Artikel im Warenkorb:
0

Green Line (Bisherige Ausgabe)

It's Green Line time.

Fortbildungen

Fortbildung am 25.04.2015

 

Geographie-Fachtag

Kennziffer 614
Termin 25.04.2015 um 10:00 Uhr bis 13:45 Uhr
Inhalt
Globale Herausforderungen - geographiedidaktische Zugänge

Zeitraum am 25.04.2015 von 10:00 -11:00
Arcotel Camino

Heilbronner Straße 21
70191 Stuttgart
Kennziffer 12897

Klimawandel, Bodendegradation und Artenschwund sind neben den Auswirkungen der Globalisierung und der Verstädterung nur einige Entwicklungen, die unsere Gegenwart prägen und Einfluss auf künftige Entwicklungen nehmen. Diese von der globalen bis auf die lokale Ebene zu analysieren, ist ein zentrales Thema des Geographieunterrichts. Aber was ist der angemessene Zugang zu und Umgang mit diesen Themen?
Ausgehend von den globalen Herausforderungen fokussiert der Vortrag problemlösungsorientierte geographiedidaktische Zugänge und Perspektiven.


Referent/in : Dr. Thomas Hoffmann (Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Gymnasium) Karlsruhe)

Der neue Haack-Weltatlas für Baden-Württemberg ist da!

Zeitraum am 25.04.2015 von 11:15 -12:30
Arcotel Camino

Heilbronner Straße 21
70191 Stuttgart
Kennziffer 11532

Aktualisiert und um die Themen des 21. Jahrhunderts ergänzt sowie vernetzt mit Google Earth™ und dem neuen Digitalen Unterrichtsassistenten Plus - so präsentiert sich der neue Haack Weltatlas für Baden-Württemberg.
Anhand von verschiedenen unterrichtspraktischen Beispielen aus der Unter-, Mittel- und Oberstufe u. a. Landgrabbing in Afrika werden die Potentiale des neuen Atlas für einen kompetenzorientierten Unterricht aufgezeigt. Die Referenten präsentieren Ihnen zudem die optimale Vernetzung von Atlas und Google Earth™ sowie von Atlas und Digitalem Unterrichtsassistenten Plus, der den gesamten Atlas, das Arbeitsheft Kartenlesen, die Lehrerbände und vieles mehr enthält.

Freuen Sie sich nicht nur auf spannende unterrichtspraktische Einsatzmöglichkeiten, sondern auch über ein kostenloses Prüfstück des neuen Haack Weltatlas und ein persönliches Exemplar des Digitalen Unterrichtsassistenten Plus für Ihre zeitsparende Unterrichtsvorbereitung und Ihren professionellen Unterricht.


Referent/in : Thomas Rosenthal (Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Gymnasium) Esslingen), Andreas Schmid (Max-Planck-Gymnasium, Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Gymnasium) Tübingen)

Das neue TERRA Kursstufe Baden-Württemberg ist da!
Erweitert und aktualisiert für den für den 2- und 4-stündigen Kurs

Zeitraum am 25.04.2015 von 13:15 -13:45
Arcotel Camino

Heilbronner Straße 21
70191 Stuttgart
Kennziffer 11515

Das erweiterte und aktualisierte Lern- und Arbeitsbuch orientiert sich an den Fachkompetenzen und fachspezifischen Methodenkompetenzen des Bildungsplans. Erstmals sind auch die wirtschaftsgeographischen Standards des Neigungskurses mit abgedeckt. Die Aufgabenkultur ist konsequent ausgerichtet auf die Anforderungsbereiche der Einheitlichen Prüfungsanforderungen für die Abiturprüfung (EPA) unter Anwendung der in
Baden-Württemberg verbindlichen Operatoren. Die TERRA-Aufgabenkultur zielt auf die sichere und erfolgreiche Vorbereitung der Schülerinnen und Schüler auf Klausuren, das Abitur und die Präsentationsprüfung.
Außerdem zeigen wir Ihnen den Digitalen Unterrichtsassistenten für Ihre zeitsparende Unterrichtsvorbereitung und Ihren professionellen Unterricht.

Referent/in : Thomas Rosenthal (Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Gymnasium) Esslingen), Andreas Schmid (Max-Planck-Gymnasium, Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Gymnasium) Tübingen)


Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Ulm am 27.04.2015

 

Neue Anforderungen an Ihren Mathematikunterricht

Der neue Lambacher Schweizer
Kennziffer 11503
Termin 27.04.2015 um 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtUlm
TagungsortInter City Hotel

Bahnhofplatz 1/1
89073 Ulm
Referent/ in Dieter Greulich (Autor Lambacher Schweizer)
Inhalt Seit der letzten Generation des Lambacher Schweizer hat sich viel verändert: Klassen werden immer heterogener, didaktische Schwerpunkte haben sich wieder verschoben, das eigenständige Lernen hat an Bedeutung gewonnen, ein neuer Taschenrechnererlass für das Abitur 2017 erging und der Bildungsplan wird 2016 implementiert. Auch die Welt der Schüler hat sich grundlegend verändert. Dem muss auch ein zeitgemäßes Mathematikbuch Rechnung tragen.
Die Referenten wollen mit Beispielen aus dem neuen Lambacher Schweizer unterrichtspraktikable Antworten auf die neuen Herausforderungen geben.
In der Veranstaltung werden die Autoren die neue Generation des Lambacher Schweizer präsentieren und auf die besonderen Merkmale des Lehrwerkes eingehen:
- Bewusster Umgang mit dem Taschenrechner: Wieder stärkerer Fokus auf das Lösen von Gleichungen und das Skizzieren von Graphen, insbesondere im Hinblick auf Klasse 10
- Klare Struktur: Aufschlagen und losunterrichten
- Selbstständiges Lernen: Mit vielen Testelementen zur Selbstkontrolle
- Ein umfangreicher Begleitservice: Arbeitsblätter, Digitaler Unterrichtsassistent und weiteres Material
- Praxisnahe Verlässlichkeit: Vom fachlichen Aufbau bis hin zur zeitlichen Planung
- Differenzierendes Angebot mit Lehrtexten und mehr Aufgaben und auf unterschiedlichen Anforderungsniveaus
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Karlsruhe am 28.04.2015

 

Neue Anforderungen an Ihren Mathematikunterricht

Der neue Lambacher Schweizer
Kennziffer 11506
Termin 28.04.2015 um 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtKarlsruhe
TagungsortSchlosshotel

