Artikel im Warenkorb:
0

Green Line (Bisherige Ausgabe)

It's Green Line time.

Fortbildungen

Fortbildung in Stuttgart am 10.10.2014

 

Klasse Band

Spielpläne
Kennziffer 10211
Termin 10.10.2014 um 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtStuttgart
TagungsortFreies Musikzentrum Am Roserplatz

Stuttgarter Str. 15
70469 Stuttgart
Referent/ in Prof. Rainer Kotzian (Autor)
Inhalt Rock- und Popmusik ist eine Herausforderung für Schüler und Lehrende - mit Drumset oder Beatboxing, mit E-Gitarre & Co oder a cappella. Mit Körpereinsatz und Experimentierfreude werden Grundelemente und musikalische Bausteine aus Rock und Pop erarbeitet. Exploration, Improvisation und Gestaltung mit Instrument, Körper und Stimme vermitteln einen Einblick in eine Musizierwelt abseits vom Notenpult.

Seit langer Zeit ist Spielpläne eines der erfolgreichsten Bücher für den Musikunterricht. Nun hat das Musikbuch eine nahezu vollständige Überarbeitung erfahren, die es in Inhalt, Layout und Textgestaltung an die Anforderungen eines zeitgemäßen Musikunterrichts anpasst.
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Dreieich am 14.10.2014

 

Kurt Vonnegut, Slaughterhouse-Five

How to Storify an Atrocity
Kennziffer 1273
Termin 14.10.2014 um 14:30 Uhr bis 17:30 Uhr
OrtDreieich
TagungsortWeibelfeldschule

Am Trauben 17
63303 Dreieich
Referent/ in Prof. em. Dr. Dr. h. c. mult. Peter Freese (Uni Paderborn)
Inhalt Topics to be discussed will include: the long and painful gestation of the text; its nature as a metafictional historiography; the function of the first chapter as a built-in instruction for use for readers of the novel; the intention behind and function of the unusual combination of a historical catastrophe with invented science fiction figures; the relation between Billy Pilgrim and the text-internal ?Vonnegut?; Christian allusions in the novel; is SF a novel with a mentally disturbed protagonist who is haunted by science-fiction fantasies or a novel which uses science-fiction strategies to permit its sane protagonist new perceptions?
Ansprechpartner/in b.briggs@klett-sprachen.de
 

Fortbildung in Stuttgart am 15.10.2014

 

Differenzierung leicht gemacht

Pontes - das neue Lehrwerk für Latein als 1. oder 2. Fremdsprache
Kennziffer 11163
Termin 15.10.2014 um 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtStuttgart
TagungsortTreffpunkt Klett

Rotebühlstraße 77
70178 Stuttgart
Referent/ in Heiko Schrauber (Gymnasium Schönau, Stellv. Schulleiter, Berater Pontes)
Inhalt Der Referent stellt Ihnen die Konzeption unseres neuen Lehrwerks anhand konkreter, an der schulischen Praxis orientierter Beispiele vor. Dabei geht er insbesondere auf die Elemente ein, die Pontes besonders auszeichnen: klar strukturierter Lektionsaufbau, schülergerechte Progression, Differenzierung und Selbstevaluation, Video- und Audiodateien für Schülerinnen und Schüler, altersgerechte deutsche Informationstexte zur antiken Kultur sowie vielfältige Begleitmaterialien.
Seien Sie auch gespannt auf die Präsentation des neuen Digitalen Unterrichtsassistenten, der Sie in Ihrer Unterrichtsvorbereitung und -durchführung optimal unterstützt.
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Stuttgart am 17.10.2014

 

Web 2.0 im Französischunterricht

Kennziffer 12665
Termin 17.10.2014 um 14:30 Uhr bis 17:30 Uhr
OrtStuttgart
TagungsortInstitut français Stuttgart

