Artikel im Warenkorb:
0

Elemente Chemie

Fortbildungen

Fortbildung in Neubrandenburg am 05.11.2014

 

Unterrichtsvorbereitung

leicht gemacht
Kennziffer 11041
Termin 05.11.2014 um 15:00 Uhr bis 15:30 Uhr
OrtNeubrandenburg
TagungsortIQ M-V Regionalbereich Neubrandenburg
Raum 815, 8. OG
Helmut-Just-Str. 4
17036 Neubrandenburg
Referent/ in Dr. Ralf Frenzel (Ernst Klett Verlag)
Inhalt Der Referent stellt Ihnen die neuen digitalen Unterstützungssysteme für die Lehrbucharbeit vor. Egal wie Ihre Schule ausgestattet ist, Sie können trotzdem die digitalen Schulbücher und den digitalen Unterrichtsassistenten von Terra Mecklenburg-Vorpommern nutzen. Erleben Sie eine neue Form des Unterrichtens und die Leichtigkeit seiner Vorbereitung!
Ansprechpartner/in k.wemhoener@klett.de
 

Fortbildung in Greifswald am 06.11.2014

 

Unterrichtsvorbereitung

leicht gemacht
Kennziffer 11040
Termin 06.11.2014 um 15:00 Uhr bis 15:30 Uhr
OrtGreifswald
TagungsortErnst-Moritz-Arndtschule
Raum 1.07
Arndtstraße 37
17489 Greifswald
Referent/ in Dr. Ralf Frenzel (Ernst Klett Verlag)
Inhalt Der Referent stellt Ihnen die neuen digitalen Unterstützungssysteme für die Lehrbucharbeit vor. Egal wie Ihre Schule ausgestattet ist, Sie können trotzdem die digitalen Schulbücher und den digitalen Unterrichtsassistenten von Terra Mecklenburg-Vorpommern nutzen. Erleben Sie eine neue Form des Unterrichtens und die Leichtigkeit seiner Vorbereitung!
Ansprechpartner/in k.wemhoener@klett.de
 

Fortbildung in Rostock am 08.11.2014

 

Kompetenzorientierte Lernaufgaben

ein Instrument zur Differenzierung im Französischunterricht der Sekundarstufe I
Kennziffer 9158
Termin 08.11.2014 um 12:30 Uhr bis 14:00 Uhr
OrtRostock
TagungsortInnerstädtisches Gymnasium Rostock

Goethestraße 5
18055 Rostock
Referent/ in Thomas Fabreg (Possendorf)
Inhalt Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die Präsentation von Möglichkeiten zur Erstellung komplexer, kommunikativer und inhaltsorientierter Aufgaben, die im Unterricht auf der Grundlage des Lehrbuches Découvertes série bleue 3 durch die Schüler bewältigt werden können. Dabei soll am Beispiel zur Literaturarbeit die konsequente Hinführung auf eine Lernaufgabe vom Üben (Atelier) zum Anwenden (Pratique) in lebensweltlich relevanten Aufgabenstellungen verdeutlicht werden.
Außerdem erhalten die Teilnehmer einen theoretischen Überblick zur Funktion, zum Aufbau sowie zur Reflexion kompetenzorientierter Lernaufgaben.
Ansprechpartner/in k.wemhoener@klett.de
 

Fortbildung in Rostock am 06.12.2014

 

Wie sich der Wolkendunst lichtet: Ideen für die Interpretation von Goethes Prometheus

Das neue Lehrwerk deutsch.kompetent in der Praxis
Kennziffer 10912
Termin 06.12.2014 um 09:30 Uhr bis 11:00 Uhr
OrtRostock
TagungsortInnerstädtisches Gymnasium

Goetheplatz 5/6
18055 Rostock
Referent/ in Joachim Hagner (Berlin, Herausgeber von deutsch.kompetent )
Inhalt Die Frage nach Möglichkeiten und Grenzen der Binnendifferenzierung wird auch an Gymnasien intensiv diskutiert. Aus diesem Grund soll in der Fortbildung - im Anschluss an einige allgemeine Überlegungen - anhand von Goethes „Prometheus“ gezeigt werden, wie man in der Klasse 9 des Gymnasiums einen literarischen Text binnendifferenziert erschließen kann. Über verschiedene Stolpersteine führt der Weg direkt ins Herz von Goethes Sturm und Drang Gedicht.
Ansprechpartner/in k.wemhoener@klett.de
 

Fortbildung in Rostock am 06.12.2014

 

Literarische Epochen im Unterricht verstehen lernen - absurde Konstruktion und methodische Spielwiese

Kennziffer 10913
Termin 06.12.2014 um 11:15 Uhr bis 12:45 Uhr
OrtRostock
TagungsortInnerstädtisches Gymnasium

Goetheplatz 5/6
18055 Rostock
Referent/ in Dr. Stefan Schneider
Inhalt Die Belesenheit und literarische Orientierung der Jugendlichen nimmt zunehmend ab. Warum sollte man dann literarische Epochen überhaupt noch unterrichten? Was spricht für, was spricht gegen dieses eher traditionelle Unterrichtsthema. Mehr noch: Wie kann man Literaturgeschichte als Folge von künstlerischen Epochen den Schülerinnen und Schülern zwingend und spannend zeigen?
Die Fortbildung bewegt sich mehrfach in Paralleluniversen. Sie zitiert Entwicklungsstränge des 19. und 20. Jahrhunderts, verschiedene Kunstformen, theoretische Modelle wider die epochale Geschichtsschreibung und methodisch variable Ansätze im Umgang mit Texten.
Ansprechpartner/in k.wemhoener@klett.de