Suche im TERRASSE-Archiv:

Infoblatt Ätna


Informationen und Bilder zum Ätna / Italien

Basisdaten zum Ätna

Lage: Nordöstliche Küste von Sizilien, Italien (37,7° nördliche Breite, 15° östliche Länge)
Höhe: etwa 3.350 m
Vulkantyp: Schichtvulkan
Tektonische Umgebung: Hot Spot, Subduktionszone
Letzter Ausbruch: 2012
Erster historischer Ausbruch: 1500 v. Chr.

Europas aktivster Vulkan


Ausbruch des Ätna Ende Oktober 2002 (NASA)

Der Vulkan an der Ostküste von Sizilien ist Europas höchster und aktivster Vulkan. Seine Grundfläche beträgt etwa 1.605 km², seine Höhe, die sich jedoch ständig ändert, lag Ende der neunziger Jahre des 20. Jahrhunderts bei 3.350 Metern über dem Meeresspiegel.
Die Berghänge des Ätna gliedern sich in drei Höhenzonen: Ackerbau auf dem fruchtbaren Vulkanboden wird bis auf etwa 900 Meter betrieben, darüber folgt ein Waldgürtel bis auf etwa 1.900 Meter Höhe und darüber eine fast vegetationsfreie Zone. Die höchsten Lagen sind den größten Teil des Jahres über schneebedeckt.
Das fruchtbare Umland des Vulkans ist dicht besiedelt und neben zahlreichen Dörfern liegen am Fuß des Berges die Städte Catania, Acireale und Nicolosi.

Historische Ausbrüche

1196 n. Chr. wurde die Stadt Catania zerstört und 15.000 Menschen starben. 1669 kamen mehr als 20.000 Menschen um, 1928 wurden zwei Dörfer fast vollständig unter einem Lavastrom begraben und 1947 bildeten sich bei einem Ausbruch zwei neue Krater. Zu weiteren Ausbrüchen kam es 1971, 1981, 1983, 1992, 1999, 2000, 2001, 2002, 2004, 2006, 2008 und 2012. Beim Ausbruch 2002 wurde die Seilbahn zu Südeuropas größtem Skigebiet auf dem Ätna zerstört. Erst 2004 ging sie wieder in Betrieb.



Quellenangaben:
Quelle: Geographie Infothek
Autor: Jens Aßmann
Verlag: Klett
Ort: Leipzig
Quellendatum: 2002
Seite: www.klett.de
Bearbeitungsdatum: 09.05.2012


Zurück zur Terrasse

Ihr Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden