlässigen. Mit Niko ist jede Klasse obenauf!
Ansprechpartner/in m.rippberger@klett.de
 

Fortbildung in Berlin am 02.03.2015

 

Digitale Klett-Welt in 60 Minuten

Kennziffer 12859
Termin 02.03.2015 um 15:30 Uhr bis 16:30 Uhr
OrtBerlin
TagungsortTreffpunkt Klett Berlin

Mittelstr. 62
10117 Berlin
Referent/ in Jürgen Mense (Ernst Klett Verlag)
Inhalt Einen Überblick über die aktuellen digitalen Medien des Klett Verlags gibt Ihnen der Berliner Außendienstmitarbeiter Jürgen Mense am interaktiven Whiteboard. Primär präsentiert Herr Mense den Aufbau und den Zugang zum Digitalen Schülerbuch sowie den Umgang mit dem Digitalen Unterrichtsassistenten, der das Digitale Schülerbuch und Zusatzmaterialien enthält. Darüber hinaus stellt der Referent die kostenfreie Online-Plattform Testen und Fördern vor, die Lehrkräfte bei der Lernstandsdiagnose unterstützt. Abschließend wird gemeinsam ein Blick in die Zukunft der Unterrichtsgestaltung geworfen. Fragen zu interaktiven Tafelbildern, Lernplattformkursen und Übungssoftware werden im Anschluss an die Veranstaltung gerne beantwortet.
Ansprechpartner/in g.post@klett.de
 

Fortbildung in Bonn am 02.03.2015

 

28 Kinder und dabei den Überblick behalten!?

Differenzierung im Mathematikunterricht mit MiniMax
Kennziffer 11951
Termin 02.03.2015 um 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr
OrtBonn
TagungsortMünster-Carré

Gangolfstraße 14
53111 Bonn
Referent/ in Christiane Winnewisser (Autorin)
Inhalt Mit einem dreistufigen Differenzierungskonzept aus Basis - Training - Extra-Seiten zeigt die Referentin an Beispielen aus MiniMax wie auf die unterschiedlichen Bedürfnisse aller Kinder eingegangen werden kann. MiniMax bietet einen schaffbaren Weg, allen Kindern Lernerfolge zu ermöglichen und dennoch immer den sicheren Überblick im Unterrichtsalltag zu behalten. Individuelle Lernwege können mit dem Lernwegplaner auch im Klassenzimmer sichtbar gemacht werden. So wird der individuelle Standort jedes Kindes dokumentiert. Ferner wird das neue Maxibuch vorgestellt, das Inhalte in spielerischer und anschaulicher Form einführt und hierbei insbesondere die Förderung prozessbezogener Kompetenzen regelmäßig in den Unterrichtsalltag einbaut.
Ansprechpartner/in s.vorwerg@klett.de
 

Fortbildung in Marburg am 02.03.2015

 

Storytelling and Green Line

Kennziffer 11142
Termin 02.03.2015 um 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr
OrtMarburg
TagungsortTechnologie- und Tagungszentrum

Software Center 1-5
35037 Marburg
Referent/ in Paul J. Dennis (Lehrer, Autor, Berater und schulischer Ausbildungsleiter in Lahnstein)
Inhalt Everybody loves a good story - we teachers and our students too. There are tales to read, to listen to, to watch - and to act. Let's look at some storytelling techniques and see how we can 'tell' and work with stories and Green Line texts in the English classroom. Perhaps you'll then have a tale to tell in your English classroom. From picture stories to role play, from stories to storytelling, from a dialogue to a film script - there's something for everybody - hopefully!
Ansprechpartner/in s.vorwerg@klett.de
 

Fortbildung in Heidelberg am 03.03.2015

 

'Allons-y!'

Aktivierender und differenzierender Unterricht mit dem neuen Découvertes Série jaune
Kennziffer 11450
Termin 03.03.2015 um 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtHeidelberg
TagungsortNH Hotel

Bergheimer Str. 91
69115 Heidelberg
Referent/ in Prof. Christopher Mischke (Seminar Esslingen, Mitglied der Klett Akademie für Fremdsprachendidaktik Sektion Französisch, Berater Découvertes)
Inhalt Aufgrund einer beobachtbaren Heterogenität von Schülerinnen und Schülern rücken Differenzierung und individuelle Förderung bei der Erstellung von Lernarrangements immer stärker in den Fokus. Unser Referent stellt Ihnen anhand des neuen Découvertes Série jaune motivierende Aufgaben und Methoden vor, um die zentralen kommunikativen Fertigkeiten gezielt zu trainieren und dabei jede einzelne Schülerin und jeden einzelnen Schüler konsequent aktiv werden lassen.
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Mühlhausen am 03.03.2015

 

Diese Fortbildung ist bereits ausgebucht!

Geometrie als Tanz im Mathematikunterricht

Kennziffer 12845
Termin 03.03.2015 um 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtMühlhausen
TagungsortBrauhaus zum Löwen

Felchtaer Str. 3
99974 Mühlhausen
Referent/ in Petra Manthey (Lehrerin)
Inhalt Geometrie ist mehr als Flächen und Körper oder parallel zueinander. Bewegung, Konstruktionsvorschriften und Gestaltungsprozesse in der Grundschule umsetzen heißt, in der Geometrie farbenfroh und kreativ zu sein und Kinder zu Künstlern werden zu lassen.



Ansprechpartner/in g.post@klett.de

Fortbildung in Nürnberg am 03.03.2015

 

Mit Piri sicher in den LehrplanPLUS starten

Piri: Das Sprach-Lesebuch für alle Kompetenzbereiche im Fach Deutsch 2 bis 4
Kennziffer 12512
Termin 03.03.2015 um 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtNürnberg
TagungsortHotel Ibis Nürnberg City am Plärrer

Steinbühler Straße 2
90443 Nürnberg
Referent/ in Beate Eckert-Kalthoff (Staatl. Schulamt der Landeshauptstadt München, Schulamtsdirektorin, Autorin )
Inhalt Lehrkräfte, die kompetenzorientiert das Fach Deutsch unterrichten möchten, sind mit dem neuen Piri-Sprach-Lesebuch sehr gut versorgt. Die Neuentwicklung speziell für Bayern bietet eine Vielzahl von unterrichtspraktischen und differenzierten Angeboten sowohl für den Sprach- als auch für den Lesebereich. Wie Sie sicher auch die Bereiche Schreiben und Richtig schreiben umsetzen, wird Inhalt der praxisnahen Erläuterungen sein. Dabei sollen die Bildungsstandards der Kultusministerkonferenz (KMK) Grundlage sein.
Neben dem preisgünstigen Piri-Sprach-Lesebuch sind die Piri-Fibel und Piri-Heimat- und Sachunterricht Teile des Gesamtwerkes, die jederzeit auch für sich zum Einsatz kommen können und ebenfalls kurz zur Vorstellung kommen.
Ansprechpartner/in j.berdan@klett.de
 

Fortbildung in Berlin am 03.03.2015

 

Digitale Klett-Welt in 60 Minuten

Kennziffer 12860
Termin 03.03.2015 um 15:30 Uhr bis 16:30 Uhr
OrtBerlin
TagungsortTreffpunkt Klett Berlin

Mittelstr. 62
10117 Berlin
Referent/ in Jürgen Mense (Ernst Klett Verlag)
Inhalt Einen Überblick über die aktuellen digitalen Medien des Klett Verlags gibt Ihnen der Berliner Außendienstmitarbeiter Jürgen Mense am interaktiven Whiteboard. Primär präsentiert Herr Mense den Aufbau und den Zugang zum Digitalen Schülerbuch sowie den Umgang mit dem Digitalen Unterrichtsassistenten, der das Digitale Schülerbuch und Zusatzmaterialien enthält. Darüber hinaus stellt der Referent die kostenfreie Online-Plattform Testen und Fördern vor, die Lehrkräfte bei der Lernstandsdiagnose unterstützt. Abschließend wird gemeinsam ein Blick in die Zukunft der Unterrichtsgestaltung geworfen. Fragen zu interaktiven Tafelbildern, Lernplattformkursen und Übungssoftware werden im Anschluss an die Veranstaltung gerne beantwortet.
Ansprechpartner/in g.post@klett.de
 

Fortbildung in Dortmund am 03.03.2015

 

Die neuen Kernlehrpläne in der Qualifikationsphase

Im Spannungsfeld zwischen problemorientiertem Mathematikunterricht und 'teaching to the test'
Kennziffer 11296
Termin 03.03.2015 um 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr
OrtDortmund
TagungsortTreffpunkt Klett

Westenhellweg 128
44137 Dortmund
Referent/ in Dr. Wolfgang Riemer (Autor, ZfsL Köln),Thomas Jörgens (Autor, Märkisches Gymnasium Iserlohn)
Inhalt Anhand konkreter Beispiele wird der Problematik nachgegangen, wie man sinnstiftende Fragestellungen im Unterricht und eine langfristige Prüfungsvorbereitung miteinander verbinden kann. Dabei wird aufgezeigt, wie an den Unterricht aus der Einführungsphase mit Lambacher Schweizer angeknüpft werden kann und welche Hilfestellungen für Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler auf dem Weg zur Abiturprüfung gegeben werden.
Ansprechpartner/in a.forsthoevel@klett.de
 

Fortbildung in Olpe am 03.03.2015

 

Der Haack Weltatlas 2015

Raumstrukturen und raumwirksame Prozesse im Spannungsfeld von wirtschaftlichen Disparitäten und Austauschbeziehungen
Kennziffer 11435
Termin 03.03.2015 um 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr
OrtOlpe
TagungsortKoch's Hotel

Bruchstraße 16
57462 Olpe
Referent/ in Sebastian Pungel (Kompetenzteam Bonn)
Inhalt Erfahren Sie am Beispiel "Ernährungspotenzial für eine wachsende Weltbevölkerung zwischen Subsistenzwirtschaft und Agrobusiness" wie kompetenzorientierter Unterricht mit dem neuen Haack Weltatlas zielgerichtet auf das Abitur vorbereitet. Vorgestellt werden die optimale Vernetzung zwischen Weltatlas und digitalen Servicematerialien und ein Vorschlag für den professionellen und zielgerichteten Unterricht. Diese Servicematerialien werden auf der Veranstaltung, zusammen mit einem wertigen Präsent, kostenlos abgegeben.
Ansprechpartner/in s.vorwerg@klett.de
 

Fortbildung von 04.03.2015 bis 05.03.2015

 

Tage des mathematischen und naturwissenschaftlichen Unterrichts Erfurt

Kennziffer 535
Termin von 04.03.2015 bis 05.03.2015
Inhalt
In Zusammenarbeit mit dem Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (Thillm) erwartet Sie wieder ein interessantes und abwechslungsreiches Programm. Alle Veranstaltungen sowie Hinweise zu Anmeldung und Anreise finden Sie unter http://www.schulportal-thueringen.de/mint_unterricht/mathnattage. Bitte melden Sie sich ausschließlich online über diese Seite an!
Prüfungsvorbereitung Klasse 9 und 10
mit Beispielen aus dem Schnittpunkt

Zeitraum am 04.03.2015 von 09:00 -10:30
Universität Erfurt

Nordhäuser Straße 63
99089 Erfurt
Kennziffer 12011

Zu Beginn des Vortrages werfen wir einen Blick auf die Prüfungsergebnisse 2014 und ziehen noch ein paar kurzfristig machbare Schlussfolgerungen für die Prüfungsvorbereitung 2015. Anschließend lernen Sie die Möglichkeiten der Schnittpunkt-Familie bezüglich der kurz- und langfristigen Prüfungsvorbereitung kennen. Zum Abschluss stelle ich Ihnen ein System von Arbeitsblättern zur Prüfungsvorbereitung mit den bisherigen Thüringer Prüfungsaufgaben vor und Sie erhalten alle Arbeitsblätter auf einer CD. Bitte bringen Sie sicherheitshalber einen Stick mit 1GB freiem Speicher mit.

Referent/in : Joachim Böttner

Mit Physik zu sportlichen Rekorden - Vortrag

Zeitraum am 04.03.2015 von 13:15 -14:30
Universität Erfurt

Nordhäuser Straße 63
99089 Erfurt
Kennziffer 11715

Wie kann man Sport und Physik im Schulunterricht verbinden? In dem Vortrag mit
anschließendem Workshop werden Vorschläge dazu in Theorie und Praxis vorgestellt: Physikalische Gesetze werden auf sportliche Beispiele angewendet (Drehimpulserhaltung beim Trampolin- und Turmspringen); Fragen aus dem Sportbereich werden naturwissenschaftlich beantwortet (Gibt es Grenzwerte für Weltrekorde?); sportliche Bewegungen werden aus Videoaufnahmen analysiert, wobei manchmal Hochgeschwindigkeitsaufnahmen benötigt werden (Aufschlag bei Tennis und Volleyball, Slap-Shot im Eishockey); Übungen im Turnunterricht können physikalisch begleitet werden, sowohl im Turnsaal, aber auch am Fußballplatz, im Billardsaal oder im Schwimmbad (Geschwindigkeit des Balls beim Elfmeter, Billardbälle laufen nach, ist es effizienter ober oder unter Wasser zu schwimmen). Für viele dieser Beispiele ist explizites Unterrichtsmaterial entwickelt worden, die Übungen wurden im Schulunterricht erprobt.

