Suche im TERRASSE-Archiv:

Infoblatt Vesuv


Der Vesuv übertrifft mit seiner Größe deutlich die an seinen Hängen liegenden Stadt Neapel sowie die ganze Bucht von Neapel. (NASA)

Informationen und Bilder zum Vesuv / Italien

Basisdaten zum Vesuv

Lage: Südostitalien, 25 km von Neapel entfernt (40,8° nördliche Breite, 14,4° östliche Länge)
Höhe: etwa 1.281 m
Vulkantyp: Stratovulkan
Tektonische Umgebung: Subduktionszone
Letzter Ausbruch: 1944
Erster historischer Ausbruch: 79 n. Chr.

Ausbruch des Vesuv 79 n. Chr.

Der Vesuv liegt inmitten der Bucht von Neapel. Die Caldera des Stratovulkans formte sich durch einen Kollaps vor etwa 34.000 Jahren. Zwischen 1983 und 1985 wurde ein Gebiet von 80 km² in manchen Bereichen über 1,8 m angehoben. Dabei wurden Häusern, dem Hafen und der Tourimusindustrie Schaden zugefügt und insgesamt 36.000 Menschen umgesiedelt.
Der Vesuv hat aber auch eine lange Geschichte. Die ältesten Gesteine des Vulkans sind über 300.000 Jahre alt. Die Eruption von 79 n. Chr. war der erste Vulkanausbruch, der detailliert beschrieben wurde. Plinius der Jüngere beobachtete den Ausbruch aus 30 km Entfernung und schrieb seine Erlebnisse in zwei Briefen nieder. Er beschrieb die Erdbeben vor der Eruption, den Aschenfall, die pyroklastischen Ströme und auch die Tsunamis.
Vulkanologen benutzen heute den Begriff "plinianisch", um Eruptionen dieser Art zu beschreiben. In der Mitte des 19. Jahrhunderts haben archäologische Ausgrabungen in Pompeji die Auswirkungen auf Mensch und Tier gezeigt. Die Leichen wurden durch die pyroklastischen Ströme mit verschweißter Asche überzogen.



Quellenangaben:
Quelle: Geographie Infothek
Autor: Jens Aßmann
Verlag: Klett
Ort: Leipzig
Quellendatum: 2002
Seite: www.klett.de
Bearbeitungsdatum: 11.06.2012


Zurück zur Terrasse

Ihr Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden