Artikel im Warenkorb:
0

Green Line (Bisherige Ausgabe)

It's Green Line time.

Fortbildungen

Fortbildung in Zwickau am 06.10.2014

 

Green Line. Get connected.

Tradition im Namen - Innovation auf jeder Seite
Kennziffer 10932
Termin 06.10.2014 um 15:30 Uhr bis 16:30 Uhr
OrtZwickau
TagungsortAlter Gasometer e.V. - Soziokulturelles Zentrum Zwickau
Barterre
Kleine Biergasse 3
08056 Zwickau
Referent/ in Kati Baudisch (Ernst Klett Verlag, AD)
Inhalt Freuen Sie sich auf Neuigkeiten aus der Green Line (neu) Welt: alle Begleitmaterialien zum Stöbern, Anschauen und Entdecken. In einer Gesprächsrunde können Sie Ihre Wünsche äußern: was können wir künftig für Ihr Englischkollegium am Gymnasium tun (Materialwünsche, thematische Fortbildungen, andere Anliegen)?
Ansprechpartner/in k.wemhoener@klett.de
 

Fortbildung in Leipzig am 07.10.2014

 

Green Line. Get connected.

Tradition im Namen - Innovation auf jeder Seite
Kennziffer 10914
Termin 07.10.2014 um 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr
OrtLeipzig
TagungsortThe English Room

Käthe-Kollwitz-Str. 54
04109 Leipzig
Referent/ in Kati Baudisch (Ernst Klett Verlag, AD)
Inhalt Freuen Sie sich auf Neuigkeiten aus der Green Line (neu) Welt: alle Begleitmaterialien zum Stöbern, Anschauen und Entdecken. In einer Gesprächsrunde können Sie Ihre Wünsche äußern: was können wir künftig für Ihr Englischkollegium am Gymnasium tun (Materialwünsche, thematische Fortbildungen, andere Anliegen)?
Ansprechpartner/in k.wemhoener@klett.de
 

Fortbildung in Zwickau am 09.10.2014

 

Dallas:

mehr als Barbecue und Fernsehserie
Kennziffer 12244
Termin 09.10.2014 um 15:00 Uhr bis 15:30 Uhr
OrtZwickau
TagungsortAlter Gasometer e.V. - Soziokulturelles Zentrum Zwickau
Barterre
Kleine Biergasse 3
08056 Zwickau
Referent/ in Kendra Spiesky (Mortimer English Club Zwickau)
Inhalt Lassen Sie sich entführen in die Texikanische Metropole: eine Muttersprachlerin erzählt von ihrer Heimatstadt.
Ansprechpartner/in k.wemhoener@klett.de
 

Fortbildung am 11.10.2014

 

English Day in Hannover

Fortbildungen für Real-, Ober-, Gesamtschulen und Gymnasien
Kennziffer 546
Termin 11.10.2014 um 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr
Inhalt
Tagesablauf

09:30 Uhr Get Together, Eröffnung der Verlagsausstellung und Begrüßungskaffee

10:00 bis 11:30 Uhr zwei parallele Fortbildungen
11:30 bis 11:45 Uhr Pause
11:45 bis 13:15 Uhr zwei parallele Vorträge
Ab 13:15 Uhr abschließender Gedankenaustausch beim Mitttagsimbiss, zu dem wir Sie herzlich einladen
Finished task A? Then do B.
Differenziert unterrichten mit Blue Line, Red Line und Orange Line

Zeitraum am 11.10.2014 von 10:00 -11:30
Fora Hotel

Großer Kolonnenweg 19
30163 Hannover
Kennziffer 10484

45 Minuten Unterricht = 1 Tag Vorbereitungszeit. Dass manche Lehrkräfte - wenn auch mit einem Augenzwinkern - diese Formel mit dem Begriff Differenzierung verbinden, ist mit Blick auf eine wachsende Heterogenität in den Lerngruppen und ein immer breiter werdendes Spektrum an Schulformen sehr gut nachvollziehbar. Wie ein Mehr an Differenzierung nicht zwangsläufig zu einem Mehr an Belastung führt, zeigt der Referent an Beispielen aus seiner Unterrichtspraxis und den neuen Lines.

Referent/in : Christian Straukamp (HRS Freiherr-vom-Stein, Nordhorn)

Spot the difference!

Zeitraum am 11.10.2014 von 10:00 -11:30
Fora Hotel

Großer Kolonnenweg 19
30163 Hannover
Kennziffer 9988

Wie begegne ich als Englischlehrkraft am Gymnasium der zunehmenden Heterogenität meiner Lerngruppen, vor allem in Klasse 5 mit unterschiedlichen Englischvorkenntnissen nach dem Grundschulübergang? Jedem einzelnen Schüler im Unterricht gerecht zu werden und dabei ebenso viel Beachtung der Kompetenzorientierung, dem Einsatz vielfältiger und motivierender Medien, Materialien und Methoden sowie der nachhaltigen Vermittlung lexikalischer und grammatischer Inhalte zu schenken, gehören zum täglichen Anspruchsprofil der Englischlehrkraft. Erfahren Sie in dieser Veranstaltung, wie das neue Green Line Sie bei dieser Aufgabe unterstützt, vor allem in Hinblick auf einen differenzierenden Englischunterricht.

