Gleichbehandlung
Der Ernst Klett Verlag behandelt alle Bewerberinnen und Bewerber grundsätzlich gleich – unabhängig von Geschlecht, Alter, ethnischer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Allein zur besseren Lesbarkeit der Texte verzichten wir auf den Seiten dieses Internetauftritts teilweise auf geschlechtsspezifische Formulierungen und beschränken uns auf männliche Bezeichnungen. Damit bezwecken wir zu keiner Zeit eine Benachteiligung und sprechen Frauen und Männer gleichermaßen an.