Artikel im Warenkorb:
0

deutsch.kompetent Oberstufe

deutsch.kompetent – Schritt für Schritt zum Abitur

Fortbildungen

Fortbildung von 26.09.2014 bis 27.09.2014

 

3. Mitteldeutscher Sprachenkongress in Jena Deutsch als Fremdsprache

Kennziffer 58
Termin von 26.09.2014 bis 27.09.2014
Inhalt
Mittelpunkt neu: Erleichterung durch Vereinfachung
B1-D02

Zeitraum am 26.09.2014 von 15:00 -16:30
Friedrich-Schiller-Universität Jena
(Campus)
Ernst-Abbe-Platz 8
07743 Jena
Kennziffer 1258

Das Lehrwerk „Mittelpunkt“ wurde gründlich überarbeitet.
Ein effektives und zielorientiertes Lernen ist somit noch einfacher zu realisieren. „Mittelpunkt neu B1+“ erleichtert des Weiteren den Übergang von B1 zu B2. Ein entscheidender Grund hierfür ist, dass der Grammatikvermittlung einen größeren Raum eingeräumt wird. Ein Ausbau der prüfungsrelevanten Aufgaben in „Mittelpunkt neu“ verbessert die Vorbereitung auf die Prüfungsziele der Teilnehmer/innen.
Im Workshop wollen wir uns anschauen wie man „Mittelpunkt neu“ effektiv einsetzen und wie man die Vorteile für seinen Unterricht wirksam werden lassen kann.

Referent/in : Holm Buchner (DaF-Dozent an der VHS Dresden u.a., Lehrertrainer und Autor)

Gebrauchsfertige Grammatik
B2-D03

Zeitraum am 26.09.2014 von 17:00 -18:30
Friedrich-Schiller-Universität Jena
(Campus)
Ernst-Abbe-Platz 8
07743 Jena
Kennziffer 1259

Was brauchen Unterrichtende und Lerner bei der Einführung eines grammatischen Phänomens? In welchen Schritten verläuft eine sinnvolle und gelungene Grammatikvermittlung? Diesen Fragen wird in der Veranstaltung anhand des Lehrwerks „Netzwerk“ nachgegangen.

Referent/in : Christian Seiffert (Autor)

Perspektive Deutsch - Kommunikation am Arbeitsplatz!
B3-D06

Zeitraum am 27.09.2014 von 11:30 -12:45
Friedrich-Schiller-Universität Jena
(Campus)
Ernst-Abbe-Platz 8
07743 Jena
Kennziffer 1260

Mit dem neuen Lehrwerk für Deutsch am Arbeitsplatz bereiten Sie Ihre Lernenden optimal auf eine Berufstätigkeit in Deutschland vor. Sie üben praxisnah sprachliche Handlungen zur Berufsorientierung und am Arbeitsplatz. Wichtige kommunikative Strategien und Schlüsselqualifikationen ergänzen das Training für die reale Arbeitswelt. „Perspektive Deutsch“ bietet zudem viele Möglichkeiten zur Binnendifferenzierung, ganz besonders in den Szenarien und Selbstevaluationen. Wortschatz, Redemittel und Grammatik fließen handlungsorientiert in die Lektionen ein. Der modulare Aufbau ermöglicht Ihnen die passgenaue Gestaltung Ihres Kurses entsprechend der BAMF-ESF-Anforderungen.

Referent/in : Christian Seiffert (Autor)


Ansprechpartner/in f.lampe@klett-sprachen.de

Fortbildung von 26.09.2014 bis 27.09.2014

 

3. Mitteldeutscher Sprachenkongress in Jena

Kennziffer 57
Termin von 26.09.2014 bis 27.09.2014
Inhalt
The digital textbook - the right choice for you?
B1-M01

Zeitraum am 26.09.2014 von 15:00 -16:30
Friedrich-Schiller-Universität Jena
(Campus)
Ernst-Abbe-Platz 8
07743 Jena
Kennziffer 1263

Digital textbooks offer a great variety of possibilities for the classroom. They can enrich your teaching, provided you have the necessary equipment and can use it appropriately.
In this workshop, we will compare traditional and digital textbooks. We will find out whether digital textbooks are an alternative to printed ones. How are teaching methods affected by this new technology - if they are affected at all?
Examples will be taken from Network Now, English Unlimited and Business Advantage.