Referent/in : Anna-Lena Seele (Gymnasium Hochrad Hamburg, )

Lern- und Leistungsaufgaben
Kompetenzorientierter Englischunterricht der Sek. II

Zeitraum am 11.10.2014 von 11:45 -13:15
Fora Hotel

Großer Kolonnenweg 19
30163 Hannover
Kennziffer 10027

Die Fortbildung setzt es sich zum Ziel, die Nutzung komplexer Kompetenzaufgaben innerhalb von Unterrichtseinheiten anhand von Beispielen zu erkunden und zudem die Gestaltung von Leistungsaufgaben in Klausuren und als Vorbereitung für die Abiturprüfung in den Blick zu nehmen. Unterschiedliche Texttypen und Operatoren bilden dabei den Ausgangspunkt. Es erfolgt zudem eine Analyse von Abituraufgaben der letzten Jahre in Grund- und Leistungskursen.

Referent/in : Dr. Sylke Bakker (Europaschule Gymnasium Westerstede, Universität Oldenburg, )

Reader's Theater
An interactive approach to textbook reading materials

Zeitraum am 11.10.2014 von 11:45 -13:15
Fora Hotel

Großer Kolonnenweg 19
30163 Hannover
Kennziffer 12527

In this hands on workshop, English teachers will learn how to use modified passages from their classroom textbooks to improve participation, fluency and understanding for all of their students. Reader's Theater is a research-based repeated reading program with proven effectiveness for students of all ages.


Referent/in : Julia A. Gundlach (Fortbildnerin an Kompetenzzentren/Studienseminaren Niedersachsens)

Mittagsimbiss
Wir laden Sie herzlich dazu ein

Zeitraum am 11.10.2014 von 13:15 -14:00
Fora Hotel

Großer Kolonnenweg 19
30163 Hannover
Kennziffer 12528

Zum Abschluss können Sie sich mit einem Imbiss stärken, in der Buchausstellung stöbern und zu Sonderkonditionen bestellen sowie den Austausch mit uns, den Referentinnen, dem Referenten und den Kolleginnen und Kollegen nutzen.

Bitte melden Sie sich auch für den Mittagsimbiss an.

Referent/in : Stephanie Lauterbach , Rinaldo Capelli, Klett-Außendienstteam


Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung am 11.10.2014

 

Fremdsprachentag Brandenburg-Berlin: SPRACHUNTERRICHT TRIFFT KULTUREN

Anmeldung ausschließlich im Brandenburger Fortbildungsnetz: https://tisonline.brandenburg.de/
(Veranstaltungsnummer: 14L201701)
Kennziffer 557
Termin 11.10.2014 um 10:15 Uhr bis 15:30 Uhr
Inhalt
Am 11. Oktober 2014 findet an der Universität Potsdam wieder der jährliche Fremdsprachentag Brandenburg-Berlin statt. Veranstalter sind die Fremdsprachenlehrerverbände (GMF) in Kooperation mit dem LISUM und der Universität Potsdam, mit Unterstützung der Schulbuchverlage.
Anmeldung: Bitte melden Sie sich zum Fremdsprachentag und zu den einzelnen Workshops an im Brandenburger Fortbildungsnetz: https://tisonline.brandenburg.de/
(Veranstaltungsnummer: 14L201701). Ohne Anmeldung können die Organisatoren nicht garantieren, dass Sie teilnehmen können. Das LISUM sendet Ihnen nachträglich auf elektronischem Wege eine Teilnahmebestätigung zu.
- Veranstaltungsort: Universität Potsdam im Universitätskomplex III Babelsberg, August-Bebel-Str. 89 im Haus 6 (direkt am S-Bahnhof Griebnitzsee)
- Veranstalter: GMF Brandenburg (Fremdsprachenlehrerverbände) in Kooperation mit dem LISUM, der Universität Potsdam, mit freundlicher Unterstützung der Schulbuchverlage
- Die Teilnahmegebühr entrichten Sie bitte am Eingang: Nichtmitglieder 10€, Mitglieder der Fremdsprachenverbände 5€, Referendare und Studenten (bitte Nachweis mitbringen!) 5€.
- In der Mittagspause werden in der Mensa Getränke und zwei verschiedene warme Gerichte angeboten.
- Kontaktadresse bei Problemen: Clemens.Voigt@lisum.berlin-brandenburg.de
Warum sagst du denn jetzt eigentlich ständig please und thank you? Interkulturelle Kompetenz in der Grundschule entwickeln
Fremdsprachentag Brandenburg-Berlin - Vortrag 04
Anmeldung ausschließlich im Brandenburger Fortbildungsnetz: https://tisonline.brandenburg.de/ Veranstaltungsnummer: 14L 201701

Diese Fortbildung ist bereits ausgebucht!