Bahnhofplatz 2
76137 Karlsruhe
Referent/ in Dieter Greulich (Autor Lambacher Schweizer)
Inhalt Seit der letzten Generation des Lambacher Schweizer hat sich viel verändert: Klassen werden immer heterogener, didaktische Schwerpunkte haben sich wieder verschoben, das eigenständige Lernen hat an Bedeutung gewonnen, ein neuer Taschenrechnererlass für das Abitur 2017 erging und der Bildungsplan wird 2016 implementiert. Auch die Welt der Schüler hat sich grundlegend verändert. Dem muss auch ein zeitgemäßes Mathematikbuch Rechnung tragen.
Die Referenten wollen mit Beispielen aus dem neuen Lambacher Schweizer unterrichtspraktikable Antworten auf die neuen Herausforderungen geben.
In der Veranstaltung werden die Autoren die neue Generation des Lambacher Schweizer präsentieren und auf die besonderen Merkmale des Lehrwerkes eingehen:
- Bewusster Umgang mit dem Taschenrechner: Wieder stärkerer Fokus auf das Lösen von Gleichungen und das Skizzieren von Graphen, insbesondere im Hinblick auf Klasse 10
- Klare Struktur: Aufschlagen und losunterrichten
- Selbstständiges Lernen: Mit vielen Testelementen zur Selbstkontrolle
- Ein umfangreicher Begleitservice: Arbeitsblätter, Digitaler Unterrichtsassistent und weiteres Material
- Praxisnahe Verlässlichkeit: Vom fachlichen Aufbau bis hin zur zeitlichen Planung
- Differenzierendes Angebot mit Lehrtexten und mehr Aufgaben und auf unterschiedlichen Anforderungsniveaus
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Freiburg am 04.05.2015

 

Neue Anforderungen an Ihren Mathematikunterricht

Der neue Lambacher Schweizer
Kennziffer 11505
Termin 04.05.2015 um 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtFreiburg
TagungsortGreen City Hotel Vauban

Paula-Modersohn-Platz 5
79100 Freiburg
Referent/ in Rüdiger Sandmann (Autor Lambacher Schweizer)
Inhalt Seit der letzten Generation des Lambacher Schweizer hat sich viel verändert: Klassen werden immer heterogener, didaktische Schwerpunkte haben sich wieder verschoben, das eigenständige Lernen hat an Bedeutung gewonnen, ein neuer Taschenrechnererlass für das Abitur 2017 erging und der Bildungsplan wird 2016 implementiert. Auch die Welt der Schüler hat sich grundlegend verändert. Dem muss auch ein zeitgemäßes Mathematikbuch Rechnung tragen.
Die Referenten wollen mit Beispielen aus dem neuen Lambacher Schweizer unterrichtspraktikable Antworten auf die neuen Herausforderungen geben.
In der Veranstaltung werden die Autoren die neue Generation des Lambacher Schweizer präsentieren und auf die besonderen Merkmale des Lehrwerkes eingehen:
- Bewusster Umgang mit dem Taschenrechner: Wieder stärkerer Fokus auf das Lösen von Gleichungen und das Skizzieren von Graphen, insbesondere im Hinblick auf Klasse 10
- Klare Struktur: Aufschlagen und losunterrichten
- Selbstständiges Lernen: Mit vielen Testelementen zur Selbstkontrolle
- Ein umfangreicher Begleitservice: Arbeitsblätter, Digitaler Unterrichtsassistent und weiteres Material
- Praxisnahe Verlässlichkeit: Vom fachlichen Aufbau bis hin zur zeitlichen Planung
- Differenzierendes Angebot mit Lehrtexten und mehr Aufgaben und auf unterschiedlichen Anforderungsniveaus
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Ulm am 05.05.2015

 

Literatur und Lesen rund um Green Line

Kennziffer 11463
Termin 05.05.2015 um 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr
OrtUlm
TagungsortInter City Hotel

Bahnhofplatz 1/1
89073 Ulm
Referent/ in Harald Weisshaar (Gymnasium Hechingen, Seminar für Didaktik und Lehrerbildung/Universität Tübingen, Herausgeber Green Line)
Inhalt Lernen Sie einige der wunderschönen Texte im neuen Green Line Band 1 und 2 kennen. Erfahren Sie 'straight from the horse’s mouth', worauf Sie sich in Band 3 freuen können, und wie unser Konzept zum Bildungsplan 2016 in Baden-Württemberg passt. Wie sind die Anfangsbände von Green Line mit den vorliegenden höheren Bänden verzahnt, über die Sie im 2. Teil der Veranstaltung informiert werden?
Die Schwerpunkte dieser Veranstaltung sind u.a.:
- Welchen Stellenwert haben 'literarische Texte' im Lehrwerk?
- Was sind 'literarische Kompetenzen'? (anhand konkreter Beispiele aus dem neuen Green Line)
- Was versteckt sich in einer Lehrwerksunit incl. 'Unit Task'?
- Wie gelange ich bereits in Klassen 5 und 6 vom Leseverstehen zur Mündlichkeit?
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Stuttgart am 05.05.2015

 

Neue Anforderungen an Ihren Mathematikunterricht

Der neue Lambacher Schweizer
Kennziffer 11502
Termin 05.05.2015 um 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtStuttgart
TagungsortArcotel Camino

Heilbronner Str. 21
70191 Stuttgart
Referent/ in Dieter Greulich (Autor Lambacher Schweizer)
Inhalt Seit der letzten Generation des Lambacher Schweizer hat sich viel verändert: Klassen werden immer heterogener, didaktische Schwerpunkte haben sich wieder verschoben, das eigenständige Lernen hat an Bedeutung gewonnen, ein neuer Taschenrechnererlass für das Abitur 2017 erging und der Bildungsplan wird 2016 implementiert. Auch die Welt der Schüler hat sich grundlegend verändert. Dem muss auch ein zeitgemäßes Mathematikbuch Rechnung tragen.
Die Referenten wollen mit Beispielen aus dem neuen Lambacher Schweizer unterrichtspraktikable Antworten auf die neuen Herausforderungen geben.
In der Veranstaltung werden die Autoren die neue Generation des Lambacher Schweizer präsentieren und auf die besonderen Merkmale des Lehrwerkes eingehen:
- Bewusster Umgang mit dem Taschenrechner: Wieder stärkerer Fokus auf das Lösen von Gleichungen und das Skizzieren von Graphen, insbesondere im Hinblick auf Klasse 10
- Klare Struktur: Aufschlagen und losunterrichten
- Selbstständiges Lernen: Mit vielen Testelementen zur Selbstkontrolle
- Ein umfangreicher Begleitservice: Arbeitsblätter, Digitaler Unterrichtsassistent und weiteres Material
- Praxisnahe Verlässlichkeit: Vom fachlichen Aufbau bis hin zur zeitlichen Planung
- Differenzierendes Angebot mit Lehrtexten und mehr Aufgaben und auf unterschiedlichen Anforderungsniveaus
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Ulm am 05.05.2015

 

