Artikel im Warenkorb:
0

Fortbildungen

Fortbildungen

Sie suchen eine Fortbildung zu Ihrem Fach? Wählen Sie einfach Ihr Bundesland, eine Schulart und/oder ein Fach aus.

Sie wissen schon, welche Fortbildung Sie besuchen möchten und haben die Kennziffer zur Hand:



Nachfolgend finden Sie eine Übersicht mit den nächsten Fortbildungsterminen.
Eine Liste aller für Sie passenden Fortbildungen erhalten Sie, wenn Sie die Filterfunktion (Bundesland, Schulart und/oder Fach) benutzen.

Fortbildung in Gera am 28.05.2015

 

Lesefitness mit dem Bücherwurm - wenig Aufwand, große Wirkung!

Kennziffer 12975
Termin 28.05.2015 um 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr
OrtGera
TagungsortWilhelm Busch Grundschule

Saalfelder Straße 24
07549 Gera
Referent/ in Siddy Jähring ,Kerstin Schreiber
Inhalt - Vorstellen der Lesekurse
- Vom Lautieren zum schnellen Lesen
- Lesetraining für Schüler und Eltern
- Einsatzmöglichkeiten der Lesekurse im Unterricht
Ansprechpartner/in g.post@klett.de
 

Fortbildung in Köln am 28.05.2015

 

Teaching and Testing Mediation

Sprachmittlung im kompetenzorientierten Englischunterricht (Sek. II)
Kennziffer 12986
Termin 28.05.2015 um 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtKöln
TagungsortJugendherberge Köln-Deutz

Siegesstr. 5
50679 Köln
Referent/ in Nilgül Karabulut (Autorin, Aachen)
Inhalt Im Rahmen der Umsetzung der Bildungsstandards hat die Sprachmittlung Einzug in den neuen KLP Sek. II gehalten, der die verbindliche Leistungsüberprüfung dieser Kompetenz in der Qualifikationsphase vorsieht. Im Reflex hierauf wird die Sprachmittlung im Zentralabitur 2017 als Teilkompetenz in der Aufgabenart 1.1 in der Kombination mit Lesen und Schreiben vorgeschrieben. Die Sprachmittlungsaufgaben stellen uns vor neue Herausforderungen. Was macht eine gute Sprachmittlungsaufgabe aus? Welche Strategien brauchen meine SchülerInnen? Wie konzipiere ich eine isolierte Sprachmittlungsaufgabe in einer Klausur? Welchen Anforderungen muss der deutsche Ausgangstext gerecht werden? Exemplarisch werden Strategien zum Bearbeiten von Sprachmittlungsaufgaben sowie Prüfungsformate vorgestellt sowie ein Blick in das neue Green Line Qualifikationsphase geworfen.
Ansprechpartner/in s.vorwerg@klett.de
 

Fortbildung in Düsseldorf am 28.05.2015

 

Au début, on écoute - et on parle!

Kennziffer 11413
Termin 28.05.2015 um 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr
OrtDüsseldorf
TagungsortTreffpunkt Klett

Königsallee 63 - 65 (Ecke Adersstraße)
40215 Düsseldorf
Referent/ in Hermann Voss (Autor und Berater, Münster)
Inhalt Worauf kommt es in den ersten Lernjahren im Französischunterricht an? Bilden die sprachlichen Mittel den Schwerpunkt des Unterrichts, oder sind es eher die
kommunikativen Elemente bzw. gibt es überhaupt diesen Gegensatz? Wie können dabei immer wieder Sprechangebote schüleraktivierend in den Mittelpunkt des Unterrichts gestellt werden? Das sind wichtige Fragen und Herausforderungen, denen sich Lehrkräfte in der Sekundarstufe I
stellen müssen. In dieser Veranstaltung geht es auch darum, an praktischen Beispielen (vom ersten bis zum vierten Lernjahr) aufzuzeigen, wie begleitend zu den Unterrichtsthemen das Sprechen gefördert wird und in eine zielgerichtete Vorbereitung von mündlichen Überprüfungen münden kann. Zudem werden vor dem Hintergrund formaler Vorgaben und praxiserprobter Beispiele die Rahmenbedingungen mündlicher Prüfungen thematisiert.
Ansprechpartner/in a.forsthoevel@klett.de
 

Fortbildung in Münster am 28.05.2015

 

Vom Erdöl zum Produkt

Ein Beitrag zum Inhaltsfeld: Organische Produkte - Werkstoffe und Farbstoffe
Kennziffer 11312
Termin 28.05.2015 um 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr
OrtMünster
TagungsortStudieninstitut Westfalen-Lippe
Raum 4
An den Speichern 10
48157 Münster
Referent/ in Paul Gietz (Autor, Dorsten)
Inhalt In dem Vortrag stehen ausgewählte Reaktionswege vom Erdöl zu unterschiedlichen Produkten im Mittelpunkt der Betrachtung. Mit jedem individuell zu planenden Reaktionsweg müssen die Kompetenzerwartungen der Qualifikationsphase der gymnasialen Oberstufe im Fach Chemie erreicht werden. Das neue Lern- und Arbeitsbuch „Elemente Chemie Oberstufe Nordrhein-Westfalen“ unterstützt die variable und professionelle Arbeit der Unterrichtenden und hilft den Schülerinnen und Schülern den Weg zum Abitur erfolgreich zu begehen.
Ansprechpartner/in a.forsthoevel@klett.de
 

Fortbildung in Göttingen am 28.05.2015

 

Materialgestütztes Schreiben in Sek.I und II

Kennziffer 12109
Termin 28.05.2015 um 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr
OrtGöttingen
TagungsortBest Western Parkhotel Ropeter

Kasseler Landstr. 45
37081 Göttingen
Referent/ in Claus Schlegel (Autor)
Inhalt Ein Aufgabentyp des Zentralabiturs ist das sog. Materialgestützte Verfassen argumentierender Texte. Darunter versteht man, dass die Schülerinnen und Schüler auf der Grundlage vorgegebener Materialien (Texte, Tabellen, Graphiken) und ihres Vorwissens eine schriftliche Auseinandersetzung zu einer festgelegten Frage verfassen. Der Vortrag will an praxisnahen Beispielen zeigen, wie man bereits Lerngruppen in der Sek. I die Fähigkeit vermitteln kann, Material aufzubereiten und geeignete Argumentationsstrategien zu verwenden. Zudem wird anhand der Schülerbücher deutsch.kompetent 7 bis 9 das materialgestützte Verfassen informierender Texte vorgeführt.

Im Anschluss lernen Sie den Digitalen Unterrichtsassistenten kennen. Dieser möchte Sie bei der Unterrichtsvorbereitung unterstützen und die Gestaltung Ihres Unterrichts erweitern.
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Oldenburg am 28.05.2015

 

Die Krise des späten Mittelalters

Zentralabiturthema: Krisen, Umbrüche und Revolutionen
Kennziffer 12167
Termin 28.05.2015 um 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr
OrtOldenburg
TagungsortBest Western Hotel Heide

Melkbrink 49-52
26121 Oldenburg
Referent/ in Prof. Dr. Michael Epkenhans (Autor)
Inhalt Für viele Menschen ist das Mittelalter bis heute eine Zeit der Krisen, religiöser Konflikte und Kriege. Krisen und Konflikte sind jedoch nur ein Teil des Geschehens im 14. und 15. Jahrhundert. Bei näherem Hinsehen wird deutlich, dass das späte Mittelalter auch eine Zeit des Aufbruchs und der Modernisierung war. Das Aufblühen der Städte und der Handel mit fernen Ländern, die Ideen des Humanismus und die Renaissance, die Reform der Reichsverfassung und schließlich die von Martin Luther ausgelöste Reformation der Kirche sind nur einige Beispiele dafür.
- Welche Krisen hatten die Menschen zu bewältigen?
- Was waren die Ursachen für die verschiedenen Krisen?
- Wie reagierten die Menschen auf die Krisen?
- Welche neuen Ideen und Lebensformen halfen ihnen bei der Bewältigung der Krisen?
- Welche Wechselwirkungen gab es zwischen politischen, religiösen, wirtschaftlichen und Umweltkrisen?
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Berlin am 29.05.2015