Referent/in : Prof. Leopold Mathelitsch (Universität Graz), Prof. Theodor Duenbostl (Universität Wien)

Mit Physik zu sportlichen Rekorden - Workshop

Zeitraum am 04.03.2015 von 14:45 -16:00
Universität Erfurt

Nordhäuser Straße 63
99089 Erfurt
Kennziffer 11712

Wie kann man Sport und Physik im Schulunterricht verbinden? In dem Vortrag mit
anschließendem Workshop werden Vorschläge dazu in Theorie und Praxis vorgestellt: Physikalische Gesetze werden auf sportliche Beispiele angewendet (Drehimpulserhaltung beim Trampolin- und Turmspringen); Fragen aus dem Sportbereich werden naturwissenschaftlich beantwortet (Gibt es Grenzwerte für Weltrekorde?); sportliche Bewegungen werden aus Videoaufnahmen analysiert, wobei manchmal Hochgeschwindigkeitsaufnahmen benötigt werden (Aufschlag bei Tennis und Volleyball, Slap-Shot im Eishockey); Übungen im Turnunterricht können physikalisch begleitet werden, sowohl im Turnsaal, aber auch am Fußballplatz, im Billardsaal oder im Schwimmbad (Geschwindigkeit des Balls beim Elfmeter, Billardbälle laufen nach, ist es effizienter ober oder unter Wasser zu schwimmen). Für viele dieser Beispiele ist explizites Unterrichtsmaterial entwickelt worden, die Übungen wurden im Schulunterricht erprobt.

Referent/in : Prof. Leopold Mathelitsch (Universität Graz), Prof. Theodor Duenbostl (Universität Wien)

CAS - Vom Einstieg in die Arbeit mit dem CAS Gerät bis zum Nachdenken über Zusammenhänge in der Mathematik

Zeitraum am 05.03.2015 von 13:15 -14:30
Universität Erfurt

Nordhäuser Straße 63
99089 Erfurt
Kennziffer 11719

Es werden einfache und anspruchsvolle Aufgeben gemeinsam bearbeitet, aber immer geht es darum, nicht nur Knöpfchen zu drücken. Bringen Sie zum Workshop ihren CAS-Rechner mit und vollziehen sie alle Beispiele nach. Die Beispiele werden mit dem TI-Nspire vorgestellt, können aber auch für andere CAS-Geräte angepasst werden. Grundkenntnisse im Umgang mit CAS sind erforderlich.

Referent/in : Martin Bellstedt

Mathematik am Würfel

Zeitraum am 05.03.2015 von 14:45 -16:00
Universität Erfurt

Nordhäuser Straße 63
99089 Erfurt
Kennziffer 11720

Vom Netz des Würfels bis zur Berechnung von Volumen und Oberfläche von Quadern - Anregungen für das Arbeiten in Klasse 5 bis 8 - Ein Workshop zum Mitmachen. Wir gestalten mit den Händen - Sie erhalten direkte Anregungen für den Unterricht. Bitte bringen Sie 5 Euro pro Teilnehmer Unkosten für Holzwürfel, Papier und Kleber mit.

Referent/in : Martin Bellstedt


Ansprechpartner/in k.wemhoener@klett.de
 

Fortbildung in Bad Kreuznach am 04.03.2015

 

Das neue Elemente Chemie für Rheinland-Pfalz

Das Arbeitsbuch passend zum neuen Lehrplan
Kennziffer 11586
Termin 04.03.2015 um 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtBad Kreuznach
TagungsortPK Parkhotel Kurhaus

Kurhausstr. 28
55543 Bad Kreuznach
Referent/ in Oliver Blauth (Helmholtz-Gymnasium Zweibrücken, )
Inhalt Unser Referent informiert Sie über die Inhalte des neuen Lehrplanes Chemie, wobei der Fokus vorrangig auf den Neuerungen in den Themenfeldern 5-8 liegen wird.
Sie werden erfahren, wie die Themenfelder 5-8 in den Elemente Chemie Arbeitsbüchern umgesetzt werden und wie diese mit Hilfe der Arbeitsbücher im Sinne eines kontext- und kompetenzorientierten Lehrplanes praktikabel unterrichtet werden können. Wir geben Ihnen zudem einen Ausblick auf Band 3.
Durch die erweiterte Konzeption als Schüler-Arbeitsbuch mit passgenauen Arbeitsblättern, die exakt dem Lernstand der Schüler entsprechen, sind zusätzliche Arbeitsblätter nicht mehr notwendig.
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Frankfurt am 04.03.2015

 

Basis - Training - Extra - Fördern

Das Heftekonzept mit (Maxi-) Kniebuch für den Mathematikunterricht
Kennziffer 11993
Termin 04.03.2015 um 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtFrankfurt
TagungsortTreffpunkt Klett

Stiftstr. 30
60313 Frankfurt
Referent/ in Erik Röhrich-Zorn (Autor)
Inhalt Anhand von Beispielen (z. B. der Wahrscheinlichkeit, der Kombinatorik und der Zeit) erfahren Sie, wie mit MiniMax differenziert auch im jahrgangsgemischten oder inklusiven Unterricht gearbeitet werden kann. Sie bewahren durch den Einsatz des Lernplaners stets den Überblick über den Leistungsstand der Kinder. Das Maxibuch bietet fantastischen Spielraum für gemeinsame mathematische Gespräche im Einstieg oder in der Wiederholungsphase. Im Anschluss an die Präsentation stellen wir Ihnen den Digitalen Unterrichtsassistenten vor, der das Schülerbuch ideal ergänzt und vielfältige Einsatzmöglichkeiten bietet.
Ansprechpartner/in s.vorwerg@klett.de
 

Fortbildung in Ilmenau am 04.03.2015

 

Texte verfassen und beurteilen

Kennziffer 12306
Termin 04.03.2015 um 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr
OrtIlmenau
TagungsortHotel Tanne

Lindenstraße 38
98693 Ilmenau
Referent/ in Anja Feuerstein (Lehrerin, Mitautorin)
Inhalt Wie schreibe ich einen Brief? Was gehört alles in ein Rezept? Wie wird meine Fantasiegeschichte spannend? Was muss ich bei einer Nacherzählung beachten? Die Fortbildung soll Antworten auf diese und weitere Fragen zum Thema 'Texte verfassen' geben. Anhand praktischer Unterrichtstipps für die Klassenstufen 2 - 4 werden verschiedene Gebrauchstexte sowie freie, literarische Texte beispielhaft besprochen. Außerdem werden Vorschläge für eine transparente Beurteilung und Bewertung der geschriebenen Texte unterbreitet.
Ansprechpartner/in g.post@klett.de
 

Fortbildung in Ilmenau am 04.03.2015

 

Geometrie als Tanz im Mathematikunterricht

Kennziffer 12360
Termin 04.03.2015 um 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr
OrtIlmenau
TagungsortHotel Tanne

Lindenstraße 38
98693 Ilmenau
Referent/ in Petra Manthey (Lehrerin)
Inhalt Geometrie ist mehr als Flächen und Körper oder parallel zueinander. Bewegung, Konstruktionsvorschriften und Gestaltungsprozesse in der Grundschule umsetzen, heißt in der Geometrie farbenfroh und kreativ zu sein und Kinder zu Künstler werden zu lassen.
Ansprechpartner/in g.post@klett.de
 

Fortbildung in Berlin am 04.03.2015

 

Digitale Klett-Welt in 60 Minuten

Kennziffer 12861
Termin 04.03.2015 um 15:30 Uhr bis 16:30 Uhr
OrtBerlin
TagungsortTreffpunkt Klett Berlin

Mittelstr. 62
10117 Berlin
Referent/ in Jürgen Mense (Ernst Klett Verlag)
Inhalt Einen Überblick über die aktuellen digitalen Medien des Klett Verlags gibt Ihnen der Berliner Außendienstmitarbeiter Jürgen Mense am interaktiven Whiteboard. Primär präsentiert Herr Mense den Aufbau und den Zugang zum Digitalen Schülerbuch sowie den Umgang mit dem Digitalen Unterrichtsassistenten, der das Digitale Schülerbuch und Zusatzmaterialien enthält. Darüber hinaus stellt der Referent die kostenfreie Online-Plattform Testen und Fördern vor, die Lehrkräfte bei der Lernstandsdiagnose unterstützt. Abschließend wird gemeinsam ein Blick in die Zukunft der Unterrichtsgestaltung geworfen. Fragen zu interaktiven Tafelbildern, Lernplattformkursen und Übungssoftware werden im Anschluss an die Veranstaltung gerne beantwortet.
Ansprechpartner/in g.post@klett.de
 

Fortbildung in Essen am 04.03.2015

 

Matherad 1 bis 4

Und Individiualisierung läuft einfach rund!
Kennziffer 11005
Termin 04.03.2015 um 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr
OrtEssen
TagungsortTop CCL Hotel Essener Hof

Am Handelshof 5
45127 Essen
Referent/ in Tanja Hitzel (Autorin),Katrin Zacher (Autorin)
Inhalt In diesem Vortrag mit vielen praxiserprobten Beispielen geben wir Ihnen Anregungen, wie Sie Ihren Unterrichtsalltag mit dem Matherad in Klasse 1 bis 4 gestalten können. Folgende Themen stehen dabei im Vordergrund:
- die Einrichtung der Lernumgebung
- die Unterrichtsorganisation
- die Förderung der inhalts- und prozessbezogenen Kompetenzen
- unterrichtspraktische Beispiele: Einführung - Arbeitsphase (Bildung der Kompetenzgruppen) - Reflexion.
Natürlich steht ausreichend Raum für all Ihre Fragen rund um den Einsatz des Matherads in Ihrem Unterricht zur Verfügung.
Ansprechpartner/in s.vorwerg@klett.de
 

Fortbildung in Münster am 04.03.2015

 

Musik im Französischunterricht

"Tout le monde sait comment on fait des bébés, mais personne sait comment on fait des papas." (Stromae: Papaoutai)
Kennziffer 11348
Termin 04.03.2015 um 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr
OrtMünster
TagungsortFranz Hitze Haus

Kardinal-von-Galen-Ring 50
48149 Münster
Referent/ in Steffen Obeling (Autor, Gymnasium Köln)
Inhalt Eine aussagekräftige Liedzeile, die bereits Schülerinnen und Schüler im zweiten Lernjahr verstehen. Nicht zuletzt deshalb erfreut sich der aus Belgien stammende Musiker Stromae, wie auch manch anderer frankophone Künstler, gerade großer Beliebtheit. Aktuelle Musik wird im Französischunterricht jedoch nicht sehr häufig als Lernmedium eingesetzt. Zu Unrecht! Denn über Musik und Musikvideos kann der Unterricht lebendig, schülernah und motivierend angereichert werden. Der Referent stellt verschiedene (z. T. lehrwerksgestützte wie auch lehrwerksunabhängige) Herangehensweisen an eine produktive Bearbeitung aktueller Musik im Unterricht vor. Er geht dabei anhand ausgewählter Lieder u.a. auf Aspekte der Wortschatzarbeit und der Grammatikeinführung /-wiederholung ein.
Ansprechpartner/in s.vorwerg@klett.de
 

Fortbildung in Potsdam am 04.03.2015

 

Breathing Life into the Classroom
by Exploring „The Media“

Kennziffer 11703
Termin 04.03.2015 um 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtPotsdam
TagungsortLeibnitz-Gymnasium

Galileistraße 2-4
14480 Potsdam
Referent/ in Dr. Kathrin Schwarz
Inhalt Die Veranstaltung stellt Materialangebote der Lehrwerke Green Line Transition und Green Line Oberstufe zum o.g. Thema vor und gibt Anregungen für eine schüleraktivierende Unterrichtsgestaltung. Besonderer Fokus wird auf die Frage gelegt, wie unterschiedliche Voraussetzungen der Schülerinnen und Schüler berücksicht werden können.
Ansprechpartner/in g.post@klett.de
 

Fortbildung in Mainz am 05.03.2015

 

Préparer ses élèves au DELF (avec ou sans 'AG')

Kennziffer 12902
Termin 05.03.2015 um 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr
OrtMainz
Tagungsort Institut Français de Mayence

Schillerstraße 11
55116 Mainz
Referent/ in Sandrine Maurice, Dozentin beim Institut Français und Französischlehrerin am Gymnasium
Inhalt - Kurze Vorstellung der Grundzüge des DELF und Bezug zum Gesamteuropäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER)

- Ausgehend von Originalprüfungsthemen werfen wir einen eingehenden Blick auf die Prüfungen:
Hörverstehen (DELF A1, DELF B2)
Leseverstehen (DELF A2, DELF B1)
Schreiben (DELF A2, DELF B1)

- praktische Ratschläge:
Materialien zur Vorbereitung
Erläuterung der Bewertungskriterien
Einüben der Bewertung(en) anhand einer schriftlichen Arbeit

- Pause

- Sprechen (DELF A1, DELF B1)
Einüben der Bewertung(en) anhand einer mündlichen Produktion (Video)

- Seminarauswertung durch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer

- Bei Bedarf und vorhandener Zeit:
Anmeldeformalitäten/Onlineanmeldung
Durchführung der schriftlichen und mündlichen Prüfungen an der Schule


Diese Fortbildung ist kostenfrei und findet in Kooperation mit dem Institut Français statt.
Bitte melden Sie sich ausschließlich per E-Mail bei Frau Turbé an: morgane.turbe@institutfrancais.de
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de

Fortbildung in Dortmund am 05.03.2015

 

Diese Fortbildung ist bereits ausgebucht!

