Veranstaltungen am Samstag, 23.2.2019 - Klett Klassenzimmer

 Veranstaltungen am 23.02. (PDF, 620.57 KB)

Das innovative Unterrichtskonzept „Flipped Learning“ ermöglicht individualisierte Lernarrangements, unmittelbare Rückmeldungen und fördert das selbstverantwortliche und selbstständige Lernen der Schülerschaft. Lehrerkräfte erhalten so Freiräume zur individuellen Lernbegleitung. Es eröffnen sich Zeitfenster für kreatives, kritisches Lernen in Projekten, bei denen die Lernenden die digitalen Tools selbst kreativ nutzen. So können verschiedene Kompetenzbereiche des Medienkompetenzrahmens NRW gefördert werden. Der Workshop stellt das Konzept „Flipped Learning“ vor und zeigt, wie einfach und flexibel es sich an schulische Voraussetzungen anpassen lässt.
Referentin: Sonja Hennig (Medienbeauftragte des Städtischen Gymnasiums Olpe, Medienpädagogische Referentin & Bloggerin @frausonnig)

Als Botschafter der deutschen und französischen Sprache bewegt sich Zweierpasch zwischen den Grenzen, um mit Musik und Rap-pädagogischen Workshops Menschen und Kulturen näher zu bringen. Sie wurden Ende 2018 mit dem Adenauer-de-Gaulle Preis ausgezeichnet. zweierpasch.blogspot.com

Lernen Sie unser neues Physik-Lehrwerk kennen, das wie kein anderes Neugierde auf physikalische Phänomene weckt! Anhand leicht verständlicher Sprache und motivierender Texte gelingt es Big Bang, die Physik der Sekundarstufe II erlebbar zu machen. Ausgehend von spannenden Fragestellungen tauchen die Schülerinnen und Schüler mit Ihnen gemeinsam in die faszinierende Welt der Physik ein. Anwendungsbezüge zum Alltag und Verbindungen zu weiteren Fachwissenschaften fördern die Freude, sich mit dem Fach Physik auseinanderzusetzen. Und das alles gelingt unter Einbeziehung der fachdidaktischen Prinzipien, wie zum Beispiel der Kompetenzorientierung. Lassen Sie sich das Konzept vom Autor persönlich vorstellen.
Referent: DDr. Martin Apolin (Lehrer und Autor)

Der sichere Umgang mit Sprache ist ein Schlüssel zum fachlichen Lernerfolg! Für Lehrkräfte ist es deshalb wichtig einzuschätzen, wo Hürden und Stolpersteine für Schülerinnen und Schüler in ihrem Fach liegen und durch welche Scaffolding-Maßnahmen sie ihrerseits fachliche Erschließungsprozesse gezielt unterstützen können.
Referent: Maik Böing (Fachleiter Geographie/Geographie bilingual deutsch-französisch am ZfsL Köln, Berater im Projekt „Sprachsensibles Unterrichten fördern“ der Stiftung Mercator, des Ministeriums für Schule und Bildung Nordrhein-Westfalen, der Landesweiten Koordinierungsstelle Kommunale Integrationszentren (LaKI) und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster)

Die Arbeit mit digitalen Medien erfordert von Schülerinnen und Schülern Kompetenzen, die teilweise bereits im Biologieunterricht vermittelt werden. in diesem Unterricht geht es nicht um Medienkonsum, sondern um einen sinnvollen Einsatz digitaler Mittel und das eigenständige Erstellen von Materialien. Anhand einiger Beispiele soll dies verdeutlicht werden.
Referent: Dr. Horst Bickel (Fachleiter Biologie (iR), ZfsL Düsseldorf)