Zeitraum am 11.10.2014 von 10:15 -11:45
Universität Potsdam im Universitätskomplex III Babelsberg
Haus 6 (direkt am S-Bahnhof Griebnitzsee)
August-Bebel-Str. 89
14482 Potsdam
Diese Veranstaltung ist bereits ausgebucht!

Kennziffer 10798

Um sich erfolgreich mit Sprechern anderer Sprachen verständigen zu können ist neben der kommunikativen die interkulturelle Kompetenz von zentraler Bedeutung. Wie entwickelt man diese gezielt im Anfangsunterricht mit jungen Lernern, die sich sprachlich noch nicht so differenziert ausdrücken können? Wie baut man die erworbenen Kompetenzen in Klasse 5 und 6 weiter aus? Die Herausgeber der Lehrbücher Playway und Orange Line zeigen Ihnen anhand vieler Beispiele wie Intercultural Communication Competence in der Grundschule gelingen kann.

Referent/in : Dr. Carmen Becker (Autorin, Universität Hannover), Dr. Frank Haß (Herausgeber Blue Line, Red Line, Orange Line, Lehrer und Mitglied der Klett Akademie für Fremdsprachendidaktik)

La cultura en la imagen: ¡aprende mirando!
Fremdsprachentag Brandenburg-Berlin - Workshop 12
Anmeldung ausschließlich im Brandenburger Fortbildungsnetz: https://tisonline.brandenburg.de/ Veranstaltungsnummer: 14L 201701

Diese Fortbildung ist bereits ausgebucht!

Zeitraum am 11.10.2014 von 10:15 -11:45
Universität Potsdam im Universitätskomplex III Babelsberg
Haus 6 (direkt am S-Bahnhof Griebnitzsee)
August-Bebel-Str. 89
14482 Potsdam
Diese Veranstaltung ist bereits ausgebucht!

Kennziffer 10941

En este taller trabajaremos con ¡Vamos! ¡Adelante! para presentar diferentes ideas de actividades de expresión oral y escrita que, a partir de las imágenes mentales asociadas a la competencia cultural, favorecen el aprendizaje en la clase de ELE.

Referent/in : Dr. Yolanda Melgar Pernías (Autorin)

Mission Green: Competence meets Culture - Let’s stick to the (Green) Lines!
Fremdsprachentag Brandenburg-Berlin - Vortrag mit Workshop-Elementen 29
Anmeldung ausschließlich im Brandenburger Fortbildungsnetz: https://tisonline.brandenburg.de/ Veranstaltungsnummer: 14L 201701

Diese Fortbildung ist bereits ausgebucht!

Zeitraum am 11.10.2014 von 14:00 -15:30
Universität Potsdam im Universitätskomplex III Babelsberg
Haus 6 (direkt am S-Bahnhof Griebnitzsee)
August-Bebel-Str. 89
14482 Potsdam
Diese Veranstaltung ist bereits ausgebucht!

Kennziffer 9197

Die ständig zunehmenden Anforderungen an die Englischlehrkräfte, die (noch) größer werdende Heterogenität in ihren Lerngruppen und die dadurch notwendig gewordene Förderung der Lernenden mit individuellen Lernschwächen im Unterrichtsgeschehen zu berücksichtigen, waren mit Anlass, ein Lehrwerk zu konzipieren, das Arbeitserleichterung im Bereich der Differenzierung bietet und trotzdem den Anforderungen der Lehrpläne gerecht wird. Damit einhergehen die Förderung der sprachlichen und kulturellen Kompetenzen und die Entwicklung der Schülerselbstständigkeit im Spracherwerbsprozess auch in Bezug auf Task-Based Learning (TBL). Die Referentin gibt einen Einblick und Erläuterungen zum neuen Klett Lehrwerk für die Klasse 5 am Gymnasium.

Referent/in : Antje Körber (Merseburg)

Förderung der Interkulturellen Kompetenz
Fremdsprachentag Brandenburg-Berlin - Vortrag 26
Anmeldung ausschließlich im Brandenburger Fortbildungsnetz: https://tisonline.brandenburg.de/ Veranstaltungsnummer: 14L 201701

Diese Fortbildung ist bereits ausgebucht!

Zeitraum am 11.10.2014 von 14:00 -15:30
Universität Potsdam im Universitätskomplex III Babelsberg
Haus 6 (direkt am S-Bahnhof Griebnitzsee)
August-Bebel-Str. 89
14482 Potsdam
Diese Veranstaltung ist bereits ausgebucht!

Kennziffer 10797

Nach einer theoretischen Einführung zeigt die Referentin anhand von Beispielen, wie innerhalb der vier Fertigkeiten die Interkulturelle Kompetenz mit und ohne Lehrbuch gefördert werden kann.