Sprachmittlungsaufgaben im Englischunterricht

Neuerungen in der gymnasialen Oberstufe
Kennziffer 11327
Termin 05.03.2015 um 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtDortmund
TagungsortTreffpunkt Klett

Westenhellweg 128
44137 Dortmund
Referent/ in Thomas Tepe (Fachleiter, Fachberater und Autor, Münster)
Inhalt Sprachmittlung hat mit dem neuen Kernlehrplan Englisch NRW für die gymnasiale Oberstufe eine deutliche Aufwertung erfahren. Mindestens einmal ist Sprachmittlung nunmehr Teil einer Klausur der Qualifikationsphase. Für das Abitur 2017 ist für Grund- und Leistungskurs die Sprachmittlung eines deutschsprachigen Textes in die englische Sprache vorgesehen. Nach einer einleitenden Präzisierung des Aufgabentyps Sprachmittlung und seiner spezifischen Kompetenzerwartungen konzentriert sich der Vortrag auf pragmatische Aspekte wie die Auswahl geeigneter Texte, die Aufgabenkonstruktion und Fragen der Bewertung sowie Vorschläge für die kleinschrittige Vermittlung der Sprachmittlungskompetenz im Unterricht der Einführungs- und Qualifikationsphase.
Ansprechpartner/in s.vorwerg@klett.de

Fortbildung in Gotha am 05.03.2015

 

Diese Fortbildung ist bereits ausgebucht!

Lesekompetenz als Schlüsselfunktion in der Grundschule

Kennziffer 12302
Termin 05.03.2015 um 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr
OrtGotha
TagungsortHotel am Schlosspark

Lindenauallee 20
99867 Gotha
Referent/ in Marlies Wiesel (Fachberaterin)
Inhalt Lesen besitzt in unserem schulischen Lernen eine Schlüsselfunktion. Die Fähigkeit richtig und sinnentnehmend lesen zu können, ist die Voraussetzung für ein effizientes Lernen in allen Lernbereichen. Lesen wird in diesem Workshop als Ausdruck einer kulturellen Praxis vermittelt. Dazu gehören auch das Vorlesen und Bilderbuch-Betrachten, das Hören kinderliterarischer Texte, der Umgang mit Reimen und die Begegnung mit Schriftsprache im Allgemeinen. Dazu ist die Ausbildung des strategischen Textverstehens notwendig. Kinder, insbesondere leseschwache Schüler benötigen lange und intensive Übungsmöglichkeiten, damit sie erfolgreich Texte verstehen lernen. Sie sollen hierbei über ein Repertoire von Methoden und Strategien zur Texterschließung verfügen. Die Teilnehmer des Workshops erhalten Einblick in zehn Methoden der Texterschließung und erproben diese an verschiedenen Textbeispielen.
Ansprechpartner/in g.post@klett.de

Fortbildung in Heidelberg am 05.03.2015

 

MiniMax nimmt alle mit

... im ExploHeidelberg
Mathematik in der Grundschule - selbstständig lernen mit Mini und Max
Kennziffer 12043
Termin 05.03.2015 um 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr
OrtHeidelberg
TagungsortExploHeidelberg
Technologiepark
Im Neuenheimer Feld 582
69120 Heidelberg
Referent/ in Erik Röhrich-Zorn (Autor)
Inhalt Im Workshop zum neuen Lehrwerk MiniMax zeigen wir anhand von Beispielen aus den Klassenstufen 1 bis 4, wie flexibler und individualisierter Mathematikunterricht gelingen kann - und das mit überschaubarem Aufwand. Gemeinsame Lernphasen mit dem Maxibuch regen zu mathematischen Gesprächen an, helfen auch schwache Schülerinnen und Schüler zu motivieren und bilden einen festen Ankerpunkt, um nach Phasen eigenständigen Lernens die Klasse wieder zusammenzuführen. Kleingruppen, gemeinsame Phasen und selbständiges Arbeiten: der Referent und Autor von MiniMax zeigt, wie mit diesem Mix ein motivierender Mathematikunterricht gelingen kann, der auch schwache Lerner und Inklusionskinder mitnimmt.

Im Anschluss an die Fortbildung laden wir Sie zu einer Führung durch die Erlebnis-Ausstellung des ExploHeidelberg ein. Hier wird die Theorie mit der Praxis verknüpft. An interaktiven Exponaten werden naturwissenschaftliche Phänomene und physikalische Zusammenhänge spielerisch und ansprechend vermittelt, wobei die Besucher je nach Wissensstand unterschiedlich tief in das Verständnis der Experimente einsteigen können.
Frau Mohr, die Leiterin der Ausstellung, wird Ihnen die Angebote für Grundschüler erläutern
Ansprechpartner/in m.rippberger@klett.de
 

Fortbildung in Krefeld am 05.03.2015

 

Mit Ovid in den Circus, mit Martial in die Thermen

Schau-Plätze römischer Literatur
Kennziffer 11338
Termin 05.03.2015 um 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtKrefeld
TagungsortMuseum Burg Linn
Museumsscheune
Albert-Steger-Str. 7
47809 Krefeld
Referent/ in Prof. Dr. Karl-Wilhelm Weeber (Autor, Bergische Universität Wuppertal)
Inhalt In den "Freizeitparadiesen" des antiken Rom gab es bekanntlich eine Menge zu sehen - nicht zuletzt die Zuschauer der Wagenrennen und die Badegäste als interessante Studienobjekte. Ovid und Martial haben genau hingeschaut und ihre Eindrücke zu literarisch anspruchsvollen und ansprechenden Kunstwerken verdichtet. Die alltags- und kulturgeschichtliche Thematik ist schülernah und bietet ein überdurchschnittliches Motivationspotential. Lassen Sie sich auf vergnügliche didaktische Streifzüge von etwa einstündiger Dauer unter Ovids und Martials Führung mitnehmen!
Im Anschluss an den Vortrag erfahren Sie kurz gefasst, welche Möglichkeiten der Digitale Unterrichtsassistent für das Lehrwerk Pontes bietet.
Ansprechpartner/in s.vorwerg@klett.de
 

Fortbildung in Bautzen am 05.03.2015

 

Die Entwicklung der Motorik und Sprachförderung

im Mathematikunterricht
Kennziffer 12347
Termin 05.03.2015 um 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtBautzen
TagungsortHotel Residence

Wilthener Straße 32
02625 Bautzen
Referent/ in Petra Manthey (Lehrerin)
Inhalt Der neu überarbeitete Nussknacker bietet den Kindern vielfältige Möglichkeiten, die Mathematik zu erleben. Dazu gehört der richtige Umgang mit Schreibgeräten zur Entwicklung der Feinmotorik für den Geometrieunterricht und die fachbezogene sprachliche Auseinandersetzung mit mathematischen Inhalten wie Sachaufgaben, Orientierung auf der Hundertertafel, Zahlenmauern, mathematische Entdeckungen begründen und beschreiben. Die Kinder müssen in die Lage versetzt werden, verständlich zu formulieren. Dazu gibt es praxiserprobte Vorschläge.
Ansprechpartner/in g.post@klett.de
 

Fortbildung in Berlin am 05.03.2015

 

Diese Fortbildung ist bereits ausgebucht!

Differenziertes und kompetenzorientiertes Unterrichten mit dem Matherad

Kennziffer 12309
Termin 05.03.2015 um 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtBerlin
TagungsortTreffpunkt Klett Berlin

Mittelstr. 62
10117 Berlin
Referent/ in Sandra Scheffel (Berlin)
Inhalt In dieser Fortbildung wird Ihnen ein von Lehrern für Lehrer entwickeltes Konzept vorgestellt, mit dem es möglich ist, einen individualisierten Mathematikunterricht in Klasse 3 und 4 zu gestalten. Das Konzept und alle dazugehörigen Materialien unterstützen alle Herausforderungen des modernen Mathematikunterrichts. Es bietet die Möglichkeit auf der Basis der Lernvoraussetzungen der Kinder Unterricht zu gestalten und Lernwege transparent zu machen. Dabei wird die Eigenverantwortung und Selbsteinschätzung der Lernenden gefördert und dies ohne einen immensen Vorbereitungsaufwand.
Ansprechpartner/in g.post@klett.de

Fortbildung in Bielefeld am 05.03.2015

 

Leistungsmessung in einem differenzierten Englischunterricht

Kennziffer 11406
Termin 05.03.2015 um 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr
OrtBielefeld
TagungsortSternberg
Frei-Räume
Kerkmannstraße 1
33729 Bielefeld
Referent/ in Eva Koos (Paderborn)
Inhalt Angesichts zunehmend heterogener Lerngruppen in unseren Schulen ist differenzierter und individualisierter Unterricht unumgänglich. Wie aber sollen Leistungen in solch einem Unterricht ermittelt und bewertet werden? Ist diese Herausforderung überhaupt umsetzbar?
In dieser Veranstaltung werden auf der einen Seite Beispiele zur Vorbereitung, Durchführung und Bewertung von mündlichen Klassenarbeiten gezeigt. Auf der anderen Seite werden anhand des neuen Begleitmaterials „Leistungsmessung“ zu Blue, Red und Orange Line und anhand einer Musterklassenarbeit Möglichkeiten aufgezeigt, wie differenzierte Leistungsbewertung umgesetzt werden kann.
Ansprechpartner/in a.forsthoevel@klett.de
 

Fortbildung in Düsseldorf am 05.03.2015

 

Hochimperialismus und Erster Weltkrieg

Geschichte und Geschehen für die Qualifikationsphase NRW
Kennziffer 11382
Termin 05.03.2015 um 15:30 Uhr bis 17:15 Uhr
OrtDüsseldorf
TagungsortTreffpunkt Klett

Königsallee 63-65 (Ecke Adersstr.)
40215 Düsseldorf
Referent/ in Maren Kollenbrandt-Renzel (Autorin)
Inhalt Wachsende Mobilität und neue Kommunikationsmöglichkeiten aus der Zeit der Industrialisierung boten gute logistische Voraussetzungen für die Ausweitung des Machtbestrebens Europas, der USA und Japans in der Welt. Während in Übersee Kolonialinteressen verfolgt wurden, schürte dies die Rivalität zwischen den imperialistischen Staaten im europäischen Mutterland. Die Zündschnur zum Pulverfass Europa am Vorabend des Ersten Weltkrieges wurde installiert. Die angebotene Fortbildung soll den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Anregungen und Methoden für die eigene Unterrichtspraxis auf Basis des neuen Lehrmaterials von Geschichte und Geschehen Qualifikationsphase anbieten.
Ansprechpartner/in s.vorwerg@klett.de
 

Fortbildung in Münster am 05.03.2015

 

Die neue mathe live - Generation

Differenzierender Mathematikunterricht in heterogenen Lerngruppen
Kennziffer 11430
Termin 05.03.2015 um 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr
OrtMünster
TagungsortSparkassenakademie NRW
Sitz Münster
Bröderichweg 52 - 54
48159 Münster
Referent/ in Wolfram Schmidt (Autor, Wuppertal)
Inhalt Schülerinnen und Schüler mit unterschiedlichen Lernvoraussetzungen und -fähigkeiten (auch in inklusiven Lerngruppen) brauchen eine Unterrichtskultur, die es ihnen ermöglicht, auf verschiedenen Wegen Lernfortschritte und Lernerfolge zu erzielen. Diese Veranstaltung will Ihnen anhand von Beispielen für den 5. und 6. Jahrgang des neuen Sek.I-Lehrwerks mathe live zeigen, wie Ihre Schüler:

- differenziert und gestuft Kompetenzen entwickeln

- notwendige Basiskompetenzen und ihr Wissen selbst einschätzen lernen
und erkannte Defizite an vorbereitetem Trainingsmaterial eigenständig aufarbeiten.