Schloßstraße 51
70174 Stuttgart
Referent/ in Heiner Wittmann (Ernst Klett Verlag)
Inhalt Während die Didaktik immer wieder neue Methoden sucht, um Schüler zu mehr Eigenleistung zu motivieren, bieten digitale Medien und das Web 2.0 ein beeindruckendes Angebot für mehr sprachliches Engagement und Lernerfolg. Dieser Workshop vermittelt Grundkenntnisse für eine Französischdidaktik 2.0. Nach einem einleitenden Vortrag über Web 2.0 Angebote für den Unterricht, erarbeiten und bewerten wir zusammen Aufgaben für den Französischunterricht, der auf einen möglichst hohen Eigenanteil der Schülerinnen und Schüler zielt.

Die Teilnahme ist kostenlos. Ihre Anmeldung richten Sie bitte an: h.wittmann@klett-gruppe.de


Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.franzoesischewochen.de/index.php?id=4&zefrwo[event]=345
Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de

Fortbildung am 18.10.2014

 

Fremdsprachentag Stuttgart

Kennziffer 509
Termin 18.10.2014 um 10:30 Uhr bis 14:15 Uhr
Inhalt
Programm:
10:00 Uhr: Begrüßungskaffee
10:30 Uhr - 12:00 Uhr: Eröffnungsvortrag
12:00 Uhr - 12:45 Uhr: Mittagspause
12:45 Uhr - 14:15 Uhr: fünf Workshops paralllel:
-Englisch Grundschule,
Haupt-, Werkreal-, Real-, Gemeinschaftsschule,
Gymnasium
-Französisch Realschule und Gymnasium
Lernprozesse differeniert begleiten - Lernerfolge differenziert bewerten

Zeitraum am 18.10.2014 von 10:30 -12:00
Waldbaur-Areal

Rotebühlstraße 87
70178 Stuttgart
Kennziffer 9643

Guter Fremdsprachenunterricht nimmt die Heterogenität der Schüler ernst. Diese Aussage ist so richtig wie sie global ist. Die wirklichen Herausforderungen stecken jedoch im Detail: So ist es für die differenzierte Planung eines konkreten Unterrichtsvorhabens essentiell, sich zunächst der damit verbundenen mentalen Anforderungen bewusst zu werden, vor diesem Hintergrund die heterogenen Lernvoraussetzungen der Schüler zu reflektieren und gegebenenfalls Maßnahmen individuellen Förderns und Forderns vorzusehen. Ein solches Verständnis von Fremdsprachenunterricht stellt durchaus einen gravierenden Paradigmenwechsel dar und der Königsweg der methodischen Umsetzung scheint noch nicht gefunden zu sein. Noch offen ist auch, ob am Ende einer differenzierten Lernprozessbegleitung eine
differenzierte Lernerfolgskontrolle stehen soll / darf und wie diese konkret aussehen kann. Und, last but certainly not least, schwebt über
all dem die Frage nach der unterrichtspraktischen Umsetzbarkeit im Kontext der derzeitigen schulischen Rahmenbedingungen.

Der Vortrag wird die vorstehend genannten Herausforderungen differenzierten Fremdsprachenunterrichts allgemein-fachdidaktisch entfalten und diskutieren;
die folgenden Workshops werden diese dann schulartspezifisch vertiefen und unterrichtspraktisch illustrieren.


Referent/in : Dr. Frank Haß (Herausgeber Blue Line, Red Line, Orange Line, Lehrer und Mitglied der Klett Akademie für Fremdsprachendidaktik)

Ready to teach!
Englisch kompetenzorientiert und differenziert unterrichten mit Blue Line,
Red Line und Orange Line

Zeitraum am 18.10.2014 von 12:45 -14:15
Waldbaur-Areal

Rotebühlstraße 87
70178 Stuttgart
Kennziffer 9641

Schüler einer Klasse unterscheiden sich heute beträchtlich in ihren Lernvoraussetzungen und in ihrem Leistungsvermögen. Trotzdem besteht weiterhin der Anspruch des gemeinsamen Unterrichts. An Beispielen der neuen Lines - Blue Line, Red Line und Orange Line - wird in der Veranstaltung gezeigt, wie differenzierter Unterricht machbar und praktikabel gestaltet werden kann.