Referent/in : Jutta Sendzik (Kursleiterin, Fortbildnerin, Wernigerode)

Cucinare Con Piacere
B1-R02

Zeitraum am 26.09.2014 von 15:00 -16:30
Friedrich-Schiller-Universität Jena
(Campus)
Ernst-Abbe-Platz 8
07743 Jena
Kennziffer 1267

Rendere più “gustose” le vostre lezioni, avvicinare i partecipanti ai gusti veri della tavola italiana, esercitando allo stesso tempo diversi aspetti della grammatica. Andiamo a fare la spesa e poi cuciniamo un piatto di spaghetti alla carbonara ed esercitiamoci con l`uso degli articoli partitivi e dell`imperativo, senza per questo perdere l`appetito. Trasmettiamo ai nostri allievi aspetti della cultura e della società italiana, anche con l`utilizzo dei volumi "A1" e "A2" di Con piacere.


Referent/in : Dr. Cristiano Marcellino (Leutersdorf - Dozent an VHS und Hochschule)

«Je m`baladais sur l`Avenue, le cœur ouvert à l`inconnu …!»
B2-R04

Zeitraum am 26.09.2014 von 17:00 -18:30
Friedrich-Schiller-Universität Jena
(Campus)
Ernst-Abbe-Platz 8
07743 Jena
Kennziffer 1266

Comme dans la célèbre chanson, nous sommes partis à la recherche de Français authentiques, parlant tous de leur belle région avec sensibilité et émoi … Nous sommes revenus de notre voyage avec de belles balades régionales racontées par les autochtones.
Venez découvrir ces personnages authentiques, écouter leurs anecdotes: Ensemble, nous essayerons d`expérimenter de nouvelles idées ludiques dans la préparation de vos cours avec Voyages Neu.


Referent/in : Hélène Sénécal-Schumacher (Fortbildnerin)

¿Hablamos de Arte? Producción oral. Con Gusto A2
Integrar temas de Arte en nuestras clases de español.
B3-R08

Zeitraum am 27.09.2014 von 11:30 -12:45
Friedrich-Schiller-Universität Jena
(Campus)
Ernst-Abbe-Platz 8
07743 Jena
Kennziffer 1265

En este taller reflexionaremos sobre el uso del Arte como un recurso didáctico para motivar a nuestros aprendientes haciendo que expresen sus impresiones, emociones y sensaciones ante una obra artística, fomentando su creatividad en el desarrollo de las diferentes destrezas.
Intentaremos proponer actividades que sean motivadoras y nos ayuden en nuestras clases, reforzando el vínculo entre lengua y Cultura.
Nos detendremos en analizar algunos ejercicios propuestos por del libro Con gusto A2.


Referent/in : Maria del Rosario Moral Heider (Dozentin an der TFH Berlin)

Jasno!
B3-A03

Zeitraum am 27.09.2014 von 11:30 -12:45
Friedrich-Schiller-Universität Jena
(Campus)
Ernst-Abbe-Platz 8
07743 Jena
Kennziffer 1268

Jasno! ist ein Russischlehrwerk, das durch eine moderne lerner- und kommunikationsorientierte Didaktik neue Wege geht. In diesem Workshop werden wir Sie mit dem didaktischen Ansatz von Jasno! und den vielfältigen Möglichkeiten beim Unterrichten anhand von konkreten Beispielen vertraut machen.


