Fortbildungen

Fortbildung

10.03.2018, Ludwigsfelde-Struveshof

Grundschultag Brandenburg

Anerkannte Lehrerfortbildung in Brandenburg: 180310-35.12-46512-180223.3

Kennziffer 880
Termin

10.03.2018 von 09:30 bis 14:00 Uhr

 Kalendereintrag herunterladen
Tagungsort

Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg

Struveweg 1
14974 Ludwigsfelde-Struveshof

 In Google Maps öffnen
Inhalt

Programm:
09.00-09.30 Uhr: Begrüßungskaffee und Verlagsausstellung
09.30-10.30 Uhr: Eröffnungsvortrag: Ein märchenhafter Auftakt
10.30-12.00 Uhr: Fortbildungen Deutsch 1/2, Mathe 1-3, GeWi 5/6,
Sachunterricht 1-4
12.00-12.30 Uhr: Mittagsimbiss, Sie sind herzlich eingeladen
12.30-14.00 Uhr: Fortbildungen Mathe 1-3, Deutsch 5/6, Mathe 5/6, Nawi 5/6

Das Märchen - lustvoll, lehrreich unterhaltsam!
Kennziffer 18400
Termin 10.03.2018 von 09:30 bis 10:30 Uhr
Referent/in Marlies Ludwig (Schauspielerin, Schauspieldozentin, Erzählerin)
Inhalt Das Märchen als verbindendes Universalmittel in Pädagogik, Medizin, Integration und im Alltag, wird von Schauspielerin und Märchenerzählerin Marlies Ludwig mit vielen unterhaltsamen Beispielen in seinem Facettenreichtum vorgestellt. Das Märchen als traditionsreiches wie innovatives Mittel, hilft Sprachbarrieren zu überwinden und Erzähl-Kultur zu beleben. Als Träger von Emotionen und menschlichen Grunderfahrungen wirkt es zudem vermittelnd und anregend. Die umfangreiche Arbeit von MÄRCHENLAND als größtem Zentrum deutscher und europäischer Märchenkultur, wird von Marlies Ludwig in seiner Vielfalt umrissen. Sie verortet den angemessenen Platz des Märchens in der Gesellschaft und macht deutlich, wie dieser dauerhaft zu sichern gilt.

Ein Gewinn für den integrativen Unterricht?
Kennziffer 17158
Termin 10.03.2018 von 10:30 bis 12:00 Uhr
Referent/in Steffen Kludt (Lehrer für Geschichte/Politische Bildung, Referent für Theorie-Praxis-Beziehungen am Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung, Universität Potsdam)
Inhalt Der neue Rahmenlehrplan für das integrative Fach Gesellschaftswissenschaften löste seit seiner Veröffentlichung öffentliche Kontroversen aus. Das Fach soll in der 5./6. Jahrgangstufe in die drei Fächer Geografie, Geschichte und Politische Bildung einführen und verfolgt gleichzeitig einen integrativen Ansatz, der ein "Mehr" an Kompetenz- und Erkenntnisgewinn erbringen kann (Orientierungsdimensionen: Raum, Zeit und Gesellschaft). Worin liegen die Herausforderungen und die Chancen dieses Faches? Und wie wurde die Fachkonzeption im neuen Lehrwerk Projekt G umgesetzt?

Kennziffer 17196
Termin 10.03.2018 von 10:30 bis 12:00 Uhr
Referent/in Anna-Maria Rieger (Lehrerin)
Inhalt Der Schriftspracherwerb wird häufig als Königsdisziplin des Deutschunterrichtes der Grundschule bezeichnet. Um diese zu meistern bedarf es mit der zunehmenden Unterschiedlichkeit der Erstklässler im Zuge der Inklusion neuer Ideen, Wege und vielfältigeren Materialangeboten.
Die Veranstaltung zeigt eine Möglichkeit Erstklässler in ihrem individuellen Schreiblernprozess mit Angeboten auf unterschiedlichen Niveaustufen zu begleiten. Sie stellt die Niko-Materialien unter dem Schwerpunkt der Förder- und Fordermöglichkeiten vor. An Hand von erprobten Praxisbeispielen, inspiriert durch die Montessori-Pädagogik, wird demonstriert wie sowohl Kindern mit noch kurzen Konzentrationsphasen, motorischen Schwierigkeiten und Sprachdefiziten als auch Schülern mit bereits Lese- und Schreibkenntnissen ein motivierender und erfolgreicher Einstieg in den Lese- und Schrifterwerb gelingen kann.