 

Neue Lehrpläne - neue Klett-Lehrwerke

Beratertage Grundschule
Kennziffer 12982
Termin 29.05.2015 um 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
OrtBerlin
TagungsortTreffpunkt Klett Berlin

Mittelstr. 62
10117 Berlin
Referent/ in Barbara Suppas (Ernst Klett Verlag),Lutz-Wolfram Benz (Ernst Klett Verlag)
Inhalt Jeden Freitag ist der Außendienst für Sie vor Ort im Treffpunkt Klett Berlin.
• Sie haben Fragen zu unseren neuen Lehrwerken Klasse 1-6,
• Sie möchten sich mit der Fachkonferenz die Konzeptionen verschiedener
Titel erklären lassen,
• sich einen Überblick über das neue Medienangebot verschaffen oder
• Sie suchen ein neues Buch für Ihr Fach und interessieren sich für das
Begleitmaterial?
Dann laden wir Sie ein. Jeden Freitag vom 17. April bis 05. Juni 2015 in der Zeit von 14 bis 18 Uhr ist der Außendienst vor Ort und berät Sie ausführlich zu den neuen Lehrwerken. Sollten Sie mit Ihrer Fachkonferenz den Ausflug in die Innenstadt zum Treffpunkt Klett machen, melden Sie sich bitte kurz an
Wenn Sie sich anmelden, bereiten wir den Kaffee vor und kaufen den Kuchen, damit Sie sich in angenehmer Atmosphäre informieren können. Natürlich können Sie auch Prüfstücke mitnehmen und zu Sonderkonditionen einkaufen.
Und - falls Sie es sich kurzfristig überlegen vorbei zu schauen, sind Sie natürlich auch herzlich willkommen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Ansprechpartner/in g.post@klett.de
 

Fortbildung in Kassel am 29.05.2015

 

Leben gestalten

Katholischer Religionsunterricht mit einem interreligiösem Ansatz
Kennziffer 13015
Termin 29.05.2015 um 14:30 Uhr bis 16:30 Uhr
OrtKassel
TagungsortBildungsforum Sankt Michael

Die Freiheit 2
34117 Kassel
Referent/ in Nicole Glahe-Assauer (Autorin)
Inhalt Mit dem neuen Kerncurriculum für den Katholischen Religionsunterricht werden viele Lehrerinnen und Lehrer vor die Aufgabe gestellt, Ihren Religionsunterricht kompetenzorientiert auszurichten. Die neue Schulbuchreihe Leben gestalten für die Real- und Gesamtschule hilft bei der Unterrichtsplanung. Die Reihe ist so gestaltet, dass sie schülerorientiert, inhaltlich reichhaltigen und methodisch abwechslungsreichen Unterricht für Schüler und Lehrer bietet. Leben gestalten ist kompetenzorientiert, legt einen besonderen Akzent auf interreligiöses Lernen und ist einem spiritualitätsdidaktischem Ansatz verpflichtet. Die Referentin stellt den Band für die Klassen 5 und 6 vor, sodass Sie sich einen umfassenden Eindruck von der Arbeit mit dem Lehrwerk verschaffen können.
Ansprechpartner/in s.vorwerg@klett.de
 

Fortbildung in Paderborn am 29.05.2015

 

Vom Erdöl zum Produkt

Ein Beitrag zum Inhaltsfeld: Organische Produkte - Werkstoffe und Farbstoffe
Kennziffer 11313
Termin 29.05.2015 um 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr
OrtPaderborn
TagungsortWelcome Hotel Paderborn

Fürstenweg 13
33102 Paderborn
Referent/ in Paul Gietz (Autor, Dorsten)
Inhalt In dem Vortrag stehen ausgewählte Reaktionswege vom Erdöl zu unterschiedlichen Produkten im Mittelpunkt der Betrachtung. Mit jedem individuell zu planenden Reaktionsweg müssen die Kompetenzerwartungen der Qualifikationsphase der gymnasialen Oberstufe im Fach Chemie erreicht werden. Das neue Lern- und Arbeitsbuch „Elemente Chemie Oberstufe Nordrhein-Westfalen“ unterstützt die variable und professionelle Arbeit der Unterrichtenden und hilft den Schülerinnen und Schülern den Weg zum Abitur erfolgreich zu begehen.
Ansprechpartner/in a.forsthoevel@klett.de
 

Fortbildung in Paderborn am 30.05.2015

 

"On y va!“: Mit sprechaktivierendem Unterricht zum Abitur

In Zusammenarbeit mit dem VdF
Kennziffer 11350
Termin 30.05.2015 um 11:15 Uhr bis 12:45 Uhr
OrtPaderborn
TagungsortUniversität Paderborn

Warburger Str. 100
33098 Paderborn
Referent/ in Prof. Christopher Mischke (Seminar Esslingen, Mitglied der Klett Akademie für Fremdsprachendidaktik Sektion Französisch, Berater Découvertes)
Inhalt Mit der verbindlichen Kommunikationsprüfung im Abitur kommen neue Anforderungen in der Mündlichkeit auf die Schülerinnen und Schüler zu. Unser Referent zeigt Ihnen, u.a. anhand des neuen Découvertes und Horizons Fit fürs Abitur: Mündliche Prüfungen, wie Sie motivierende "activités d'expression orale" in Ihren Unterricht integrieren, um die Sprechkompetenz bereits frühzeitig zu fördern. Sie erhalten Vorschläge für differenzierende und motivierende Aufgaben zum monologischen und dialogischen Sprechen und erfahren, wie Sie mündliche Kommunikation bereits in der Sekundarstufe I zielführend anbahnen und somit auf die künftige Prüfungssituation im Abitur vorbereiten können.

Anmeldungen sind ausschließlich über den Verband möglich unter vdf.nrw@web.de
Ansprechpartner/in s.vorwerg@klett.de

Fortbildung in Paderborn am 30.05.2015

 

Lernaufgaben im Französichunterricht bearbeiten

Das genaue Programm entnehmen Sie bitte dem beigefügten Link:
http://fapf.de/vdf/wp-content/uploads/2014/10/paderborn_30052015_programm.pdf
Kennziffer 11416
Termin 30.05.2015 um 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr
OrtPaderborn
TagungsortUniversität Paderborn

Warburger Str. 100
33098 Paderborn
Referent/ in Falk Staub (Autor und Herausgeber, Realschullehrer im Saarland, in Lehreraus- und fortbildung tätig )
Inhalt Anmeldungen sind ausschließlich über den Verband möglich unter vdf.nrw@web.de
Ansprechpartner/in s.vorwerg@klett.de

Fortbildung in Essen am 01.06.2015

 

¿Por dónde empezar con el enfoque por tareas en la clase de español?

