Fortbildungen

23 Fortbildungen gefunden

Fortbildungen

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht mit den nächsten Fortbildungsterminen.

Eine Liste aller für Sie passenden Fortbildungen erhalten Sie, wenn Sie die Filterfunktion (Bundesland, Schulart und/oder Fach) benutzen.

21.02.2018, Hannover

MNU-Nachmittag für junge Lehrkräfte im Rahmen der didacta

Bitte beachten Sie: Zur Teilnahme ist Ihre Anmeldung erforderlich!

Kennziffer 921
Termin

21.02.2018 von 13:30 bis 17:45 Uhr

 Kalendereintrag herunterladen
Tagungsort

didacta

Messegelände
Klett Stand
Halle 12, Standnummer C05, Hannover

 In Google Maps öffnen
Inhalt

Der MNU veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Ernst Klett Verlag im Rahmen der Bildungsmesse didacta 2018 am Mittwoch, dem 21. Februar 2018, einen Tagungsnachmittag für junge Lehrerinnen und Lehrer, Referendarinnen und Referendare im Veranstaltungsbereich am Stand des Ernst Klett Verlags, Halle 12, Standnummer C05 mit folgendem Programm:

13:30 - 13:35 Uhr Begrüßung
13:35 - 14:30 Uhr Fachlernen und Sprachlernen
14:40 - 15:10 Uhr Sehen, Hören und Verstehen an Beispielen aus der Optik
15:15 - 15:45 Uhr Teach - Create - Activate
15:55 - 16:25 Uhr Sprache im Mathematikunterricht
16:30 - 17:00 Uhr Sprachliche Hürden im MINT-Unterricht
17:05 - 17:45 Uhr Einladung zum Imbiss

die doppelte Aufgabe des MINT-Unterrichts
Kennziffer 18356
Termin 21.02.2018 von 13:30 bis 14:30 Uhr
Referent/in Prof. Josef Leisen (ehemaliger Leiter des Studienseminars für das Lehramt an Gymnasien in Koblenz und Professor für Didaktik der Physik an der Universität Mainz)
Inhalt Sprachbildung - das ist der Weg von der Alltagssprache zur Bildungssprache - ist für alle Lernenden herausfordernd und anstrengend. Lernende geraten dann rasch in einen dreifachen Teufelskreis aus Fach, Sprache, Weltwissen. Sprachprobleme in der Bildungssprache führen zu fachlichem Nichtverstehen und es fehlt an Weltwissen, um Fachtexte zu verstehen und Aufgaben zu bearbeiten. Insbesondere die DaZ-Lernenden geraten in den dreifachen Teufelskreis. Der sprachsensible Fachunterricht unterstützt die Lernenden beim Überwinden der Sprachhürden und speist Weltwissen ein, um das Fachlernen zu befördern. Im Vortrag werden Prinzipien der Sprachbildung im sprachsensiblen Fachunterricht erläutert und an Unterrichtsbeispielen verschiedener Fächer wird gezeigt, wie es geht.

Impulse für den Physikunterricht
Kennziffer 18357
Termin 21.02.2018 von 14:40 bis 15:10 Uhr
Referent/in Wilhelm Bredthauer (MNU Landesvorsitzender Niedersachsen)
Inhalt Auf der Basis von Unterrichtsexperimenten aus der Optik in der Sekundarstufe I werden Einfluss von Begriffen und Unterrichtssprache auf das Verstehen von Physik analysiert und untersucht.

