Fortbildungen

5 Fortbildungen gefunden

Fortbildungen

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht mit den nächsten Fortbildungsterminen.

Eine Liste aller für Sie passenden Fortbildungen erhalten Sie, wenn Sie die Filterfunktion (Bundesland, Schulart und/oder Fach) benutzen.

01.09.2018, Kirchhain

Fachforum Englisch 2018

Englischunterricht heute - Herausforderungen und Perspektiven

Kennziffer 966
Termin

01.09.2018 von 09:30 bis 17:00 Uhr

 Kalendereintrag herunterladen
Inhalt

Alfred-Wegener-Schule
Oberstufentrakt
Dresdener Straße 18
35274 Kirchhain

Kennziffer 18049
Termin 01.09.2018 von 09:30 bis 10:15 Uhr
Tagungsort Alfred-Wegener-Schule

Dresdener Straße 18, Oberstufentrakt
35274 Kirchhain
Referent/in Dr. Frank Haß (Lehrer, Lehrerbildner und Herausgeber, Mitglied der Klett Akademie für Fremdsprachendidaktik, Sektion Englisch)
Inhalt Eine neues Schlagwort hat die didaktische Welt erobert: Engagement. Untersuchungen verweisen darauf, dass engagierte Lerner zu besseren Lernergebnissen kommen. Was genau aber ist mit "Engagement" im Lernprozess gemeint? Welche Prinzipien, Methoden und Techniken können schülerseitiges Engagement sowohl emotional als auch kognitiv befördern? Der Vortrag wird diese Fragen sowohl aus theoretischer als auch unterrichtspraktischer Perspektive erörtern.

Bitte melden Sie sich hier an: http://dms-portal.bildung.hessen.de/fortbildung/ffengl

Kennziffer 18000
Termin 01.09.2018 von 10:45 bis 13:00 Uhr
Tagungsort Alfred-Wegener-Schule
Oberstufentrakt
Dresdener Straße 18
35274 Kirchhain
Referent/in
  • Dr. Tanja Keidel (Lehrerin)
  • Safiye Imke (Lehrerin)
Inhalt Zu Beginn des Workshops wird der Ansatz des Task-Supported Language Learning dargestellt. In Abgrenzung zum Task-Based Language Learning ist Task-Supported Language Learning ein weniger starres Modell. Tasks werden als methodische Option betrachtet, um Schüleraktivitäten anzuregen und flexibel in den Unterricht zu integrieren. Dieser Ansatz bietet auf unterschiedliche Weise gewinnbringende Vorteile im Unterricht mit heterogenen Lerngruppen: Motivation, Offenheit, Differenzierungsmöglichkeiten sowie Orientierung an den Lernenden. Am Beispiel von lernschwachen Schülergruppen, die das Niveau B1 anstreben, werden Möglichkeiten aufgezeigt, die den Ansatz pragmatisch umsetzen und mit Lehrbucharbeit verbinden. Eine teilnehmeraktivierende Phase ist geplant.

Bitte melden Sie sich hier an: http://dms-portal.bildung.hessen.de/fortbildung/ffengl

Kennziffer 18002
Termin 01.09.2018 von 10:45 bis 13:00 Uhr
Tagungsort Alfred-Wegener-Schule
Oberstufentrakt
Dresdener Straße 18
35274 Kirchhain
Referent/in Prof. Harald Weisshaar (Seminar für Didaktik und Lehrerbildung Tübingen/Universität Tübingen, Gymnasium Hechingen, Herausgeber Green Line, Mitglied der Klett-Akademie für Fremdsprachendidaktik, Sektion Englisch)
Inhalt In diesem Workshop werden zunächst einige Grundlagen zur Leistungsmessung vorgestellt. Anhand verschiedener Materialien werden dann folgende Fragen diskutiert: Wie können aus den Inhalten des Lehrwerks kompetenzorientierte Klassenarbeiten entstehen? Wie können die Kenntnisse und Fertigkeiten, die in den units erarbeitet werden, sinnvoll überprüft werden? Welchen Stellenwert haben geschlossene, halboffene und offene Aufgabenstellungen, vor allem im Zeitalter von Task Based Learning? Wie kann die kommunikative Ausrichtung des Unterrichts auch in Klassenarbeiten ihren Niederschlag finden?