Referent/in : Dr. Monika Brosch (Autorin, Grimma)

Making the most of Survival English!
B3-E07

Zeitraum am 27.09.2014 von 11:30 -12:45
Friedrich-Schiller-Universität Jena
(Campus)
Ernst-Abbe-Platz 8
07743 Jena
Kennziffer 1261

Survival English is a unique feature of Great!, Klett’s new English course for adults from A1 to B1. The Survival English modules engage students in clearly defined communicative situations, from booking a hotel room and shopping to making formal invitations or sending condolences. Join this workshop and learn fun ways to make the most of Survival English as part of your regular VHS course or even as a stand-alone intensive course.

Referent/in : Robert Kirstein M.A. (Dozent und Autor)

Teaching lexis - learning grammar!
B4-E09

Zeitraum am 27.09.2014 von 13:45 -15:15
Friedrich-Schiller-Universität Jena
(Campus)
Ernst-Abbe-Platz 8
07743 Jena
Kennziffer 1262

In this workshop we`ll be taking a close look at the goal-based lexical approach as used in Great!, Klett`s new English course book for adults. We`ll look at how teaching by lexical chunks is not only an effective way of improving your students` grammar, it's also easy and fun!

Referent/in : Robert Kirstein M.A. (Dozent und Autor)

Konversationskurse – die Chance zum freien und besseren Sprechen!
B4-S03

Zeitraum am 27.09.2014 von 13:45 -15:15
Friedrich-Schiller-Universität Jena
(Campus)
Ernst-Abbe-Platz 8
07743 Jena
Kennziffer 1264

Die Nachfrage nach Konversationskursen nimmt immer weiter zu. Warum? Oft haben die Lerner das Gefühl, dass sie im Stufenkurs einfach nicht weiterkommen. Das Gefühl, oft im Englischen plateauing genannt, ist weit verbreitet. Diese Barriere zu überwinden, ist eine große Herausforderung für die Kursleitenden.
Im Workshop wird sprachenübergreifend untersucht, welche Kompetenzen und Strategien die Lerner benötigen, um den erhofften Erfolg zu erreichen. Dazu zeigt die Referentin auf, wie ein Konversationskurs strukturiert werden soll und Sie erhalten Tipps und Hinweise, wie Sie kreativ und zielorientiert arbeiten können.

Referent/in : Dr. Linda Gallasch (Autorin, Prüferin und Dozentin)


Ansprechpartner/in f.lampe@klett-sprachen.de

Fortbildung in Erfurt am 22.11.2014

 

Komplexe Kompetenzaufgaben im Fremdsprachenunterricht

Kennziffer 10926
Termin 22.11.2014 um 09:00 Uhr bis 10:30 Uhr
OrtErfurt
TagungsortHOGA Gastgewerbe Service GmbH

Witterdaer Weg 3
99092 Erfurt
Referent/ in Dr. Frank Haß (Herausgeber, Lehrer)
Inhalt Non vitae sed scholae discimus. Das Konzept des Kompetenzorientierten Fremdsprachenunterrichts bietet große Chancen, die bereits von Seneca geäußerte Kritik der Lebensferne von Schule zu überwinden. Ziel des kompetenzorientierten FU ist es, Schülerinnen und Schüler zur sprachhandelnden Bewältigung realer lebensweltlicher Situationen zu befähigen. Komplexe Kompetenzaufgaben, die den Erwerb vielfältigster Subkompetenzen wie Wissen (Lexik, Grammatik, Landeskunde, …), Fähigkeiten und Fertigkeiten (Hören, Lesen, Sprechen, …), Strategien (z.B. Kommunikationsstrategien) auf der Folie eines situativen Rahmens organisch miteinander verflechten, stehen im Zentrum eines solchen Unterrichts. Sie initiieren vielfältigste kognitive und metakognitive Prozesse. Zusätzlich bieten sie die Chance, durch zielgerichtete individuelle Unterstützungsangebote (Scaffolds) den Schülern zu helfen, trotz unterschiedlicher Lernvoraussetzungen letztendlich erfolgreich zu sein. Im Vortrag wird das Konstrukt der Komplexen Kompetenzaufgabe praxisbezogen erläutert und ein Unterrichtsvorhaben gemeinsam interaktiv erarbeitet.
Ansprechpartner/in k.wemhoener@klett.de
 