Hochauflösende Visualisierungen zum Unterrichten, Veredeln und Aktivieren
Kennziffer 18358
Termin 21.02.2018 von 15:15 bis 15:45 Uhr
Referent/in Mikael Östling
Inhalt Mit den hochauflösenden und interaktiven Visualisierungen von Klett-Sensavis können Sie komplexe und abstrakte Fachinhalte ansprechend und vereinfacht darstellen. So können Sie im Unterricht die Organe des menschlichen Körpers anschaulich darstellen oder die Photosynthese (oder andere Inhalte zu aktuell 5 unterschiedlichen Fachgebieten) demonstrieren. Diese Visualisierungen werden zu Ihren eigenen dreidimensionalen Unterrichtsmaterialien, wenn Sie z.B. während des Drehens oder Zoomens der Visualisierung eigene Audiokommentare hinzufügen. Sie erstellen damit individuelle und an Ihre Schülerinnen und Schüler angepasste Videosequenzen, die Sie zum Beispiel im Flipped Classroom oder zur Wiederholung von Inhalten verwenden können. Außerdem können Sie Ihre Schülerinnen und Schüler aktivieren, in dem die Lernenden selbst, z.B. in einer Gruppenarbeit, ihre eigene Videosequenz zu einer unserer Visualisierungen erarbeiten und erstellen. Dies ist nicht nur für die Lernenden nützlich, sondern hilft auch bei der formativen Beurteilung dieser.

Kennziffer 18359
Termin 21.02.2018 von 15:55 bis 16:25 Uhr
Referent/in Reimund Vehling (Studienseminar für das Lehramt an Gymnasien Hannover I)
Inhalt Im Vortrag soll an Beispielen aus der Praxis die Mehrschichtigkeit von Sprache im Fach Mathematik beleuchtet werden. Mit Beispielen aus dem Unterricht, aus Schulbüchern und Abituraufgaben werden einzelne Probleme aufgezeigt und Möglichkeiten diskutiert, wie Sprache im Mathematikunterricht (noch) sensibler Einzug in Planung und Durchführung von Unterricht erhalten könnte.

Die Rolle von Sprache im Lernprozess
Kennziffer 18360
Termin 21.02.2018 von 16:30 bis 17:00 Uhr
Referent/in Kerstin Tschernig (Leibniz Universität Hannover)
Inhalt Sprachliche und fachliche Anforderungen sind in der Schule eng verbunden und wirken immer zusammen - auch in den MINT-Fächern. Der Vortrag beleuchtet die Verzahnung von Fach- und Sprachkompetenz anhand von Beispielen aus rezeptiven und produktiven Anforderungsbereichen in den naturwissenschaftlichen Fächern.

Sie sind herzlich eingeladen
Kennziffer 18361
Termin 21.02.2018 von 17:05 bis 17:45 Uhr
Referent/in MNU Verband Niedersachsen und der Ernst Klett Verlag
Inhalt
Anmelden

24.02.2018, Unterhaching

Mündlichkeit im Französischunterricht

Tagung der Klett Akademie für Fremdsprachendidaktik, Sektion Französisch für alle Schulformen der Sekundarstufen I und II

Kennziffer 933
Termin

24.02.2018 von 10:00 bis 15:30 Uhr

 Kalendereintrag herunterladen
Tagungsort

Holiday Inn München-Unterhaching

Inselkammerstraße 7-9
82008 Unterhaching

 In Google Maps öffnen
Inhalt

Programm
09:15 Uhr: Ankommen und Begrüßungskaffee
09:45 Uhr: Begrüßung
10:00 - 10:30 Uhr: Eröffnungsvortrag
10:30 - 12:30 Uhr: 6 Workshops parallel
12:30 - 13:30 Uhr: Einladung zur Mittagspause mit Imbiss
13:30 - 15:30 Uhr: 6 Workshops parallel
15:30 - 16:00 Uhr: Ausklang

Kennziffer 18398
Termin 24.02.2018 von 10:00 bis 10:30 Uhr
Referent/in
  • Prof. Dr. Malte Brinkmann (Professor für Allgemeine Erziehungswissenschaft, Humboldt-Universität zu Berlin)
  • Prof. Dr. Daniela Caspari (Professorin für die Didaktik der romanischen Sprachen und Literaturen, Freie Universität Berlin)
  • Prof. Dr. Lutz Küster (Professor für Didaktik der romanischen Sprachen und Literaturen, Humboldt-Universität zu Berlin)
Inhalt