Bitte melden Sie sich hier an: http://dms-portal.bildung.hessen.de/fortbildung/ffengl

Kennziffer 18004
Termin 01.09.2018 von 10:45 bis 13:00 Uhr
Tagungsort Alfred-Wegener-Schule
Oberstufentrakt
Dresdener Straße 18
35274 Kirchhain
Referent/in Stephanie Wössner (Lehrerin)
Inhalt Mobile Endgeräte sind inzwischen aus dem Alltag der Schülerinnen und Schüler nicht mehr wegzudenken. Deshalb sollten sie lernen, das Potenzial der kleinen Hochleistungscomputer für zeitgemäßes Lernen zu nutzen, denn Medienkompetenz ist heute ein integraler Bestandteil der schulischen Bildung. Gerade im Fremdsprachenunterricht können mobile Endgeräte auf vielfältige Art und Weise eingesetzt werden, sei es im Rahmen von Schüleraustauschen vor Ort oder bei virtuellen Begegnungen mit dem Zielland und/oder Partnern aus einem anderen Land. In diesem Workshop sollen virtuelle Austauschprojekte vorgestellt werden, die u. a. Virtual Reality handlungsorientiert mit einbinden. Außerdem lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer verschiedene Apps für Android- und iOS-Geräte kennen, die in virtuellen Austauschsituationen für die Sprachproduktion, aber auch für das Training des individuellen Hör-/Sehverstehens benutzt werden können. Der letzte Teil des Workshops wird den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit geben, verschiedene Apps für mobile Endgeräte und VR-Brillen auszuprobieren. Bitte bringen Sie ein Smartphone und/oder ein Tablet mit!
Hinweis: Es wird auch kurz auf grundlegende technische Aspekte eingegangen, z.B. wie man ein mobiles Gerät kabellos mit einem Beamer oder Lautsprecher verbinden kann.

Bitte melden Sie sich hier an: http://dms-portal.bildung.hessen.de/fortbildung/ffengl

Kennziffer 18026
Termin 01.09.2018 von 10:45 bis 13:00 Uhr
Tagungsort Alfred-Wegener-Schule
Oberstufentrakt
Dresdener Straße 18
35274 Kirchhain
Referent/in Prof. Britta Freitag-Hild (Lehrerin)
Inhalt Der Workshop stellt Möglichkeiten zum Einsatz der animierten Kurzfilme "Seeking refuge" vor, die von den Erfahrungen geflüchteter Kinder erzählen. Ausgehend von didaktischen Konzepten und Zielsetzungen zum kulturellen und globalen Lernen werden verschiedene Unterrichtsszenarien und Aufgaben diskutiert, um die Kurzfilme in unterschiedlichen Jahrgangsstufen (Sek. I und II) einsetzen zu können.

Bitte melden Sie sich hier an: http://dms-portal.bildung.hessen.de/fortbildung/ffengl

Kennziffer 18050
Termin 01.09.2018 von 14:30 bis 17:00 Uhr
Tagungsort Alfred-Wegener-Schule

Dresdener Straße 18, Oberstufentrakt
35274 Kirchhain
Referent/in Uwe Klemm (Lehrer)
Inhalt Wortschatzarbeit im Englischunterricht ist einer der Bereiche, die langfristige individuelle Disziplin, Motivation und Nachhaltigkeit erfordern. Deshalb sind Unterstützungsangebote für Lerner stets gern gesehen. Im Netz und als Apps für mobile Endgeräte gibt es eine Vielzahl von Angeboten. Der Workshop stellt einige bewährte Varianten vor, konzentriert sich dabei vor allem auf solche wie quizlet.com, die starke soziale Komponenten haben. Dabei werden auch Möglichkeiten der Einbindung in den Präsenzunterricht vorgestellt, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden in die Lage versetzt, erste eigene Angebote für ihren Unterricht zu erarbeiten.

Bitte bringen Sie ein Smartphone und / oder ein Tablet mit!

Bitte melden Sie sich hier an: http://dms-portal.bildung.hessen.de/fortbildung/ffengl

19.09.2018, Köln

Hauptsache online - Internet zwischen Faszination und Kontrollverlust

Was machen Jugendliche im Internet - was macht das Internet mit Jugendlichen?

