Pressemeldung
[01.03.2012]

Das Geheimnis guter Schule: Vortrag von Professorin Saskia Schuppener

Wie arbeiten inklusive Schulen? Wie fördern sie die Fähigkeiten aller Schüler? Vor welchen Herausforderungen stehen die Lehrkräfte? Auf der Leipziger Buchmesse gibt Prof. Saskia Schuppener von der Universität Leipzig Einblicke in das Thema Inklusion.

„Die Umgestaltung des bestehenden in ein inklusives Bildungssystem wirft herausfordernde und qualitativ völlig neue Fragen auf. Heterogenität als Normalfall zu betrachten, beinhaltet auch ein Umdenken im Hinblick auf Schulkulturentwicklung und Unterrichtsgestaltung“, sagt Prof. Saskia Schuppener. Sie leitet seit 2009 das Institut für Förderpädagogik der Universität Leipzig und ist Expertin und Sachverständige zum Thema Inklusive Bildung.

Vortrag auf der Leipziger Buchmesse
Am 15. März 2012 referiert Saskia Schuppener auf Einladung des Ernst Klett Verlags auf der Leipziger Buchmesse zum Thema:

„Blickrichtung Inklusion – Individualisierung als Geheimnis guter Schule“
15. März 2012, 13:00 - 14:30 Uhr
Klett-Veranstaltungszentrum (Messehaus, Ebene -1)

Im Jahr 2006 verabschiedete die Generalversammlung der Vereinten Nationen die Behindertenrechtskonvention. Im März 2009 trat diese auch in Deutschland in Kraft. Seitdem ist das Thema Inklusion – das auch Konzepte für ein gemeinsames Lernen von Kindern mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf beinhaltet – ein wichtiger Bestandteil der bildungspolitischen und schulpädagogischen Diskussion.

Prof. Saskia Schuppener steht Ihnen im Rahmen des Vortrags gern für Gespräche und Statements zur Verfügung.

Sie finden den Ernst Klett Verlag auf der Leipziger Buchmesse 2012 in Halle 2, Stand C100.