Referent/in : Regina Krug (Berlin)

What is American? Understanding a national identity (Q2)
Fremdsprachentag Brandenburg-Berlin - Workshop 30
Anmeldung ausschließlich im Brandenburger Fortbildungsnetz: https://tisonline.brandenburg.de/ Veranstaltungsnummer: 14L 201701

Diese Fortbildung ist bereits ausgebucht!

Zeitraum am 11.10.2014 von 14:00 -15:30
Universität Potsdam im Universitätskomplex III Babelsberg
Haus 6 (direkt am S-Bahnhof Griebnitzsee)
August-Bebel-Str. 89
14482 Potsdam
Diese Veranstaltung ist bereits ausgebucht!

Kennziffer 9182

In this workshop we are going to analyze and hopefully understand the fundament of the USAmerican identity and how it has been depicted in selected literature and speeches. This may lead to an intracultural as well as an intercultural understanding of American ideas and concepts. You will get ideas (and material) for your work with advanced students (Q-Phase), as we especially concentrate on text analysis (e.g. stylistic devices) and other formats and Kompetenzen important in Sek II.

Referent/in : Jörg Nieswand (Fachkonferenzleiter Englisch)

Förderung der interkulturellen Kompetenz in der Lehrwerksphase
Fremdsprachentag Brandenburg-Berlin - Vortrag 31
Anmeldung ausschließlich im Brandenburger Fortbildungsnetz: https://tisonline.brandenburg.de/

Diese Fortbildung ist bereits ausgebucht!

Zeitraum am 11.10.2014 von 14:00 -15:30
Universität Potsdam im Universitätskomplex III Babelsberg
Haus 6 (direkt am S-Bahnhof Griebnitzsee)
August-Bebel-Str. 89
14482 Potsdam
Diese Veranstaltung ist bereits ausgebucht!

Kennziffer 9167

Der Vortrag zeigt exemplarisch auf, wie eine Förderung der interkulturellen Kompetenz und des landeskundlichen Wissens während der Lehrwerkphase in der Sekundarstufe I angebahnt werden kann. Dabei beziehen sich die Beispiele überwiegend auf den Band 3 des Lehrwerkes "Découvertes série bleue".

Referent/in : Grégoire Fischer (Fachleiter für Französisch und Bildungswissenschaften am Landesinstitut für Schule (LIS) in Bremen)


Ansprechpartner/in g.post@klett.de

Fortbildung am 18.10.2014

 

Fremdsprachentag Stuttgart

Kennziffer 509
Termin 18.10.2014 um 10:30 Uhr bis 14:15 Uhr
Inhalt
Programm:
10:00 Uhr: Begrüßungskaffee
10:30 Uhr - 12:00 Uhr: Eröffnungsvortrag
12:00 Uhr - 12:45 Uhr: Mittagspause
12:45 Uhr - 14:15 Uhr: fünf Workshops paralllel:
-Englisch Grundschule,
Haupt-, Werkreal-, Real-, Gemeinschaftsschule,
Gymnasium
-Französisch Realschule und Gymnasium
Lernprozesse differeniert begleiten - Lernerfolge differenziert bewerten

Zeitraum am 18.10.2014 von 10:30 -12:00
Waldbaur-Areal

Rotebühlstraße 87
70178 Stuttgart
Kennziffer 9643

Guter Fremdsprachenunterricht nimmt die Heterogenität der Schüler ernst. Diese Aussage ist so richtig wie sie global ist. Die wirklichen Herausforderungen stecken jedoch im Detail: So ist es für die differenzierte Planung eines konkreten Unterrichtsvorhabens essentiell, sich zunächst der damit verbundenen mentalen Anforderungen bewusst zu werden, vor diesem Hintergrund die heterogenen Lernvoraussetzungen der Schüler zu reflektieren und gegebenenfalls Maßnahmen individuellen Förderns und Forderns vorzusehen. Ein solches Verständnis von Fremdsprachenunterricht stellt durchaus einen gravierenden Paradigmenwechsel dar und der Königsweg der methodischen Umsetzung scheint noch nicht gefunden zu sein. Noch offen ist auch, ob am Ende einer differenzierten Lernprozessbegleitung eine
differenzierte Lernerfolgskontrolle stehen soll / darf und wie diese konkret aussehen kann. Und, last but certainly not least, schwebt über
all dem die Frage nach der unterrichtspraktischen Umsetzbarkeit im Kontext der derzeitigen schulischen Rahmenbedingungen.

Der Vortrag wird die vorstehend genannten Herausforderungen differenzierten Fremdsprachenunterrichts allgemein-fachdidaktisch entfalten und diskutieren;
die folgenden Workshops werden diese dann schulartspezifisch vertiefen und unterrichtspraktisch illustrieren.


