Fortbildungen

Auswahl einschränken

Sie suchen eine Fortbildung zu Ihrem Fach?

Kennziffer suchen

Sie wissen schon, welche Fortbildung Sie besuchen möchten und haben die Kennziffer zur Hand.

Fortbildung

21.03.2019, Dortmund

Tag der Mathematik - Zwei auf einen Streich

Kennziffer 1055
Termin

21.03.2019 von 15:00 bis 17:30 Uhr

 Kalendereintrag herunterladen
Tagungsort

Treffpunkt Klett

Westenhellweg 128
44137 Dortmund

 In Google Maps öffnen
Inhalt

Agenda:

15.00 - 16.00 Uhr: Vortrag MiniMax und Mathematik macht wieder Spaß!
16.00 - 16.30 Uhr: Kaffeepause, Buchaustellung
16.30 - 17.30 Uhr: Vortrag Integrierte Sprachförderung im Mathematikunterricht

MiniMax nimmt alle mit! - Tag der Mathematik Teil I

Kennziffer 19501
Termin 21.03.2019 von 15:00 bis 16:00 Uhr
Referent/in Sabine Dietrich (Lehrerin, Autorin)
Inhalt In jeder Klasse gibt es die langsamen Rechner, aber auch die Überflieger, die immer schon fertig sind, wenn einige noch über der ersten Aufgabe grübeln. Wie bekommt man diese Vielfalt unter einen Hut und bringt sie alle auf einen geeigneten Weg, Mathematik zu lernen? Essentiell wichtig sind dafür die passgenaue Diagnose ebenso wie eine individuelle Förderung. Zusätzlich
soll die Sprachförderung im Mathematikunterricht nicht zu kurz kommen. Erreichen alle Kinder die Kompetenzen? Mit MiniMax wird alles leichter. In der Veranstaltung zur Neubearbeitung von MiniMax wird anhand von vielen Beispielen aus der Praxis gezeigt, wie Mathematikunterricht für alle Kinder gelingen kann.

"2 plus 3 ist gleich 5" - Tag der Mathematik Teil II

Kennziffer 19494
Termin 21.03.2019 von 16:30 bis 17:30 Uhr
Referent/in
  • Julia Erkens (Lehrerin, Autorin)
  • Anne van Weegen (Lehrerin, Autorin)
Inhalt Wortspeicher und Silbendruck helfen sprachliche Hürden zu überwinden und erleichtern so den Zugang zur Mathematik auch für Kinder mit geringerer Sprachkompetenz (im Deutschen). So können sich alle Kinder auf die Rechenwege konzentrieren und lernen gleichzeitig, sich fachlich korrekt auszudrücken. Aus der Unterrichtspraxis stellen Ihnen die Referentinnen Beispiele für einen sprachsensiblen Mathematikunterricht vor, in dem alle Kinder einfach stark
in Mathe sind. Die Beispiele stammen aus dem neuen Unterrichtswerk Rechenrabe.