(24 Teilnehmer)
Kennziffer 18387
Termin 24.02.2018 von 10:30 bis 12:30 Uhr
Referent/in
  • Prof. Christopher Mischke (Fortbildner, Autor)
  • Dr. Katharina Wieland (Didaktik der romanischen Sprachen und Literaturen, Humboldt-Universität zu Berlin)
Inhalt Verfahren aus der Theaterpädagogik regen zum Sprechen an, schulen die Aussprache, automatisieren neue sprachliche Strukturen und bieten einen kreativen und emotionalen Umgang mit Texten. Vor allem aber lösen sie Hemmungen und aktivieren die Lernenden, so dass sie zunehmend Sicherheit im Umgang mit der Fremdsprache bekommen und kommunikativen Herausforderungen sicherer und selbstbewusster entgegentreten. Der Workshop gibt einen Überblick über theaterpraktische Verfahren für die Förderung von Mündlichkeit im Französischunterricht. Anschließend lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer verschiedene Theater-Übungen kennen, führen diese praktisch durch und reflektieren sie aus didaktisch-methodischer Sicht im Hinblick auf Anbindungsmöglichkeiten im eigenen Unterricht, z.B. Abstimmung auf verschiedene Lernniveaus, sinnvolle Anbindung an Lehrwerke, etc.

Kennziffer 18388
Termin 24.02.2018 von 10:30 bis 12:30 Uhr
Referent/in
  • Falk Staub (Lehrer, Autor)
  • Christa Weck (Ernst Klett Verlag GmbH, Leiterin der Abteilung Französisch)
Inhalt In den letzten Jahren rückte das Thema Mündlichkeit im Französischunterricht immer mehr in den Fokus von Lehrerinnen und Lehrern. Nicht nur im Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen oder in kompetenzorientierten Lehrplänen, in letzter Zeit auch im Bereich der Leistungserhebung wird der Mündlichkeit im Französischunterricht immer mehr Bedeutung zugemessen.
Anhand von sieben Reflexionslinien erläutert der Referent wichtige Basisgedanken zu diesem Thema und setzt sich mit den Voraussetzungen und Rahmenbedingungen heutigen Fremdsprachenunterrichts auseinander. Mit der Absicht, Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu eröffnen, im Rahmen ihres Französischunterrichts echte sprachliche Kompetenzen zu entwickeln, stellt er das Konzept eines mündlich durchdachten Unterrichts vor. Dabei untersucht er auch die Rolle, die Französischlehrwerke in diesem Zusammenhang spielen können.
Anhand von vielen Beispielen zeigen die beiden Referenten, wie Lehrwerke in einem Unterricht eingesetzt werden, der dem Thema Mündlichkeit mehr Raum gibt.

Kennziffer 18389
Termin 24.02.2018 von 10:30 bis 12:30 Uhr
Referent/in
  • Prof. Dr. Malte Brinkmann (Professor für Allgemeine Erziehungswissenschaft, Humboldt-Universität zu Berlin)
  • Prof. Dr. Lutz Küster (Professor für Didaktik der romanischen Sprachen und Literaturen, Humboldt-Universität zu Berlin)
Inhalt Mündlichkeit manifestiert sich im fremdsprachlichen Klassenzimmer vor allem in den Interaktionen zwischen der Lehrkraft und den Schülerinnen und Schülern. Ziel des Workshops ist es, gemeinsam darüber zu reflektieren, welche kognitiven und affektiven Dimensionen, insbesondere aber auch welche Verhaltensdimensionen dabei zum Tragen kommen. Wir denken, dass eine solche Reflexion dazu beitragen kann, unterrichtliche Prozesse sowohl differenzierter wahrzunehmen als auch gezielter zu steuern.
Ausgangspunkt und Grundlage der Reflexionen soll ein kurzer Ausschnitt aus dem bekannten Film "Entre les murs" sein, an dem die Rolle verbaler, aber auch leiblich-körperlicher Sprache im Unterrichtsgeschehen besonders augenfällig wird.