Referent/in : Tanja Frank (Seminar Laupheim, ), Ulrike Heringhaus (Seminar Laupheim, )

Differenzieren und individualisieren mit Lernaufgaben im neuen Tous Ensemble

Zeitraum am 18.10.2014 von 12:45 -14:15
Waldbaur-Areal

Rotebühlstraße 87
70178 Stuttgart
Kennziffer 9627

Die neuen Lernaufgaben in Tous Ensemble bieten vielfältige Möglichkeiten zur Vertiefung von sprachlichen Strukturen und zur sprachlichen Aktivierung der Schüler. Sie ermöglichen einen differenzierenden und individualisierenden Französischunterricht.
Neben allgemeinen Grundlagen erläutert der Referent anhand von Unterrichtsmitschnitten und Planungen aus seinem eigenen Unterricht, wie Schüler möglichst selbstständig Aufgaben in einem kommunikativen Französischunterricht umsetzen können und so durch Erfolgserlebnisse für das Erlernen der Sprache motiviert werden.


Referent/in : Falk Staub (Autor und Herausgeber, Realschullehrer im Saarland, in Lehreraus- und fortbildung tätig )

Differenzierung und Individualisierung im Fremdsprachenunterricht- leicht gemacht
Bewegen - Begreifen - Begleiten

Zeitraum am 18.10.2014 von 12:45 -14:15
Waldbaur-Areal

Rotebühlstraße 87
70178 Stuttgart
Kennziffer 9716

"Growth of language knowledge needs communicative, intercultural, social and strategic competences." ( Dr. Schimanek, Wien)
Um die Standards des Fremdsprachenunterrichts in der Grundschule zu erreichen, bedarf es aufgrund der breiten Heterogenität der Schülerschaft eines differenzierten, individualisierenden Angebots: Smart activities and tasks.
Im Rahmen des Workshops werden folgende Aspekte beleuchtet und praktisch veranschaulicht:
-Wann sprechen wir von smart activities bzw. smart tasks?
-Wie kann inhalts- und handlungsorientiertes Fremdsprachenlernen altersadäquat gekoppelt werden?
-Wie kann über tasks und activities language awareness und cultural awareness entwickelt werden?
-Wie funktioniert das Üben in verschiedenen Förderhorizonten?

Konkrete Beispiele aus der Praxis veranschaulichen das didaktische Konzept.


Referent/in : Birgit Gegier Steiner (Schulleiterin, Autorin Colour Land)

Differenzierter Unterricht mit dem neuen Green Line

Zeitraum am 18.10.2014 von 12:45 -14:15
Waldbaur-Areal

Rotebühlstraße 87
79178 Stuttgart
Kennziffer 9939

Die zunehmende Heterogenität in den Klassenzimmern erfordert von Lehrerinnen und Lehrern ein Umdenken bei der Unterrichtsplanung. Dies stellt vor allem den Sprachunterricht vor neue Herausforderungen: Haben die unterschiedlichen Lernvoraussetzungen der Schülerinnen und Schüler zur Folge, dass künftig nur noch individualisiert unterrichtet und gelernt werden kann? Hat gemeinsames Lernen deshalb keine Zukunft mehr?
Die Referentin möchte Ihnen aufzeigen, wie Sie mithilfe der neuen Lehrwerksgeneration von Green Line eine Balance zwischen individueller Förderung und partnerschaftlichem Miteinander in Ihrem Unterricht finden können. Schlüsselbegriffe der Unterrichtsgestaltung sind dabei eine transparente Leistungserwartung, eine konsequente Kompetenzorientierung und die sich daraus ergebende klare Aufgabenorientierung. Der Vortrag stellt Ihnen dazu praktische Unterrichtssequenzen vor, die Zeit sparend und effektiv mit Green Line und den entsprechenden Begleitmaterialien erstellt werden können.