Kennziffer 18525
Termin

19.09.2018 von 15:30 bis 17:30 Uhr

 Kalendereintrag herunterladen
Tagungsort

Treffpunkt Klett Köln

Schildergasse 72 - 74
50667 Köln

 In Google Maps öffnen
Referent/in Dietrich Riesen (Erzieher, Jugendreferent und Systemischer Berater bei „return-Fachstelle Mediensucht“ in Hannover)
Inhalt

Nicht selten sind unangemessene elterliche Erziehungskonzepte Auslöser für die Entwicklung eines zu exzessiven Medienkonsums und können zu einer Medienabhängigkeit von Kindern und Jugendlichen führen. Die Auswirkungen sind im Unterricht spürbar, wenn betroffene Schülerinnen und Schüler durch eine problematische Mediennutzung beispielsweise müde und unkonzentriert im Unterricht erscheinen. Mit Medien leben lernen ist nicht nur für Eltern eine große Herausforderung, sondern auch für Lehrkräfte ein wichtiges Thema bei der Gestaltung ihres Unterrichts. Da der Medieneinsatz im Unterricht inzwischen sehr gefördert wird, ist es wichtig, nicht nur den Umgang mit den Geräten zu erlernen. Die Schülerinnen und Schüler sollen vielmehr darin gestärkt werden, eine umfassende Medienmündigkeit zu erlangen, die sie darin unterstützt, angemessen und verantwortungsvoll mit digitalen Medien und dem Internet umzugehen.
Der angebotene Workshop soll Sie als Pädagoginnen und Pädagogen darin unterstützen, Verständnis zu entwickeln und gesprächsfähig zu bleiben sowie eigene Standpunkte zu finden. Sie werden sensibilisiert, mögliche Gefährdungen zu erkennen und bekommen Hilfestellungen für den Unterrichtsalltag.

Ansprechpartnerin ( a.forsthoevel@klett.de )
Anmelden

22.09.2018, Köln

Tablets im Unterricht - Lehren und Lernen mit Tablets

Kennziffer 18533
Termin

22.09.2018 von 14:00 bis 15:00 Uhr

 Kalendereintrag herunterladen
Tagungsort

Treffpunkt Klett Köln

Schildergasse 72 - 74
50667 Köln

 In Google Maps öffnen
Referent/in Andreas Hofmann (Medienpädagogischer Berater des NLQ, Lehrer)
Inhalt

"Schule3.0, Transformation, Paradigmenwechsel, digitale Bildung, Medienkompetenzrahmen…", viele neue Forderungen von Seiten der Politik und der Schulen bestimmen die Diskussion zur Digitalisierung. Wie aber soll eine Schule dieser gesellschaftlichen Herausforderung entgegentreten? Wie lassen sich praktische Erfahrungen sammeln und wie baut man Ängste bei Kollegien ab? Wie implementiert man Tablets in den Schulalltag? Nach zehn Jahren medienpädagogischer und visionärer Arbeit sowie sechs Jahren Arbeit mit Tablets im Unterricht möchte ich Ihnen Wege zeigen, wie Schulen diese riesige Herausforderung bewältigen können. Ich möchte mit Ihnen diskutieren, welche Voraussetzungen es geben muss, um erfolgreiche und nachhaltige Projekte zu starten und diese in einen schulentwicklerischen Prozess zu verwandeln.

Ansprechpartnerin ( a.forsthoevel@klett.de )
Anmelden

27.09.2018, Karlsruhe

7. GMF-Bundeskongress

Herkunftssprachen - Bildungssprachen - Berufssprachen

Kennziffer 969
Termin

27.09.2018 bis 29.09.2018

 Kalendereintrag herunterladen
Tagungsort

Pädagogische Hochschule Karlsruhe

Bismarckstr. 10
76133 Karlsruhe

 In Google Maps öffnen
Inhalt

Modulübergreifende Hinführung zum Film 'Intouchables'
Kennziffer 17496
Termin 27.09.2018 von 13:30 bis 15:00 Uhr
Referent/in Prof. Christopher Mischke (Fortbildner, Autor)
Inhalt Ziel des modernen Französischunterrichts ist es, die zentralen kommunikativen Kompetenzen zu schulen, dabei aber auch immer konkrete Inhalte im Blick zu haben und diese zielorientiert miteinander zu verzahnen. In diesem Vortrag erhalten Sie Vorschläge, wie Sie mit dem neuen Horizons zentrale Themenbereiche des Films 'Intouchables' kompetenzorientiert erschließen
und unterschiedliche Fertigkeiten motivierend und unter Einbeziehung differenzierender Elemente zielgerichtet trainieren lassen können. Darüber hinaus wird exemplarisch gezeigt, wie das neue Lehrwerk die Selbsttätigkeit der Schülerinnen und Schüler sinnvoll anbahnt und sie bei der Vorbereitung auf die Klausuren unterstützt.