Kennziffer 18390
Termin 24.02.2018 von 10:30 bis 12:30 Uhr
Referent/in
  • Prof. Dr. Daniela Caspari (Professorin für die Didaktik der romanischen Sprachen und Literaturen, Freie Universität Berlin)
  • Prof. Dr. Birgit Schädlich (Didaktik der Romanischen Sprachen und Literaturen, Georg-August-Universität Göttingen)
Inhalt Der Workshop möchte die Teilnehmenden zur Reflexion über den Gebrauch
der Unterrichtssprache(n) anregen. Ausgehend von der Diskussion der so genannten "funktionalen Einsprachigkeit" werden Szenarien und Kriterien der Sprachenwahl im Französischunterricht entwickelt. Dabei wird das übergeordnete Ziel durchgängiger Sprachbildung als Bezugspunkt für didaktische Entscheidungen vorgestellt und vor Praxisfragen des eigenen Unterrichts diskutiert.

Kennziffer 18391
Termin 24.02.2018 von 10:30 bis 12:30 Uhr
Referent/in
  • Tina Olivia Maywald (Lehrerin für Grund- und Werkrealschule, Aufgabenentwicklerin für das Projekt VERA 8 Französisch am IQB Berlin)
  • Dr. Heike Schaumburg (Medienpädagogin am Institut für Erziehungswissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin)
Inhalt In diesem Workshop werden Möglichkeiten vorgestellt, wie digitale Medien mit wenig Aufwand für die Förderung von Mündlichkeit im Fremdsprachenunterricht eingesetzt werden können. Ausgehend von der großen Popularität von YouTube-Videos bei Jugendlichen beschäftigen wir uns damit, wie mit diesem Medium Hörverstehen und Sprechen gefördert werden können. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf dem Produzieren eigener Beiträge mit einfachen Mitteln wie dem Smartphone. In diesem Zusammenhang werden auch die rechtlichen Rahmenbedingungen thematisiert und Verbindungen zur fachintegrierten Förderung von Medienkompetenz im Fremdsprachenunterricht aufgezeigt. Der Workshop richtet sich an Lehrkräfte, die bisher wenig mit digitalen Medien im Unterricht gearbeitet haben und einen Einstieg suchen. Die Anwendungsbeispiele sind vorrangig für Lernende im Anfangsunterricht Französisch (1. und 2. Lernjahr) konzipiert.

Kennziffer 18152
Termin 24.02.2018 von 10:30 bis 12:30 Uhr
Referent/in
  • Prof. Dr. Mark Bechtel (Professor für Didaktik der romanischen Sprachen, Universität Osnabrück)
  • Inge Rein-Sparenberg (Oberstudienrätin für Französisch und Englisch an der Martin-Luther-Schule und der Philipps Universität, Marburg)
Inhalt Die Teilkompetenz Sprechen zu fördern stellt insbesondere im Französischunterricht der Sekundarstufe I eine tägliche Herausforderung dar. In diesem Workshop wird aufgezeigt, welches Potenzial Lernaufgaben für Schülerinnen und Schüler haben, diese im neuen Lehrplan festgeschriebene Kompetenz allmählich auszubilden. Was kennzeichnet gute Lernaufgaben? Wo sind sie im Lehrbuch zu finden? Wie können Lernaufgaben sinnvoll in den Unterricht eingebettet werden? Das sind Fragen, mit denen wir uns im Workshop beschäftigen. Wir greifen dabei auf Beispiele aus Band 1 des Lehrbuchs "Découvertes Série jaune" (Ausgabe Bayern) zurück, die im Workshop gemeinsam analysiert und diskutiert werden.

Kennziffer 18392
Termin 24.02.2018 von 13:30 bis 15:30 Uhr
Referent/in
  • Prof. Dr. Mark Bechtel (Professor für Didaktik der romanischen Sprachen, Universität Osnabrück)
  • Inge Rein-Sparenberg (Oberstudienrätin für Französisch und Englisch an der Martin-Luther-Schule und der Philipps Universität, Marburg)
Inhalt Die Teilkompetenz Sprechen zu fördern stellt insbesondere im Französischunterricht der Sekundarstufe I eine tägliche Herausforderung dar. In diesem Workshop wird aufgezeigt, welches Potenzial Lernaufgaben für Schülerinnen und Schüler haben, diese im neuen Lehrplan festgeschriebene Kompetenz allmählich auszubilden. Was kennzeichnet gute Lernaufgaben? Wo sind sie im Lehrbuch zu finden? Wie können Lernaufgaben sinnvoll in den Unterricht eingebettet werden? Das sind Fragen, mit denen wir uns im Workshop beschäftigen. Wir greifen dabei auf Beispiele aus Band 1 des Lehrbuchs "Découvertes Série jaune" (Ausgabe Bayern) zurück, die im Workshop gemeinsam analysiert und diskutiert werden.