¿Situaciones comunicativas reales? ¿Materiales motivadores? ¿Factor tiempo?
Kennziffer 13034
Termin 01.06.2015 um 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtEssen
TagungsortWelcome Hotel

Schützenbahn 58
45127 Essen
Referent/ in Melanie Arriagada Espinoza (Autorin, Universität Bremen)
Inhalt La clase de español no ha estado exenta de las innovaciones pedagógicas en el último tiempo. Estas a su vez demandan nuevas habilidades a los docentes además de materiales innovadores que faciliten su implementación concreta en la sala de clases. Reflexionando en este contexto, ¡Vamos! ¡Adelante! responde a las necesidades de una clase de español moderna orientada 100% en el enfoque por tareas. En esta presentación el material didáctico de una unidad de ¡Vamos! ¡Adelante! se analizará desde una perspectiva teórico-práctica desde el Primer Paso hasta la resolución de situaciones comunicativas complejas y auténticas de las Tareas Finales, donde la motivación continua junto con diversas propuestas para tratar la heterogeneidad se entrelazan constantemente.
Ansprechpartner/in s.vorwerg@klett.de
 

Fortbildung in Bielefeld am 01.06.2015

 

Neue Aufgabenformate im Französischunterricht Sek. II

Die Förderung der funktionalen kommunikativen Kompetenzen und neue Aufgabenformate zu zielkulturell interessanten Texten
Kennziffer 13021
Termin 01.06.2015 um 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr
OrtBielefeld
TagungsortSternberg
Frei-Räume
Kerkmannstraße 1
33729 Bielefeld
Referent/ in Ulrike C. Lange (Autorin, Fachleiterin ZfsL Recklinghausen)
Inhalt Die Möglichkeiten kompetenzorientierter Spracharbeit, die aber die wichtigen und interessanten Inhalte nicht aus dem Blick verliert, werden in der Veranstaltung im Hinblick auf eine systematische Förderung der funktionalen kommunikativen Kompetenzen ausgelotet. Die neuen Aufgabenformate für die Sekundarstufe II werden dabei gezielt in den Blick genommen.
Ansprechpartner/in s.vorwerg@klett.de
 

Fortbildung in Braunschweig am 01.06.2015

 

Die (religiöse) Identitätsbildung der Jugendlichen unterstützen

Ist Religion an Orte und Worte gebunden? Wie frei bin ich in meinen Entscheidungen?
Kennziffer 12186
Termin 01.06.2015 um 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr
OrtBraunschweig
TagungsortArcadia Playoff Hotel

Salzdahlumer Str. 137
38126 Braunschweig
Referent/ in Imke Heidemann (Fachseminarleiterin Ev. Religion am Studienseminar Braunschweig, Lehrerin, Autorin)
Inhalt In der unterrichtlichen Auseinandersetzung mit den Kompetenzbereichen 'Religion' und 'Mensch' werden die Schüler in besonderer Weise herausgefordert, sich mit existenziellen Fragen zu beschäftigen und eigene Standpunkte zu entwickeln. Anhand zweier Kapitel des Lehrwerkes Moment mal! für die Oberstufe soll aufgezeigt werden, wie ein Religionsunterricht, der Schülerfragen zum didaktischen Angelpunkt macht, konzipiert ist. Inhaltliche Schwerpunkte, Materialien und Aufgabenformate, die Schülerinnen und Schüler bei ihrer Identitätsbildung unterstützen können, sollen hierbei im Zentrum stehen. Außerdem gibt die Veranstaltung einen Einblick in Aufbau sowie Konzeption des Lehrwerkes für die Oberstufe und deren Berücksichtigung kerncurricularer Rahmenbedingungen.
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Oldenburg am 01.06.2015

 

Physik im Auftrieb

Fokus auf: Differenzierung - G9 - Medieneinsatz
Kennziffer 11784
Termin 01.06.2015 um 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr
OrtOldenburg
TagungsortBest Western Hotel Heide

Melkbrink 49-52
26121 Oldenburg
Referent/ in Dr. Oliver Burmeister (Autor und Lehrer)
Inhalt Das völlig neu überarbeitete Impulse Physik Niedersachen wurde von Anfang an passend zum G9 und zum neuen Kerncurriculum entwickelt.
Wir zeigen ihnen das neue Konzept des Schülerbuches und den Digitalen
Unterrichtsassistenten, der Sie bei Ihrer Unterrichtsvorbereitung und -durchführung vielfältig unterstützt: mit Arbeitsblättern auf zwei Niveaustufen, alternativen Experimenten, Medienmodulen und vielem mehr.
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Essen am 02.06.2015

 

Neue Aufgabenformate im Französischunterricht Sek. II

Die Förderung der funktionalen kommunikativen Kompetenzen und neue Aufgabenformate zu zielkulturell interessanten Texten
Kennziffer 11344
Termin 02.06.2015 um 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtEssen
TagungsortCentre Culturel Franco-Allemand

Brigittastr. 34
45130 Essen
Referent/ in Ulrike C. Lange (Autorin, Fachleiterin ZfsL Recklinghausen)
Inhalt Die Möglichkeiten kompetenzorientierter Spracharbeit, die aber die wichtigen und interessanten Inhalte nicht aus dem Blick verliert, werden in der Veranstaltung im Hinblick auf eine systematische Förderung der funktionalen kommunikativen Kompetenzen ausgelotet. Die neuen Aufgabenformate für die Sekundarstufe II werden dabei gezielt in den Blick genommen.
Ansprechpartner/in s.vorwerg@klett.de
 

Fortbildung in Gelsenkirchen am 02.06.2015

 

Schlüsselexperimente in Impulse Physik

Qualifikationsphase Grundkurs
Kennziffer 11311
Termin 02.06.2015 um 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr
OrtGelsenkirchen
TagungsortWissenschaftspark GmbH

Munscheidstr. 14
45886 Gelsenkirchen
Referent/ in Annelie Hegemann (Lehrerin, Autorin),Lars Blüggel (Lehrer, Autor)
Inhalt Der neue Kernlehrplan setzt völlig neue Maßstäbe im Grundkurs Physik in der Qualifikationsphase der gymnasialen Oberstufe: Die Kompetenzen sollen im Rahmen der Behandlung obligatorischer Inhaltsfelder entwickelt werden. Diese orientieren sich an Schlüsselexperimenten und stellen einen exemplarischen Weg durch die Physik dar. Der neu überarbeitete Impulse Physik Band berücksichtigt die Themenabfolge und Kontextbezüge, wie sie im Muster für den schulinternen Lehrplan vorgegeben sind, und thematisiert dabei besonders exponiert die geforderten Schlüsselexperimente. Unsere Referenten stellen Ihnen in der Veranstaltung ausgewählte Schlüsselexperimente vor und geben einen Einblick in den Aufbau des Lehrwerks.
Ansprechpartner/in a.forsthoevel@klett.de
 

Fortbildung in Bielefeld am 02.06.2015

 

So wird es gemacht - Arbeiten mit den neuen Kernlehrplänen Biologie SII

Kennziffer 11307
Termin 02.06.2015 um 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr
OrtBielefeld
TagungsortSTERNBERG
Frei-Räume
Kerkmannstraße 1
33729 Bielefeld
Referent/ in Christian Spieß (Lehrer, Autor)
Inhalt Die neuen Kernlehrpläne sind nun da und legen Fachinhalte fest, welche bisher noch nicht verbindlich waren. Die stärkere Kompetenzorientierung setzt zusätzlich eine kritische Auseinandersetzung mit biologischen Verfahren voraus. Im neuen Band Natura Qualifikationsphase wurden die geforderten inhaltlichen Strukturen für Schülerinnen und Schüler verständlich aufbereitet. Wissenschaftliche Verfahren werden vorgestellt und abwechslungsreiche Übungsaufgaben auf den Materialseiten ermöglichen es, die komplexeren Zusammenhänge im Unterricht zu üben.
In dieser Klett-Veranstaltung sollen an zwei Beispielen Möglichkeiten vorgestellt und durchgeführt werden, den Biologieunterricht lerneffizient auf den Kernlehrplan auszurichten und die Schülerinnen und Schüler nachhaltig auf das Zentralabitur vorzubereiten.
Ansprechpartner/in a.forsthoevel@klett.de
 

Fortbildung in Rostock am 02.06.2015

 

Wenn aus dem Atlas Häuser wachsen

Kennziffer 12601
Termin 02.06.2015 um 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtRostock
TagungsortInnerstädtisches Gymnasium

Goetheplatz 5
18055 Rostock
Referent/ in Dr. Ralf Frenzel (Ernst Klett Verlag)
Inhalt Papier-Atlanten haben keinesfalls ausgedient!. Doch Papier hat Grenzen, gerade wenn es um Anschaulichkeit geht. Komplexe Phänomene lassen sich mit elektronischen Zusatzmedien leichter darstellen. Wie Sie im Unterricht komfortabel und problemlos die Realität ins Klassenzimmer holen, zeigt Ihnen Dr. Frenzel an Beispielen aus der neuen Haack-Serie (Gletscher, Stadtumbau, Fracking...)
Ansprechpartner/in k.wemhoener@klett.de
 