Es wird aufgezeigt wie vielfach gestuftes Fördermaterial in Arbeitsheften auf zwei verschiedenen Anspruchsebenen besonders die schwächeren Schülerinnen und Schüler beim Lernen unterstützt.
Ansprechpartner/in a.forsthoevel@klett.de
 

Fortbildung in Wiesbaden am 05.03.2015

 

Von der Differenzierung zu komplexeren Lernaufgaben

Kennziffer 12475
Termin 05.03.2015 um 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr
OrtWiesbaden
TagungsortACHAT Premium City-Wiesbaden

Mauritiusstraße 7
65183 Wiesbaden
Referent/ in Christina Kortmann (Studienseminar GHRF Hanau, )
Inhalt Im Zuge der Kompetenzorientierung ist auch das Prinzip der Lernaufgabe mehr und mehr in den Fokus der didaktischen Diskussion gerückt. Die Heterogenität in unseren Lerngruppen erfordert Ansätze, die differenzierte Zugänge und Lösungswege ermöglichen. In dieser Veranstaltung soll es darum gehen, am Beispiel ausgewählter Lehrwerkseinheiten aus Blue, Red und Orange Line aufzuzeigen, wie differenziertes Arbeiten mühelos zu einem festen Bestandteil der täglichen Unterrichtspraxis werden kann. Weiterhin soll deutlich werden, wie die vielfältigen differenzierten Zugänge auch zur Bewältigung komplexerer Lernaufgaben am Ende einer jeden Lehrwerkseinheit genutzt werden können.
Dabei sollen auch die zentralen Fragen nach der sinnvollen Integration von Wortschatz- und Grammatikarbeit beantwortet werden.
Ansprechpartner/in a.forsthoevel@klett.de
 

Fortbildung in Braunschweig am 05.03.2015

 

Richtig schreiben lernen

mit Strategie und dem neuen Piri Sprach-Lese-Buch
Kennziffer 12431
Termin 05.03.2015 um 15:45 Uhr bis 17:45 Uhr
OrtBraunschweig
TagungsortArcadia Hotel PlayOff

Salzdahlumer Straße 137
38126 Braunschweig
Referent/ in Kathrin Wiegelmann (Fachmultiplikatorin und Autorin)
Inhalt Rechtschreibung ist eine wesentliche Schlüsselkompetenz. Schließlich hat die Rechtschreibung Auswirkungen auf fast jedes Schulfach und beeinflusst ganz erheblich die Noten jedes Kindes. Was aber, wenn es mit dem richtigen Schreiben nicht gelingen will? Welche Strategien und Lernmethoden bietet das PIRI Sprach-Lese-Buch, ein sicherer Rechtschreiber zu werden? Welche Übungen bietet es an, Rechtschreibfehler zu vermeiden und selbstständig Schritt für Schritt zur richtigen Schreibung von Wörtern zu gelangen? Die Referentin setzt für Ihre Fortbildung die folgenden Schwerpunkte:
- Phonologische Bewusstheit
- Rechtschreibstrategien
- Ritualisierte Übungen
Ansprechpartner/in s.heise@klett.de
 

Fortbildung in Göttingen am 05.03.2015

 

Kombinatorik und Zufall

Logisches, schlussfolgerndes Denken ab Klasse 1 schulen und zufällige Ereignisse begründen
Kennziffer 12413
Termin 05.03.2015 um 15:45 Uhr bis 17:45 Uhr
OrtGöttingen
TagungsortVHS Göttingen

Bahnhofsallee 7
37081 Göttingen
Referent/ in Regina Hecht,Mareike Ludwig (Wäldchenschule Arnum)
Inhalt Der neue überarbeitete Nussknacker bietet den Kindern vielfältige Möglichkeiten, Mathematik zu erleben. Dazu gehört ab Klasse 1 jetzt auch der Bereich "Kombinatorik und Zufall".
Folgende Themen werden in dieser Fortbildung schwerpunktmäßig behandelt:
- Aufgaben zur Kombinatorik lösen
- Grundbegriffe wie "sicher, möglich und unmöglich" im Zusammenhang mit zufälligen Ereignissen anwenden
- die Häufigkeit von einfachen Zufallsversuchen einschätzen
Dazu werden die Referentinnen praxiserprobte Vorschläge vorstellen.
Ansprechpartner/in s.heise@klett.de
 

Fortbildung in Bremen am 06.03.2015

 

Unterrichtserprobte Methoden und Techniken zur Erhöhung der individuellen Sprechzeit im Fremdsprachenunterricht

Der authentische Generierungsprozess einer handlungsorientierten sprachlichen Äußerung
Kennziffer 10945
Termin 06.03.2015 um 11:00 Uhr bis 12:30 Uhr
OrtBremen
TagungsortUniversität
GW 2

Bremen
Referent/ in Dr. Werner Kieweg
Inhalt Diese Forbildung findet im Rahmen des Bremer Fremdsprachentages statt.
Nähere Informationen zum Workshop und zur Anmeldung finden Sie hier:
http://www.bremerfremdsprachentage.uni-bremen.de/index.php?id=22
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de

Fortbildung in Bremen am 06.03.2015

 

Au début, on écoute - et on parle

Mündliche Prüfungen und motivierende Lehrwerksarbeit durch kommunikatives Handeln
Kennziffer 10946
Termin 06.03.2015 um 11:00 Uhr bis 12:30 Uhr
OrtBremen
TagungsortUniversität
GW 2

Bremen
Referent/ in Hermann Voss (Autor und Berater, Münster)
Inhalt Diese Forbildung findet im Rahmen des Bremer Fremdsprachentages statt.
Nähere Informationen zum Workshop und zur Anmeldung finden Sie hier:
http://www.bremerfremdsprachentage.uni-bremen.de/index.php?id=22
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de

Fortbildung in Bremen am 06.03.2015

 

Practice makes perfect!

Ein Beitrag aus der Unterrichtspraxis zum Thema Vorbereitung und Durchführung von Mündlichen Prüfungen in der SEK II
Kennziffer 10948
Termin 06.03.2015 um 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr
OrtBremen
TagungsortUniversität
GW 2

Bremen
Referent/ in Bernd Wick (Lehrer, Autor, Dozent für Fachdidaktik an der Eberhard Karls Uni Tübingen)
Inhalt Diese Forbildung findet im Rahmen des Bremer Fremdsprachentages statt.
Nähere Informationen zum Workshop und zur Anmeldung finden Sie hier:
http://www.bremerfremdsprachentage.uni-bremen.de/index.php?id=23
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de

Fortbildung in Frankfurt am 06.03.2015

 

Diese Veranstaltung ist breits ausgebucht!

Wie bereite ich meine Schülerinnen und Schüler auf das DELF vor?
Kennziffer 12904
Termin 06.03.2015 um 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr
OrtFrankfurt
TagungsortTreffpunkt Klett

Stiftstr. 30
60313 Frankfurt
Referent/ in Sandrine Maurice (Dozentin Institut Français, Lehrerin)
Inhalt Die Referentin stellt kurz die Grundzüge des DELF vor sowie den Bezug zum Gesamteuropäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER). Ausgehend von den Originalprüfungsthemen werfen wir einen eingehenden Blick auf die Prüfungen zum Hörverstehen (DELF A1, DELF B2), auf das Leseverstehen (DELF A2, DELF B1) und Schreiben (DELF2), DELF B1) und geben praktische Ratschläge. Materialien zur Vorbereitung werden ausgeteilt, die Bewertungskriterien erläutert und Bewertungen anhand einer schriftlichen Arbeit und einer mündlichen Produktion (Video) geübt.

Die Veranstaltung ist leider ausgebucht. Sind Sie an einem Ersatztermin interessiert, wenden Sie sich bitte an morgane.turbe@institutfrancais.de.
Ansprechpartner/in s.vorwerg@klett.de

Fortbildung in Aachen am 06.03.2015

 

Differenzierte Leistungsmessung im Englischunterricht

Kennziffer 11404
Termin 06.03.2015 um 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr
OrtAachen
TagungsortTechnologiezentrum am Europaplatz
Auditorium Saal 2
Dennewartstr. 25 - 27
52068 Aachen
Referent/ in Christa Kathmann-Fuhrmann (Clemens-August-Schule Brühl, ),Wilma Brings (Bezirksregierung Düsseldorf, )
Inhalt Angesichts von heterogenen Lerngruppen stellt sich die Frage, wie auch bei der Leistungsmessung die individuellen Lernerfolge anerkannt und angemessen berücksichtigt werden können.

- Welche rechtlichen Vorgaben und Regelungen sind einzuhalten?
- Wie lassen sich Aufgaben differenzieren?
- Welche Möglichkeiten gibt es, Klassenarbeiten auf unterschiedlichen Niveaus anzubieten?

Die Referentinnen werden das Konzept zur differenzierten Leistungsmessung in Blue, Red und Orange Line an konkreten Beispielen präsentieren und verschiedene Umsetzungsformen im Unterricht diskutieren.
Ansprechpartner/in a.forsthoevel@klett.de
 

Fortbildung in Dortmund am 06.03.2015

 

Von richtigen Rittern, Raubtieren und sintflutartiger Zauberei

Balladen-Hörspiel: kraftvolle Rhythmen, gewaltige Sprache, abenteuerliche Geschichten
Kennziffer 11385
Termin 06.03.2015 um 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr
OrtDortmund
TagungsortKlett Treffpunkt

Westenhellweg 128
Dortmund
Referent/ in Daniel Graf (Schauspieler, Regisseur, Sprecher)
Inhalt Erstellen Sie in unserem Workshop - unter Zuhilfenahme von deutsch.punkt 3 - nur mit Hilfe Ihrer stimmlichen und körperlichen Möglichkeiten ein Balladen-Hörspiel. Nutzen Sie den Rhythmus, die Bildhaftigkeit und das theatralische Potenzial, das diese Textgattung mitbringt, um Schüler für die Kraft der Sprache zu begeistern.
Ansprechpartner/in a.forsthoevel@klett.de
 

Fortbildung in Würzburg am 06.03.2015

 

¡Adelante!: trabajo autónomo de los alumnos durante la clase

Kennziffer 12747
Termin 06.03.2015 um 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtWürzburg
TagungsortJugendbildungsstätte Unterfranken

Berner Str. 14
97084 Würzburg
Referent/ in Javier Navarro (Autor)
Inhalt Javier Navarro es autor de ¡Adelante! Nivel elemental y lleva varios años trabajando con este libro de texto. Durante ese tiempo ha elaborado material para que los alumnos trabajen autónomamente durante la clase... ¡y para que el profesor o profesora se relaje viéndolos practicar! Este material, separado según las unidades del libro, lo pone a disposición de los asistentes y explica la mejor manera de usarlo.
Ansprechpartner/in g.post@klett.de
 

Fortbildung am 07.03.2015

 

Sprachentag Halle 2015 (WT 2015-030-01 LISA)

Kennziffer 529
Termin 07.03.2015 um 08:30 Uhr bis 13:10 Uhr
Inhalt
Systematische Leseförderung - eine Aufgabe ( nicht nur ) für den Deutschunterricht
SKS / GES / GemS: Deutsch

Zeitraum am 07.03.2015 von 08:30 -09:40
Sportschulen Halle

Amselweg 49
06110 Halle a.d. Saale
Kennziffer 12010

Lesestrategien als Werkzeuge des verstehenden Lesens: Anhand der Strategie Reziprokes Lehren und Lernen sollen Wege zur Lesekompetenzentwicklung der SuS in der Sekundarstufe I aufgezeigt werden.

Referent/in : Martina Skiera (Merseburg)

Managing diversity - Unterrichtsorganisation heterogener Lernprozesse
SKS / GES / GemS: Englisch

Zeitraum am 07.03.2015 von 08:30 -09:40
Sportschulen Halle

Amselweg 49
06110 Halle a.d. Saale
Kennziffer 11860

Erfolg hängt oft von den kleinen, unscheinbaren Dingen ab. Das gilt auch für den Englischunterricht. Vielfach ist routinierten Lehrpersonen weder bewusst, was sie erfolgreich macht, noch, welche ihrer Verhaltensweisen sich hinderlich auswirken. Wie organisieren Lehrerinnen und Lehrer Unterrichtsabläufe für viele Schülerinnen und Schüler? Wie effektiv gestalten sie die Führung einer heterogenen Lerngruppe? Wie gelingt es ihnen, komplexe Vorgänge so zu reduzieren, dass alle Lerner erreicht werden? Und wie kann das alles in der Fremdsprache ablaufen? Die Veranstaltung stellt ein Angebot dar, miteinander ins Gespräch zu kommen und will anhand eines konkreten Unterrichtsbeispiels Potentiale und Grenzen erfolgreichen classroom managements diskutieren.