Fortbildung am 22.11.2014

 

Sprachentag Thüringen 2014

Kennziffer 404
Termin 22.11.2014 um 09:00 Uhr bis 14:30 Uhr
Inhalt
wir laden Sie herzlich zum diesjährigen Sprachentag nach Erfurt ein. Auch in diesem Jahr erwartet Sie wieder ein interessantes und vielfältiges Programm rund um das Thema Fremdsprachenunterricht. Freuen Sie sich auf einen abwechslungsreichen Vormittag in entspannter Atmosphäre, lernen Sie die Lehrwerke näher kennen und tauschen Sie sich mit Ihren Fachkolleginnen und -kollegen beim gemeinschaftlichen Imbiss aus. Es erwartet Sie außerdem der "mobile Treffpunkt" mit ausgewählten Titeln und Paketangeboten zum Stöbern und Kaufen. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Programm:

bis 09:00 Uhr: Ankommen, Begrüßungskaffee
09:00 - 10:30 Uhr: Auftaktveranstaltung für alle Teilnehmer
10:45 - 12:15 Uhr: Parallelreferate
12:15 - 13:00 Uhr: Mittagsimbiss, Pause
13:00 - 14:30 Uhr: Parallelreferate
Komplexe Kompetenzaufgaben im Fremdsprachenunterricht

Zeitraum am 22.11.2014 von 09:00 -10:30
HOGA Gastgewerbe Service GmbH

Witterdaer Weg 3
99092 Erfurt
Kennziffer 10926

Non vitae sed scholae discimus. Das Konzept des Kompetenzorientierten Fremdsprachenunterrichts bietet große Chancen, die bereits von Seneca geäußerte Kritik der Lebensferne von Schule zu überwinden. Ziel des kompetenzorientierten FU ist es, Schülerinnen und Schüler zur sprachhandelnden Bewältigung realer lebensweltlicher Situationen zu befähigen. Komplexe Kompetenzaufgaben, die den Erwerb vielfältigster Subkompetenzen wie Wissen (Lexik, Grammatik, Landeskunde, …), Fähigkeiten und Fertigkeiten (Hören, Lesen, Sprechen, …), Strategien (z.B. Kommunikationsstrategien) auf der Folie eines situativen Rahmens organisch miteinander verflechten, stehen im Zentrum eines solchen Unterrichts. Sie initiieren vielfältigste kognitive und metakognitive Prozesse. Zusätzlich bieten sie die Chance, durch zielgerichtete individuelle Unterstützungsangebote (Scaffolds) den Schülern zu helfen, trotz unterschiedlicher Lernvoraussetzungen letztendlich erfolgreich zu sein. Im Vortrag wird das Konstrukt der Komplexen Kompetenzaufgabe praxisbezogen erläutert und ein Unterrichtsvorhaben gemeinsam interaktiv erarbeitet.

Referent/in : Dr. Frank Haß (Herausgeber, Lehrer)

Kompetenzorientierte Lernaufgaben
ein Instrument zur Differenzierung im Französischunterricht der Sekundarstufen I und II

Zeitraum am 22.11.2014 von 10:45 -12:15
HOGA Gastgewerbe Service GmbH

Witterdaer Weg 3
99092 Erfurt
Kennziffer 9162

Im Mittelpunkt der Fortbildung steht die Präsentation von komplexen, kommunikativen und inhaltsorientierten Aufgaben, die im Unterricht durch die Schüler bewältigt werden können. Dabei soll die konsequente Hinführung auf Lernaufgaben vom Üben (Atelier) zum Anwenden (Pratique) in lebensweltlich relevanten Aufgabenstellungen sowie diverse Differenzierungsmöglichkeiten für Übungen und Aufgaben verdeutlicht werden. Außerdem erhalten die Teilnehmer einen theoretischen Überblick zur Funktion, zum Aufbau sowie zur Reflexion kompetenzorientierter Lernaufgaben.