Fortbildung in Frankfurt/Main am 02.06.2015

 

Zum integrativen Einsatz des Materialverbundes Wirtschaftskunde

Suchst du noch oder unterrichtest du schon?
Kennziffer 11964
Termin 02.06.2015 um 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr
OrtFrankfurt/Main
TagungsortTreffpunkt Klett Frankfurt

Stiftstraße 30
60313 Frankfurt/Main
Referent/ in Gunter Ehnert (Fachleiter)
Inhalt Die aufeinander abgestimmten Bestandteile der Lernmaterialien zur Wirtschaftskunde eröffnen vielfältige Möglichkeiten zur effizienten Gestaltung eines schülerorientierten Unterrichts. Vorgestellt wird unter anderem der Digitale Unterrichtsassistent (DUA), der alle Komponenten beinhaltet (Schülerbuch, Arbeitsheft, Prüfungs-CD-ROM, Lehrerband). Am Beispiel des Umgangs mit Rechtsfällen im Wirtschaftslehre-Unterricht werden darüber hinaus Materialien vorgestellt und gemeinsam erprobt, die die Methodenkompetenz einer systematischen Fallbearbeitung fördern.
Ansprechpartner/in g.post@klett.de
 

Fortbildung in Gelsenkirchen am 02.06.2015

 

Führung zum Solarkraftwerk und Besichtigung des Schülerlabors

Wissenschaftspark Gelsenkirchen
Kennziffer 13033
Termin 02.06.2015 um 16:45 Uhr bis 18:00 Uhr
OrtGelsenkirchen
TagungsortWissenschaftspark GmbH

Munscheidstr. 14
45886 Gelsenkirchen
Referent/ in Frau Dr.-Ing. Sabine Wischermann (Projektleiterin Zukunftsenergien)
Inhalt Die Führung zum Solarkraftwerk auf dem Dach des Wissenschaftsparks behandelt spannende Themen wie z. B. das Prinzip der Stromerzeugung aus Solarenergie, die Abhängigkeit des Energieertrags vom Strahlungsangebot und vom Einstrahlungswinkel (drehbares Exponat) sowie das Thema Kosten und Wirtschaftlichkeit von Solarstromanlagen. Anschließend wird auch das Schülerlabor vorgestellt.
Ansprechpartner/in a.forsthoevel@klett.de
 

Fortbildung in Live-Webinar am 02.06.2015

 

Haack Weltatlas 2015

Kennziffer 13040
Termin 02.06.2015 um 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr
OrtLive-Webinar
Tagungsort


Live-Webinar
Referent/ in Lars Pennig, E-Medien Manager Ernst Klett Verlag
Inhalt Sie unterrichten bereits mit interaktivem Whiteboard oder Beamer? Dann profitieren Sie vom Haack Digitalen Unterrichtsassistenten Plus!

In unserem Webinar lernen Sie den Haack Digitalen Unterrichtsassistenten Plus kennen und erfahren, wie er Sie im Unterricht unterstützen und entlasten kann. Denn der Haack Digitale Unterrichtsassistent Plus enthält nicht nur alle Karten des Haack Weltatlas in ausgezeichneter und hochaufgelöster Qualität, sondern zusätzlich didaktische Instrumente und Funktionen, welche Ihren Unterricht digital bereichern werden. Anhand eindrucksvoller Beispielthemen zeigen wir Ihnen den Einsatz unterrichtspraktisch und -nah.



Für die kostenlose Teilnahme am Webinar benötigen Sie lediglich einen Computer mit Internetzugang und Lautsprecher oder einen Kopfhörer. Sie benötigen außerdem eine aktuelle Version des Adobe Flashplayer (Version 11.2 oder höher).
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Köln am 03.06.2015

 

Differenzierung in heterogenen Lerngruppen

Kennziffer 11394
Termin 03.06.2015 um 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr
OrtKöln
TagungsortTreffpunkt Klett

Schildergasse 72-74
50667 Köln
Referent/ in Victoria Ishag (Fachmoderatorin),Elisabeth Voss (Fachmoderatorin)
Inhalt Unsere Lerngruppen werden immer "bunter": Die Heterogenität bezüglich Lernvoraussetzungen, Begabung, Leistung, Motivation, Persönlichkeit und Interessen erfahren wir tagtäglich. Von Lehrerinnen und Lehrern wird erwartet, sowohl mögliche Lernschwierigkeiten als auch besondere Begabungen frühzeitig wahrzunehmen und alle Schüler und Schülerinnen - entsprechend ihren Voraussetzungen - angemessen zu fördern und zu fordern.
Das Moderatorenteam stellt praxisnahe Methoden und Unterrichtsformen als Anregungen für das Unterrichten in heterogenen Englischklassen vor, die - im Kontext der aktuellen schulischen Rahmenbedingungen - in verschiedenen Klassenstufen erprobt werden können. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der adäquaten Leistungsbewertung in heterogenen Gruppen. Dabei werden auch Umsetzungsbeispiele aus den neuen Lehrwerken Blue, Red und Orange Line gezeigt.
Ansprechpartner/in a.forsthoevel@klett.de
 

Fortbildung in Schwerin am 03.06.2015

 

Wenn aus dem Atlas Häuser wachsen

Kennziffer 13016
Termin 03.06.2015 um 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtSchwerin
TagungsortIGS Bertolt Brecht Schwerin

von-Stauffenberg-Straße 68
19061 Schwerin
Referent/ in Dr. Ralf Frenzel (Ernst Klett Verlag)
Inhalt Papier-Atlanten haben keinesfalls ausgedient!. Doch Papier hat Grenzen, gerade wenn es um Anschaulichkeit geht. Komplexe Phänomene lassen sich mit elektronischen Zusatzmedien leichter darstellen. Wie Sie im Unterricht komfortabel und problemlos die Realität ins Klassenzimmer holen, zeigt Ihnen Dr. Frenzel an Beispielen aus der neuen Haack-Serie (Gletscher, Stadtumbau, Fracking...)
Ansprechpartner/in k.wemhoener@klett.de
 

Fortbildung in Bremen am 03.06.2015

 

Der Haack Weltatlas 2015

Kennziffer 12148
Termin 03.06.2015 um 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtBremen
TagungsortLloyd Caffee
Überseestadt
Fabrikenufer 115
28217 Bremen
Referent/ in Andreas Hempel (Atlas-Redakteur, Gotha)
Inhalt Anhand des unterrichtspraktischen Beispiels 'Landgrabbing in Afrika' wird aufgezeigt, wie kompetenzorientierter Unterricht von der 5. Klasse an funktioniert und zielgerichtet auf das Abitur vorbereitet.
Präsentiert werden zudem die optimale Vernetzung zwischen Weltatlas und allen digitalen Servicematerialen wie dem Digitalen Unterrichtsassistenten, der den gesamten Atlas, das Arbeitsheft Kartenlesen, das Lehrerhandbuch und vieles mehr enthält.