Referent/in : Dr. Frank Haß (Herausgeber Blue Line, Red Line, Orange Line, Lehrer und Mitglied der Klett Akademie für Fremdsprachendidaktik)

Ready to teach!
Englisch kompetenzorientiert und differenziert unterrichten mit Blue Line,
Red Line und Orange Line

Zeitraum am 18.10.2014 von 12:45 -14:15
Waldbaur-Areal

Rotebühlstraße 87
70178 Stuttgart
Kennziffer 9641

Schüler einer Klasse unterscheiden sich heute beträchtlich in ihren Lernvoraussetzungen und in ihrem Leistungsvermögen. Trotzdem besteht weiterhin der Anspruch des gemeinsamen Unterrichts. An Beispielen der neuen Lines - Blue Line, Red Line und Orange Line - wird in der Veranstaltung gezeigt, wie differenzierter Unterricht machbar und praktikabel gestaltet werden kann.

Referent/in : Tanja Frank (Seminar Laupheim, ), Ulrike Heringhaus (Seminar Laupheim, )

Differenzieren und individualisieren mit Lernaufgaben im neuen Tous Ensemble

Zeitraum am 18.10.2014 von 12:45 -14:15
Waldbaur-Areal

Rotebühlstraße 87
70178 Stuttgart
Kennziffer 9627

Die neuen Lernaufgaben in Tous Ensemble bieten vielfältige Möglichkeiten zur Vertiefung von sprachlichen Strukturen und zur sprachlichen Aktivierung der Schüler. Sie ermöglichen einen differenzierenden und individualisierenden Französischunterricht.
Neben allgemeinen Grundlagen erläutert der Referent anhand von Unterrichtsmitschnitten und Planungen aus seinem eigenen Unterricht, wie Schüler möglichst selbstständig Aufgaben in einem kommunikativen Französischunterricht umsetzen können und so durch Erfolgserlebnisse für das Erlernen der Sprache motiviert werden.


Referent/in : Falk Staub (Autor und Herausgeber, Realschullehrer im Saarland, in Lehreraus- und fortbildung tätig )

Differenzierung und Individualisierung im Fremdsprachenunterricht- leicht gemacht
Bewegen - Begreifen - Begleiten

Zeitraum am 18.10.2014 von 12:45 -14:15
Waldbaur-Areal

Rotebühlstraße 87
70178 Stuttgart
Kennziffer 9716

"Growth of language knowledge needs communicative, intercultural, social and strategic competences." ( Dr. Schimanek, Wien)
Um die Standards des Fremdsprachenunterrichts in der Grundschule zu erreichen, bedarf es aufgrund der breiten Heterogenität der Schülerschaft eines differenzierten, individualisierenden Angebots: Smart activities and tasks.
Im Rahmen des Workshops werden folgende Aspekte beleuchtet und praktisch veranschaulicht:
-Wann sprechen wir von smart activities bzw. smart tasks?
-Wie kann inhalts- und handlungsorientiertes Fremdsprachenlernen altersadäquat gekoppelt werden?
-Wie kann über tasks und activities language awareness und cultural awareness entwickelt werden?
-Wie funktioniert das Üben in verschiedenen Förderhorizonten?

Konkrete Beispiele aus der Praxis veranschaulichen das didaktische Konzept.


Referent/in : Birgit Gegier Steiner (Schulleiterin, Autorin Colour Land)

Differenzierter Unterricht mit dem neuen Green Line

Zeitraum am 18.10.2014 von 12:45 -14:15
Waldbaur-Areal

Rotebühlstraße 87
79178 Stuttgart
Kennziffer 9939

Die zunehmende Heterogenität in den Klassenzimmern erfordert von Lehrerinnen und Lehrern ein Umdenken bei der Unterrichtsplanung. Dies stellt vor allem den Sprachunterricht vor neue Herausforderungen: Haben die unterschiedlichen Lernvoraussetzungen der Schülerinnen und Schüler zur Folge, dass künftig nur noch individualisiert unterrichtet und gelernt werden kann? Hat gemeinsames Lernen deshalb keine Zukunft mehr?
Die Referentin möchte Ihnen aufzeigen, wie Sie mithilfe der neuen Lehrwerksgeneration von Green Line eine Balance zwischen individueller Förderung und partnerschaftlichem Miteinander in Ihrem Unterricht finden können. Schlüsselbegriffe der Unterrichtsgestaltung sind dabei eine transparente Leistungserwartung, eine konsequente Kompetenzorientierung und die sich daraus ergebende klare Aufgabenorientierung. Der Vortrag stellt Ihnen dazu praktische Unterrichtssequenzen vor, die Zeit sparend und effektiv mit Green Line und den entsprechenden Begleitmaterialien erstellt werden können.