Referent/in : Bärbel Hafner-Wünning (Seminar für Didaktik und Lehrerbildung, Esslingen)

"Parlons-en!"
Sprechaktivierender Unterricht mit dem neuen Découvertes Série jaune

Zeitraum am 18.10.2014 von 12:45 -14:15
Waldbaur-Areal

Rotebühlstraße 87
70178 Stuttgart
Kennziffer 11024

Mit der neu eingeführten verbindlichen Kommumikationsprüfung ab dem Abitur 2014 kommen neue Anforderungen in der Mündlichkeit auf Ihre Schüler/innen zu. Unser Referent zeigt Ihnen anhand des neuen Découvertes Série jaune, wie Sie motivierende "activités d'expression orale" in Ihren Unterricht integrieren, um die Sprechkompetenz bereits frühzeitig zu fördern. Sie erhalten Vorschläge für differenzierende und motivierende Aufgaben zum monologischen und dialogischen Sprechen und erfahren, wie Sie mündliche Kommunikation schon in der Sekundarstufe I zielführend anbahnen und somit auf die Prüfungssituation im
Abitur vorbereiten.

Referent/in : Prof. Christopher Mischke (Seminar Esslingen, Mitglied der Klett Akademie für Fremdsprachendidaktik Sektion Französisch, Berater Découvertes)


Ansprechpartner/in n.jaeger@klett.de
 

Fortbildung in Nürnberg am 18.10.2014

 

Cambridge Exams / CAE

Synergie-Effekte für den Englischunterricht in der SEK II und die kombinierte Abiturprüfung
Kennziffer 1359
Termin 18.10.2014 um 15:30 Uhr bis 16:45 Uhr
OrtNürnberg
TagungsortGMF Bayern
Sprachenzentrum Universität Nürnberg
Lange Gasse 20,
Nürnberg
Referent/ in Harald Weisshaar (Gymnasium Hechingen, Seminar Tübingen, Eberhard-Karls-Universität Tübingen),Bernd Wick M.A. (Friedrich-Schiller-Gymnasium Pfullingen, Eberhard-Karls-Universität Tübingen)
Inhalt Im Rahmen dieser Fortbildung wird gezeigt, wie die Vorbereitung auf Cambridge-Prüfungen den Englischunterricht in der Oberstufe bereichern kann und welche Synergie-Effekte sich daraus ergeben.
Format, Aufbau und Anforderungsniveau der CAE-Prüfung ("Cambridge English: Advanced") werden anhand konkreter Beispiele zu allen vier Prüfungsteilen (Reading and Use of English, Writing, Listening, Speaking) vorgestellt.
Die Fortbildung vermittelt praktische Hinweise für die Vorbereitung mit passgenauen Materialien der Cambridge University Press / KLETT.
Die Vorbereitung auf eine Cambridge-Prüfung eröffnet ihren SuS nicht nur die Möglichkeit im Anschluss das entsprechende Cambridge Exam abzulegen, sondern schafft gleichermaßen Gelegenheit für die Verfestigung der kommunikativen Fertigkeiten und sprachlichen Mittel, die in der SEK II und für die kombinierte Abiturprüfung von zentraler Bedeutung sind.
Die Fortbildung richtet sich an Lehrkräfte in den Jahrgangsstufen 11 / 12 des allgemeinbildenden Gymnasiums und Lehrkräfte in der Oberstufe der Fach- und Berufsoberschulen.
Die Fortbildung richtet sich primär an Lehrkräfte, die beabsichtigen, sich neu in die Materie einzuarbeiten.
Anmeldung ausschließlich über den GMF-LV Bayern: christ@gmf.cc
Ansprechpartner/in b.briggs@klett-sprachen.de
 

Fortbildung in Stuttgart am 20.10.2014

 