Freuen Sie sich nicht nur auf einen spannenden Haack-Vortrag, sondern auch auf das anschließende Kaffeeseminar im Marmorsaal des Kaffee HAG Gebäudes, zu dem wir Sie herzlich einladen. Bitte melden Sie sich auch hierfür verbindlich an: http://www.klett.de/fortbildungen?veranstaltungen_id=13028&submit=
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Hannover am 03.06.2015

 

Die Krise des späten Mittelalters

Zentralabiturthema: Krisen, Umbrüche und Revolutionen
Kennziffer 12163
Termin 03.06.2015 um 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr
OrtHannover
TagungsortTreffpunkt Klett

Hildesheimer Str. 267
30519 Hannover
Referent/ in Prof. Dr. Michael Epkenhans (Autor)
Inhalt Für viele Menschen ist das Mittelalter bis heute eine Zeit der Krisen, religiöser Konflikte und Kriege. Krisen und Konflikte sind jedoch nur ein Teil des Geschehens im 14. und 15. Jahrhundert. Bei näherem Hinsehen wird deutlich, dass das späte Mittelalter auch eine Zeit des Aufbruchs und der Modernisierung war. Das Aufblühen der Städte und der Handel mit fernen Ländern, die Ideen des Humanismus und die Renaissance, die Reform der Reichsverfassung und schließlich die von Martin Luther ausgelöste Reformation der Kirche sind nur einige Beispiele dafür.
- Welche Krisen hatten die Menschen zu bewältigen?
- Was waren die Ursachen für die verschiedenen Krisen?
- Wie reagierten die Menschen auf die Krisen?
- Welche neuen Ideen und Lebensformen halfen ihnen bei der Bewältigung der Krisen?
- Welche Wechselwirkungen gab es zwischen politischen, religiösen, wirtschaftlichen und Umweltkrisen?
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Bremen am 03.06.2015

 

Kaffeeseminar

Kennziffer 13028
Termin 03.06.2015 um 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr
OrtBremen
TagungsortLloyd Caffee
Überseestadt
Fabrikenufer 115
28217 Bremen
Referent/ in Adelheid Lammers (Außendienstmitarbeiterin)
Inhalt Im Anschluss an den spannenden Haack-Vortrag laden wir Sie zu einem Kaffeeseminar im Marmorsaal des Kaffee HAG Gebäudes herzlich ein.
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Cottbus am 04.06.2015

 

Leben leben - Vielfalt verstehen

systematisch, transparent und überprüfbar
Kennziffer 11445
Termin 04.06.2015 um 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtCottbus
TagungsortLandesinstitut für Lehrerbildung - Außenstelle Cottbus
Raum 15
Lieberoser Straße 13
03046 Cottbus
Referent/ in Christina Gruhne (Autorin)
Inhalt Die neue Lehrwerkreihe ,,Leben leben" stellt eine neue Herangehensweise an
kompetenzorientierten Ethik-Unterricht vor. In jedem Kapitel umrahmen Lernaufgaben die inhaltliche Arbeit an den Themen und verknüpfen sie mit Entwicklungsschritten in den fachrelevanten Kompetenzen. Auf diese Weise eröffnen sich verschiedene Möglichkeiten der Differenzierung im Lehr- und Lernprozess. Welche Differenzierungen können das sein? Und wie kann das Lehrbuch verbunden mit den Lehrermaterialien den Lehrerinnen und Lehrern in ihrer Planung von Differenzierungsangeboten Unterstützung geben und sie entlasten? An ausgewählten Kapiteln aus den neuen Lehrbüchern werden die Differenzierungsmöglichkeiten, die das neue Lehrwerk eröffnet, vorgestellt.
Ansprechpartner/in g.post@klett.de
 

Fortbildung in Kiel am 04.06.2015

 

Der Haack Weltatlas 2015

Kennziffer 13005
Termin 04.06.2015 um 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr
OrtKiel
TagungsortChristian-Albrechts-Universität
Institut für Geowissenschaften, Hörsaal 9
Ludewig-Meyn-Str. 10-12
24098 Kiel
Referent/ in Andreas Hempel (Atlas-Redakteur, Gotha)
Inhalt Anhand des unterrichtspraktischen Beispiels 'Landgrabbing in Afrika' wird aufgezeigt, wie kompetenzorientierter Unterricht von der 5. Klasse an funktioniert und zielgerichtet auf das Abitur vorbereitet.
Präsentiert werden zudem die optimale Vernetzung zwischen Weltatlas und allen digitalen Servicematerialen wie dem Digitalen Unterrichtsassistenten, der den gesamten Atlas, das Arbeitsheft Kartenlesen, das Lehrerhandbuch und vieles mehr enthält.

Freuen Sie sich nicht nur auf einen spannenden Haack-Vortrag, sondern auch auf die anschließende Führung durch die Sonderausstellung: 'Eine Reise zum Mittelpunkt der Erde' des Geologischen und Mineralogischen Museums des Instituts für Geowissenschaften.
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Rehburg-Loccum am 04.06.2015

 

Schöpfungstheologie unterrichten

In der Sekundarstufe II
Kennziffer 12182
Termin 04.06.2015 um 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr
OrtRehburg-Loccum
TagungsortTagungsstätte in der Evangelischen Akademie und im Religionspädagogischen Institut Loccum

Münchehäger Str. 6
31547 Rehburg-Loccum
Referent/ in Kirsten Rabe (Religionspädagogisches Institut Loccum, Autorin 'Moment mal!')
Inhalt In der Schöpfungstheologie treffen sie aufeinander und vernetzen sich:
- Fragen nach dem Menschen und nach Gott und ihrer besonderen schöpfungstheologischen Verhältnisbestimmung;
- Fragen nach Ethik, nach Haltungen und Handlungen, die aus dieser Verhältnisbestimmung resultieren;
- Fragen nach Jesus Christus und seiner Bedeutung für das Gott-Mensch-Verhältnis;
- Fragen nach Religion und Kirche als gelebte Ausdrucksformen (schöpfungs)theologischer Überzeugungen.
Die Fortbildung wird diesen schöpfungstheologischen Verhältnisbestimmungen und Vernetzungen nachgehen und am Beispiel einzelner Kapitel des Lehrwerkes Moment mal! konkrete Ideen für den Unterricht der Sekundarstufe II vorstellen.
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Verden am 04.06.2015

 

Die (religiöse) Identitätsbildung der Jugendlichen unterstützen

Ist Religion an Orte und Worte gebunden? Wie frei bin ich in meinen Entscheidungen?
Kennziffer 12183
Termin 04.06.2015 um 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr
OrtVerden
TagungsortHaags Hotel Niedersachsenhof

Lindhooper Str. 97
27283 Verden
Referent/ in Imke Heidemann (Fachseminarleiterin Ev. Religion am Studienseminar Braunschweig, Lehrerin, Autorin)
Inhalt In der unterrichtlichen Auseinandersetzung mit den Kompetenzbereichen 'Religion' und 'Mensch' werden die Schüler in besonderer Weise herausgefordert, sich mit existenziellen Fragen zu beschäftigen und eigene Standpunkte zu entwickeln. Anhand zweier Kapitel des Lehrwerkes Moment mal! für die Oberstufe soll aufgezeigt werden, wie ein Religionsunterricht, der Schülerfragen zum didaktischen Angelpunkt macht, konzipiert ist. Inhaltliche Schwerpunkte, Materialien und Aufgabenformate, die Schülerinnen und Schüler bei ihrer Identitätsbildung unterstützen können, sollen hierbei im Zentrum stehen. Außerdem gibt die Veranstaltung einen Einblick in Aufbau sowie Konzeption des Lehrwerkes für die Oberstufe und deren Berücksichtigung kerncurricularer Rahmenbedingungen.
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Berlin am 05.06.2015

 

Neue Lehrpläne - neue Klett-Lehrwerke

Beratertage Grundschule
Kennziffer 12983
Termin 05.06.2015 um 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
OrtBerlin
TagungsortTreffpunkt Klett Berlin

Mittelstr. 62
10117 Berlin
Referent/ in Barbara Suppas (Ernst Klett Verlag),Lutz-Wolfram Benz (Ernst Klett Verlag)
Inhalt Jeden Freitag ist der Außendienst für Sie vor Ort im Treffpunkt Klett Berlin.
• Sie haben Fragen zu unseren neuen Lehrwerken Klasse 1-6,
• Sie möchten sich mit der Fachkonferenz die Konzeptionen verschiedener
Titel erklären lassen,
• sich einen Überblick über das neue Medienangebot verschaffen oder
• Sie suchen ein neues Buch für Ihr Fach und interessieren sich für das
Begleitmaterial?
Dann laden wir Sie ein. Jeden Freitag vom 17. April bis 05. Juni 2015 in der Zeit von 14 bis 18 Uhr ist der Außendienst vor Ort und berät Sie ausführlich zu den neuen Lehrwerken. Sollten Sie mit Ihrer Fachkonferenz den Ausflug in die Innenstadt zum Treffpunkt Klett machen, melden Sie sich bitte kurz an
Wenn Sie sich anmelden, bereiten wir den Kaffee vor und kaufen den Kuchen, damit Sie sich in angenehmer Atmosphäre informieren können. Natürlich können Sie auch Prüfstücke mitnehmen und zu Sonderkonditionen einkaufen.
Und - falls Sie es sich kurzfristig überlegen vorbei zu schauen, sind Sie natürlich auch herzlich willkommen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Ansprechpartner/in g.post@klett.de
 

Fortbildung in Bindlach am 08.06.2015

 

Colour Land: English For You!