Zum neuen Abitur mit Green Line Oberstufe

Kennziffer 11478
Termin 05.05.2015 um 16:30 Uhr bis 17:30 Uhr
OrtUlm
TagungsortInter City Hotel

Bahnhofplatz 1/1
89073 Ulm
Referent/ in Bernd Wick (Lehrer, Dozent für Fachdidaktik an der Eberhard Karls Universität Tübingen, Autor)
Inhalt Ziel und Ideal aller Fremdsprachenlehrkräfte in der Oberstufe ist es, einen motivierenden und zeitgemäßen Unterricht zu gestalten, welcher klare Kompetenzorientierung mit passgenauer Abiturvorbereitung verbindet. Im Rahmen dieser Fortbildung soll gezeigt werden, wie das neue Green Line Oberstufe für Baden-Württemberg Sie dabei unterstützt.
Vor dem Hintergrund neuer Aufgaben- und Prüfungsformate stellt Ihnen der Referent vier prüfungsrelevante Themenbereiche anhand ausgewählter und im Unterricht sofort einsetzbarer Beispiele aus dem neuen Lehrwerk vor:
- unterrichtsintegrierte, zielgerichtete Vorbereitung auf die Kommunikationsprüfung
- Einübung und Festigung des abiturrelevanten Skills ‚Leseverstehen’ (mit Fokus auf halboffenen/ geschlossenen Aufgabenformaten)
- Einübung und Festigung des abiturrelevanten Skills ‚Mediation’
- Einsatz des im Lehrwerk angelegten, vielfältigen Differenzierungsangebots, welches der zunehmenden Heterogenität der Schülerschaft -auch in der Kursstufe- Rechnung trägt.

Zusätzlich gibt die Veranstaltung Einblicke in das neue Green Line Transition -für den Übergang in die Kursstufe. Außerdem lernen Sie den neuen Digitalen Unterrichtsassistenten Plus Green Line und Green Line Oberstufe für Ihre zeitsparende Unterrichtsvorbereitung und Ihren professionellen Unterricht kennen.
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Freiburg am 06.05.2015

 

Die Skills im Fokus

Kompetenzorientiert und differenzierend unterrichten mit Green Line
Kennziffer 11468
Termin 06.05.2015 um 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr
OrtFreiburg
TagungsortGreen City Hotel Vauban

Paula-Modersohn-Platz 5
79100 Freiburg
Referent/ in Bärbel Hafner-Wünning (Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung, Esslingen, Lehrerin am Karls-Gymnasium Stuttgart)
Inhalt Zeitgemäßen und abwechslungsreichen Unterricht für die Unterstufe vorzubereiten stellt vielfältige Anforderungen an die Fremdsprachenlehrkräfte: zum einen gilt es, die zunehmende Heterogenität der Lerngruppen durch binnendifferenzierende Maßnahmen aufzufangen. Zum anderen sind die Ansprüche an eine konsequente Kompetenz- und Handlungsorientierung mit reduzierten Stundentafeln in Einklang zu bringen. Die Referentin möchte Ihnen anhand zahlreicher praktischer Unterrichtsbeispiele zeigen, wie Sie diese Zielvorgaben mithilfe der neuen Lehrwerksgeneration von Green Line zeitsparend und effizient umsetzen können.
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Schwäbisch Hall am 06.05.2015

 

Literatur und Lesen rund um Green Line

Kennziffer 11466
Termin 06.05.2015 um 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr
OrtSchwäbisch Hall
TagungsortRinghotel Hohenlohe

Weilertor 14
74523 Schwäbisch Hall
Referent/ in Harald Weisshaar (Gymnasium Hechingen, Seminar für Didaktik und Lehrerbildung/Universität Tübingen, Herausgeber Green Line)
Inhalt Lernen Sie einige der wunderschönen Texte im neuen Green Line Band 1 und 2 kennen. Erfahren Sie 'straight from the horse’s mouth', worauf Sie sich in Band 3 freuen können, und wie unser Konzept zum Bildungsplan 2016 in Baden-Württemberg passt. Wie sind die Anfangsbände von Green Line mit den vorliegenden höheren Bänden verzahnt, über die Sie im 2. Teil der Veranstaltung informiert werden?
Die Schwerpunkte dieser Veranstaltung sind u.a.:
- Welchen Stellenwert haben 'literarische Texte' im Lehrwerk?
- Was sind 'literarische Kompetenzen'? (anhand konkreter Beispiele aus dem neuen Green Line)
- Was versteckt sich in einer Lehrwerksunit incl. 'Unit Task'?
- Wie gelange ich bereits in Klassen 5 und 6 vom Leseverstehen zur Mündlichkeit?
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Weingarten am 06.05.2015

 

Nur mit Skills ins Abitur?

Kennziffer 11486
Termin 06.05.2015 um 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr
OrtWeingarten
TagungsortTagungshaus Weingarten
Akademie der Diözese
Kirchplatz 7
88250 Weingarten
Referent/ in Dr. Steffen Brand (Lehrer am Gymnasium Weingarten, Fachberater Englisch Regierungspräsidium Tübingen)
Inhalt Ziel dieser Veranstaltung ist Ihnen zu zeigen, wie die neuen Lehrwerke Green Line Transition und Green Line Oberstufe Sie und Ihre Schüler bei der Vorbereitung auf die Oberstufe und das Abitur unterstützen. Dies demonstriert Ihnen der Referent anhand praktischer Beispiele aus dem Unterricht. Im Fokus stehen dabei die zunehmende Heterogenität der Schülerklientel und wie Green Line Oberstufe dem unterschiedlichen Leistungsvermögen der Schüler Rechnung trägt. Zusätzlich erläutert Ihnen der Referent das in Green Line Oberstufe umfassend angelegte Skills Training, das Ihre Schüler passgenau auf die aktuellen Abiturformate vorbereitet. Ein Überblick über die Zusatzmaterialien rundet die Veranstaltung ab.
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Freiburg am 06.05.2015

 

Unterrichtspraktische Tipps für die Kommunikationsprüfung

Neue Anforderungen im Abitur erfolgreich umsetzen: Green Line Oberstufe
Kennziffer 11483
Termin 06.05.2015 um 16:30 Uhr bis 17:30 Uhr
OrtFreiburg
TagungsortGreen City Hotel Vauban

Paula-Modersohn-Platz 5
79100 Freiburg
Referent/ in Petra Demel (Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung, Rottweil; Hegau-Gymnasium Singen, Autorin Green Line Oberstufe)
Inhalt Die Referentin zeigt Ihnen, wie Sie mit dem neuen Green Line Oberstufe für Baden-Württemberg Ihre Schülerinnen und Schüler optimal auf die neuen Prüfungs- und Abiturformate vorbereiten können. Dabei steht die Schulung zentraler Kompetenzen wie Practising for oral exams und Analysing films im Vordergrund, verbunden mit unterrichtspraktischen Methoden und Ideen zum sofortigen Einsatz in Ihrem Unterricht.
Zusätzlich gibt die Referentin Einblicke in das neue Green Line Transition -für den sicheren Übergang in die Kursstufe.
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Weingarten am 06.05.2015

 

Work and fun with Green Line in forms 5 - 7

Kennziffer 11476
Termin 06.05.2015 um 16:30 Uhr bis 17:30 Uhr
OrtWeingarten
TagungsortTagungshaus Weingarten
Akademie der Diözese
Kirchplatz 7
88250 Weingarten
Referent/ in Markus Wasserfall (Lehrer am Max-Born-Gymnasium, Backnang, Autor von Green Line)
Inhalt Be there for best practice examples of intercultural interaction, teaching terrific texts, speaking up a storm, and other skills for super students. No matter whether your school’s equipment is BC or state of the art, take home ideas and techniques that will work in your classroom.
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Schwäbisch Hall am 06.05.2015

 

Zum neuen Abitur mit Green Line Oberstufe

Kennziffer 11481
Termin 06.05.2015 um 16:30 Uhr bis 17:30 Uhr
OrtSchwäbisch Hall
TagungsortRinghotel Hohenlohe

Weilertor 14
74523 Schwäbisch Hall
Referent/ in Bernd Wick (Lehrer, Dozent für Fachdidaktik an der Eberhard Karls Universität Tübingen, Autor)
Inhalt Ziel und Ideal aller Fremdsprachenlehrkräfte in der Oberstufe ist es, einen motivierenden und zeitgemäßen Unterricht zu gestalten, welcher klare Kompetenzorientierung mit passgenauer Abiturvorbereitung verbindet. Im Rahmen dieser Fortbildung soll gezeigt werden, wie das neue Green Line Oberstufe für Baden-Württemberg Sie dabei unterstützt.
Vor dem Hintergrund neuer Aufgaben- und Prüfungsformate stellt Ihnen der Referent vier prüfungsrelevante Themenbereiche anhand ausgewählter und im Unterricht sofort einsetzbarer Beispiele aus dem neuen Lehrwerk vor:
- unterrichtsintegrierte, zielgerichtete Vorbereitung auf die Kommunikationsprüfung
- Einübung und Festigung des abiturrelevanten Skills ‚Leseverstehen’ (mit Fokus auf halboffenen/ geschlossenen Aufgabenformaten)
- Einübung und Festigung des abiturrelevanten Skills ‚Mediation’
- Einsatz des im Lehrwerk angelegten, vielfältigen Differenzierungsangebots, welches der zunehmenden Heterogenität der Schülerschaft -auch in der Kursstufe- Rechnung trägt.

Zusätzlich gibt die Veranstaltung Einblicke in das neue Green Line Transition -für den Übergang in die Kursstufe. Außerdem lernen Sie den neuen Digitalen Unterrichtsassistenten Plus Green Line und Green Line Oberstufe für Ihre zeitsparende Unterrichtsvorbereitung und Ihren professionellen Unterricht kennen.
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Deißlingen bei Rottweil am 07.05.2015

 

Neue Anforderungen an Ihren Mathematikunterricht

Der neue Lambacher Schweizer
Kennziffer 11507
Termin 07.05.2015 um 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtDeißlingen bei Rottweil
TagungsortHotel Hirt

Oberhofenstr. 5
78652 Deißlingen bei Rottweil
Referent/ in Rüdiger Sandmann (Autor Lambacher Schweizer)
Inhalt Seit der letzten Generation des Lambacher Schweizer hat sich viel verändert: Klassen werden immer heterogener, didaktische Schwerpunkte haben sich wieder verschoben, das eigenständige Lernen hat an Bedeutung gewonnen, ein neuer Taschenrechnererlass für das Abitur 2017 erging und der Bildungsplan wird 2016 implementiert. Auch die Welt der Schüler hat sich grundlegend verändert. Dem muss auch ein zeitgemäßes Mathematikbuch Rechnung tragen.
Die Referenten wollen mit Beispielen aus dem neuen Lambacher Schweizer unterrichtspraktikable Antworten auf die neuen Herausforderungen geben.
In der Veranstaltung werden die Autoren die neue Generation des Lambacher Schweizer präsentieren und auf die besonderen Merkmale des Lehrwerkes eingehen:
- Bewusster Umgang mit dem Taschenrechner: Wieder stärkerer Fokus auf das Lösen von Gleichungen und das Skizzieren von Graphen, insbesondere im Hinblick auf Klasse 10
- Klare Struktur: Aufschlagen und losunterrichten
- Selbstständiges Lernen: Mit vielen Testelementen zur Selbstkontrolle
- Ein umfangreicher Begleitservice: Arbeitsblätter, Digitaler Unterrichtsassistent und weiteres Material
- Praxisnahe Verlässlichkeit: Vom fachlichen Aufbau bis hin zur zeitlichen Planung
- Differenzierendes Angebot mit Lehrtexten und mehr Aufgaben und auf unterschiedlichen Anforderungsniveaus
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Karlsruhe am 07.05.2015

 

Nachkriegszeit - Deutschland nach 1945

Differenziert und kompetenzorientiert dargestellt
Kennziffer 11527
Termin 07.05.2015 um 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtKarlsruhe
TagungsortLeonardo Hotel

Ettlinger Str. 23
76137 Karlsruhe
Referent/ in Dr. Peter Witzmann (Hölderlingymnasium Nürtingen, Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung, Stuttgart und Autor)
Inhalt Der neue Bildungsplan für Baden-Württemberg bietet gerade für das Fach Geschichte viele neue Herausforderungen. Auch wenn die meisten Themen der Oberstufe sich nicht grundlegend ändern, so wird eine differenzierte Kompetenzorientierung immer bedeutsamer. Die Fortbildung soll anhand von praxisnahen Beispielen einen Überblick darüber geben, welche Ansprüche daraus gegenüber den Lehrerinnen und Lehrern erwachsen. Dies gilt umso mehr, als in der Kursstufe die Vorbereitung auf das Abitur eine wesentliche Rolle spielt. Anhand des Themas Nachkriegszeit - Deutschland nach 1945 stehen anhand des neuen Oberstufenbandes von Geschichte und Geschehen verschiedene Fragen im
Mittelpunkt: Wie lässt sich der Unterricht gemäß dem neuen Bildungsplan kompetenzorientiert und oberstufengerecht gestalten? Wie ist es möglich, die zunehmend wichtigen Themen Heterogenität und Binnendifferenzierung gleichzeitig besonders in den Blick zu nehmen?