(24 Teilnehmer)
Kennziffer 18393
Termin 24.02.2018 von 13:30 bis 15:30 Uhr
Referent/in
  • Prof. Christopher Mischke (Fortbildner, Autor)
  • Dr. Katharina Wieland (Didaktik der romanischen Sprachen und Literaturen, Humboldt-Universität zu Berlin)
Inhalt Verfahren aus der Theaterpädagogik regen zum Sprechen an, schulen die Aussprache, automatisieren neue sprachliche Strukturen und bieten einen kreativen und emotionalen Umgang mit Texten. Vor allem aber lösen sie Hemmungen und aktivieren die Lernenden, so dass sie zunehmend Sicherheit im Umgang mit der Fremdsprache bekommen und kommunikativen Herausforderungen sicherer und selbstbewusster entgegentreten. Der Workshop gibt einen Überblick über theaterpraktische Verfahren für die Förderung von Mündlichkeit im Französischunterricht. Anschließend lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer verschiedene Theater-Übungen kennen, führen diese praktisch durch und reflektieren sie aus didaktisch-methodischer Sicht im Hinblick auf Anbindungsmöglichkeiten im eigenen Unterricht, z.B. Abstimmung auf verschiedene Lernniveaus, sinnvolle Anbindung an Lehrwerke, etc.

Kennziffer 18394
Termin 24.02.2018 von 13:30 bis 15:30 Uhr
Referent/in
  • Falk Staub (Lehrer, Autor)
  • Christa Weck (Ernst Klett Verlag GmbH, Leiterin der Abteilung Französisch)
Inhalt In den letzten Jahren rückte das Thema Mündlichkeit im Französischunterricht immer mehr in den Fokus von Lehrerinnen und Lehrern. Nicht nur im Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen oder in kompetenzorientierten Lehrplänen, in letzter Zeit auch im Bereich der Leistungserhebung wird der Mündlichkeit im Französischunterricht immer mehr Bedeutung zugemessen.
Anhand von sieben Reflexionslinien erläutert der Referent wichtige Basisgedanken zu diesem Thema und setzt sich mit den Voraussetzungen und Rahmenbedingungen heutigen Fremdsprachenunterrichts auseinander. Mit der Absicht, Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu eröffnen, im Rahmen ihres Französischunterrichts echte sprachliche Kompetenzen zu entwickeln, stellt er das Konzept eines mündlich durchdachten Unterrichts vor. Dabei untersucht er auch die Rolle, die Französischlehrwerke in diesem Zusammenhang spielen können.
Anhand von vielen Beispielen zeigen die beiden Referenten, wie Lehrwerke in einem Unterricht eingesetzt werden, der dem Thema Mündlichkeit mehr Raum gibt.

Kennziffer 18395
Termin 24.02.2018 von 13:30 bis 15:30 Uhr
Referent/in
  • Prof. Dr. Malte Brinkmann (Professor für Allgemeine Erziehungswissenschaft, Humboldt-Universität zu Berlin)
  • Prof. Dr. Lutz Küster (Professor für Didaktik der romanischen Sprachen und Literaturen, Humboldt-Universität zu Berlin)
Inhalt Mündlichkeit manifestiert sich im fremdsprachlichen Klassenzimmer vor allem in den Interaktionen zwischen der Lehrkraft und den Schülerinnen und Schülern. Ziel des Workshops ist es, gemeinsam darüber zu reflektieren, welche kognitiven und affektiven Dimensionen, insbesondere aber auch welche Verhaltensdimensionen dabei zum Tragen kommen. Wir denken, dass eine solche Reflexion dazu beitragen kann, unterrichtliche Prozesse sowohl differenzierter wahrzunehmen als auch gezielter zu steuern.
Ausgangspunkt und Grundlage der Reflexionen soll ein kurzer Ausschnitt aus dem bekannten Film "Entre les murs" sein, an dem die Rolle verbaler, aber auch leiblich-körperlicher Sprache im Unterrichtsgeschehen besonders augenfällig wird.