Referent/in : Bärbel Hafner-Wünning (Seminar für Didaktik und Lehrerbildung, Esslingen)

"Parlons-en!"
Sprechaktivierender Unterricht mit dem neuen Découvertes Série jaune

Zeitraum am 18.10.2014 von 12:45 -14:15
Waldbaur-Areal

Rotebühlstraße 87
70178 Stuttgart
Kennziffer 11024

Mit der neu eingeführten verbindlichen Kommumikationsprüfung ab dem Abitur 2014 kommen neue Anforderungen in der Mündlichkeit auf Ihre Schüler/innen zu. Unser Referent zeigt Ihnen anhand des neuen Découvertes Série jaune, wie Sie motivierende "activités d'expression orale" in Ihren Unterricht integrieren, um die Sprechkompetenz bereits frühzeitig zu fördern. Sie erhalten Vorschläge für differenzierende und motivierende Aufgaben zum monologischen und dialogischen Sprechen und erfahren, wie Sie mündliche Kommunikation schon in der Sekundarstufe I zielführend anbahnen und somit auf die Prüfungssituation im
Abitur vorbereiten.

Referent/in : Prof. Christopher Mischke (Seminar Esslingen, Mitglied der Klett Akademie für Fremdsprachendidaktik Sektion Französisch, Berater Découvertes)


Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Leipzig am 15.11.2014

 

Humour in the English Classroom? You can´t be serious

(Gymnasium Sek. I)
Kennziffer 9188
Termin 15.11.2014 um 10:45 Uhr bis 12:15 Uhr
OrtLeipzig
TagungsortErnst Klett Verlag GmbH

Martin-Luther-Ring 3
04109 Leipzig
Referent/ in Jörg Schulze (Dresden)
Inhalt Wie kann man unterschiedliche Materialien unter dem Gesichtspunkt ihres humoristischen Unterhaltungswertes einsetzen, um den Unterricht weniger als langweiligen, didaktischen Vorgang erscheinen zu lassen? Es werden verschiedene Beispiele vorgestellt: Arbeit mit Grafik, Fotos, Musik und Film; Wortspiele und Spiele mit Wörtern; Zitate und Literatur (Gedichte, Kurzgeschichten,...). Unter anderem hält der Vortrag auch Unterrichtssequenzen in Form von Präsentationen bereit, die für den Einsatz von Beamer/Smartboards im Unterricht geeignet sind.
Ansprechpartner/in k.wemhoener@klett.de
 

Fortbildung in Dortmund am 21.11.2014

 

Kompetenzorientiert in der Oberstufe: Hör-/Sehverstehen im Englischunterricht

In Kooperation mit dem Verband Bildungsmedien e. V.
Kennziffer 10333
Termin 21.11.2014 um 15:30 Uhr bis 16:15 Uhr
OrtDortmund
TagungsortKongresszentrum Westfalenhallen

Rheinlanddamm 200
44139 Dortmund
Referent/ in Nilgül Karabulut (Autorin, Aachen)
Inhalt Die Bedeutung des Hör-Sehverstehens im kompetenzorientierten Englischunterricht der Sek II ist im Reflex auf die zunehmend multimediale Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler stetig gestiegen. Als Folge dessen hat die funktional kommunikative Kompetenz „Hör-/Sehverstehen“ Einzug in die Bildungsstandards gehalten: der neue Kernlehrplan schreibt die Leistungsüberprüfung dieser Kompetenz vor. Es gilt daher verstärkt im kommunikativ ausgerichteten Englischunterricht das Hör-Sehverstehen zu fördern sowie zum Gegenstand von mündlichen oder schriftlichen Leistungsüberprüfungen zu machen. Exemplarisch werden für den Einsatz von audio-visuellen Materialien in kommunikativen Lehr- und Lernarrangements didaktische Funktionen, methodische Zugriffe sowie Prüfungsformate vorgestellt und kritisch beleuchtet.

Bitte beachten Sie, dass Anmeldungen nur über den Link des Verbandes möglich sind: http://www.deutscher-lehrertag.de.
Ansprechpartner/in i.freund@klett.de

Fortbildung am 22.11.2014

 

Sprachentag Thüringen 2014

Kennziffer 404
Termin 22.11.2014 um 09:00 Uhr bis 14:30 Uhr
Inhalt
wir laden Sie herzlich zum diesjährigen Sprachentag nach Erfurt ein. Auch in diesem Jahr erwartet Sie wieder ein interessantes und vielfältiges Programm rund um das Thema Fremdsprachenunterricht. Freuen Sie sich auf einen abwechslungsreichen Vormittag in entspannter Atmosphäre, lernen Sie die Lehrwerke näher kennen und tauschen Sie sich mit Ihren Fachkolleginnen und -kollegen beim gemeinschaftlichen Imbiss aus. Es erwartet Sie außerdem der "mobile Treffpunkt" mit ausgewählten Titeln und Paketangeboten zum Stöbern und Kaufen. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Programm:

bis 09:00 Uhr: Ankommen, Begrüßungskaffee
09:00 - 10:30 Uhr: Auftaktveranstaltung für alle Teilnehmer
10:45 - 12:15 Uhr: Parallelreferate
12:15 - 13:00 Uhr: Mittagsimbiss, Pause
13:00 - 14:30 Uhr: Parallelreferate
Komplexe Kompetenzaufgaben im Fremdsprachenunterricht