Außerdem zeigen wir Ihnen den neuen Digitalen Unterrichtsassistenten Geschichte und Geschehen für Ihre zeitsparende Unterrichtsvorbereitung und Ihren professionellen Unterricht. Der Digitale Unterrichtsassistent bietet Ihnen neben dem Digitalen Schulbuch alles was Sie als Lehrkraft benötigen: Lehrerband, Tafelbilder, Animationen interaktive Geschichtskarten, Audiodateien u.a.m..
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Karlsruhe am 08.05.2015

 

Der neue Haack Weltatlas für Baden-Württemberg ist da!

Kennziffer 11535
Termin 08.05.2015 um 15:00 Uhr bis 16:15 Uhr
OrtKarlsruhe
TagungsortSchlosshotel

Bahnhofplatz 2
76137 Karlsruhe
Referent/ in Thomas Rosenthal (Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Gymnasium) Esslingen),Andreas Schmid (Max-Planck-Gymnasium, Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Gymnasium) Tübingen)
Inhalt Aktualisiert und um die Themen des 21. Jahrhunderts ergänzt sowie vernetzt mit Google Earth™ und dem neuen Digitalen Unterrichtsassistenten Plus - so präsentiert sich der neue Haack Weltatlas für Baden-Württemberg.
Anhand von verschiedenen unterrichtspraktischen Beispielen aus der Unter-, Mittel- und Oberstufe u. a. Landgrabbing in Afrika werden die Potentiale des neuen Atlas für einen kompetenzorientierten Unterricht aufgezeigt. Die Referenten präsentieren Ihnen zudem die optimale Vernetzung von Atlas und Google Earth™ sowie von Atlas und Digitalem Unterrichtsassistenten Plus, der den gesamten Atlas, das Arbeitsheft Kartenlesen, die Lehrerbände und vieles mehr enthält.

Freuen Sie sich nicht nur auf spannende unterrichtspraktische Einsatzmöglichkeiten, sondern auch über ein kostenloses Prüfstück des neuen Haack Weltatlas und ein persönliches Exemplar des Digitalen Unterrichtsassistenten Plus für Ihre zeitsparende Unterrichtsvorbereitung und Ihren professionellen Unterricht.
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Karlsruhe am 08.05.2015

 

Das neue TERRA Kursstufe Baden-Württemberg ist da!

Erweitert und aktualisiert für den für den 2- und 4-stündigen Kurs
Kennziffer 11518
Termin 08.05.2015 um 16:30 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtKarlsruhe
TagungsortSchlosshotel

Bahnhofplatz 2
76137 Karlsruhe
Referent/ in Thomas Rosenthal (Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Gymnasium) Esslingen),Andreas Schmid (Max-Planck-Gymnasium, Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Gymnasium) Tübingen)
Inhalt Das erweiterte und aktualisierte Lern- und Arbeitsbuch orientiert sich an den Fachkompetenzen und fachspezifischen Methodenkompetenzen des Bildungsplans. Erstmals sind auch die wirtschaftsgeographischen Standards des Neigungskurses mit abgedeckt. Die Aufgabenkultur ist konsequent ausgerichtet auf die Anforderungsbereiche der Einheitlichen Prüfungsanforderungen für die Abiturprüfung (EPA) unter Anwendung der in Baden-Württemberg verbindlichen Operatoren. Die TERRA-Aufgabenkultur zielt auf die sichere und erfolgreiche Vorbereitung der Schülerinnen und Schüler auf Klausuren, das Abitur und die Präsentationsprüfung.
Außerdem zeigen wir Ihnen den Digitalen Unterrichtsassistenten für Ihre zeitsparende Unterrichtsvorbereitung und Ihren professionellen Unterricht.
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Schwäbisch Gmünd am 12.05.2015

 

Neue Anforderungen an Ihren Mathematikunterricht

Der neue Lambacher Schweizer
Kennziffer 11504
Termin 12.05.2015 um 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtSchwäbisch Gmünd
TagungsortCongress-Centrum Stadtgarten

Rektor-Klaus-Straße 9
73525 Schwäbisch Gmünd
Referent/ in Dieter Greulich (Autor Lambacher Schweizer)
Inhalt Seit der letzten Generation des Lambacher Schweizer hat sich viel verändert: Klassen werden immer heterogener, didaktische Schwerpunkte haben sich wieder verschoben, das eigenständige Lernen hat an Bedeutung gewonnen, ein neuer Taschenrechnererlass für das Abitur 2017 erging und der Bildungsplan wird 2016 implementiert. Auch die Welt der Schüler hat sich grundlegend verändert. Dem muss auch ein zeitgemäßes Mathematikbuch Rechnung tragen.
Die Referenten wollen mit Beispielen aus dem neuen Lambacher Schweizer unterrichtspraktikable Antworten auf die neuen Herausforderungen geben.
In der Veranstaltung werden die Autoren die neue Generation des Lambacher Schweizer präsentieren und auf die besonderen Merkmale des Lehrwerkes eingehen:
- Bewusster Umgang mit dem Taschenrechner: Wieder stärkerer Fokus auf das Lösen von Gleichungen und das Skizzieren von Graphen, insbesondere im Hinblick auf Klasse 10
- Klare Struktur: Aufschlagen und losunterrichten
- Selbstständiges Lernen: Mit vielen Testelementen zur Selbstkontrolle
- Ein umfangreicher Begleitservice: Arbeitsblätter, Digitaler Unterrichtsassistent und weiteres Material
- Praxisnahe Verlässlichkeit: Vom fachlichen Aufbau bis hin zur zeitlichen Planung
- Differenzierendes Angebot mit Lehrtexten und mehr Aufgaben und auf unterschiedlichen Anforderungsniveaus
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Deißlingen bei Rottweil am 12.05.2015

 

Unterrichtspraktische Tipps für die Kommunikationsprüfung

Neue Anforderungen im Abitur erfolgreich umsetzen: Green Line Oberstufe
Kennziffer 11479
Termin 12.05.2015 um 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr
OrtDeißlingen bei Rottweil
TagungsortHotel Hirt

Oberhofenstr. 5
78652 Deißlingen bei Rottweil
Referent/ in Petra Demel (Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung, Rottweil; Hegau-Gymnasium Singen, Autorin Green Line Oberstufe)
Inhalt Die Referentin zeigt Ihnen, wie Sie mit dem neuen Green Line Oberstufe für Baden-Württemberg Ihre Schülerinnen und Schüler optimal auf die neuen Prüfungs- und Abiturformate vorbereiten können. Dabei steht die Schulung zentraler Kompetenzen wie Practising for oral exams und Analysing films im Vordergrund, verbunden mit unterrichtspraktischen Methoden und Ideen zum sofortigen Einsatz in Ihrem Unterricht.
Zusätzlich gibt die Referentin Einblicke in das neue Green Line Transition -für den sicheren Übergang in die Kursstufe.
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Deißlingen bei Rottweil am 12.05.2015

 

Work and fun with Green Line in forms 5 - 7

Kennziffer 11464
Termin 12.05.2015 um 16:30 Uhr bis 17:30 Uhr
OrtDeißlingen bei Rottweil
TagungsortHotel Hirt

Oberhofenstr. 5
78652 Deißlingen bei Rottweil
Referent/ in Markus Wasserfall (Lehrer am Max-Born-Gymnasium, Backnang, Autor von Green Line)
Inhalt Be there for best practice examples of intercultural interaction, teaching terrific texts, speaking up a storm, and other skills for super students. No matter whether your school’s equipment is BC or state of the art, take home ideas and techniques that will work in your classroom.
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Ulm am 13.05.2015

 

Der neue Haack Weltatlas für Baden-Württemberg ist da!