Kennziffer 18396
Termin 24.02.2018 von 13:30 bis 15:30 Uhr
Referent/in
  • Prof. Dr. Daniela Caspari (Professorin für die Didaktik der romanischen Sprachen und Literaturen, Freie Universität Berlin)
  • Prof. Dr. Birgit Schädlich (Didaktik der Romanischen Sprachen und Literaturen, Georg-August-Universität Göttingen)
Inhalt Der Workshop möchte die Teilnehmenden zur Reflexion über den Gebrauch
der Unterrichtssprache(n) anregen. Ausgehend von der Diskussion der so genannten "funktionalen Einsprachigkeit" werden Szenarien und Kriterien der Sprachenwahl im Französischunterricht entwickelt. Dabei wird das übergeordnete Ziel durchgängiger Sprachbildung als Bezugspunkt für didaktische Entscheidungen vorgestellt und vor Praxisfragen des eigenen Unterrichts diskutiert.

Kennziffer 18397
Termin 24.02.2018 von 13:30 bis 15:30 Uhr
Referent/in
  • Tina Olivia Maywald (Lehrerin für Grund- und Werkrealschule, Aufgabenentwicklerin für das Projekt VERA 8 Französisch am IQB Berlin)
  • Dr. Heike Schaumburg (Medienpädagogin am Institut für Erziehungswissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin)
Inhalt In diesem Workshop werden Möglichkeiten vorgestellt, wie digitale Medien mit wenig Aufwand für die Förderung von Mündlichkeit im Fremdsprachenunterricht eingesetzt werden können. Ausgehend von der großen Popularität von YouTube-Videos bei Jugendlichen beschäftigen wir uns damit, wie mit diesem Medium Hörverstehen und Sprechen gefördert werden können. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf dem Produzieren eigener Beiträge mit einfachen Mitteln wie dem Smartphone. In diesem Zusammenhang werden auch die rechtlichen Rahmenbedingungen thematisiert und Verbindungen zur fachintegrierten Förderung von Medienkompetenz im Fremdsprachenunterricht aufgezeigt. Der Workshop richtet sich an Lehrkräfte, die bisher wenig mit digitalen Medien im Unterricht gearbeitet haben und einen Einstieg suchen. Die Anwendungsbeispiele sind vorrangig für Lernende im Anfangsunterricht Französisch (1. und 2. Lernjahr) konzipiert.
Anmelden

28.02.2018, Live-Webinar

Transition - der Name ist Programm

Kennziffer 17865
Termin

28.02.2018 von 17:00 bis 18:00 Uhr

 Kalendereintrag herunterladen
Referent/in Florian Otte (Lehrer)
Inhalt

Welche Unterstützung bietet das neue Green Line Transition, um den Anforderungen der Konsolidierung von Kenntnissen und der zielbewussten Vorbereitung auf die Q-Phase gerecht zu werden?


Für die kostenlose Teilnahme am Webinar benötigen Sie einen Computer mit Internetzugang und Lautsprecher oder einen Kopfhörer. Mit der Anmeldebestätigung erhalten Sie dann Ihre Zugangsdaten.

Bitte beachten Sie: Die Plätze sind begrenzt. Anmeldeschluss ist Dienstag, 27.02.18, 8:00 Uhr sofern das Webinar nicht vorher ausgebucht ist.

Ansprechpartnerin ( n.jaeger@klett.de )
Anmelden

01.03.2018

Die Messe in Ihrer Region

Präsentation - Verlagsausstellung - Beratung rund um die Oberstufe

Kennziffer 941
Termin

01.03.2018 bis 15.03.2018

 Kalendereintrag herunterladen
Inhalt

Ablauf an allen Orten gleich:

ab 15 Uhr Eintreffen bei Kaffee, Tee und Kuchen
15:30 - 16:15 Uhr Präsentation der Digitalen Unterrichtsassistenten für Ihre zeitsparende Unterrichtsvorbereitung – Schritt für Schritt – anhand unterschiedlicher Fächerbeispiele
16:15 - 17:00 Uhr Beratung und Stöbern in der Ausstellung
17:00 - 17:30 Uhr Präsentation des eBook und eBook pros, den digitalen Schulbüchern, für unterschiedliche Fächer