Referent/in : Claudia Zohn (Leipzig)

Binnendifferenzierung und Individualisierung im Russischunterricht der SEK I und II
SKS / GYM / GES / GemS: Russisch

Zeitraum am 07.03.2015 von 10:20 -11:30
Sportschulen Halle

Amselweg 49
06110 Halle a.d. Saale
Kennziffer 11696

Themen des Referates werden sein:
- "Erziehung braucht Beziehung" - … die traditionelle und neue Lehrerautorität im Vergleich
- Zweckmäßigkeit der Methodenwahl
- Textverständnis - "Auch bei der Arbeit an den längeren Texten effektiv mit der Zeit umgehen"
- Praktische Beispiele für Russischunterricht


Referent/in : Natalija Götz (Cottbus)

Tout est bien qui finit bien?! - Das Finale bei Découvertes Série bleue
GYM / GES / GemS: Französisch

Zeitraum am 07.03.2015 von 10:20 -11:30
Sportschulen Halle

Amselweg 49
06110 Halle a.d. Saale
Kennziffer 11748

Die Klasse 10 stellt für einen Teil unserer Schüler das Ende ihres französischsprachigen Abenteuers, für den anderen Teil den Übergang zur Oberstufe in der zweiten Fremdsprache dar. Band 4 Découvertes Série bleue bietet sowohl motivierende, authentische Texte und Aufgaben als auch kompetenzorientiertes und flexibles Arbeiten an, um beiden Schülergruppen gerecht zu werden. Laissez-vous convaincre!

Referent/in : Dr. Gilles Floret (Ernst Klett Verlag, Redakteur), Michael Pfau (Fachleiter Französisch, Autor, Halle)

Two events with ONE intention: Meet the GREENs – and get connected! (Part 1 - GYM / GES / GemS: Englisch S I)
Welche Grundlagen können bereits in den Bänden Green Line 1 und 2 gelegt werden, damit die Schüler/innen sicher die Anforderungen der Sekundarstufe I bewältigen.

Zeitraum am 07.03.2015 von 10:20 -11:30
Sportschulen Halle

Amselweg 49
06110 Halle a.d. Saale
Kennziffer 11721

Wer kennt sie nicht, die “neuen” Ziele im Englischunterricht: Differenzierung, Individualisierung, Progressionsorientierung, Lehrplanimplementierung – und das alles natürlich kompetenzorientiert. Die neuen Lehrwerke und –materialien der Green Line Reihe unterstützen Sie bei der Bewältigung dieser Herausforderungen und bieten Ihnen praktische Hilfestellung bei der Umsetzung dieser Lehrziele. (Eine Teilnahme an nur einem der Teile ist selbstverständlich auch möglich.)

Referent/in : Antje Körber (Merseburg)

Actio ist gleich Reactio - Wechselwirkungen beim materialgestützten Schreiben
Schritt für Schritt den Aufgabentyp im Unterricht umsetzen (GYM / GES / GemS: Deutsch S I)

Zeitraum am 07.03.2015 von 10:20 -11:30
Sportschulen Halle

Amselweg 49
06110 Halle a.d. Saale
Kennziffer 11683

Die Teilnehmer erhalten ausgehend von den Standards einen Überblick über die Anforderungen des Aufgabentyps „materialgestütztes Schreiben“. Anhand des Lehrbuches werden didaktisch-methodische Möglichkeiten für die Kompetenzentwicklung dargeboten und Vernetzungen innerhalb des Deutschunterrichts aufgezeigt.

Referent/in : Heike Henniger (Jahnsdorf)

Strategisch - Praktisch - Gut? (GYM / GES / GemS: Deutsch S II)
Standards und ihre Umsetzung im Deutschunterricht der Oberstufe

Zeitraum am 07.03.2015 von 12:00 -13:10
Sportschulen Halle

Amselweg 49
06110 Halle a.d. Saale
Kennziffer 12820

Der Vortrag erläutert ausgehend von den Bildungsstandards Konsequenzen für die inhaltliche und didaktisch - methodische Ausgestaltung des Deutschunterrichts. Die neuen filmdidaktischen Anforderungen werden mit konkreten Vorschlägen für deren Umsetzung demonstriert (z.B. an Goethes "Faust"). Die Referentin verdeutlicht außerdem an weiteren Beispielen aus Kurzprosa und Lyrik den sicheren Umgang mit Lernaufgaben im Unterricht und stellt hilfreiche neuere Strategien und Methoden für ein sicheres Textverständnis an Auszügen aus Werken der Sekundarstufe II vor.

Referent/in : Heike Henniger (Jahnsdorf)

Two events with ONE intention: Meet the GREENs – and get connected! (Part 2 - GYM / GES / GemS: Englisch S II)
Kompaktes Wissen von Klasse 10 bis zum Abitur. Neue Texte, neue Aufgaben, sichere Vorbereitung auf das Abitur.

Zeitraum am 07.03.2015 von 12:00 -13:10
Sportschulen Halle

Amselweg 49
06110 Halle a.d. Saale
Kennziffer 11710

Wer kennt sie nicht, die “neuen” Ziele im Englischunterricht: Differenzierung, Individualisierung, Progressionsorientierung, Lehrplanimplementierung – und das alles natürlich kompetenzorientiert. Die neuen Lehrwerke und –materialien der Green Line Reihe unterstützen Sie bei der Bewältigung dieser Herausforderungen und bieten Ihnen praktische Hilfestellung bei der Umsetzung dieser Lehrziele.
(Eine Teilnahme an nur einem der Teile ist selbstverständlich auch möglich.)


Referent/in : Antje Körber (Merseburg)

Fit für Latein mit Pontes - leicht(er) Brücken bauen!
Gymnasium / GES / GemS: Latein

Zeitraum am 07.03.2015 von 12:00 -13:10
Sportschulen Halle

Amselweg 49
06110 Halle a.d. Saale
Kennziffer 11664

Themen des Vortrags werden sein:
- Antike Kulturen hautnah erleben
- Vielfältig und differenziert üben
- Sprachreflexion: Brücken zu Deutsch und Englisch schlagen

Referent/in : Ivo Gottwald (Merseburg)


Ansprechpartner/in k.wemhoener@klett.de
 

Fortbildung von 07.03.2015 bis 21.03.2015

 

Sprachentage Sachsen-Anhalt

Klett-Fortbildungen Grundschule
Kennziffer 606
Termin von 07.03.2015 bis 21.03.2015
Inhalt
In Zusammenarbeit mit den im Gesamtverband Moderne Fremdsprachen vereinigten Landesverbänden, dem Fachverband Deutsch im Germanistenverband und dem Deutschen Altphilologenverband erwartet Sie wieder ein sehr abwechslungsreiches Programm. Die Veranstaltungen sind vom Landesministerium für Schulqualität und Lehrerbildung anerkannt:
07. März 2015 / Halle a.d. Saale: (WT 2015 - 030 - 01 LISA)
21. März 2015 / Magdeburg: (WT 2015 - 030 - 02 LISA)

Die Teilnahme für Mitglieder der oben genannten Verbände ist kostenlos.
Nichtmitglieder zahlen einen Unkostenbeitrag von 10,00 Euro.
Erfolgreich unterrichtenHalle a d. Saale, am 07.03.2015
durch schüleraktivierende Methoden im Englischunterricht der Klassen 1-4

Zeitraum am 07.03.2015 von 08:30 -09:40
Sportschulen Halle

Amselweg 49
06110 Halle a d. Saale
Kennziffer 12297

Wie kann man ohne großen Aufwand Schülertätigkeiten aktivieren und trotzdem differenziert arbeiten?


Referent/in : Doreen Voigtmann (Fachberaterin Englisch)

LesekompetenzHalle a d. Saale, am 07.03.2015
als Schlüsselfunktion in der Grundschule

Zeitraum am 07.03.2015 von 10:20 -11:30
Sportschulen Halle

Amselweg 49
06110 Halle a d. Saale
Kennziffer 12799

Lesen besitzt in unserem schulischen Lernen eine Schlüsselfunktion. Die Fähigkeit richtig und sinnentnehmend lesen zu können, ist die Voraussetzung für ein effizientes Lernen in allen Lernbereichen. Lesen wird in diesem Workshop als Ausdruck einer kulturellen Praxis vermittelt. Dazu gehören auch das Vorlesen und Bilderbuch-Betrachten, das Hören kinderliterarischer Texte, der Umgang mit Reimen und die Begegnung mit Schriftsprache im Allgemeinen. Dazu ist die Ausbildung des strategischen Textverstehens notwendig. Kinder, insbesondere leseschwache Schüler benötigen lange und intensive Übungsmöglichkeiten, damit sie erfolgreich Texte verstehen lernen. Sie sollen hierbei über ein Repertoire von Methoden und Strategien zur Texterschließung verfügen. Die Teilnehmer des Workshops erhalten Einblick in zehn Methoden der Texterschließung und erproben diese an verschiedenen Textbeispielen.

Referent/in : Marlies Wiesel (Fachberaterin)

Lesen und schreiben im Englischunterricht der Grundschule Magdeburg, am 21.03.2015
am Beispiel von Playway

Zeitraum am 21.03.2015 von 08:30 -09:40
Hegel - Gymnasium

Geißlerstraße 4
39104 Magdeburg
Kennziffer 12800

In dieser Veranstaltung werden Möglichkeiten zum Einsatz des Schriftbildes in Klasse 3 und 4 vorgestellt, die das Fremdsprachenlernen in der Grundschule sinnvoll und motivierend und unterstützen können. Diese reichen von einfachen rezeptiven und reproduktiven Übungen, motivierenden Lese- und Schreibspielen bis hin zum Verfassen persönlicher und kreativer Minitexte.

Referent/in : Marco Hoppe (Fachseminarleiter Englisch)

LesekompetenzMagdeburg, am 21.03.2015
als Schlüsselfunktion in der Grundschule

Zeitraum am 21.03.2015 von 10:20 -11:30
Hegel - Gymnasium

Geißlerstraße 4
39104 Magdeburg
Kennziffer 12801

Lesen besitzt in unserem schulischen Lernen eine Schlüsselfunktion. Die Fähigkeit richtig und sinnentnehmend lesen zu können, ist die Voraussetzung für ein effizientes Lernen in allen Lernbereichen. Lesen wird in diesem Workshop als Ausdruck einer kulturellen Praxis vermittelt. Dazu gehören auch das Vorlesen und Bilderbuch-Betrachten, das Hören kinderliterarischer Texte, der Umgang mit Reimen und die Begegnung mit Schriftsprache im Allgemeinen. Dazu ist die Ausbildung des strategischen Textverstehens notwendig. Kinder, insbesondere leseschwache Schüler benötigen lange und intensive Übungsmöglichkeiten, damit sie erfolgreich Texte verstehen lernen. Sie sollen hierbei über ein Repertoire von Methoden und Strategien zur Texterschließung verfügen. Die Teilnehmer des Workshops erhalten Einblick in zehn Methoden der Texterschließung und erproben diese an verschiedenen Textbeispielen.

Referent/in : Marlies Wiesel (Fachberaterin)


Ansprechpartner/in g.post@klett.de
 

Fortbildung am 07.03.2015

 

8. Klett-Grundschulkongress

Gemeinsames Lernen vielfältig gestalten
Samstag, 07. März 2015, 9:30 - 14:30 Uhr in Osnabrück
Kennziffer 552
Termin 07.03.2015 um 09:30 Uhr bis 14:30 Uhr
Inhalt
09:00 Uhr: Ankommen bei Kaffee und Tee
09:30 Uhr: Zauberhafte Mathematik
10:00 Uhr: Vortrag "Die GRUNDschule legt die GRUNDlagen"
11:00 Uhr: Vier Fortbildungen zur Auswahl
12:15 Uhr: Mittagsimbiss - Wir laden Sie ein!
13:15 Uhr: Fortbildungen zu Deutsch, Mathematik, Englisch
14:30 Uhr: Ende
Zauber-Mathe = Mathe-Zauber
Vom Staunen zum Verstehen

Zeitraum am 07.03.2015 von 09:30 -09:50
Steigenberger Remarque Hotel

Natruper-Tor-Wall 1
49076 Osnabrück
Kennziffer 12382

Staunen über das Unerwartete, Überraschende, Merkwürdige: Das weckt Aufmerksamkeit, Interesse, stößt neugieriges Hinterfragen und gezieltes Erforschen an bis hin zur klärenden Auflösung der ursprünglichen Spannung - ein ausgezeichneter Anker für Freude am Fragen und Forschen und für nachhaltiges Lernen.

