Suche im TERRASSE-Archiv:

Mit Terra in Corona-Homeschooling-Zeiten arbeiten

Ein Beispiel aus Terra 1 Gymnasium Nordrhein-Westfalen

Screenshot Terra-Screencast

In diesen ungewöhnlichen Zeiten findet der Schulunterricht momentan noch immer zu großen Teilen zuhause im sogenannten Homeschooling statt – und auf absehbare Zeit zumindest bis zu den Sommerferien wird dies wohl auch teilweise weiterhin der Fall sein. Damit stellt sich die Frage, wie und mit welchen Medien und Inhalten die Schülerinnen und Schüler am besten zuhause lernen sollen. Die Bandbreite ist hier scheinbar sehr ausgeprägt und reicht vom Verschicken von Arbeitsblättern per Mail (die dann zuhause noch ausgedruckt werden müssen) bis hin zum rein digitalen Arbeiten. Hier soll in einem Video an einem kurzen Beispiel gezeigt werden, dass sich auch mit dem klassischen Schulbuch sinnvoller Unterricht zuhause organisieren lässt.

Das Beispiel „Mit dem Schiff in Venedig“ ist dem Band Terra 1 für das Gymnasium in Nordrhein-Westfalen entnommen – es ist Teil des Kapitels „Wohin in Ferien und Freizeit“, das klassischerweise gerne in Richtung der Sommerferien behandelt wird. Die Doppelseite ist die erste von zwei Doppelseiten, die dem Thema des Kreuzfahrttourismus gewidmet sind (der ja wiederum auch in diesen Tagen um völlig neue Aspekte ergänzt wird).

Diese Doppelseite lässt sich gut für einen Wochenplan in Erdkunde nutzen, bei dem die Schülerinnen und Schüler zuhause selbst planen können und müssen, wann sie die einzelnen Teilaufgaben erledigen wollen bis zum vorgegebenen Abgabetermin. Eine durchaus gängige Variante könnte hier z.B. so aussehen, dass die Aufgabe an einem bestimmten Wochentag an die Schülerinnen und Schüler gegeben wird (ggf. mit einer Erläuterung per Videokonferenz oder Chat) und dann die Besprechung bzw. Rückmeldung dazu eine Woche später erfolgt.

Die Verwendung der Terra-Doppelseiten für solche Wochenpläne bietet sich insofern an, als Terra zunächst immer als ein Lern- und Arbeitsbuch angelegt ist. Das bedeutet, dass hier durch die Auswahl an verschiedenen Materialien, den Zusammenhänge vermittelnden, aber auch Inhalte transportierenden Text sowie die steuernden Aufgaben grundsätzlich bereits eine starke Eignung von Terra für selbstgesteuertes Lernen besteht. Dies wird noch durch neuere Konzeptelemente wie Sprachtipps oder Lösungshilfen zu den Aufgaben zusätzlich unterstützt.

Demnach ist für die Nutzung einer solchen Doppelseite für den Unterricht zuhause nur ein vergleichsweise geringer Aufwand notwendig, der vor allem in der Auswahl von Inhalten sowie der Konkretisierung oder Ergänzung der Aufgaben besteht.

Gerade bei der Konkretisierung und Ergänzung der Aufgaben macht es dabei in diesen Zeiten Sinn, wo immer es geht und sinnvoll möglich ist, digitale Möglichkeiten miteinzubeziehen. So lassen sich Anforderungen des Medienkompetenzrahmens umsetzen – und dies häufig sogar leichter als es unter den Rahmenbedingungen des klassisch organisierten Präsenzunterrichtes an vielen Schulen möglich wäre (z.B. einen eigenen Erklärfilm erstellen, mit einem Padlet arbeiten etc.).



Zurück zur Terrasse

PDF-Download

Artikel als PDF

Autorin/Autor:

Christian Neuhaus

Gymnasiallehrer für Geographie und Deutsch, seit 2000 Redakteur Geographie beim Ernst Klett Verlag.
Kontakt: c.neuhaus@klett.de

TERRASSE online
www.klett.de/terrasse
Datum: 25.05.2020


Artikel empfehlen: