Fortbildungen

Auswahl einschränken

Sie suchen eine Fortbildung zu Ihrem Fach?

Kennziffer suchen

Sie wissen schon, welche Fortbildung Sie besuchen möchten und haben die Kennziffer zur Hand.

Fortbildungen

7 Fortbildungen gefunden

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht mit den nächsten Fortbildungsterminen.

Eine Liste aller für Sie passenden Fortbildungen erhalten Sie, wenn Sie die Filterfunktion (Bundesland, Schulart und/oder Fach) benutzen.

20.02.2019, Hannover

Alles nur Spielerei?

Der Einsatz von Spielen im Französischunterricht

Kennziffer 19968
Termin

20.02.2019 von 15:30 bis 17:30 Uhr

 Kalendereintrag herunterladen
Tagungsort

Treffpunkt Klett

Hildesheimer Str. 267
30519 Hannover

 In Google Maps öffnen
Referent/in Grégoire Fischer (Lehrer, Autor, Fachleiter)
Inhalt

Spiele werden gerne als motivierendes Element in den Französischunterricht eingebaut. Doch nicht immer stellt sich der erwünschte positive Effekt bei den Lernenden ein. Was sind 'gute' Spiele? Worauf sollte man bei der praktischen Umsetzung achten und wie können Spiele zum Ort des Lernens werden? In dem Atelier geht der Referent zunächst auf diese Fragen ein. Danach werden diverse Spiele für die unterschiedlichen Schulformen und Schulstufen gemeinsam ausprobiert und reflektiert. Das Atelier richtet sich an alle Schulformen der Sekundarstufen I und II.

Ansprechpartnerin  n.jaeger@klett.de

26.02.2019, Live-Webinar

Mathematik differenzierend unterrichten und individuell lernen

Der Schnittpunkt Mathematik für den Norden

Kennziffer 19264
Termin

26.02.2019 von 17:00 bis 17:45 Uhr

 Kalendereintrag herunterladen
Referent/in Dr. Klaus-Dieter Färber (Klett-Außendienst für Schleswig-Holstein)
Inhalt

Wenn alle Schülerinnen und Schüler einer Klasse erfolgreich lernen sollen, ist es sinnvoll, den Unterricht so zu gestalten, dass ihre Fähigkeiten, Möglichkeiten und der Wissensstand berücksichtigt werden. Hierbei kann ein gutes Lehrwerkskonzept eine große Unterstützung und ein roter Faden sein. In diesem Webinar möchten Ihnen deshalb zeigen, was der neue Schnittpunkt Ihnen für einen differenzierenden und individualisierenden Mathematikunterricht anbietet:
- Aufgaben auf drei Niveaustufen und kooperative Lernformen
- Lernstandsdiagnose und differenzierte Tests
- Lerntipps und mehr zum selbstständigen Lernen
- Digitale Unterstützung wie z.B. den Digitalen Unterrichtsassistenten. Ausgehend von den Seiten im Schulbuch, haben Sie hier mit einem Klick nahezu alles, was Sie als ergänzende Materialien benötigen: Lehrermaterial, Stoffverteilungsplan, Hinweise zur Unterrichtsgestaltung mit didaktischer Struktur, Kopiervorlagen mit Lösungen und noch viel mehr.

Ansprechpartnerin  s.heise@klett.de

07.03.2019, Live-Webinar

Online Live-Präsentation für das Fach Deutsch

Dreifach-Differenzierung im Unterrichtswerk und Orthographie-Hinweise

Kennziffer 19964
Termin

07.03.2019 von 17:00 bis 17:30 Uhr

 Kalendereintrag herunterladen
Referent/in Stephanie Lauterbach (Klett Außendienstmitarbeiterin)
Inhalt

Von Ihrem Rechner, Tablet o. Ä. können Sie bequem und live die Präsentation unseres Unterrichtswerks deutsch.kombi plus verfolgen, das eine klare und durchgehende Dreifach-Differenzierung im Schülerbuch und allen Begleitmaterialien aufweist. Per Texteingabe können Sie Fragen stellen, die im Anschluss an die Veranstaltung gebündelt und dann per E-Mail beantwortet werden.

Für die kostenlose Teilnahme am Webinar benötigen Sie einen Computer mit Internetzugang und Lautsprecher oder einen Kopfhörer. Mit der Anmeldebestätigung erhalten Sie dann Ihre Zugangsdaten.
Anmeldeschluss ist Mittwoch, 6.3.19, 8 Uhr

Ansprechpartnerin  n.jaeger@klett.de

13.03.2019, Oldenburg

Hauptsache online - Internet zwischen Faszination und Kontrollverlust

Was machen Jugendliche im Internet - was macht das Internet mit Jugendlichen?

Kennziffer 18773
Termin

13.03.2019 von 15:30 bis 17:30 Uhr

 Kalendereintrag herunterladen
Tagungsort

Best Western Hotel Heide

Melkbrink 47 - 52
26121 Oldenburg

 In Google Maps öffnen
Referent/in
  • Dietrich Riesen (Jugendreferent, Erzieher, Systemischer Berater (i. A.) return - gemeinnützige GmbH)
  • Carola Noach (Klett Außendienstmitarbeiterin)
Inhalt

Nicht selten sind unangemessene elterliche Erziehungskonzepte Auslöser für die Entwicklung eines zu exzessiven Medienkonsums und können zu einer Medienabhängigkeit von Kindern und Jugendlichen führen. Die Auswirkungen sind im Unterricht spürbar, wenn betroffene Schülerinnen und Schüler durch eine problematische Mediennutzung beispielsweise müde und unkonzentriert im Unterricht erscheinen. Mit Medien leben lernen ist nicht nur für Eltern eine große Herausforderung, sondern auch für Lehrkräfte ein wichtiges Thema bei der Gestaltung ihres Unterrichts. Da der Medieneinsatz im Unterricht inzwischen sehr gefördert wird, ist es wichtig, nicht nur den Umgang mit den Geräten zu erlernen. Die Schülerinnen und Schüler sollen vielmehr darin gestärkt werden, eine umfassende Medienmündigkeit zu erlangen, die sie darin unterstützt, angemessen und verantwortungsvoll mit digitalen Medien und dem Internet umzugehen.
Der Vortrag soll Sie als Pädagoginnen und Pädagogen darin unterstützen, Verständnis zu entwickeln und gesprächsfähig zu bleiben sowie eigene Standpunkte zu finden. Sie werden sensibilisiert, mögliche Gefährdungen zu erkennen und bekommen Hilfestellungen für den Unterrichtsalltag.


Im Anschluss an den Vortrag präsentieren wir Ihnen das neue Lehrwerk für den Informatikunterricht Einfach Informatik für die Klassenstufen 7 - 10

Ansprechpartnerin  n.jaeger@klett.de

14.03.2019, Hannover

Warum Informatik?

Kennziffer 18771
Termin

14.03.2019 von 16:00 bis 17:30 Uhr

 Kalendereintrag herunterladen
Tagungsort

Treffpunkt Klett

Hildesheimer Str. 267
30519 Hannover

 In Google Maps öffnen
Referent/in Prof. Dr. Juraj Hromkovic (Eidgenössische Technische Hochschule Zürich, Autor)
Inhalt

Wie kann der Informatikunterricht zur allgemeinen Bildung beitragen? Ist es wirklich unverzichtbar Informatik zu unterrichten? Der Vortrag hilft nicht nur diese Fragen zu beantworten, sondern auch die Missverständnisse über das Fach Informatik auszuräumen.
Der Umgang mit Informatik spielt eine immer größere Rolle in unserem Leben. Es geht nicht um die Rolle des Konsumenten der digitalen Technologie. Es geht um die Möglichkeit, die Technologie so weit zu kennen, dass man die von Menschen erzeugte Welt nicht nur versteht, sondern sie auch steuern und mitgestalten kann. Somit ist die Informatik in der Zukunft auch entscheidend für die Berufsperspektive, weil die Automatisierung in fast allen Berufen ein Bestandteil des notwendigen Know How sein wird. Im Vortrag wird zusätzlich aus der historischen Perspektive gezeigt, wie ein guter Informatikunterricht maßgeblich das Erreichen der Kompetenzen in der Mathematik und im Sprachunterricht fördern kann.

Ansprechpartnerin  n.jaeger@klett.de
  • 1 (current)
  • 2