Referent/in : Prof. Dr. Wilfried Herget (Didaktik der Mathematik, Universität Halle-Wittenberg)

Die GRUNDschule legt die GRUNDlagen
Wofür? Wie? Für wen? Durch wen? Eine Ermutigung

Zeitraum am 07.03.2015 von 10:00 -10:45
Steigenberger Remarque Hotel

Natruper-Tor-Wall 1
49076 Osnabrück
Kennziffer 12381

"Aller Anfang ist schwer" sagt der Volksmund. Aber auch das ist wahr: Wegweisende Weichenstellungen erfolgen oft am Anfang.
Aber wie sieht eine Grundschule aus, die ihren grundlegenden Beitrag leisten will zum "Aufwachsen mit Zuversicht"? Und wie können sich die pädagogischen Profis vor Überforderungen schützen, durch die sie dann selbst leicht untergehen?
Freuen Sie sich auf einen unkonventionellen Beitrag, der Mut machen soll, aber sicher auch ein wenig "gegen den Strich" bürstet.

Referent/in : Otto Herz (Reform-Pädagoge, Dipl. Psychologe, Mitbegründer der Laborschule Bielefeld)

Mathematische Zusammenhänge mit Freude begreifen

Zeitraum am 07.03.2015 von 11:00 -12:15
Steigenberger Remarque Hotel

Natruper-Tor-Wall 1
49076 Osnabrück
Kennziffer 12384

In diesem Vortrag erhalten Sie Anregungen, wie Sie mit dem neuen Nussknacker Ihren Unterricht auch in einer leistungsheterogenen Lerngruppe ohne großen Aufwand gestalten können. Dabei werden die Handlungsorientierung, das Fördern und Fordern, sowie der Spaß an der Mathematik in den Mittelpunkt gestellt.

Referent/in : Birgit Klokkers und Simone Scholz (Ernst-Moritz-Arndt-Schule, Nordhorn)

Die Aufgaben sind der Dreh- und Angelpunkt
Deutsch unterrichten mit dem neuen Piri

Zeitraum am 07.03.2015 von 11:00 -12:15
Steigenberger Remarque Hotel

Natruper-Tor-Wall 1
49076 Osnabrück
Kennziffer 12380

Jedes Kind geht seinen eigenen Lernweg. Dies zeigt die Referentin anhand der neuen Piri Fibel, des neuen Piri-Sprach-Lese-Buchs und anderer Materialien für einen differenzierten und individualisierten Deutschunterricht. Hierbei liegt ein Schwerpunkt der Fortbildung auf den Lernstrategien zu allen Teilbereichen des Deutschunterrichts.

Referent/in : Ute Kühn (Fortbildnerin für inklusives Lernen, Berlin)

Das neue Zebra PLUS
Ein großes Plus für ein differenziertes Schreiben- und Lesenlernen

Zeitraum am 07.03.2015 von 11:00 -12:15
Steigenberger Remarque Hotel

Natruper-Tor-Wall 1
49076 Osnabrück
Kennziffer 12444

Wie aus dem klassischen Zebra bekannt, wird die Silbenstruktur der Wörter genutzt, um damit den Schreiblernprozess der Kinder Schritt für Schritt zu unterstützen und gleichzeitig erste tragfähige Grundlagen für das Rechtschreiblernen zu schaffen. Neu bei Zebra PLUS ist die Verknüpfung mit einem parallelen Leselernkonzept. Zudem ist das Übungsangebot in Zebra PLUS auch für die Eignung im inklusiven Unterricht zu einem Rundum-Sorglos-Paket angereichert worden. Zebra oder Zebra PLUS? Für jedes Kind in seiner Gangart.

Referent/in : Bärbel Hilgenkamp (Rektorin, Autorin)

Stochastisches Denken
- zum Glück gibt's Mathematik

Zeitraum am 07.03.2015 von 11:00 -12:15
Steigenberger Remarque Hotel

Natruper-Tor-Wall 1
49076 Osnabrück
Kennziffer 12417

Stochastik ist irgendwie anders. Stochastische Phänomene haben besondere Eigenschaften und sie erfordern eine ganz eigene Art des Denkens, um sie angemessen zu erfassen und zu beschreiben. Aufgabe des Unterrichts ist es, tragfähige Verbindungen herzustellen zwischen intuitiven Vorstellungen aufgrund von Erfahrungen und der formal-mathematischen Beschreibung. Unterrichtsideen dazu werden vorgestellt, können selbst "durchlebt" und aus den verschiedenen Blickwinkeln diskutiert werden.

Referent/in : Prof. Dr. Wilfried Herget (Didaktik der Mathematik, Universität Halle-Wittenberg)

English in Action
Von der multisensorisch gesteuerten Rezeption zur Sprachproduktion

Zeitraum am 07.03.2015 von 13:15 -14:30
Steigenberger Remarque Hotel

Natruper-Tor-Wall 1
49076 Osnabrück
Kennziffer 11058

Action Stories sind Geschichten, die sich durch Bewegung, Gestik und Mimik darstellen lassen. Die Bearbeitung erfolgt durch die Methode des Total Physical Response (TPR). Sprache wird multisensorisch vermittelt, indem zunächst eine intensive Schulung der Rezeptionsfähigkeit der Lernenden erfolgt. An Beispielen wird gezeigt, wie Sie die produktiven Fertigkeiten Ihrer Schülerinnen und Schüler mit Action Stories systematisch und kreativ entwickeln und dabei ihre spezifischen Lernhintergründe und Interessen berücksichtigen können.

Referent/in : Dr. Carmen Becker (Playway Autorin, Lehrerin, Dozentin an der Universität Hannover)

Arithmetik im Anfangsunterricht
Zwischen Zählen und Rechnen

Zeitraum am 07.03.2015 von 13:15 -14:30
Steigenberger Remarque Hotel

Natruper-Tor-Wall 1
49076 Osnabrück
Kennziffer 12385

Eine zentrale Aufgabe des Anfangsunterrichts ist der Aufbau von tragfähigen Vorstellungen von den Zahlen und Rechenoperationen. Wichtig ist dabei, das Zählen als einziges Mittel zur Bewältigung von Rechenaufgaben nach und nach aufzubrechen und operative Strategien verfügbar zu machen, also den Kindern zu einer Weiterentwicklung vom zählenden Rechnen zu einem rechnenden Zählen zu verhelfen. Je besser das gelingt, desto weiter entfernen sich die Kinder von der Gefahr, eine Rechenschwäche auszubilden. In dieser Veranstaltung geht es darum, wie man dieser Aufgabe mit Hilfe des ZAHLENBUCHs und der zugehörigen Begleiter gerecht werden kann.

Referent/in : Prof. Dr. Ralph Schwarzkopf (Institut für Mathematik, Universität Oldenburg, )

Texte Verfassen im Gemeinsamen Lernen
Schon ab Klasse 2

Zeitraum am 07.03.2015 von 13:15 -14:30
Steigenberger Remarque Hotel

Natruper-Tor-Wall 1
49076 Osnabrück
Kennziffer 12391

Texte verfassen und überarbeiten ist ein schwieriger und langwieriger Prozess. Da kann ein gutes Sprachbuch helfen. Und das neue Sprachbuch Niko zeigt wie. Differenziert und themenunabhängig wird der Umgang mit verschiedenen Textformen angeleitet und schrittweise trainiert, so dass die Kinder auf ihrem Niveau zunehmend selbständig Texte verfassen können. An Beispielen aus seiner Unterrichtspraxis zeigt der Referent wie Kinder schon im 2. Schuljahr grundlegende Arbeitstechniken zum Verfassen von Texten sicher erwerben und diese auch anwenden können.

Referent/in : Michael Kersting (Schulleiter, Hohwartschule Dortmund)


Ansprechpartner/in s.heise@klett.de
 

Fortbildung in Dresden am 07.03.2015

 

Diese Fortbildung ist bereits ausgebucht!

Dresden 1945 - Erinnern, aber wie?

Kennziffer 12021
Termin 07.03.2015 um 09:45 Uhr bis 14:00 Uhr
OrtDresden
TagungsortPanometer Dresden

Gasanstaltstraße 8b
01237 Dresden
Referent/ in Jana Konrad, Petra Schubert, Kathrin Fichter, Thomas Paul (Fachberater/innen); Monika Günnel (AD Ernst Klett Verlag)
Inhalt 09:45 - 10:00 Uhr: Begrüßung und Einteilen der Gruppe
10:00 - 11:45 Uhr: Führung durchs Panometer "Dresden 1945" und Vorstellung der pädagogischen Angebote
11:45 - 12:15 Uhr: Pause mit kleinem Imbiss
12:15 - 13:15 Uhr: Fortbildung - Erinnern, aber wie?
Der 13. Februar im Geschichtsunterricht.
- Einordnung im Lehrplan
- Fakten zu Dresden, dem Luftkrieg usw.
- Erinnerungskultur
- Unterrichtsbeispiel

13:15 - 14:00 Uhr: Vorstellung der neuen "Zeitreise" - Regionalausgabe Sachsen, insbesondere Bd. 3 und 4. Im Rahmen der Klett-Ausstellung können Sie sich über Neuerscheinungen informieren und Bestellungen zu günstigen Konditionen aufgeben. Außerdem bietet sich hier Raum für individuelle Gespräche.
Ansprechpartner/in k.wemhoener@klett.de

Fortbildung am 07.03.2015

 

Zahlenbuch-Praktikertag in Bonn

Mercure Hotel, Max-Habermann-Str. 2, 53123 Bonn
Kennziffer 587
Termin 07.03.2015 um 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr
Inhalt
Agenda:
10.00 - 11.30 Uhr: Thema A (Frau Hussong) und Thema B (Frau Schrader)
11.30 - 12.30 Uhr: Mittagsimbiss
12.30 - 14.00 Uhr: Thema A und B (jeweils Wiederholung vom Vormittag)

Bitte wählen Sie je ein Thema am Vormittag und das andere am Nachmittag aus.
Differenzierung mit dem Zahlenbuch einmal anders
Unterstützung durch Methoden

Zeitraum am 07.03.2015 von 10:00 -11:30
Hotel Mercure Bonn Hardtberg

Max-Habermann-Str. 2
53123 Bonn
Kennziffer 11956

Das Zahlenbuch ist bekannt für seine reichhaltigen Aufgaben, anhand derer Kinder auf jeder Niveaustufe fachliche Inhalte erfassen und Lernfortschritte machen können. Doch wie können diese guten Aufgaben konkret im Unterricht für alle erschlossen werden? Eine Möglichkeit ist, die mathematischen Inhalte durch den Einsatz unterschiedlicher Methoden in den Mittelpunkt zu stellen. In der Veranstaltung wird anhand von Aufgabenbeispielen aus dem Zahlenbuch der Klassen 1 - 4 aufgezeigt, welche Methode hilfreich sein kann, um möglichst vielen Kindern einen Zugang zu den mathematischen Inhalten auf ihrer individuellen Kompetenzstufe zu ermöglichen.


Referent/in : Britta Hussong (Mathematikzentrum für Schulen Bonn, )

Wie Kinder mit dem Zahlenbuch rechnen lernen
Unterstützung durch Muster und Strukturen

Zeitraum am 07.03.2015 von 10:00 -11:30
Hotel Mercure Bonn Hardtberg

Max-Habermann-Str. 2
53123 Bonn
Kennziffer 11957

Gerade Kinder mit Lernschwierigkeiten profitieren davon, dass mathematische Strukturen beim Lernen als Hilfen verstanden und genutzt werden. Das fängt mit der Sicherung der Basiskompetenzen an und geht über die Ausbildung mathematischer Denkweisen weiter. Welche Übungen und Materialien sich eigenen, Kindern mit Lernschwierigkeiten zu helfen, mathematische Kompetenzen aufzubauen und zu erweitern, wird in dem Workshop vorgestellt und erprobt.


Referent/in : Dagmar Schrader (Rektorin)

Differenzierung mit dem Zahlenbuch einmal anders
Unterstützung durch Methoden

Zeitraum am 07.03.2015 von 12:30 -14:00
Hotel Mercure Bonn Hardtberg

Max-Habermann-Str. 2
53123 Bonn
Kennziffer 11958

Das Zahlenbuch ist bekannt für seine reichhaltigen Aufgaben, anhand derer Kinder auf jeder Niveaustufe fachliche Inhalte erfassen und Lernfortschritte machen können. Doch wie können diese guten Aufgaben konkret im Unterricht für alle erschlossen werden? Eine Möglichkeit ist, die mathematischen Inhalte durch den Einsatz unterschiedlicher Methoden in den Mittelpunkt zu stellen. In der Veranstaltung wird anhand von Aufgabenbeispielen aus dem Zahlenbuch der Klassen 1 - 4 aufgezeigt, welche Methode hilfreich sein kann, um möglichst vielen Kindern einen Zugang zu den mathematischen Inhalten auf ihrer individuellen Kompetenzstufe zu ermöglichen.