Zeitraum am 22.11.2014 von 09:00 -10:30
HOGA Gastgewerbe Service GmbH

Witterdaer Weg 3
99092 Erfurt
Kennziffer 10926

Non vitae sed scholae discimus. Das Konzept des Kompetenzorientierten Fremdsprachenunterrichts bietet große Chancen, die bereits von Seneca geäußerte Kritik der Lebensferne von Schule zu überwinden. Ziel des kompetenzorientierten FU ist es, Schülerinnen und Schüler zur sprachhandelnden Bewältigung realer lebensweltlicher Situationen zu befähigen. Komplexe Kompetenzaufgaben, die den Erwerb vielfältigster Subkompetenzen wie Wissen (Lexik, Grammatik, Landeskunde, …), Fähigkeiten und Fertigkeiten (Hören, Lesen, Sprechen, …), Strategien (z.B. Kommunikationsstrategien) auf der Folie eines situativen Rahmens organisch miteinander verflechten, stehen im Zentrum eines solchen Unterrichts. Sie initiieren vielfältigste kognitive und metakognitive Prozesse. Zusätzlich bieten sie die Chance, durch zielgerichtete individuelle Unterstützungsangebote (Scaffolds) den Schülern zu helfen, trotz unterschiedlicher Lernvoraussetzungen letztendlich erfolgreich zu sein. Im Vortrag wird das Konstrukt der Komplexen Kompetenzaufgabe praxisbezogen erläutert und ein Unterrichtsvorhaben gemeinsam interaktiv erarbeitet.

Referent/in : Dr. Frank Haß (Herausgeber, Lehrer)

Humour in the English Classroom? You can´t be serious!
(Gymnasium Sek. I)

Zeitraum am 22.11.2014 von 10:45 -12:15
HOGA Gastgewerbe Service GmbH

Witterdaer Weg 3
99092 Erfurt
Kennziffer 9184

Wie kann man unterschiedliche Materialien unter dem Gesichtspunkt ihres humoristischen Unterhaltungswertes einsetzen, um den Unterricht weniger als langweiligen, didaktischen Vorgang erscheinen zu lassen? Es werden verschiedene Beispiele vorgestellt: Arbeit mit Grafik, Fotos, Musik und Film; Wortspiele und Spiele mit Wörtern; Zitate und Literatur (Gedichte, Kurzgeschichten,...). Unter anderem hält der Vortrag auch Unterrichtssequenzen in Form von Präsentationen bereit, die für den Einsatz von Beamer/Smartboards im Unterricht geeignet sind.

Referent/in : Jörg Schulze (Dresden)

Kompetenzorientierte Lernaufgaben
ein Instrument zur Differenzierung im Französischunterricht der Sekundarstufen I und II

Zeitraum am 22.11.2014 von 10:45 -12:15
HOGA Gastgewerbe Service GmbH

Witterdaer Weg 3
99092 Erfurt
Kennziffer 9162

Im Mittelpunkt der Fortbildung steht die Präsentation von komplexen, kommunikativen und inhaltsorientierten Aufgaben, die im Unterricht durch die Schüler bewältigt werden können. Dabei soll die konsequente Hinführung auf Lernaufgaben vom Üben (Atelier) zum Anwenden (Pratique) in lebensweltlich relevanten Aufgabenstellungen sowie diverse Differenzierungsmöglichkeiten für Übungen und Aufgaben verdeutlicht werden. Außerdem erhalten die Teilnehmer einen theoretischen Überblick zur Funktion, zum Aufbau sowie zur Reflexion kompetenzorientierter Lernaufgaben.

Referent/in : Thomas Fabreg (Possendorf)

Pontes
das neue Lehrwerk für Latein als 1. oder 2. Fremdsprache

Zeitraum am 22.11.2014 von 10:45 -12:15
HOGA Gastgewerbe Service GmbH

Witterdaer Weg 3
99092 Erfurt
Kennziffer 11029

Pontes bietet vielfältige Möglichkeiten zur Differenzierung. So gibt es zu jeder ­Lektion im Anhang viele zusätzliche Übungen mit unter­schied­lichem Niveau, höher oder niedriger – je nach Anforderung. Kompetenzorientierung ist Bestandteil jeder Lektion. Wichtige Kompetenzen werden klar ausgewiesen, bestimmten Inhalten zugeordnet und mit einem abwechslungsreichen Übungsapparat gezielt trainiert. Mit dem umfangreichen Begleitmaterial sind Sie für alle Unterrichtssituationen bestens gerüstet. Vielfältige Lehrermaterialien ermöglichen eine zeit­sparende und ­effektive Unterrichtsvorbereitung. Neu für Lehrer: der Pontes Digitale Unterrichtsassistent bietet Ihnen das Digitale Schulbuch plus jede Menge Zusatzmaterialien - für eine zeitsparende Vorbereitung und Ihren Unterricht am Whiteboard. Sie finden alles, was Sie als Lehrerin oder Lehrer benötigen, auf einen Klick.

