108. MNU-Bundeskongress in Aachen

Der Verband zur Förderung des MINT-Unterrichts (MNU) lädt vom 6. bis zum 10. April 2017 zum 108. MNU-Bundeskongress an die RWTH Aachen ein. Mit mehr als 150 Fachvorträgen und Workshops zu aktuellen Themen wendet sich der Bundeskongress an MINT-Lehrkräfte der Sekundarstufen I und II. Im Rahmen der feierlichen Eröffnung werden die besten MINT-Unterrichtsideen durch den Ernst Klett Verlag und den Bundesverband MNU ausgezeichnet.

Besondere Veranstaltungen sind der Junglehrertag für Berufsanfänger, ein Symposium zur Begabungsförderung sowie die Podiumsdiskussion zu Digitalen Werkzeugen mit Experten aus Schule, Hochschule und dem Schulministerium NRW. Schwerpunkte des Kongresses bilden die MINT-Bildung in den Nachbarländern und Übergänge zwischen den Ausbildungsphasen. In allen Fachgebieten und zum Thema Nachhaltigkeit gibt es Hauptvorträge von renommierten Persönlichkeiten.

Feierliche Auszeichnung der besten MINT-Unterrichtsideen 2017 Bereits zum fünften Mal zeichnen der Ernst Klett Verlag und der Bundesverband MNU zum Auftakt des Kongresses die besten Unterrichtsstunden im Rahmen des Wettbewerbs für innovative MINT-Unterrichtsideen aus. Gesucht wurden überzeugende Unterrichtsstunden, die geeignet sind, Schülerinnen und Schüler für die Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik zu begeistern. Teilnehmen konnten Referendare/-innen sowie Junglehrer/-innen mit maximal 5 Jahren im Schuldienst.

Eine Lehr- und Lernmittelausstellung, ein attraktives Rahmenprogramm sowie interessante Exkursionen in und um Aachen begleiten den MNU-Bundeskongress. Der Kongress steht unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft.
> Zum Programm