Referent/in : Britta Hussong (Mathematikzentrum für Schulen Bonn, )

Wie Kinder mit dem Zahlenbuch rechnen lernen
Unterstützung durch Muster und Strukturen

Zeitraum am 07.03.2015 von 12:30 -14:00
Hotel Mercure Bonn Hardtberg

Max-Habermann-Str. 2
53123 Bonn
Kennziffer 11959

Gerade Kinder mit Lernschwierigkeiten profitieren davon, dass mathematische Strukturen beim Lernen als Hilfen verstanden und genutzt werden. Das fängt mit der Sicherung der Basiskompetenzen an und geht über die Ausbildung mathematischer Denkweisen weiter. Welche Übungen und Materialien sich eigenen, Kindern mit Lernschwierigkeiten zu helfen, mathematische Kompetenzen aufzubauen und zu erweitern, wird in dem Workshop vorgestellt und erprobt.

Referent/in : Dagmar Schrader (Rektorin)


Ansprechpartner/in s.vorwerg@klett.de
 

Fortbildung am 07.03.2015

 

Fortbildungstag Gymnasium Berlin-Brandenburg

Kennziffer 550
Termin 07.03.2015 um 10:00 Uhr bis 14:30 Uhr
Inhalt
Programm:

09:30 Uhr: Begrüßung bei Kaffee, Tee und Croissants
10:00 Uhr: Eröffnungsvortrag
11:00 Uhr: 1. Fortbildungsschiene, Latein und Englisch
12:30 Uhr: Mittagsimbiss - Wir laden Sie ein!
13:00 Uhr: 2. Fortbildungsschiene, Deutsch und Spanisch
Facebook, WhatsApp, Snapchat, YouTube, Spielaffe und Co.!
Chancen und Risiken im Internet - was sollten Schüler, Eltern und Pädagogen wissen?

Zeitraum am 07.03.2015 von 10:00 -11:00
Treffpunkt Klett Berlin

Mittelstr. 62
10117 Berlin
Kennziffer 12837

Internet- und Smartphonenutzung gehören heute bei fast allen Schülern zum normalen Alltag. Soziale Netzwerke, Messenger, Chats, Videoforen oder Spieleseiten sind dabei besonders beliebt. Was sind die Chancen und Risiken dieser vielfältigen Internetangebote? Was sollten Schüler, Eltern und Pädagogen dazu wissen und beachten? Wie kann die Schule Familien bei der täglichen Medienerziehung sinnvoll unterstützen und stärken?


Referent/in : Sabine Schattenfroh (Medienpädagogin, Lemgo)

Let's talk about speaking: Preparing for oral exams and ideas for testing
in Sek. II

Zeitraum am 07.03.2015 von 11:00 -12:30
Treffpunkt Klett Berlin

Mittelstr. 62
10117 Berlin
Kennziffer 11736

Speaking skills aren't learnt overnight. How can teachers promote oral communication in the English classroom and prepare students for oral exam situations? What skills do students need to develop and what teaching strategies can help? Just how important is 'scaffolding' in the preparation and what format should an oral exam have? It is questions like this which will be the subject of this 'interaktive presentation'.

Referent/in : Paul J. Dennis (Lehrer, Autor, Berater und schulischer Ausbildungsleiter in Lahnstein)

Ein neuer Umgang mit alten Texten
Innovative Ansätze der Texterschließung

Zeitraum am 07.03.2015 von 11:00 -12:30
Treffpunkt Klett Berlin

Mittelstr. 62
10117 Berlin
Kennziffer 11665

Das Übersetzen lateinischer Texte zählt zu den wesentlichen Aktivitäten im Lateinunterricht. Doch für Schülerinnen und Schüler ist dies häufig ein mühseliges Unterfangen, bisweilen angstbesetzt und selten zufriedenstellend.
Bis heute wird vielfach im Lateinunterricht versucht, durch ein systematisches Analysieren grammatikalischer und syntaktischer Strukturen den Vorgang der Erschließung zu erleichtern. Die Ergebnisse lassen allerdings häufig zu Wünschen übrig und stellen nur selten eine zielsprachenangemessene Wiedergabe des Inhalts dar. Ausgehend von der Leseforschung und Erkenntnissen der Gedächtnispsychologie möchte die Referentin eine andere Herangehensweise an lateinische Texte vorstellen und diskutieren, die den Fokus stärker auf die Sinnentnahme setzt, aber eine sprachliche Analyse nicht vernachlässigt. In der Veranstaltung kann das Verfahren exemplarisch anhand einer Lehrbuchlektion durchgeführt werden und es sollen gemeinsame Überlegungen zu entsprechender Gestaltung von Unterrichtsmaterialien für die Oberstufe angestellt werden.

Referent/in : Ruth Schaefer-Franke (Humboldt Universität Berlin, Studienrätin Musik und Latein, Dozentin für Fachdidaktik HU und FU, Fachseminarleiterin Latein)

La literatura en la clase de ELE

Zeitraum am 07.03.2015 von 13:00 -14:30
Treffpunkt Klett Berlin

Mittelstr. 62
10117 Berlin
Kennziffer 11670

En este taller nos acercaremos a la literatura desde una perspectiva didáctica con el fin de ofrecer modelos de aproximación al texto que permita trabajarlo no solo como ilustración de contenidos gramaticales o léxicos sino como texto literario como tal, es decir, como texto con una especificidad particular y diferente con respecto a otros textos. Para ello presentaremos ejemplos de actividades, debatiremos sobre el uso del texto literario en la clase de E/LE y plantearemos diversas formas de llevarlo al aula.

Referent/in : Dr. Yolanda Melgar Pernías (Autorin, Berlin)

"Ein anregendes Buch - eine den Appetit reizende Speise"
(Ebner-Eschenbach)
Aktuelle Jugendliteratur im Deutschunterricht

Zeitraum am 07.03.2015 von 13:00 -14:30
Treffpunkt Klett Berlin

Mittelstr. 62
10117 Berlin
Kennziffer 11690

Tausende von Neuerscheinungen überschwemmen jährlich den Büchermarkt. Aber welcher Roman trifft den Geschmack der Schüler? Und wie richte ich die Lektüre an, so ganz ohne "Zutaten"?
Entdecken Sie aktuelle Jugendbücher, lernen Sie Unterrichtsbeispiele kennen und lassen Sie sich ermutigen, Neuerscheinungen aufzutischen. Dabei helfen Anregungen, die Schülerinteressen berücksichtigen, Freiräume zulassen und mehr Verantwortung für das Lernen an die Jugendlichen abgeben.

Referent/in : Sibylle Seite (Lehrerin, Berlin)


Ansprechpartner/in g.post@klett.de
 

Fortbildung am 07.03.2015

 

Grundschultag Trier

Kennziffer 590
Termin 07.03.2015 um 10:30 Uhr bis 14:15 Uhr
Inhalt
Tagesablauf:

10:30 - 10:45 Uhr: Präsentation Digitaler Unterrichtsassistent
10:45 - 11:00 Uhr: Testen und Fördern
11:00 - 12:15 Uhr: Nussknacker
12:15 - 13:00 Uhr: Mittagspause
13:00 - 14:15 Uhr: Niko
Wir schenken Ihnen Zeit -
Effiziente Unterrichtsvorbereitung mit dem Digitalen Unterrichtsassistenten

Zeitraum am 07.03.2015 von 10:30 -10:45
Robert-Schuman-Haus

Auf der Jüngt 1
54293 Trier
Kennziffer 12880

Wir zeigen Ihnen wie Sie mit unserem neuartigen digitalen Lehrermaterial - dem Digitalen Unterrichtsassistenten - täglich bei der Vorbereitung Ihres Unterrichts viel Zeit und Platz in Ihrem Arbeitszimmer sparen können. Der Digitale Unterrichtsassistent enthält nämlich das Lehrwerk, den Lehrerband, diverse Unterrichtshilfen und Kopiervorlagen auf einer CD-ROM. Passgenau zur jeweilig ausgewählten Seite Ihres Schülerbandes erhalten Sie zahlreiche Hinweise und Anregungen zur Vorbereitung Ihres Unterrichts auf einen Klick. Sie werden begeistert sein.

Referent/in : Sascha Wenzel (Ernst Klett Verlag)

Testen und Fördern -
Schnell den Leistungsstand Ihrer Klasse überblicken

Zeitraum am 07.03.2015 von 10:45 -11:00
Robert-Schuman-Haus

Auf der Jüngt 1
54293 Trier
Kennziffer 12881

Sie kennen unseren kostenlosen Service Testen und Fördern noch nicht? Dann wird es höchste Zeit! Denn nur hier können Sie den Leistungsstand Ihrer Klasse in Mathematik und Deutsch kostenlos testen. Die Tests werden automatisch ausgewertet. Sie bekommen individuelle Fördermaterialien für Ihre Schüler und die komplette Dokumentation der Tests z.B. für Elterngespräche zum Ausdrucken.

Referent/in : Sascha Wenzel (Ernst Klett Verlag)

Die richtige Nuss für jeden
Fördern + Fordern + Inklusion mit dem neuen Nussknacker

Zeitraum am 07.03.2015 von 11:00 -12:15
Robert-Schuman-Haus

Auf der Jüngt 1
54293 Trier
Kennziffer 12824

Um Schülerinnen und Schüler individuell fördern zu können, müssen entsprechende Voraussetzungen geschaffen werden, die den Kindern selbstständiges Arbeiten ermöglichen. Anhand von ausgewählten Beispielen aus dem neuen Nussknacker wird gezeigt, wie Schülerinnen und Schüler ihren eigenen Lernmöglichkeiten entsprechend individuell und integriert gefördert und gefordert werden können.
Darüber hinaus erhalten Sie zahlreiche Tipps zur Unterrichtsorganisation im Alltag.

Referent/in : Teresa Kunter (Lehrerin, Beraterin Nussknacker)

Niko - einfach PHÄNOMENAL!
Von Silbenarbeit über Methodenkompetenz zum Texte verfassen

Zeitraum am 07.03.2015 von 13:00 -14:15
Robert-Schuman-Haus

Auf der Jüngt 1
54293 Trier
Kennziffer 11069

Gezielte Silbenarbeit nach der FRESCH-Methode fördert das Richtigschreiben und Lesen. Die Autorin stellt Ihnen das auf Silbenarbeit basierende Konzept des Niko-Lehrwerks am Beispiel des Sprachbuchs für Klasse 2 vor. Bereits ab dem zweiten Schuljahr können Kinder grundlegende Arbeitstechniken zum Verfassen von eigenen Texten erlangen. Mit Hilfe des neuen Niko-Sprachbuchs wird dieser Lernprozess entscheidend gefördert. Sie erfahren von der Autorin wie der Umgang mit verschiedenen Textformen themenunabhängig und differenziert angeleitet und schrittweise trainiert wird. Die Niko-Lehrwerke sind aufeinander abgestimmt. Sie sind besonders gelungen, da schon früh die Kreativität der Schüler geweckt wird, ohne dabei die
Rechtschreibung und das Lesen zu vernachlässigen. Mit Niko ist jede Klasse obenauf!

Referent/in : Anne Rommel (Autorin)


Ansprechpartner/in j.berdan@klett.de
 

Fortbildung am 07.03.2015

 

Klett Grundschultag Deutsch

Kennziffer 612
Termin 07.03.2015 um 10:30 Uhr bis 14:15 Uhr
Inhalt
Programm:
10:00 - 10:30 Uhr Begrüßung und Kaffee
10:30 - 12:00 Uhr Auftagktvortrag zu FRESCH
12:00 - 12:45 Uhr Mittagsimbiss
12:45 - 14:15 Uhr parallele Vorträge zu Niko und Zebra
14:15 - 14:30 Uhr Digitale Unterrichtsvorbereitung
FRESCH gewagt ist schon gewonnen!

Zeitraum am 07.03.2015 von 10:30 -12:00
Tagungszentrum Bernhäuser Forst

Dr.-Manfred-Müller-Straße 4
70794 Filderstadt
Kennziffer 11864

Mit der Schwungmethode bringen wir nicht nur Silben und Wörter zum Schwingen, wir setzen uns selber in Bewegung und aktivieren unser Gehirn, damit das selbstgesteuerte, elementare Richtigschreiben gelingt.
Die FRESCH-Methode basiert auf dem synchronen Sprechschwingen und synchronen Sprechschreiben in Silben. Mit drei weiteren Strategien werden die Kinder zur orthografischen Rechtschreibung geführt.
So ganz nebenbei schult FRESCH Wahrnehmung und Konzentration und vermittelt vor allem Spaß an Sprache.
Die FRESCH-Methode eignet sich nicht nur für schwierige Rechtschreiber. Wegen ihrer Differenzierungsmöglichkeit kann die ganze Klasse damit arbeiten.
Zu FRESCH gehört eine individuelle Förderdiagnostik.
Die Rechtschreib- und Leseerfolge sind nachhaltig und nachgewiesen.


