Suche

Aktuell

Entwicklungspartnerschaft perspektivisch erfahren und bewerten – der Einsatz schülerproduzierter Bilder und Filmsequenzen und Konsequenzen im Schulbuch

Im Rahmen der Partnerschaft zwischen Rheinland-Pfalz und Ruanda erfolgen regelmäßige Schülerbegegnungen zwischen dem Stefan-George-Gymnasium Bingen und der Ecole Feminine d`Agronomine in Nyagahanga. Auf der fünften Studienfahrt sollten die Schülerinnen und Schüler ohne besonderen Auftrag eigene Bilder machen und Videos drehen, um Besonderes und eigene Erlebnisse zu dokumentieren, die aus ihrer Sicht Facetten des Entwicklungslandes, vor allem seiner Menschen einfangen. Die gewählten Schwerpunkte entsprechen durchaus nicht immer den Vorstellungen des Lehrers und auch nicht dem professionellen Schulbuchmaterial.

Artikel lesen
Infoblatt Windkraftanlagen und ihre Nachhaltigkeit
Die Energiewende in Deutschland schreitet voran. 2013 betrug der Anteil erneuerbarer Energien am gesamten Stromverbrauch bereits mehr als 25 %. Das Ziel der Bundesregierung bis 2020 liegt bei 35 %. Im künftigen Strommix wird Windenergie eine wichtige Rolle spielen. Bereits jetzt leistet Windkraft mit 8,6 % den größten Anteil der Erneuerbaren und spart bis zu 40 Millionen Tonnen Treibhausgasemissionen pro Jahr.
Artikel lesen
Infoblatt Ein-Kind-Politik Chinas

Ältere Chinesen, die in der Regel noch in einer kinderreichen Großfamilie aufgewachsen sind, schimpfen auf ihre verwöhnten Einzel-Enkel – die sie allerdings meist selbst mit übertriebener Fürsorge überschüttet haben. Mütter und Väter klagen über ihre Einzelkinder, denen sie ihre ganze Liebe geschenkt haben, die sich aber nun wie „kleine Kaiser“ aufführen und jede Mitarbeit im Haushalt verweigern. Lehrer müssen sich mit kleinen Egoisten herumplagen, die in ihrer bisherigen Erziehung kaum Sozialkompetenzen entwickelt haben. All das sind Folgen der Ein-Kind-Politik, die seit ihrer Einführung vor über 35 Jahren stets umstritten war. Die einen sahen in ihr die Rettung vor der drohenden Übervölkerung nicht nur Chinas, sondern des gesamten Planeten. Für andere stellte dieses Politikmodell einen Auswuchs an Frauenfeindlichkeit und Einschränkung individueller Freiheit dar. Was sind die Fakten?

Artikel lesen
Infoblatt Kohlenstoffkreislauf

Seit der industriellen Revolution ab der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts lässt sich eine deutliche Zunahme das Klima beeinflussender Spurengase wie Kohlenstoffdioxid und Methan in der Atmosphäre beobachten. Um den anthropogenen Treibhauseffekt und die damit verbundenen Prozesse besser verstehen zu können, ist die Beschäftigung mit dem sogenannten globalen Kohlenstoffkreislauf eine wichtige Voraussetzung.

Artikel lesen

Die neuesten Kommentare

schrieb am 14.08.2015

Liebe Kathrin,
vielen Dank für den hilfreichen Hinweis. Hier wurden Inhalte zur ältesten gleichnamigen „Euregio“ irrtümlicherweise integriert. Wir haben das Infoblatt nun korrigiert und aktualisiert.
Liebe Grüße,
Wiebke Hebold | TERRASSEonline


Kommentar beim Artikel lesen:
Infoblatt Euregio Maas-Rhein

Kathrin schrieb am 14.08.2015

In diesem Beitrag wird die Rolle Belgiens kaum erwähnt. Dem einleitenden Satz zufolge..."Die Euregio ist ein grenzübergreifender Zusammenschluss von 140 deutschen und niederländischen Gemeinden, Städten und Kreisen (Regionen in den Niederlanden)...."... wäre Belgien nicht einmal Teil der Euregio. Es werden zwar die Kanäle und Fluganbindungen erwähnt, bei weiterem Lesen jedoch...."Die Euregio arbeitet in gleichgewichtiger deutsch-niederländischer Partnerschaft am Aufbau grenzübergreifender Strukturen." Fällt die Rolle der belgischen Kommunen wieder komplett weg.Dies ist leider unvollständig und sehr schade.

Kommentar beim Artikel lesen:
Infoblatt Euregio Maas-Rhein

Jens Fischer | TERRASSEonline schrieb am 27.07.2015

Hallo, Sie haben natürlich Recht. Die Grafik steht jetzt auch im Downloadbereich in einer besseren Auflösung zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen
Jens Fischer | TERRASSEonline


Kommentar beim Artikel lesen:
Infoblatt Kohlenstoffkreislauf