Referent/in : Thomas Fabreg (Possendorf)

Pontes
das neue Lehrwerk für Latein als 1. oder 2. Fremdsprache

Zeitraum am 22.11.2014 von 10:45 -12:15
HOGA Gastgewerbe Service GmbH

Witterdaer Weg 3
99092 Erfurt
Kennziffer 11029

Pontes bietet vielfältige Möglichkeiten zur Differenzierung. So gibt es zu jeder ­Lektion im Anhang viele zusätzliche Übungen mit unter­schied­lichem Niveau, höher oder niedriger – je nach Anforderung. Kompetenzorientierung ist Bestandteil jeder Lektion. Wichtige Kompetenzen werden klar ausgewiesen, bestimmten Inhalten zugeordnet und mit einem abwechslungsreichen Übungsapparat gezielt trainiert. Mit dem umfangreichen Begleitmaterial sind Sie für alle Unterrichtssituationen bestens gerüstet. Vielfältige Lehrermaterialien ermöglichen eine zeit­sparende und ­effektive Unterrichtsvorbereitung. Neu für Lehrer: der Pontes Digitale Unterrichtsassistent bietet Ihnen das Digitale Schulbuch plus jede Menge Zusatzmaterialien - für eine zeitsparende Vorbereitung und Ihren Unterricht am Whiteboard. Sie finden alles, was Sie als Lehrerin oder Lehrer benötigen, auf einen Klick.

Referent/in : Dr. Ulrich Katzig (Außendienst Thüringen )

Kommunikative und interkulturelle Kompetenzen erwerben
am Beispiel von Texten über Moskau

Zeitraum am 22.11.2014 von 10:45 -12:15
HOGA Gastgewerbe Service GmbH

Witterdaer Weg 3
99092 Erfurt
Kennziffer 9190

Der Referent stellt einige Textabschnitte des Readers "Москва. Moskau – eine Lesereise" (Klett) vor, erläutert die didaktische Begründung ihres Einsatzes im Russischunterricht der oberen Klassen der Sekundarstufe I bzw. des Jahrgangs 11 und beschreibt die wesentlichen Ziele dieser Textarbeit sowie die Kompetenzen, die die Schüler dabei erwerben und festigen können. Den Teilnehmern wird angeboten, an ausgewählten Texten und Bildern nachzuvollziehen, wie die Lerner mit den Texten umgehen können. An Aufgabenbeispielen wird deutlich gemacht, wie die Lehrkraft gezielt kommunikative und interkulturelle Kompetenzen ansprechen und deren Entwicklung bei den Schülern fördern kann. Die Teilnehmer erhalten die wichtigsten Teile des Vortrags als gedrucktes Handout.

Referent/in : Dr. Rainer H. Berthelmann (Präsident des Gesamtverbands Moderne Fremdsprachen Deutschland)

Prêt à parler
(Regelschule)

Zeitraum am 22.11.2014 von 10:45 -12:15
HOGA Gastgewerbe Service GmbH

Witterdaer Weg 3
99092 Erfurt
Kennziffer 9130

Die Förderung der Sprechkompetenz ist und bleibt das wichtigste Ziel des
Fremdsprachenunterrichts, sollen sich die Schüler doch möglichst selbstbewusst in und mit der französischen Sprache bewegen. Die Veranstaltung vermittelt Strategien, Übungsformen und Sprechanlässe für den Französischunterricht, die mit Hilfe des neuen Lehrwerkes Tous Ensemble unkompliziert in der Praxis umgesetzt werden können.