Kennziffer 17787
Termin 01.03.2018 von 15:00 bis 17:30 Uhr
Ort Lingen
Tagungsort Waldhotel Lingen

Lohner Str. 1
49808 Lingen
Referent/in Rinaldo Capelli (Klett Außendienstmitarbeiter)
Inhalt Zum Schuljahr 2018/19 treten die neuen Kerncurricula für die Oberstufe in Kraft. Für viele Fächer erscheinen neue Lehrwerke, passend zu den neuen Vorgaben in Niedersachsen.
Wir bieten Ihnen starke Lehrwerksmarken mit klarem Konzept, überzeugendem Inhalt und vielen Möglichkeiten für differenzierenden und lebhaften Unterricht.

Wir laden Sie herzlich ein, diese kennenzulernen. Als Teilnehmerin bzw. Teilnehmer einer der Ausstellungen erhalten Sie eine Einzellizenz Ihrer Wahl des Digitalen Unterrichtsassistenten sowie das dazu passende Schülerbuch als Prüfstück – beides kostenlos!

Kennziffer 17764
Termin 08.03.2018 von 15:00 bis 17:30 Uhr
Ort Uelzen
Tagungsort Hotel Deutsche Eiche

Soltauer Str. 14
29525 Uelzen
Referent/in Stephanie Lauterbach (Klett Außendienstmitarbeiterin)
Inhalt Zum Schuljahr 2018/19 treten die neuen Kerncurricula für die Oberstufe in Kraft. Für viele Fächer erscheinen neue Lehrwerke, passend zu den neuen Vorgaben in Niedersachsen.
Wir bieten Ihnen starke Lehrwerksmarken mit klarem Konzept, überzeugendem Inhalt und vielen Möglichkeiten für differenzierenden und lebhaften Unterricht.

Wir laden Sie herzlich ein, diese kennenzulernen. Als Teilnehmerin bzw. Teilnehmer einer der Ausstellungen erhalten Sie eine Einzellizenz Ihrer Wahl des Digitalen Unterrichtsassistenten sowie das dazu passende Schülerbuch als Prüfstück – beides kostenlos!

Kennziffer 17788
Termin 09.03.2018 von 15:00 bis 17:30 Uhr
Ort Goslar
Tagungsort Hotel Der Achtermann

Rosentorstr. 20
38640 Goslar
Referent/in Stephanie Lauterbach (Klett Außendienstmitarbeiterin)
Inhalt Zum Schuljahr 2018/19 treten die neuen Kerncurricula für die Oberstufe in Kraft. Für viele Fächer erscheinen neue Lehrwerke, passend zu den neuen Vorgaben in Niedersachsen.
Wir bieten Ihnen starke Lehrwerksmarken mit klarem Konzept, überzeugendem Inhalt und vielen Möglichkeiten für differenzierenden und lebhaften Unterricht.

Wir laden Sie herzlich ein, diese kennenzulernen. Als Teilnehmerin bzw. Teilnehmer einer der Ausstellungen erhalten Sie eine Einzellizenz Ihrer Wahl des Digitalen Unterrichtsassistenten sowie das dazu passende Schülerbuch als Prüfstück – beides kostenlos!

Kennziffer 17765
Termin 12.03.2018 von 15:00 bis 17:30 Uhr
Ort Oldenburg
Tagungsort Best Western Hotel Heide

Melkbrink 47-52
26121 Oldenburg
Referent/in Carola Noach (Klett Außendienstmitarbeiterin)
Inhalt Zum Schuljahr 2018/19 treten die neuen Kerncurricula für die Oberstufe in Kraft. Für viele Fächer erscheinen neue Lehrwerke, passend zu den neuen Vorgaben in Niedersachsen.
Wir bieten Ihnen starke Lehrwerksmarken mit klarem Konzept, überzeugendem Inhalt und vielen Möglichkeiten für differenzierenden und lebhaften Unterricht.