Kennziffer 17197
Termin 10.03.2018 von 10:30 bis 12:00 Uhr
Referent/in Peter J. Wichniarz
Inhalt In der Veranstaltung sollen Unterrichtsideen aufgezeigt werden, die Kindern den Zugang ermöglichen, Zusammenhänge zwischen der "Sache" und ihrer Lebenswelt zu entdecken. Die Verknüpfung biologischer, technischer und geschichtlicher Aspekte in den Unterrichtsan-regungen eröffnet Schülerinnen und Schülern einen vielperspektivischen Lernzugang und befördert eine kreative Frage-Kultur im Sachunterricht.

Kennziffer 17128
Termin 10.03.2018 von 10:30 bis 12:00 Uhr
Referent/in Ulrike Pabel-Schneeweiß (Lehrerin)
Inhalt Ein qualitativ hoher und strukturierter Mathematikunterricht, der alle Kinder anspricht, wird mit dem Nussknacker 3/4 möglich. Viele Differenzierungsstufen ermöglichen den Zugang zur Mathematik auf allen Niveaustufen für alle Kinder. Wie der Unterricht mit diesem Lehrwerk gestaltet werden kann, zeigt der Workshop.

Kennziffer 17165
Termin 10.03.2018 von 12:30 bis 14:00 Uhr
Referent/in David Harmsen (Dozent in der der Lehrerweiterbildung Naturwissenschaften, Berlin)
Inhalt 1. Themenfeldbezogener Überblick über vorgeschriebene Experimente im RLP mit praktischen Hinweisen zur Umsetzung mit einfachen Mitteln.
2. Darstellung und Vorführung ausgewählter Experimente zum Thema Feuer und Flamme (Themenfeld: "Stoffe im Alltag") für Schülerinnen und Schüler.
3. Vorstellung einer Variante der fachbezogenen Festlegungen für das Themenfeld "Bewegung zu Wasser, zu Lande und in der Luft".

Kennziffer 17171
Termin 10.03.2018 von 12:30 bis 14:00 Uhr
Referent/in Susanne Müller (Lehrerin, Fachseminarleiterin in Berlin)
Inhalt Sprechen und Zuhören gilt seit der Implementierung des neuen Berliner Rahmenlehrplans als eigenständiger Kompetenzbereich des Deutschunterrichts. Deutlicher als früher wird die Bedeutsamkeit des Hörens für zentrale Prozesse im Lese- und Literaturunterricht angesehen, woraus sich aus deutschdidaktischer Perspektive die Legitimation einer Beschäftigung mit Hörmedien ableitet.
Die Referentin stellt anhand differenzierender Aufgabenstellungen dar, wie medial vermittelte Hörtexte auf der Grundlage aufgabengeleiteter Fragestellungen Strategien des verstehenden Zuhörens schulen und folglich Schülerinnen und Schüler kriteriengeleitet in ihrer mündlichen Sprachfähigkeit gefördert werden können.
Unter Berücksichtigung der im Rahmenlehrplan festgelegten Kriterien präsentiert sie Ihnen zu diesem Thema die differenzierenden Hörmedien und Aufgabenstellungen aus deutsch.kombi plus auf den drei Niveaustufen Basis, Extra und Plus und zeigt, wie Sie in Ihrem Unterricht damit arbeiten können.

passend zum neuen Rahmenlehrplan
Kennziffer 18378
Termin 10.03.2018 von 12:30 bis 14:00 Uhr
Referent/in Steffen Werner (Stv. Schulleiter, Mitautor, Berlin)
Inhalt mathe live geht andere, spannende Wege. Es nimmt die Schülerinnen und Schüler mit auf eine Reise durch die Mathematik, anknüpfend an ihre Alltagswelt. mathe live eröffnet verschiedene Lösungsansätze und fördert diese aktiv. Mit mathe live macht Mathematik Spaß, nachhaltig!

auch mit lernschwierigen Kindern
Kennziffer 17127
Termin 10.03.2018 von 12:30 bis 14:00 Uhr
Referent/in PD Dr. Heike Hagelgans (Leiterin des Arbeitsbereiches Schulpraktische Studien Lehramt an Grundschulen, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Institut für Schulpädagogik und Grundschuldidaktik )
Inhalt Häufig wird geäußert, dass lernschwierige Kinder zu nahezu keinen Ergebnissen in offenen, entdeckenden und forschenden Lernphasen kämen. Der Vortrag möchte anhand von Unterrichtsbeispielen aus dem Zahlenbuch zeigen, wie auch lernschwierige Kinder durch geeignete Differenzierungs- und Unterstützungsmaßnahmen auf der Ebene der Förderung von Selbstkompetenzen in Phasen des forschenden Lernens zu guten fachlichen Ergebnissen gelangen können.