Kennziffer 11534
Termin 13.05.2015 um 15:00 Uhr bis 16:15 Uhr
OrtUlm
TagungsortInter City Hotel

Bahnhofplatz 1/1
89073 Ulm
Referent/ in Thomas Rosenthal (Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Gymnasium) Esslingen),Andreas Schmid (Max-Planck-Gymnasium, Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Gymnasium) Tübingen)
Inhalt Aktualisiert und um die Themen des 21. Jahrhunderts ergänzt sowie vernetzt mit Google Earth™ und dem neuen Digitalen Unterrichtsassistenten Plus - so präsentiert sich der neue Haack Weltatlas für Baden-Württemberg.
Anhand von verschiedenen unterrichtspraktischen Beispielen aus der Unter-, Mittel- und Oberstufe u. a. Landgrabbing in Afrika werden die Potentiale des neuen Atlas für einen kompetenzorientierten Unterricht aufgezeigt. Die Referenten präsentieren Ihnen zudem die optimale Vernetzung von Atlas und Google Earth™ sowie von Atlas und Digitalem Unterrichtsassistenten Plus, der den gesamten Atlas, das Arbeitsheft Kartenlesen, die Lehrerbände und vieles mehr enthält.

Freuen Sie sich nicht nur auf spannende unterrichtspraktische Einsatzmöglichkeiten, sondern auch über ein kostenloses Prüfstück des neuen Haack Weltatlas und ein persönliches Exemplar des Digitalen Unterrichtsassistenten Plus für Ihre zeitsparende Unterrichtsvorbereitung und Ihren professionellen Unterricht.
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Ulm am 13.05.2015

 

Das neue TERRA Kursstufe Baden-Württemberg ist da!

Erweitert und aktualisiert für den für den 2- und 4-stündigen Kurs
Kennziffer 11517
Termin 13.05.2015 um 16:30 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtUlm
TagungsortInter City Hotel

Bahnhofplatz 1/1
89073 Ulm
Referent/ in Thomas Rosenthal (Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Gymnasium) Esslingen),Andreas Schmid (Max-Planck-Gymnasium, Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Gymnasium) Tübingen)
Inhalt Das erweiterte und aktualisierte Lern- und Arbeitsbuch orientiert sich an den Fachkompetenzen und fachspezifischen Methodenkompetenzen des Bildungsplans. Erstmals sind auch die wirtschaftsgeographischen Standards des Neigungskurses mit abgedeckt. Die Aufgabenkultur ist konsequent ausgerichtet auf die Anforderungsbereiche der Einheitlichen Prüfungsanforderungen für die Abiturprüfung (EPA) unter Anwendung der in Baden-Württemberg verbindlichen Operatoren. Die TERRA-Aufgabenkultur zielt auf die sichere und erfolgreiche Vorbereitung der Schülerinnen und Schüler auf Klausuren, das Abitur und die Präsentationsprüfung.
Außerdem zeigen wir Ihnen den Digitalen Unterrichtsassistenten für Ihre zeitsparende Unterrichtsvorbereitung und Ihren professionellen Unterricht.
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Freiburg am 18.05.2015

 

Nachkriegszeit - Deutschland nach 1945

Differenziert und kompetenzorientiert dargestellt
Kennziffer 11528
Termin 18.05.2015 um 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtFreiburg
TagungsortGreen City Hotel Vauban

Paula-Modersohn-Platz 5
79100 Freiburg
Referent/ in Dr. Peter Witzmann (Hölderlingymnasium Nürtingen, Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung, Stuttgart und Autor)
Inhalt Der neue Bildungsplan für Baden-Württemberg bietet gerade für das Fach Geschichte viele neue Herausforderungen. Auch wenn die meisten Themen der Oberstufe sich nicht grundlegend ändern, so wird eine differenzierte Kompetenzorientierung immer bedeutsamer. Die Fortbildung soll anhand von praxisnahen Beispielen einen Überblick darüber geben, welche Ansprüche daraus gegenüber den Lehrerinnen und Lehrern erwachsen. Dies gilt umso mehr, als in der Kursstufe die Vorbereitung auf das Abitur eine wesentliche Rolle spielt. Anhand des Themas Nachkriegszeit - Deutschland nach 1945 stehen anhand des neuen Oberstufenbandes von Geschichte und Geschehen verschiedene Fragen im
Mittelpunkt: Wie lässt sich der Unterricht gemäß dem neuen Bildungsplan kompetenzorientiert und oberstufengerecht gestalten? Wie ist es möglich, die zunehmend wichtigen Themen Heterogenität und Binnendifferenzierung gleichzeitig besonders in den Blick zu nehmen?

Außerdem zeigen wir Ihnen den neuen Digitalen Unterrichtsassistenten Geschichte und Geschehen für Ihre zeitsparende Unterrichtsvorbereitung und Ihren professionellen Unterricht. Der Digitale Unterrichtsassistent bietet Ihnen neben dem Digitalen Schulbuch alles was Sie als Lehrkraft benötigen: Lehrerband, Tafelbilder, Animationen interaktive Geschichtskarten, Audiodateien u.a.m..
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Stuttgart am 19.05.2015

 

Nachkriegszeit - Deutschland nach 1945

Differenziert und kompetenzorientiert dargestellt
Kennziffer 11524
Termin 19.05.2015 um 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtStuttgart
TagungsortTreffpunkt Klett

Rotebühlstr. 77
70178 Stuttgart
Referent/ in Dr. Peter Witzmann (Hölderlingymnasium Nürtingen, Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung, Stuttgart und Autor)
Inhalt Der neue Bildungsplan für Baden-Württemberg bietet gerade für das Fach Geschichte viele neue Herausforderungen. Auch wenn die meisten Themen der Oberstufe sich nicht grundlegend ändern, so wird eine differenzierte Kompetenzorientierung immer bedeutsamer. Die Fortbildung soll anhand von praxisnahen Beispielen einen Überblick darüber geben, welche Ansprüche daraus gegenüber den Lehrerinnen und Lehrern erwachsen. Dies gilt umso mehr, als in der Kursstufe die Vorbereitung auf das Abitur eine wesentliche Rolle spielt. Anhand des Themas Nachkriegszeit - Deutschland nach 1945 stehen anhand des neuen Oberstufenbandes von Geschichte und Geschehen verschiedene Fragen im
Mittelpunkt: Wie lässt sich der Unterricht gemäß dem neuen Bildungsplan kompetenzorientiert und oberstufengerecht gestalten? Wie ist es möglich, die zunehmend wichtigen Themen Heterogenität und Binnendifferenzierung gleichzeitig besonders in den Blick zu nehmen?