Wir laden Sie herzlich ein, diese kennenzulernen. Als Teilnehmerin bzw. Teilnehmer einer der Ausstellungen erhalten Sie eine Einzellizenz Ihrer Wahl des Digitalen Unterrichtsassistenten sowie das dazu passende Schülerbuch als Prüfstück – beides kostenlos!

Kennziffer 17763
Termin 13.03.2018 von 15:00 bis 17:30 Uhr
Ort Osnabrück
Tagungsort Novum Hotel

Blumenhaller Weg 152
49078 Osnabrück
Referent/in Rinaldo Capelli (Klett Außendienstmitarbeiter)
Inhalt Zum Schuljahr 2018/19 treten die neuen Kerncurricula für die Oberstufe in Kraft. Für viele Fächer erscheinen neue Lehrwerke, passend zu den neuen Vorgaben in Niedersachsen.
Wir bieten Ihnen starke Lehrwerksmarken mit klarem Konzept, überzeugendem Inhalt und vielen Möglichkeiten für differenzierenden und lebhaften Unterricht.

Wir laden Sie herzlich ein, diese kennenzulernen. Als Teilnehmerin bzw. Teilnehmer einer der Ausstellungen erhalten Sie eine Einzellizenz Ihrer Wahl des Digitalen Unterrichtsassistenten sowie das dazu passende Schülerbuch als Prüfstück – beides kostenlos!

Kennziffer 17789
Termin 15.03.2018 von 15:00 bis 17:30 Uhr
Ort Zeven
Tagungsort Ringhotel Paulsen

Meyerstr. 22
27204 Zeven
Referent/in Carola Noach (Klett Außendienstmitarbeiterin)
Inhalt Zum Schuljahr 2018/19 treten die neuen Kerncurricula für die Oberstufe in Kraft. Für viele Fächer erscheinen neue Lehrwerke, passend zu den neuen Vorgaben in Niedersachsen.
Wir bieten Ihnen starke Lehrwerksmarken mit klarem Konzept, überzeugendem Inhalt und vielen Möglichkeiten für differenzierenden und lebhaften Unterricht.

Wir laden Sie herzlich ein, diese kennenzulernen. Als Teilnehmerin bzw. Teilnehmer einer der Ausstellungen erhalten Sie eine Einzellizenz Ihrer Wahl des Digitalen Unterrichtsassistenten sowie das dazu passende Schülerbuch als Prüfstück – beides kostenlos!
Anmelden

02.03.2018, Bremen

Die Francophonie im Französischunterricht der Sek II

Horizonte erweitern mit dem neuen Horizons

Kennziffer 16915
Termin

02.03.2018 von 11:00 bis 12:30 Uhr

 Kalendereintrag herunterladen
Tagungsort

Universität Bremen

Bibliothekstraße 1
28359 Bremen

 In Google Maps öffnen
Referent/in Prof. Christopher Mischke (Fortbildner, Autor)
Inhalt

Die Francophonie, der französische Sprachraum allgemein und die
Bedeutung der französischen Sprache in der Welt sind wichtiger Bestandteil
im Französischunterricht der Oberstufe, nicht zuletzt da dieser
Themenbereich eine Grundlage darstellt für die Entwicklung der
interkulturellen Kompetenz. In diesem Workshop wird Ihnen anhand
motivierender Materialien (u.a. aus dem neuen Oberstufenlehrwerk Horizons)
und aktivierender Herangehensweisen gezeigt, wie der Französischunterricht
der Sekundarstufe II interkulturell relevantes Orientierungswissen aufbauen
und mit den kommunikativen Kompetenzen vernetzen kann.

Diese Fortbildung findet im Rahmen des Bremer Fremdsprachentages. Weitere Informationen und die Anmeldungsmöglichkeit finden Sie hier: http://fremdsprachentag.uni-bremen.de/ oder www.lis.bremen.de/fortbildung/fortbildungsprogramm
Veranstaltungsnummer / Suchbegriff: 17-16004
Anmeldeschluss: 23.02.2018

Ansprechpartnerin ( n.jaeger@klett.de )