Referent/in : Beate Offrich (Berlin)

Humour in the English Classroom? You can´t be serious!
(Gymnasium Sek. I)

Zeitraum am 22.11.2014 von 10:45 -12:15
HOGA Gastgewerbe Service GmbH

Witterdaer Weg 3
99092 Erfurt
Kennziffer 9184

Wie kann man unterschiedliche Materialien unter dem Gesichtspunkt ihres humoristischen Unterhaltungswertes einsetzen, um den Unterricht weniger als langweiligen, didaktischen Vorgang erscheinen zu lassen? Es werden verschiedene Beispiele vorgestellt: Arbeit mit Grafik, Fotos, Musik und Film; Wortspiele und Spiele mit Wörtern; Zitate und Literatur (Gedichte, Kurzgeschichten,...). Unter anderem hält der Vortrag auch Unterrichtssequenzen in Form von Präsentationen bereit, die für den Einsatz von Beamer/Smartboards im Unterricht geeignet sind.

Referent/in : Jörg Schulze (Dresden)

Kooperatives Lernen im Englischunterricht
(Regelschule)

Zeitraum am 22.11.2014 von 11:15 -12:45
HOGA Gastgewerbe Service GmbH

Witterdaer Weg 3
99092 Erfurt
Kennziffer 9120

Kooperative Lernformen - didaktischer Stein der Weisen oder doch einfach nur Chaos im Klassenzimmer? In dieser praxisorientierten Veranstaltung soll der Frage nachgegangen werden, wie sich Schülerinnen und Schüler stärker aktivieren lassen, ohne dass es im Unterricht drunter und drüber geht. Konkrete Beispiele - (nicht nur) aus den neuen Lehrwerken Blue Line und Orange Line - sollen Anregungen und Unterstützung bieten.

Referent/in : Dr. Frank Haß (Herausgeber, Lehrer)

Inscrire et préparer ses élèves au DELF:
mode d'emploi

Zeitraum am 22.11.2014 von 13:00 -14:30
HOGA Gastgewerbe Service GmbH

Witterdaer Weg 3
99092 Erfurt
Kennziffer 10931

Dieses Workshop richtet sich an Lehrer, die die DELF-Prüfung noch nicht gut kennen. Nach einer kurzen Vorstellung des Diplôme Elementaire de Langue Française werden Sie als Teilnehmer mit dem Inhalt der Prüfung anhand konkreter Beispiele vertraut gemacht (compréhension orale, compréhension écrite, production orale, production écrite). Sie erhalten Tipps zur Vorbereitung Ihrer Schüler auf die Prüfung und Erläuterungen zum Online-Anmeldeverfahren.

Referent/in : Magali Baudelet (Institut français Leipzig)

You cannot teach lexis. Words just have to be learned. And that's it.
(Gymnasium Sek. II)

Zeitraum am 22.11.2014 von 13:00 -14:30
HOGA Gastgewerbe Service GmbH

Witterdaer Weg 3
99092 Erfurt
Kennziffer 9183

Die These reflektiert eine weit verbreitete Ansicht. Lexik kann präsentiert, erklärt und in verschiedenen Übungen verwendet werden, aber lehren - wie z. B. (grammatische) Strukturen des Englischen - kann man Lexik nicht. Dabei mangelt es oft an der individuell-produktiven Lexik, weniger an nicht verfügbaren Strukturen, wenn die Kommunikation zusammenbricht. Die Veranstaltung problematisiert die Thematik u.a. auch, indem exemplarisch
methodische Möglichkeiten aufgezeigt werden, wie die lexikalische Kompetenz durch das unterrichtliche Tun des Lehrers u.U. erhöht und somit die allgemeine Kommunikationskompetenz verbessert werden kann. Sie mündet in Empfehlungen für das Testen der lexikalischen Kompetenz.

Referent/in : Dr. Uwe Vogel (Leipzig)


Ansprechpartner/in k.wemhoener@klett.de