Suche im TERRASSE-Archiv:

Infoblatt Kilauea


Diese Falschfarbenaufnahme von Hawaii zeigt die beiden bestimmenden Vulkane Mauna Loa im Südwesten des Bildes und den Mauna Kea im Norden. Der Mauna Loa ist gut an seinem lang gestreckten schwarzen Rücken, der Mauna Kea an seiner grauen Farbe zu erkennen. An der Südostküste der Insel und der Flanke des Mauna Loa kann man auch die Lavaströme des aktivsten hawaiianischen Schildvulkans, des Kilauea, sehen. (NASA)

Informationen und Bilder zum Kilauea / Hawaii (USA)

Basisdaten zum Kilauea

Lage: Hawaii (19,4° nördliche Breite, 155, 3° westliche Länge)
Höhe: etwa 1.247 m
Vulkantyp: Schildvulkan
Tektonische Umgebung: Hot Spot
Letzter Ausbruch: kontinuierliche Ausbrüche
Erster historischer Ausbruch: 1750

Einer der aktivsten Vulkane der Erde

Der Kilauea ist der jüngste hawaiianische Vulkan. Seine heutige Caldera formte sich 1790 und beinhaltet einen so genannten Pit-Crater, den Halemaumau.
Zwei Riftzonen dehnen sich nach Osten und Südwesten aus. Über 90 % der Oberfläche des Vulkans sind von Lava bedeckt, die weniger als 1.000 Jahre alt ist. Die gegenwärtige Eruptionsphase des Kilauea begann am 03. Januar 1983 und betrifft die östliche Riftzone. Dieser Ausbruch dauert bis heute an! 210 ha neues Land sind durch 2,1 km³ Gesteinsschmelze entstanden. Diese Menge ist mehr als die Hälfte des gesamten Lavavolumens, das der Vulkan in den vergangenen 160 Jahren an die Erdoberfläche gefördert hat. Im März 2008 bot der Vulkan ein besonderes Schauspiel, da er seit über 80 Jahren zum ersten Mal wieder explosionsartig ausgebrochen ist. Da der Kilauea ununterbrochen aktiv ist und viele Wissenschaftler seine Ausbruchsarten studieren konnten, zählt er heute zu den am besten dokumentierten Vulkanen der Erde.



Quellenangaben:
Quelle: Geographie Infothek
Autor: Jens Aßmann, Kristian Uhlenbrock
Verlag: Klett
Ort: Leipzig
Quellendatum: 2002
Seite: www.klett.de
Bearbeitungsdatum: 05.11.2009


Zurück zur Terrasse