Die beiden Weltkriege in der französischen Literatur

Lesung und Workshop
Kennziffer 1298
Termin 20.10.2014 um 14:30 Uhr bis 17:30 Uhr
OrtStuttgart
TagungsortTreffpunkt Klett
Stuttgart
Rotebühlstraße 77
70178 Stuttgart
Referent/ in Wolfgang Bohusch (Autor)
Inhalt Vor hundert Jahren verursachten die Ermordung des österreichischen Thronfolgers und das Scheitern der europäischen Diplomatie den Ersten Weltkrieg.
Vor fünfundsiebzig Jahren überfiel das nationalsozialistische Deutschland Polen und verursachte so den Zweiten Weltkrieg.

Anlässlich dieser traurigen „Jubiläen“ folgen wir den Spuren dieser europäischen Katastrophen in der französischen Literatur. Wir lesen Auszüge aus Romanen und kleine Theaterszenen, hören Chansons und Gedichte, schauen Ausschnitte aus Filmen und Comics an, um zu verstehen, wie unterschiedlich die Bilder der beiden Kriege sein können. Wir werden sehen, dass es „auch in den schlimmsten Tagen ein bemerkenswertes Gegengewicht gab: Die besten unserer schöpferischen Menschen, unserer Künstler haben nie aufgehört, aufeinander zu reagieren und einen fast einmaligen Dialog zu schaffen, voller Zerrissenheit, voller späterer Beschwichtigungen, aber immer voll entscheidender Bedeutung.“ (Francois Mitterrand vor dem Bundestag).

Interessierten Lehrerinnen und Lehrern, Studentinnen und Studenten, Schülerinnen und Schülern bieten wir auch Arbeitsvorschläge und Materialien an.

Ansprechpartner/in e.daehne@klett-sprachen.de
 

Fortbildung in Augsburg am 23.10.2014

 

Cambridge Exams / CAE

Synergie-Effekte für den Englischunterricht in der SEK II und die kombinierte Abiturprüfung
Kennziffer 1358
Termin 23.10.2014 um 14:30 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtAugsburg
TagungsortVHS Augsburg

Willy-Brandt-Platz 3a
86153 Augsburg
Referent/ in Harald Weisshaar (Gymnasium Hechingen, Seminar Tübingen, Eberhard-Karls-Universität Tübingen),Bernd Wick M.A. (Friedrich-Schiller-Gymnasium Pfullingen, Eberhard-Karls-Universität Tübingen)
Inhalt Im Rahmen dieser Fortbildung wird gezeigt, wie die Vorbereitung auf Cambridge-Prüfungen den Englischunterricht in der Oberstufe bereichern kann und welche Synergie-Effekte sich daraus ergeben.
Format, Aufbau und Anforderungsniveau der CAE-Prüfung („Cambridge English: Advanced“) werden anhand konkreter Beispiele zu allen vier Prüfungsteilen (Reading and Use of English, Writing, Listening, Speaking) vorgestellt.
Die Fortbildung vermittelt praktische Hinweise für die Vorbereitung mit passgenauen Materialien der Cambridge University Press / KLETT.
Die Vorbereitung auf eine Cambridge-Prüfung eröffnet ihren SuS nicht nur die Möglichkeit im Anschluss das entsprechende Cambridge Exam abzulegen, sondern schafft gleichermaßen Gelegenheit für die Verfestigung der kommunikativen Fertigkeiten und sprachlichen Mittel, die in der SEK II und für die kombinierte Abiturprüfung von zentraler Bedeutung sind.
Die Fortbildung richtet sich an Lehrkräfte in den Jahrgangsstufen 11 / 12 des allgemeinbildenden Gymnasiums und Lehrkräfte in der Oberstufe der Fach- und Berufsoberschulen.
Die Fortbildung richtet sich primär an Lehrkräfte, die beabsichtigen, sich neu in die Materie einzuarbeiten.
Ansprechpartner/in b.briggs@klett-sprachen.de