Diese Fortbildung findet im Rahmen des 7. GMF Bundeskongresses in Karlsruhe statt. Ihre Anmeldung ist ausschließlich hierüber möglich: www.gmf.cc

Die Lernaufgabe am Beispiel des neuen Génération Pro
Kennziffer 17243
Termin 27.09.2018 von 17:30 bis 19:00 Uhr
Referent/in Armelle Bergmann (Lehrerin, Autorin)
Inhalt In diesem Workshop in französischer Sprache wird an konkreten Beispielen dargestellt, wie ein zeitgemäßer Unterricht mit Vorrang der kommunikativen Fertigkeiten konkret aussehen kann. Am Beispiel des Lernaufgabe-Konzepts des neuen Génération Pro von Klett wird veranschaulicht, wie eine realitätsnahe Sprachverwendung rasch aufgebaut werden kann.

Diese Fortbildung findet im Rahmen des 7. GMF Bundeskongresses in Karlsruhe statt. Ihre Anmeldung ist ausschließlich hierüber möglich: www.gmf.cc

Kennziffer 17057
Termin 28.09.2018 von 09:00 bis 09:45 Uhr
Referent/in Nina Heidelberg (Autorin, Fachleiterin Englisch)
Inhalt Im Englischunterricht kommt uns als Unterrichtende eine ganz besondere Rolle zu. Wir sind sprachliches Vorbild, Inputprovider und versuchen durch den Einsatz von - im wahrsten Sinne des Wortes - Händen und Füßen, dem Anspruch eines rein zielsprach - lichen Unterrichts gerecht zu werden. Leistung sollte zu großen Teilen durch kriteriengeleitete Beobachtungen festgestellt werden. Doch wie kann ich den Englischunterricht gestalten, damit Raum für diese Beobachtungen und eine individuelle Unterstützung bleibt? Wie kann ich auch hier den Kindern die Chance auf mehr Selbstständigkeit im Lernprozess bieten?


Diese Fortbildung findet im Rahmen des 7. GMF Bundeskongresses in Karlsruhe statt. Ihre Anmeldung ist ausschließlich hierüber möglich: www.gmf.cc

Kennziffer 18334
Termin 28.09.2018 von 18:00 bis 18:45 Uhr
Referent/in Grégoire Fischer (Lehrer, Autor, Fachleiter)
Inhalt So oder so ähnlich sind häufig die Schülerreaktionen, wenn im Unterricht mit auditiven bzw. audiovisuellen Textsorten gearbeitet wird. Doch worin liegt die scheinbare Überforderung der Schüler/innen begründet?
In dem Atelier geht der Referent dieser Frage nach und zeigt auf, wie das Hör- bzw. Hörsehverstehen schrittweise bis zum Niveau B1 mit dem neuen Lehrwerk Le Cours intensif (Klett Verlag) angebahnt werden kann. Darüber hinaus werden verschiedene Methoden an lehrwerkunabhängigen Beispielen präsentiert, die auf unterschiedliche Niveaustufen und Inhalte übertragen werden können.

Diese Fortbildung findet im Rahmen des 7. GMF Bundeskongresses in Karlsruhe statt. Ihre Anmeldung ist ausschließlich hierüber möglich: www.gmf.cc

Kennziffer 17254
Termin 29.09.2018 von 11:00 bis 12:30 Uhr
Referent/in Dr. Frank Haß (Lehrer, Lehrerbildner und Herausgeber, Mitglied der Klett Akademie für Fremdsprachendidaktik, Sektion Englisch)
Inhalt Wie können die sehr unterschiedlichen Eingangsvoraussetzungen der Lerner in der Berufsfachschule diagnostiziert und durch differenzierte Übungsstrecken so abgebildet werden, dass möglichst alle zu einem Mittleren Schulabschluss gebracht werden können? Dies soll beispielhaft anhand des neuen Englisch Lehrwerks Gateway (Klett Verlag) aufgezeigt werden.

Diese Fortbildung findet im Rahmen des 7. GMF Bundeskongresses in Karlsruhe statt. Ihre Anmeldung ist ausschließlich hierüber möglich: www.gmf.cc

Kennziffer 17498
Termin 29.09.2018 von 14:00 bis 15:30 Uhr
Referent/in
  • Bernd Wick (Seminar für Didaktik und Lehrerbildung Tübingen, Universität Tübingen, Lehrer, Autor)
  • Prof. Harald Weisshaar (Seminar für Didaktik und Lehrerbildung Tübingen/Universität Tübingen, Gymnasium Hechingen, Herausgeber Green Line, Mitglied der Klett-Akademie für Fremdsprachendidaktik, Sektion Englisch)
Inhalt Teil 1: In diesem Teil wird das soziokulturelle Hintergrundwissen zum neuen
Schwerpunktthema Englisch in Baden-Württemberg behandelt. Die Frage nach Identität sowie der Einfluss verschiedener Faktoren (‚race‘ / ‚gender‘ / ‚social class‘) werden dabei thematisiert. Anhand ausgewählter Szenen aus ‚Gran Torino‘ werden einige der oben genannten Themenbereiche ‚sichtbar‘ gemacht. Weiterhin erfahren Sie, welche inhaltlichen und sprachlichen Synergie-Effekte sich durch die Arbeit mit ‚Gran Torino‘ erzeugen lassen.