Referent/in : Dr. Ulrich Katzig (Außendienst Thüringen )

Kommunikative und interkulturelle Kompetenzen erwerben
am Beispiel von Texten über Moskau

Zeitraum am 22.11.2014 von 10:45 -12:15
HOGA Gastgewerbe Service GmbH

Witterdaer Weg 3
99092 Erfurt
Kennziffer 9190

Der Referent stellt einige Textabschnitte des Readers "Москва. Moskau – eine Lesereise" (Klett) vor, erläutert die didaktische Begründung ihres Einsatzes im Russischunterricht der oberen Klassen der Sekundarstufe I bzw. des Jahrgangs 11 und beschreibt die wesentlichen Ziele dieser Textarbeit sowie die Kompetenzen, die die Schüler dabei erwerben und festigen können. Den Teilnehmern wird angeboten, an ausgewählten Texten und Bildern nachzuvollziehen, wie die Lerner mit den Texten umgehen können. An Aufgabenbeispielen wird deutlich gemacht, wie die Lehrkraft gezielt kommunikative und interkulturelle Kompetenzen ansprechen und deren Entwicklung bei den Schülern fördern kann. Die Teilnehmer erhalten die wichtigsten Teile des Vortrags als gedrucktes Handout.

Referent/in : Dr. Rainer H. Berthelmann (Präsident des Gesamtverbands Moderne Fremdsprachen Deutschland)

Prêt à parler
(Regelschule)

Zeitraum am 22.11.2014 von 10:45 -12:15
HOGA Gastgewerbe Service GmbH

Witterdaer Weg 3
99092 Erfurt
Kennziffer 9130

Die Förderung der Sprechkompetenz ist und bleibt das wichtigste Ziel des
Fremdsprachenunterrichts, sollen sich die Schüler doch möglichst selbstbewusst in und mit der französischen Sprache bewegen. Die Veranstaltung vermittelt Strategien, Übungsformen und Sprechanlässe für den Französischunterricht, die mit Hilfe des neuen Lehrwerkes Tous Ensemble unkompliziert in der Praxis umgesetzt werden können.

Referent/in : Beate Offrich (Berlin)

Kooperatives Lernen im Englischunterricht
(Regelschule)

Zeitraum am 22.11.2014 von 11:15 -12:45
HOGA Gastgewerbe Service GmbH

Witterdaer Weg 3
99092 Erfurt
Kennziffer 9120

Kooperative Lernformen - didaktischer Stein der Weisen oder doch einfach nur Chaos im Klassenzimmer? In dieser praxisorientierten Veranstaltung soll der Frage nachgegangen werden, wie sich Schülerinnen und Schüler stärker aktivieren lassen, ohne dass es im Unterricht drunter und drüber geht. Konkrete Beispiele - (nicht nur) aus den neuen Lehrwerken Blue Line und Orange Line - sollen Anregungen und Unterstützung bieten.

Referent/in : Dr. Frank Haß (Herausgeber, Lehrer)

You cannot teach lexis. Words just have to be learned. And that's it.
(Gymnasium Sek. II)

Zeitraum am 22.11.2014 von 13:00 -14:30
HOGA Gastgewerbe Service GmbH

Witterdaer Weg 3
99092 Erfurt
Kennziffer 9183

Die These reflektiert eine weit verbreitete Ansicht. Lexik kann präsentiert, erklärt und in verschiedenen Übungen verwendet werden, aber lehren - wie z. B. (grammatische) Strukturen des Englischen - kann man Lexik nicht. Dabei mangelt es oft an der individuell-produktiven Lexik, weniger an nicht verfügbaren Strukturen, wenn die Kommunikation zusammenbricht. Die Veranstaltung problematisiert die Thematik u.a. auch, indem exemplarisch
methodische Möglichkeiten aufgezeigt werden, wie die lexikalische Kompetenz durch das unterrichtliche Tun des Lehrers u.U. erhöht und somit die allgemeine Kommunikationskompetenz verbessert werden kann. Sie mündet in Empfehlungen für das Testen der lexikalischen Kompetenz.

Referent/in : Dr. Uwe Vogel (Leipzig)

Inscrire et préparer ses élèves au DELF:
mode d'emploi

Zeitraum am 22.11.2014 von 13:00 -14:30
HOGA Gastgewerbe Service GmbH

Witterdaer Weg 3
99092 Erfurt
Kennziffer 10931

Dieses Workshop richtet sich an Lehrer, die die DELF-Prüfung noch nicht gut kennen. Nach einer kurzen Vorstellung des Diplôme Elementaire de Langue Française werden Sie als Teilnehmer mit dem Inhalt der Prüfung anhand konkreter Beispiele vertraut gemacht (compréhension orale, compréhension écrite, production orale, production écrite). Sie erhalten Tipps zur Vorbereitung Ihrer Schüler auf die Prüfung und Erläuterungen zum Online-Anmeldeverfahren.

Referent/in : Magali Baudelet (Institut français Leipzig)


Ansprechpartner/in k.wemhoener@klett.de