Kennziffer 12548
Termin 08.06.2015 um 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtBindlach
TagungsortBest Western Transmar Travel Hotel

Bühlstraße 12
95463 Bindlach
Referent/ in Barbara Nirschl (Autorin Colour Land)
Inhalt Passend zum neuen LehrplanPLUS wurde unser Englischwerk Colour Land von einem bayerischen Autorenteam erarbeitet.
In einer nicht nur für Kinder optisch sehr ansprechenden Aufmachung unterstützt Colour Land besonders fachfremd unterrichtende Lehrkräfte im Englischunterricht. So überzeugt unser Englischwerk nicht nur durch eine klare und leicht ersichtliche Struktur, sondern auch durch die intensive Schulung der kommunikativen und interkulturellen Kompetenzen von Anfang an.
Es enthält zudem viele Aufgaben nach dem "Ich-Du-Wir-Prinzip", vielfältige
Differenzierungsangebote, variativ einsetzbare Redemittelkarten und "Let`s check"-Seiten am Ende jedes Kapitels. Der vom LehrplanPLUS verbindlich festgelegte Grundwortschatz wird systematisch und in lebensnahen Situationen eingeübt und gefestigt.
Kommen Sie zu unserer Fortbildung, tauschen Sie sich in angenehmer Atmosphäre untereinander aus und lassen Sie sich von unserer Referentin anhand von praktischen Unterrichtsbeispielen zeigen, wie Sie Colour Land einfach und gewinnbringend in Ihrem Englischunterricht nach den Vorgaben des LehrplanPLUS einsetzen können.
Ansprechpartner/in j.berdan@klett.de
 

Fortbildung in Düsseldorf am 08.06.2015

 

Anforderungs- und Lernsituationen in der Wirtschafts- und Betriebslehre

für gewerblich-technische/Berufe sowie die HBFS Technik/Naturwissenschaft
Kennziffer 12216
Termin 08.06.2015 um 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtDüsseldorf
TagungsortTreffpunkt Klett Düsseldorf

Königsallee 63-65 (Königsallee/Ecke Adersstraße)
40215 Düsseldorf
Referent/ in Wilhelm Overkamp (Autor, Bocholt)
Inhalt Die Neubearbeitung der Wirtschafts- und Betriebslehre setzt die Anforderungssituationen und Zielformulierungen der neuen Bildungspläne in NRW für gewerblich-technische Berufe um. Kernstücke der Kapitel sind Lernsituationen mit Arbeitsaufträgen. Es erfolgt eine gezielte Vorbereitung auf die Kammerprüfungen, die KMK-Richtlinien sind umgesetzt worden. Zusätzliche Prüfungsseiten, getrennt nach Schulform, erleichtern den Schülerinnen und Schülern die Prüfungsvorbereitung. Der Autor zeigt anhand ausgewählter Lernsituationen, wie das Werk erfolgreich im Unterricht unterschiedlicher Bildungsgänge (BS, HBFS) eingesetzt werden kann. Es werden Hilfestellungen gegeben, wie die Prüfungsvorbereitung der Auszubildenden wirkungsvoll unterstützt werden kann und Sie Ihren Unterricht leicht an die geänderten Bildungspläne anpassen können.
Ansprechpartner/in g.post@klett.de
 

Fortbildung in Nürnberg am 08.06.2015

 

Differenzierung - Inklusion - Grundwissenssicherung...

...und das alles im Deutschunterricht der Mittelschule? Das geht!
Kennziffer 11226
Termin 08.06.2015 um 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr
OrtNürnberg
TagungsortHotel Ibis Nürnberg City am Plärrer

Steinbühler Straße 2
90443 Nürnberg
Referent/ in Michael Meisenzahl (Fachberater Englisch)
Inhalt Die Veranstaltung vermittelt vielfältige Anregungen für eine sinnvolle und machbare Binnendifferenzierung, von der alle Schüler gleichermaßen profitieren.
Auf Grund der Konzeption erreicht jeder Schüler sein Ziel, auch und gerade in höheren Jahrgangsstufen. Anhand von praktischen Unterrichtsbeispielen aus dem bewährten Differenzierungslehrwerk "deutsch.kombi plus" werden folgende Fragen in den Mittelpunkt gerückt:
-Wie kann das Verhältnis zwischen gemeinsamem und individuell differenziertem Lernen gestaltet werden?
-Wie können effektive Rechtschreibstrategien vermittelt werden?
-Wie sollten die Grammatikinhalte integrativ und zugleich systematisch angeeignet werden?
-Wie lassen sich die Leseleistungen, insbesondere leseschwächerer Schüler, nachhaltig verbessern?
-Wie kann die Freude am Deutschunterricht auch in höheren Jahrgangsstufen durch entsprechende Unterrichtsformen verbessert werden?
Ansprechpartner/in j.berdan@klett.de
 

Fortbildung in Aurich am 08.06.2015

 

Differenzierung im Mathematikunterricht

Das neue KC Mathematik und G9
Kennziffer 12078
Termin 08.06.2015 um 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr
OrtAurich
TagungsortRinghotel Köhlers Forsthaus

Hoheberger Weg 192
26605 Aurich
Referent/ in Ansgar Koch (Ratsgymnasium, Lehrer)
Inhalt Die wesentlichen Änderungen des neuen Kerncurriculums werden kurz dargestellt. Zwei der neuen Punkte sind die Differenzierung sowie die Verwendung von Kopfübungen. An einigen Beispielen soll gezeigt werden, wie sich dieser Anspruch unterrichtlich umsetzen lässt. Der neue Lambacher Schweizer G9 stellt hier Hilfen bereit.
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Lüneburg am 08.06.2015

 

Differenzierung - KC Sek I - G9

Differenzieren und Individualisieren mit dem neuen Lambacher Schweizer für das G9
Kennziffer 12077
Termin 08.06.2015 um 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr
OrtLüneburg
TagungsortWasserturm

Bei der Ratsmühle 19
21335 Lüneburg
Referent/ in Dietmar Wagener
Inhalt Mit dem kostenlosen Online-Service Testen und Fördern erhalten Sie schnell einen Überblick über den Leistungsstand Ihrer Klasse. An konkreten Beispielen wird gezeigt, wie Sie mit dem neuen Lambacher Schweizer Ihre Schülerinnen und Schüler individuell fördern und fordern und mit dem Digitalen Unterrichtassistenten Zeit bei der Unterrichtsvorbereitung sparen.
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Aschaffenburg am 09.06.2015

 

Kompetenzorientierung - und mehr

Deutschunterricht im 3./4. Schuljahr
Kennziffer 11247
Termin 09.06.2015 um 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtAschaffenburg
TagungsortMartinushaus Aschaffenburg

Treibgasse 26
63739 Aschaffenburg
Referent/ in Ruth Dolenc-Petz (Autorin)
Inhalt Im Zentrum des LehrplanPLUS steht ein vielschichtiger Kompetenzbegriff, der die Unterrichtsqualität des 3. und 4. Schuljahrs bestimmen soll. Diesem Anspruch müssen sich die Lernwerke in ihrer didaktischen und pädagogischen Konzeption stellen.
Der Vortrag zeigt, wie das Auer Lese- und Sprachbuch die Herausforderungen in "gute Aufgaben" übersetzt und alle Dimensionen von Kompetenz fasst. Anhand der Schulbücher und vielen praktischen Beispielen wird deutlich, wie Sachorientierung und Kinderorientierung miteinander verbunden werden und wie Lernen lernen und Leisten lernen eine Einheit bilden können.


Ansprechpartner/in j.berdan@klett.de
 

Fortbildung in Freiburg am 09.06.2015

 

Der neue Haack Weltatlas für Baden-Württemberg ist da!

Kennziffer 11536
Termin 09.06.2015 um 15:00 Uhr bis 16:15 Uhr
OrtFreiburg
TagungsortGreen City Hotel Vauban

Paula-Modersohn-Platz 5
79100 Freiburg
Referent/ in Thomas Rosenthal (Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Gymnasium) Esslingen),Andreas Schmid (Max-Planck-Gymnasium, Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Gymnasium) Tübingen)
Inhalt Aktualisiert und um die Themen des 21. Jahrhunderts ergänzt sowie vernetzt mit Google Earth™ und dem neuen Digitalen Unterrichtsassistenten Plus - so präsentiert sich der neue Haack Weltatlas für Baden-Württemberg.
Anhand von verschiedenen unterrichtspraktischen Beispielen aus der Unter-, Mittel- und Oberstufe u. a. Landgrabbing in Afrika werden die Potentiale des neuen Atlas für einen kompetenzorientierten Unterricht aufgezeigt. Die Referenten präsentieren Ihnen zudem die optimale Vernetzung von Atlas und Google Earth™ sowie von Atlas und Digitalem Unterrichtsassistenten Plus, der den gesamten Atlas, das Arbeitsheft Kartenlesen, die Lehrerbände und vieles mehr enthält.

Freuen Sie sich nicht nur auf spannende unterrichtspraktische Einsatzmöglichkeiten, sondern auch über ein kostenloses Prüfstück des neuen Haack Weltatlas und ein persönliches Exemplar des Digitalen Unterrichtsassistenten Plus für Ihre zeitsparende Unterrichtsvorbereitung und Ihren professionellen Unterricht.
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Nürnberg am 09.06.2015

 

Der Lernbereich "Richtig schreiben"
im neuen LehrplanPLUS

Schwerpunkt Klassen 3 und 4
Kennziffer 12522
Termin 09.06.2015 um 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr
OrtNürnberg
TagungsortHotel Ibis Nürnberg City am Plärrer

Steinbühler Straße 2
90443 Nürnberg
Referent/ in Dr. Ute Spiegel (Autorin von Einfach richtig schreiben, Mitglied der Lehrplankommission)
Inhalt Das Regelmäßige der deutschen Orthographie wird im LehrplanPLUS deutlich betont. Wie Kinder diese grundlegenden Muster erkennen lernen, wird anhand von Beispielen aus der Arbeitsheftreihe "Einfach richtig schreiben" (Klasse 3 und 4) in der Fortbildung gezeigt.
Mit "Einfach richtig schreiben" können jahrgangsstufenspezifisch und lehrwerksunabhängig alle Intentionen und Ziele des LehrplanPLUS umgesetzt werden.
Vielfältige Übungen und zielgerichtete Aufgabentypen, die sich gut differenzieren lassen, erleichtern Ihren Schülern das Rechtschreiben.
So lernen sie einfach richtig zu schreiben.
Ansprechpartner/in j.berdan@klett.de
 

Fortbildung in Bremervörde am 09.06.2015

 

Differenzierung - KC Sek I - G9

Differenzieren und Individualisieren mit dem neuen Lambacher Schweizer für das G9
Kennziffer 12082
Termin 09.06.2015 um 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr
OrtBremervörde
TagungsortOste-Hotel

Neue Straße 125
27432 Bremervörde
Referent/ in Dietmar Wagener
Inhalt Mit dem kostenlosen Online-Service Testen und Fördern erhalten Sie schnell einen Überblick über den Leistungsstand Ihrer Klasse. An konkreten Beispielen wird gezeigt, wie Sie mit dem neuen Lambacher Schweizer Ihre Schülerinnen und Schüler individuell fördern und fordern und mit dem Digitalen Unterrichtassistenten Zeit bei der Unterrichtsvorbereitung sparen.
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Freiburg am 09.06.2015

 

Das neue TERRA Kursstufe Baden-Württemberg ist da!

Erweitert und aktualisiert für den für den 2- und 4-stündigen Kurs
Kennziffer 11519
Termin 09.06.2015 um 16:30 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtFreiburg
TagungsortGreen City Hotel Vauban

Paula-Modersohn-Platz 5
79100 Freiburg
Referent/ in Thomas Rosenthal (Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Gymnasium) Esslingen),Andreas Schmid (Max-Planck-Gymnasium, Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Gymnasium) Tübingen)
Inhalt Das erweiterte und aktualisierte Lern- und Arbeitsbuch orientiert sich an den Fachkompetenzen und fachspezifischen Methodenkompetenzen des Bildungsplans. Erstmals sind auch die wirtschaftsgeographischen Standards des Neigungskurses mit abgedeckt. Die Aufgabenkultur ist konsequent ausgerichtet auf die Anforderungsbereiche der Einheitlichen Prüfungsanforderungen für die Abiturprüfung (EPA) unter Anwendung der in Baden-Württemberg verbindlichen Operatoren. Die TERRA-Aufgabenkultur zielt auf die sichere und erfolgreiche Vorbereitung der Schülerinnen und Schüler auf Klausuren, das Abitur und die Präsentationsprüfung.
Außerdem zeigen wir Ihnen den Digitalen Unterrichtsassistenten für Ihre zeitsparende Unterrichtsvorbereitung und Ihren professionellen Unterricht.
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Landshut am 10.06.2015

 

Colour Land: English For You!

Kennziffer 12552
Termin 10.06.2015 um 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtLandshut
TagungsortSparkassenakademie Bayern

Bürgermeister-Zeiler-Str. 1
84036 Landshut
Referent/ in Doris Höpfl (Autorin Colour Land)
Inhalt Passend zum neuen LehrplanPLUS wurde unser Englischwerk Colour Land von einem bayerischen Autorenteam erarbeitet.
In einer nicht nur für Kinder optisch sehr ansprechenden Aufmachung unterstützt Colour Land besonders fachfremd unterrichtende Lehrkräfte im Englischunterricht. So überzeugt unser Englischwerk nicht nur durch eine klare und leicht ersichtliche Struktur, sondern auch durch die intensive Schulung der kommunikativen und interkulturellen Kompetenzen von Anfang an.
Es enthält zudem viele Aufgaben nach dem "Ich-Du-Wir-Prinzip", vielfältige
Differenzierungsangebote, variativ einsetzbare Redemittelkarten und "Let`s check"-Seiten am Ende jedes Kapitels. Der vom LehrplanPLUS verbindlich festgelegte Grundwortschatz wird systematisch und in lebensnahen Situationen eingeübt und gefestigt.
Kommen Sie zu unserer Fortbildung, tauschen Sie sich in angenehmer Atmosphäre untereinander aus und lassen Sie sich von unserer Referentin anhand von praktischen Unterrichtsbeispielen zeigen, wie Sie Colour Land einfach und gewinnbringend in Ihrem Englischunterricht nach den Vorgaben des LehrplanPLUS einsetzen können.
Ansprechpartner/in j.berdan@klett.de
 

Fortbildung in Mannheim am 10.06.2015

 

Differenzierung leicht gemacht

Pontes - das neue Lehrwerk für Latein als 1. oder 2. Fremdsprache
Kennziffer 11459
Termin 10.06.2015 um 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtMannheim
TagungsortTreffpunkt Klett