Referent/in : Bettina Rinderle (FRESCH-Mitbegründerin und Autorin, Freiburg)

Niko - einfach phänomenal!
Von Silbenarbeit über Methodenkompetenz zum Texte verfassen

Zeitraum am 07.03.2015 von 12:45 -14:15
Tagungszentrum Bernhäuser Forst

Dr.-Manfred-Müller-Straße 4
70794 Filderstadt
Kennziffer 11886

Gezielte Silbenarbeit nach der FRESCH-Methode fördert das Richtigschreiben und Lesen. Die Autorin stellt Ihnen das auf Silbenarbeit basierende Konzept des Niko-Lehrwerks am Beispiel des Sprachbuchs für Klasse 2 vor. Bereits ab dem zweiten Schuljahr können Kinder grundlegende Arbeitstechniken zum Verfassen von eigenen Texten erlangen. Mit Hilfe des neuen Niko-Sprachbuchs wird dieser Lernprozess entscheidend gefördert. Sie erfahren von der Autorin wie der Umgang mit verschiedenen Textformen themenunabhängig und differenziert angeleitet und schrittweise trainiert wird. Die Niko-Lehrwerke sind aufeinander abgestimmt. Sie sind besonders gelungen, da schon früh die Kreativität der Schüler geweckt wird, ohne dabei die Rechtschreibung und das Lesen zu vernachlässigen. Mit Niko ist jede Klasse obenauf!

Referent/in : Sandra Schmid-Ostermayer (Autorin Sprachbuch)

Kompetenzorientiertes Schreiben- und Lesenlernen

Zeitraum am 07.03.2015 von 12:45 -14:15
Tagungszentrum Bernhäuser Forst

Dr.-Manfred-Müller-Straße 4
70794 Filderstadt
Kennziffer 11867

Wie aus dem klassischen Zebra bekannt, wird die Silbenstruktur der Wörter genutzt, um damit den Schreiblernprozess der Kinder Schritt für Schritt zu unterstützen und gleichzeitig erste tragfähige Grundlagen für das Rechtschreiblernen zu schaffen. Neu bei Zebra PLUS ist die parallele Verknüpfung mit einem Leselernkonzept. Außerdem ist das Übungsangebot in Zebra Plus zu einem Rundum-sorglos-Paket angereichert worden und somit auch für einen inklusiven Unterricht geeignet. Mit Zebra oder Zebra Plus? Jedes Kind in seiner Gangart.

Referent/in : Sonja Senst (Dipl.-Päd., Lehrerin und Autorin Zebra PLUS)


Ansprechpartner/in m.rippberger@klett.de
 

Fortbildung von 09.03.2015 bis 22.04.2015

 

9 x G9

Der Klett-Außendienst bei Ihnen vor Ort
Kennziffer 610
Termin von 09.03.2015 bis 22.04.2015
Inhalt
Testen Sie unsere passgenauen G9-Lehrwerke auf Herz und Nieren!
Die Klett-Außendienstmitarbeiter präsentieren Ihnen das Differenzierungskonzept für alle Fächer für das G9.

Ihr Plus: Besuchen Sie mit mindestens drei Fachkonferenzmitgliedern Ihrer Schule einen unserer Nachmittage, dann erhalten Sie für ein Unterrichtswerk den Digitalen Unterrichtsassistenten Kollegiumslizenz für Jahrgang 5 für ein Jahr kostenfrei!
G 9 in NiedersachsenLingen, am 09.03.2015
Die passenden Konzepte kommen von Klett

Zeitraum am 09.03.2015 von 14:00 -18:00
Waldhotel

Lohner Str. 1
49808 Lingen
Kennziffer 11635

Wir zeigen Ihnen unsere passgenauen Lehrwerke für die Sekundarstufe I, die optimal auf die neuen Kerncurricula abgestimmt sind.
Lernen Sie das Differenzierungskonzept kennen, dass Ihre Schülerinnen und Schüler motivieren wird und Ihnen das Unterrichten erleichtert.
Werfen Sie einen Blick in den kostenlosen Online-Service Testen und Fördern sowie den Digitalen Unterrichtsassistenten, der Ihnen neue Möglichkeiten für eine zeitsparende Unterrichtsvorbereitung und motivierende Unterrichtsgestaltung bietet.

Dazu laden wir Sie herzlich ein! Lasen Sie sich in schöner Atmosphäre beraten und informieren.


Referent/in : Rinaldo Capelli (Außendienstmitarbeiter)

G 9 in NiedersachsenLüneburg, am 11.03.2015
Die passenden Konzepte kommen von Klett

Zeitraum am 11.03.2015 von 14:00 -18:00
Kunsthotel Residenz

Munstermannskamp 10
21335 Lüneburg
Kennziffer 11626

Wir zeigen Ihnen unsere passgenauen Lehrwerke für die Sekundarstufe I, die optimal auf die neuen Kerncurricula abgestimmt sind.
Lernen Sie das Differenzierungskonzept kennen, dass Ihre Schülerinnen und Schüler motivieren wird und Ihnen das Unterrichten erleichtert.
Werfen Sie einen Blick in den kostenlosen Online-Service Testen und Fördern sowie den Digitalen Unterrichtsassistenten, der Ihnen neue Möglichkeiten für eine zeitsparende Unterrichtsvorbereitung und motivierende Unterrichtsgestaltung bietet.

Dazu laden wir Sie herzlich ein! Lasen Sie sich in schöner Atmosphäre beraten und informieren.

Referent/in : Christian Pietsch (Außendienstmitarbeiter)

G 9 in NiedersachsenBraunschweig, am 17.03.2015
Die passenden Konzepte kommen von Klett

Zeitraum am 17.03.2015 von 14:00 -18:00
Balladins Superior Hotel

Hauptstraße 48b
38110 Braunschweig
Kennziffer 11628

Wir zeigen Ihnen unsere passgenauen Lehrwerke für die Sekundarstufe I, die optimal auf die neuen Kerncurricula abgestimmt sind.
Lernen Sie das Differenzierungskonzept kennen, dass Ihre Schülerinnen und Schüler motivieren wird und Ihnen das Unterrichten erleichtert.
Werfen Sie einen Blick in den kostenlosen Online-Service Testen und Fördern sowie den Digitalen Unterrichtsassistenten, der Ihnen neue Möglichkeiten für eine zeitsparende Unterrichtsvorbereitung und motivierende Unterrichtsgestaltung bietet.

Dazu laden wir Sie herzlich ein! Lasen Sie sich in schöner Atmosphäre beraten und informieren.

Referent/in : Christian Pietsch (Außendienstmitarbeiter)

G 9 in NiedersachsenOldenburg, am 15.04.2015
Die passenden Konzepte kommen von Klett

Zeitraum am 15.04.2015 von 14:00 -18:00
Best Western Hotel Heide

Melkbrink 49-52
26121 Oldenburg
Kennziffer 11638

Wir zeigen Ihnen unsere passgenauen Lehrwerke für die Sekundarstufe I, die optimal auf die neuen Kerncurricula abgestimmt sind.
Lernen Sie das Differenzierungskonzept kennen, dass Ihre Schülerinnen und Schüler motivieren wird und Ihnen das Unterrichten erleichtert.
Werfen Sie einen Blick in den kostenlosen Online-Service Testen und Fördern sowie den Digitalen Unterrichtsassistenten, der Ihnen neue Möglichkeiten für eine zeitsparende Unterrichtsvorbereitung und motivierende Unterrichtsgestaltung bietet.

Dazu laden wir Sie herzlich ein! Lasen Sie sich in schöner Atmosphäre beraten und informieren.

Referent/in : Adelheid Lammers (Außendienstmitarbeiterin)

G 9 in NiedersachsenBarnstorf, am 16.04.2015
Die passenden Konzepte kommen von Klett

Zeitraum am 16.04.2015 von 14:00 -18:00
Hotel Roshop

Am Markt 6
49406 Barnstorf
Kennziffer 11632

Wir zeigen Ihnen unsere passgenauen Lehrwerke für die Sekundarstufe I, die optimal auf die neuen Kerncurricula abgestimmt sind.
Lernen Sie das Differenzierungskonzept kennen, dass Ihre Schülerinnen und Schüler motivieren wird und Ihnen das Unterrichten erleichtert.
Werfen Sie einen Blick in den kostenlosen Online-Service Testen und Fördern sowie den Digitalen Unterrichtsassistenten, der Ihnen neue Möglichkeiten für eine zeitsparende Unterrichtsvorbereitung und motivierende Unterrichtsgestaltung bietet.

Dazu laden wir Sie herzlich ein! Lasen Sie sich in schöner Atmosphäre beraten und informieren.


Referent/in : Rinaldo Capelli (Außendienstmitarbeiter)

G 9 in NiedersachsenVerden, am 16.04.2015
Die passenden Konzepte kommen von Klett

Zeitraum am 16.04.2015 von 14:00 -18:00
Haags Hotel Niedersachsenhof

Lindhooper Str. 97
27283 Verden
Kennziffer 11636

Wir zeigen Ihnen unsere passgenauen Lehrwerke für die Sekundarstufe I, die optimal auf die neuen Kerncurricula abgestimmt sind.
Lernen Sie das Differenzierungskonzept kennen, dass Ihre Schülerinnen und Schüler motivieren wird und Ihnen das Unterrichten erleichtert.
Werfen Sie einen Blick in den kostenlosen Online-Service Testen und Fördern sowie den Digitalen Unterrichtsassistenten, der Ihnen neue Möglichkeiten für eine zeitsparende Unterrichtsvorbereitung und motivierende Unterrichtsgestaltung bietet.

Dazu laden wir Sie herzlich ein! Lasen Sie sich in schöner Atmosphäre beraten und informieren.


Referent/in : Adelheid Lammers (Außendienstmitarbeiterin)

G 9 in NiedersachsenGöttingen, am 16.04.2015
Die passenden Konzepte kommen von Klett

Zeitraum am 16.04.2015 von 14:00 -18:00
Astoria Hotel

Hannoversche Str. 51-53
37075 Göttingen
Kennziffer 11634

Wir zeigen Ihnen unsere passgenauen Lehrwerke für die Sekundarstufe I, die optimal auf die neuen Kerncurricula abgestimmt sind.
Lernen Sie das Differenzierungskonzept kennen, dass Ihre Schülerinnen und Schüler motivieren wird und Ihnen das Unterrichten erleichtert.
Werfen Sie einen Blick in den kostenlosen Online-Service Testen und Fördern sowie den Digitalen Unterrichtsassistenten, der Ihnen neue Möglichkeiten für eine zeitsparende Unterrichtsvorbereitung und motivierende Unterrichtsgestaltung bietet.

Dazu laden wir Sie herzlich ein! Lasen Sie sich in schöner Atmosphäre beraten und informieren.


Referent/in : Christian Pietsch (Außendienstmitarbeiter)

G 9 in NiedersachsenHameln, am 21.04.2015
Die passenden Konzepte kommen von Klett

Zeitraum am 21.04.2015 von 14:00 -18:00
Hotel Stadt Hameln

Münsterwall 2
31787 Hameln
Kennziffer 11633

Wir zeigen Ihnen unsere passgenauen Lehrwerke für die Sekundarstufe I, die optimal auf die neuen Kerncurricula abgestimmt sind.
Lernen Sie das Differenzierungskonzept kennen, dass Ihre Schülerinnen und Schüler motivieren wird und Ihnen das Unterrichten erleichtert.
Werfen Sie einen Blick in den kostenlosen Online-Service Testen und Fördern sowie den Digitalen Unterrichtsassistenten, der Ihnen neue Möglichkeiten für eine zeitsparende Unterrichtsvorbereitung und motivierende Unterrichtsgestaltung bietet.

Dazu laden wir Sie herzlich ein! Lasen Sie sich in schöner Atmosphäre beraten und informieren.


Referent/in : Rinaldo Capelli (Außendienstmitarbeiter)

G 9 in NiedersachsenStade, am 22.04.2015
Die passenden Konzepte kommen von Klett

Zeitraum am 22.04.2015 von 14:00 -18:00
Ramada Hotel

Kommandantendeich 1-3
21680 Stade
Kennziffer 11637

Wir zeigen Ihnen unsere passgenauen Lehrwerke für die Sekundarstufe I, die optimal auf die neuen Kerncurricula abgestimmt sind.
Lernen Sie das Differenzierungskonzept kennen, dass Ihre Schülerinnen und Schüler motivieren wird und Ihnen das Unterrichten erleichtert.
Werfen Sie einen Blick in den kostenlosen Online-Service Testen und Fördern sowie den Digitalen Unterrichtsassistenten, der Ihnen neue Möglichkeiten für eine zeitsparende Unterrichtsvorbereitung und motivierende Unterrichtsgestaltung bietet.

Dazu laden wir Sie herzlich ein! Lasen Sie sich in schöner Atmosphäre beraten und informieren.

Referent/in : Adelheid Lammers (Außendienstmitarbeiterin)


Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de