Außerdem zeigen wir Ihnen den neuen Digitalen Unterrichtsassistenten Geschichte und Geschehen für Ihre zeitsparende Unterrichtsvorbereitung und Ihren professionellen Unterricht. Der Digitale Unterrichtsassistent bietet Ihnen neben dem Digitalen Schulbuch alles was Sie als Lehrkraft benötigen: Lehrerband, Tafelbilder, Animationen interaktive Geschichtskarten, Audiodateien u.a.m..
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Ulm am 20.05.2015

 

Nachkriegszeit - Deutschland nach 1945

Differenziert und kompetenzorientiert dargestellt
Kennziffer 11526
Termin 20.05.2015 um 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtUlm
TagungsortBest Western Plus Atrium Hotel

Eberhard-Finckh-Straße 17
89075 Ulm
Referent/ in Dr. Peter Witzmann (Hölderlingymnasium Nürtingen, Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung, Stuttgart und Autor)
Inhalt Der neue Bildungsplan für Baden-Württemberg bietet gerade für das Fach Geschichte viele neue Herausforderungen. Auch wenn die meisten Themen der Oberstufe sich nicht grundlegend ändern, so wird eine differenzierte Kompetenzorientierung immer bedeutsamer. Die Fortbildung soll anhand von praxisnahen Beispielen einen Überblick darüber geben, welche Ansprüche daraus gegenüber den Lehrerinnen und Lehrern erwachsen. Dies gilt umso mehr, als in der Kursstufe die Vorbereitung auf das Abitur eine wesentliche Rolle spielt. Anhand des Themas Nachkriegszeit - Deutschland nach 1945 stehen anhand des neuen Oberstufenbandes von Geschichte und Geschehen verschiedene Fragen im
Mittelpunkt: Wie lässt sich der Unterricht gemäß dem neuen Bildungsplan kompetenzorientiert und oberstufengerecht gestalten? Wie ist es möglich, die zunehmend wichtigen Themen Heterogenität und Binnendifferenzierung gleichzeitig besonders in den Blick zu nehmen?

Außerdem zeigen wir Ihnen den neuen Digitalen Unterrichtsassistenten Geschichte und Geschehen für Ihre zeitsparende Unterrichtsvorbereitung und Ihren professionellen Unterricht. Der Digitale Unterrichtsassistent bietet Ihnen neben dem Digitalen Schulbuch alles was Sie als Lehrkraft benötigen: Lehrerband, Tafelbilder, Animationen interaktive Geschichtskarten, Audiodateien u.a.m..
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Tübingen am 21.05.2015

 

Nachkriegszeit - Deutschland nach 1945

Differenziert und kompetenzorientiert dargestellt
Kennziffer 11525
Termin 21.05.2015 um 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtTübingen
TagungsortHotel Stadt Tübingen

Stuttgarter Str. 97
72072 Tübingen
Referent/ in Dr. Peter Witzmann (Hölderlingymnasium Nürtingen, Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung, Stuttgart und Autor)
Inhalt Der neue Bildungsplan für Baden-Württemberg bietet gerade für das Fach Geschichte viele neue Herausforderungen. Auch wenn die meisten Themen der Oberstufe sich nicht grundlegend ändern, so wird eine differenzierte Kompetenzorientierung immer bedeutsamer. Die Fortbildung soll anhand von praxisnahen Beispielen einen Überblick darüber geben, welche Ansprüche daraus gegenüber den Lehrerinnen und Lehrern erwachsen. Dies gilt umso mehr, als in der Kursstufe die Vorbereitung auf das Abitur eine wesentliche Rolle spielt. Anhand des Themas Nachkriegszeit - Deutschland nach 1945 stehen anhand des neuen Oberstufenbandes von Geschichte und Geschehen verschiedene Fragen im
Mittelpunkt: Wie lässt sich der Unterricht gemäß dem neuen Bildungsplan kompetenzorientiert und oberstufengerecht gestalten? Wie ist es möglich, die zunehmend wichtigen Themen Heterogenität und Binnendifferenzierung gleichzeitig besonders in den Blick zu nehmen?

Außerdem zeigen wir Ihnen den neuen Digitalen Unterrichtsassistenten Geschichte und Geschehen für Ihre zeitsparende Unterrichtsvorbereitung und Ihren professionellen Unterricht. Der Digitale Unterrichtsassistent bietet Ihnen neben dem Digitalen Schulbuch alles was Sie als Lehrkraft benötigen: Lehrerband, Tafelbilder, Animationen interaktive Geschichtskarten, Audiodateien u.a.m..
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Freiburg am 09.06.2015

 

Der neue Haack Weltatlas für Baden-Württemberg ist da!

Kennziffer 11536
Termin 09.06.2015 um 15:00 Uhr bis 16:15 Uhr
OrtFreiburg
TagungsortGreen City Hotel Vauban

Paula-Modersohn-Platz 5
79100 Freiburg
Referent/ in Thomas Rosenthal (Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Gymnasium) Esslingen),Andreas Schmid (Max-Planck-Gymnasium, Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Gymnasium) Tübingen)
Inhalt Aktualisiert und um die Themen des 21. Jahrhunderts ergänzt sowie vernetzt mit Google Earth™ und dem neuen Digitalen Unterrichtsassistenten Plus - so präsentiert sich der neue Haack Weltatlas für Baden-Württemberg.
Anhand von verschiedenen unterrichtspraktischen Beispielen aus der Unter-, Mittel- und Oberstufe u. a. Landgrabbing in Afrika werden die Potentiale des neuen Atlas für einen kompetenzorientierten Unterricht aufgezeigt. Die Referenten präsentieren Ihnen zudem die optimale Vernetzung von Atlas und Google Earth™ sowie von Atlas und Digitalem Unterrichtsassistenten Plus, der den gesamten Atlas, das Arbeitsheft Kartenlesen, die Lehrerbände und vieles mehr enthält.