Stadthaus, N1
68161 Mannheim
Referent/ in Heiko Schrauber (Gymnasium Schönau, Stellv. Schulleiter, Berater Pontes)
Inhalt Der Referent stellt Ihnen die Konzeption unseres neuen Lehrwerks anhand konkreter, an der schulischen Praxis orientierter Beispiele vor. Dabei geht er insbesondere auf die Elemente ein, die Pontes besonders auszeichnen: klar strukturierter Lektionsaufbau, schülergerechte Progression, Differenzierung und Selbstevaluation, Video- und Audiodateien für Schülerinnen und Schüler, altersgerechte deutsche Informationstexte zur antiken Kultur sowie vielfältige
Begleitmaterialien.
Seien Sie auch gespannt auf die Präsentation des neuen Digitalen Unterrichtsassistenten Plus, der Sie in Ihrer Unterrichtsvorbereitung und -durchführung optimal unterstützt.
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Aschaffenburg am 10.06.2015

 

Nussknacker in den Klassen 3 und 4

Wie Sie mit dem neuen Nussknacker den Mathematik LehrplanPLUS optimal umsetzen können
Kennziffer 11261
Termin 10.06.2015 um 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr
OrtAschaffenburg
TagungsortMartinushaus Aschaffenburg

Treibgasse 26
63739 Aschaffenburg
Referent/ in Nina Schlag (Beraterin FleGS, Wendelstein und Nürnberg)
Inhalt Die Referentin präsentiert Ihnen die neue Nussknacker Schulbuchkonzeption und ihren Beitrag zu einem neuen Unterrichtsverständnis: "Die Kunst des Lehrens besteht darin, die Kunst des Lernens auszubilden".
Sie erläutert anhand von praktischen Beispielen aus der 3. und 4. Jgst. die prozessbezogenen Kompetenzen Problemlösen, Kommunizieren, Argumentieren, Modellieren und Darstellen.
Weitere Schwerpunkte sind "Gute Aufgaben" und das differenzierte Arbeiten mit dem "Nusskonzept".
Sie erhalten auch Informationen über den Service an Schüler- und Lehrermaterialien und lernen den Digitalen Unterrichtsassistenten (auch für Whiteboards) kennen.
Freuen Sie sich auf ein kostenloses Prüfpaket der Schülerbücher, Arbeitshefte und anderer Materialien sowie auf eine Buchausstellung des Klett Verlags in einem angenehmen Ambiente!
Ansprechpartner/in j.berdan@klett.de
 

Fortbildung in Seevetal am 10.06.2015

 

Differenzierung - KC Sek I - G9

Differenzieren und Individualisieren mit dem neuen Lambacher Schweizer für das G9
Kennziffer 12054
Termin 10.06.2015 um 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr
OrtSeevetal
TagungsortHotel Maack

Hamburger Straße 6
21220 Seevetal
Referent/ in Dietmar Wagener
Inhalt Mit dem kostenlosen Online-Service Testen und Fördern erhalten Sie schnell einen Überblick über den Leistungsstand Ihrer Klasse. An konkreten Beispielen wird gezeigt, wie Sie mit dem neuen Lambacher Schweizer Ihre Schülerinnen und Schüler individuell fördern und fordern und mit dem Digitalen Unterrichtassistenten Zeit bei der Unterrichtsvorbereitung sparen.
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Bad Tölz am 11.06.2015

 

Piri - Das Sprach-Lesebuch für den LehrplanPLUS

ein Komplettpaket für alle Kompetenzbereiche
Kennziffer 12510
Termin 11.06.2015 um 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtBad Tölz
TagungsortHotel Tölzer Hof

Rieschstraße 21
83646 Bad Tölz
Referent/ in Yvonne Häusler (Lehrerin, Autorin Piri)
Inhalt Der Zusatz "Plus" bringt es auf den Punkt: Der LehrplanPlus stellt nicht ein völlig neues Konzept dar, sondern eine Weiterentwicklung und Ergänzung von bewährten Inhalten und Methoden. Dasselbe gilt für die neuen Piri Sprach-Lese-Bücher: innovative Umsetzungsideen in einem frischen Layout mit gewohnt klarer Struktur, sicherer Progression und Vernetzung der
Lernbereiche.
Wie Sie mit den neuen Piri Sprach-Lese-Büchern konkret den LehrplanPlus in Ihrem Deutschunterricht umsetzen können, erläutert Ihnen die Referentin an praktischen Beispielen. Dabei stehen die Kompetenzbereiche "Sprachgebrauch und Sprache untersuchen und reflektieren" (einschließlich "Richtig schreiben") sowie "Lesen - Mit Texten und anderen Medien umgehen" im Mittelpunkt. Aber auch die Umsetzung des neuen Ansatzes im Aufsatzunterricht und des Methodenlernens werden erläutert. Die Ausführungen beziehen sich dabei auf die Jahrgangsstufen zwei bis vier und geben somit ein umfassendes Bild für die Arbeit mit dem Piri Sprach-Lese-Buch in der Grundschule.
Piri. Alles drin. Auch der LehrplanPlus.
Ansprechpartner/in j.berdan@klett.de
 

Fortbildung in Kempten am 11.06.2015

 

Der Lernbereich "Richtig schreiben" im neuen LehrplanPLUS

Schwerpunkt Klassen 3 und 4
Kennziffer 12526
Termin 11.06.2015 um 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr
OrtKempten
TagungsortSt. Raphael im Alllgäu

Bischof-Freundorfer-Weg 24
87439 Kempten
Referent/ in Sabine Seitz (Autorin)
Inhalt Das Regelmäßige der deutschen Orthographie wird im LehrplanPLUS deutlich betont. Wie Kinder diese grundlegenden Muster erkennen lernen, wird anhand von Beispielen aus der Arbeitsheftreihe "Einfach richtig schreiben" (Klasse 3 und 4) in der Fortbildung gezeigt.
Mit "Einfach richtig schreiben" können jahrgangsstufenspezifisch und lehrwerksunabhängig alle Intentionen und Ziele des LehrplanPLUS umgesetzt werden.
Vielfältige Übungen und zielgerichtete Aufgabentypen, die sich gut differenzieren lassen, erleichtern Ihren Schülern das Rechtschreiben.
So lernen sie einfach richtig zu schreiben.
Ansprechpartner/in j.berdan@klett.de
 

Fortbildung in Hannover am 11.06.2015

 

Differenzierung - KC Sek I - G9

Differenzieren und Individualisieren mit dem neuen Lambacher Schweizer für das G9
Kennziffer 12058
Termin 11.06.2015 um 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr
OrtHannover
TagungsortTreffpunkt Klett

Hildesheimer Str. 267
30519 Hannover
Referent/ in Dietmar Wagener
Inhalt Mit dem kostenlosen Online-Service Testen und Fördern erhalten Sie schnell einen Überblick über den Leistungsstand Ihrer Klasse. An konkreten Beispielen wird gezeigt, wie Sie mit dem neuen Lambacher Schweizer Ihre Schülerinnen und Schüler individuell fördern und fordern und mit dem Digitalen Unterrichtassistenten Zeit bei der Unterrichtsvorbereitung sparen.
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Karlsruhe am 12.06.2015

 

Die Skills im Fokus

Kompetenzorientiert und differenzierend unterrichten mit Green Line
Kennziffer 11467
Termin 12.06.2015 um 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr
OrtKarlsruhe
TagungsortSchlosshotel

Bahnhofplatz 2
76137 Karlsruhe
Referent/ in Bärbel Hafner-Wünning (Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung, Esslingen, Lehrerin am Karls-Gymnasium Stuttgart)
Inhalt Zeitgemäßen und abwechslungsreichen Unterricht für die Unterstufe vorzubereiten stellt vielfältige Anforderungen an die Fremdsprachenlehrkräfte: zum einen gilt es, die zunehmende Heterogenität der Lerngruppen durch binnendifferenzierende Maßnahmen aufzufangen. Zum anderen sind die Ansprüche an eine konsequente Kompetenz- und Handlungsorientierung mit reduzierten Stundentafeln in Einklang zu bringen. Die Referentin möchte Ihnen anhand zahlreicher praktischer Unterrichtsbeispiele zeigen, wie Sie diese Zielvorgaben mithilfe der neuen Lehrwerksgeneration von Green Line zeitsparend und effizient umsetzen können.
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de