Teil 2: In diesem Teil wird der Verfasser der Annotationen zur Textausgabe sowie Autor der Lehrerhandreichung zu ‚Crooked Letter Crooked Letter‘ verschiedenste Möglichkeiten aufzeigen, den Roman im Rahmen des baden-württembergischen Schwerpunktthemas kommunikations- und handlungsorientiert zu unterrichten. Neben der Besprechung zentraler Themen des Romans konzentriert sich der Vortrag v. a. auf die beiden Hauptcharaktere Larry Ott und Silas Jones. Weiterhin erfahren Sie, welche Module in eine Unterrichtseinheit eingebettet werden können, welche Ansätze zur
Spracharbeit denkbar sind, und wie Sie alle 5 Skills oberstufengemäß abdecken.

Diese Fortbildung findet im Rahmen des 7. GMF Bundeskongresses in Karlsruhe statt. Ihre Anmeldung ist ausschließlich hierüber möglich: www.gmf.cc

Kennziffer 17501
Termin 29.09.2018 von 14:00 bis 15:30 Uhr
Referent/in Nuray Yilmaz (Friedrich List Gymnasium, Lehrerin, Autorin)
Inhalt Ziel des Workshops ist die Förderung der Mündlichkeit der Lernenden durch aktivierende Methoden, Klassenrituale und Aufgabenformate, die einen hohen Sprachumsatz ermöglichen. Der Workshop ist sehr praktisch ausgelegt. Die Teilnehmer erhalten konkrete Anregungen und Materialien, die sie problemlos in ihren eigenen Unterricht erproben bzw. intergrieren können.


Diese Fortbildung findet im Rahmen des 7. GMF Bundeskongresses in Karlsruhe statt. Ihre Anmeldung ist ausschließlich hierüber möglich: www.gmf.cc

Kennziffer 17006
Termin 29.09.2018 von 14:45 bis 15:30 Uhr
Referent/in Falk Staub (Schulleiter Gemeinschaftsschule, Autor und Herausgeber)
Inhalt In den letzten Jahren rückte das Thema Mündlichkeit im Französischunterricht immer mehr in den Fokus von Lehrerinnen und Lehrern. Nicht nur im Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen oder in kompetenzorientierten Lehrplänen, in letzter Zeit auch im Bereich der Leistungserhebung wird der Mündlichkeit im Französischunterricht immer mehr Bedeutung zugemessen.
Anhand von sieben Reflexionslinien erläutert der Referent wichtige Basisgedanken zu diesem Thema und setzt sich mit den Voraussetzungen und Rahmenbedingungen heutigen Fremdsprachenunterrichts auseinander. Mit der Absicht, Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu eröffnen, im Rahmen ihres Französischunterrichts echte sprachliche Kompetenzen zu entwickeln, stellt er das Konzept eines mündlich durchdachten Unterrichts vor. Anhand von Beispielen aus dem Lehrwerk Tous Ensemble (Klett- Verlag) zeigt er auf, wie Lehrwerke einen mündlich durchdachten Unterricht unterstützen können.


Diese Fortbildung findet im Rahmen des 7. GMF Bundeskongresses in Karlsruhe statt. Ihre Anmeldung ist ausschließlich hierüber möglich: www.gmf.cc

27.09.2018, Dortmund

Opportunities to flip the classroom with Green Line

Kennziffer 17601
Termin

27.09.2018 von 15:30 bis 17:30 Uhr

 Kalendereintrag herunterladen
Tagungsort

Treffpunkt Klett

Westenhellweg 128
44137 Dortmund

 In Google Maps öffnen
Referent/in Paul J. Dennis (Autor, Berater, ehem. Lehrer und schulischer Ausbildungsleiter)
Inhalt

How can teachers design lessons and homework/study period work using digital media to make the most effective use of teaching time for their students? Increasingly, teachers are combining digital with print media in their English classrooms to develop motivating and effective learning processes for their students both inside and outside the classroom. Flipping the classroom using digital media is a time-consuming business if teachers are to 'go it alone', so what first steps can be taken using those materials already provided in Green Line?

Ansprechpartnerin ( a.forsthoevel@klett.de )
Anmelden