Freuen Sie sich nicht nur auf spannende unterrichtspraktische Einsatzmöglichkeiten, sondern auch über ein kostenloses Prüfstück des neuen Haack Weltatlas und ein persönliches Exemplar des Digitalen Unterrichtsassistenten Plus für Ihre zeitsparende Unterrichtsvorbereitung und Ihren professionellen Unterricht.
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Freiburg am 09.06.2015

 

Das neue TERRA Kursstufe Baden-Württemberg ist da!

Erweitert und aktualisiert für den für den 2- und 4-stündigen Kurs
Kennziffer 11519
Termin 09.06.2015 um 16:30 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtFreiburg
TagungsortGreen City Hotel Vauban

Paula-Modersohn-Platz 5
79100 Freiburg
Referent/ in Thomas Rosenthal (Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Gymnasium) Esslingen),Andreas Schmid (Max-Planck-Gymnasium, Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Gymnasium) Tübingen)
Inhalt Das erweiterte und aktualisierte Lern- und Arbeitsbuch orientiert sich an den Fachkompetenzen und fachspezifischen Methodenkompetenzen des Bildungsplans. Erstmals sind auch die wirtschaftsgeographischen Standards des Neigungskurses mit abgedeckt. Die Aufgabenkultur ist konsequent ausgerichtet auf die Anforderungsbereiche der Einheitlichen Prüfungsanforderungen für die Abiturprüfung (EPA) unter Anwendung der in Baden-Württemberg verbindlichen Operatoren. Die TERRA-Aufgabenkultur zielt auf die sichere und erfolgreiche Vorbereitung der Schülerinnen und Schüler auf Klausuren, das Abitur und die Präsentationsprüfung.
Außerdem zeigen wir Ihnen den Digitalen Unterrichtsassistenten für Ihre zeitsparende Unterrichtsvorbereitung und Ihren professionellen Unterricht.
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Karlsruhe am 12.06.2015

 

Die Skills im Fokus

Kompetenzorientiert und differenzierend unterrichten mit Green Line
Kennziffer 11467
Termin 12.06.2015 um 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr
OrtKarlsruhe
TagungsortSchlosshotel

Bahnhofplatz 2
76137 Karlsruhe
Referent/ in Bärbel Hafner-Wünning (Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung, Esslingen, Lehrerin am Karls-Gymnasium Stuttgart)
Inhalt Zeitgemäßen und abwechslungsreichen Unterricht für die Unterstufe vorzubereiten stellt vielfältige Anforderungen an die Fremdsprachenlehrkräfte: zum einen gilt es, die zunehmende Heterogenität der Lerngruppen durch binnendifferenzierende Maßnahmen aufzufangen. Zum anderen sind die Ansprüche an eine konsequente Kompetenz- und Handlungsorientierung mit reduzierten Stundentafeln in Einklang zu bringen. Die Referentin möchte Ihnen anhand zahlreicher praktischer Unterrichtsbeispiele zeigen, wie Sie diese Zielvorgaben mithilfe der neuen Lehrwerksgeneration von Green Line zeitsparend und effizient umsetzen können.
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Karlsruhe am 12.06.2015

 

Zum neuen Abitur

Mit Green Line Oberstufe
Kennziffer 11482
Termin 12.06.2015 um 16:30 Uhr bis 17:30 Uhr
OrtKarlsruhe
TagungsortSchlosshotel

Bahnhofplatz 2
76137 Karlsruhe
Referent/ in Bernd Wick (Lehrer, Dozent für Fachdidaktik an der Eberhard Karls Universität Tübingen, Autor)
Inhalt Ziel und Ideal aller Fremdsprachenlehrkräfte in der Oberstufe ist es, einen motivierenden und zeitgemäßen Unterricht zu gestalten, welcher klare Kompetenzorientierung mit passgenauer Abiturvorbereitung verbindet. Im Rahmen dieser Fortbildung soll gezeigt werden, wie das neue Green Line Oberstufe für Baden-Württemberg Sie dabei unterstützt.
Vor dem Hintergrund neuer Aufgaben- und Prüfungsformate stellt Ihnen der Referent vier prüfungsrelevante Themenbereiche anhand ausgewählter und im Unterricht sofort einsetzbarer Beispiele aus dem neuen Lehrwerk vor:
- unterrichtsintegrierte, zielgerichtete Vorbereitung auf die Kommunikationsprüfung
- Einübung und Festigung des abiturrelevanten Skills ‚Leseverstehen’ (mit Fokus auf halboffenen/ geschlossenen Aufgabenformaten)
- Einübung und Festigung des abiturrelevanten Skills ‚Mediation’
- Einsatz des im Lehrwerk angelegten, vielfältigen Differenzierungsangebots, welches der zunehmenden Heterogenität der Schülerschaft -auch in der Kursstufe- Rechnung trägt.

Zusätzlich gibt die Veranstaltung Einblicke in das neue Green Line Transition - für den Übergang in die Kursstufe.

Außerdem lernen Sie den neuen Digitalen Unterrichtsassistenten Plus Green Line und Green Line Oberstufe für Ihre zeitsparende Unterrichtsvorbereitung und Ihren professionellen Unterricht kennen.
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Überlingen am 02.09.2015

 

Macht Liebe glücklich?

Elegienlektüre in einer liebesbedürftigen und poesiefernen Zeit
Kennziffer 11462
Termin 02.09.2015 um 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr
OrtÜberlingen
TagungsortSalem International College

Kurt-Hahn-Straße 1
88662 Überlingen
Referent/ in Prof. Dr. Hans-Joachim Glücklich (Frankfurt am Main)
Inhalt Die Entscheidung, römische Liebeselegien zum Schwerpunktthema für das Abitur ab 2016 zu machen, ist mutig und macht auf die Bedeutung der Liebeselegie für unser Verständnis der römischen Gesellschaft und für unser Selbstverständnis aufmerksam. Wie kann man anhand ausgewählter Elegien Aspekte dieses Spannungsverhältnisses zwischen römischen Einstellungen und heutigem Lebensgefühl ergebnisreich erarbeiten? Wie kann man den Ansprüchen einer solchen Lektüre im sprachlichen, rezeptionsgeschichtlichen und interpretatorischen Bereich erfolgreich gerecht werden? Der Vortrag möchte dazu Anregungen geben und stellt die Textausgabe 'Roma - Amor' vor.

Dieser Vortrag findet im Rahmen der XXVII. Sommerakademie Alte Sprachen statt. Weitere Informationen und die Anmeldemöglichkeit finden Sie unter folgendem Link: http://www.schule-bw.de/unterricht/faecher/latein/ferientagung


Der Ernst Klett Verlag lädt Sie als Teilnehmer dieser Tagung zum Abend der Verlage ab 19:00 Uhr sehr herzlich ein.

Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de