tous-ensemble-neue-ausgabe-2013_gr2.gif
Ausgabe ab 2013

Konzeption

In dieser Rubrik erfahren Sie alles über die Konzeption des neuen Tous ensemble.
Anhand von Grafiken und Beispielseiten wird Ihnen die Konzeption von Tous ensemble konkret und anschaulich vermittelt.

Mehr zur Welt von Tous ensemble und den Lehrwerkskindern erfahren Sie hier.

Grundkonzeption aller Bände

Das bewährte Konzept des Vorgängers haben wir erhalten, behutsam weiterentwickelt und ergänzt. Tous ensemble ist nach wie vor Ihr sicherer und verlässlicher Begleiter durch den Schulalltag.

Die Vorteile von Tous ensemble auf einen Blick:
  • Schaffbarkeit durch schlanke Obligatorik
  • Großer fakultativer Teil für individuelle Bedürfnisse
  • Breites Differenzierungsangebot (Niveaudifferenzierung, Wahldifferenzierung, Parallelaufgaben)
  • Revision- und DELF-Teile werden in allen Bänden angeboten
  • Gezielte Vorbereitung auf die Oberstufe ab Band 3

Das Schülerbuch besteht aus einem obligatorischen und einem fakultativen Teil. Der Grundaufbau der Schülerbücher bleibt über alle Bände hinweg gleich.

Die obligatorischen Teile sind rot gekennzeichnet und verfügen über eine rote Navigationsleiste.

Die fakultativen Teile sind blau markiert. Sie erkennen Sie an der blauen Navigationsleiste mit dem Vermerk "facultatif".

Wegweiser durch das Buch

Die Wegweiser-Seiten erklären den Schülerinnen und Schülern, wie sie mit Tous ensemble lernen und arbeiten können.

Schauen Sie sich hier die Probeseite an.

Band 1 des Schülerbuchs umfasst sechs Lektionen mit den Lektionsteilen Approche, Atelier und Action. Im Mittelpunkt jeder Lektion steht ein Thema, das dem Alter und Entwicklungsstand der Schülerinnen und Schüler entspricht. Tous ensemble legt besonderen Wert auf die Ausbildung der Kompetenzen. In Approche erfolgt die Einführung in das Thema der Lektion und die erste sprachliche Aktivierung. In den Ateliers werden die aufgebaut und im Action-Teil angewandt.

Approche

Auf den Approche-Seiten haben die Schülerinnen und Schüler durch Fotos und Filmsequenzen die Möglichkeit, Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen ihrem Herkunftsland und Frankreich festzustellen. Sie beobachten, recherchieren und vergleichen mit ihren eigenen Lebensgewohnheiten und verschaffen sich so nicht nur einen Zugang zur Lebenswelt französischer Jugendlicher, sondern entwickeln auch die Fähigkeit mit Neuem und Unbekanntem umzugehen. Die Kompetenzbereiche werden durch die Bezeichnungen "Vis-a-vis", "ecouter", "regarder" und "parler" ausgewiesen.

Schauen Sie sich hier die Probeseite an.

Atelier

Die Atelier-Teile gliedern sich in der Regel in einen A, B und C-Teil. Die Inhalte stehen alle in Bezug zur Thematik und erzählen über die Lektion hinweg eine Geschichte. Sie schildern kleine Alltagserlebnisse der Protagonisten. So können Lexik und Redemittel in einem sinnvollen, kommunikativen Zusammenhang transportiert werden. Kommunikativ ausgerichtete Ãœbungen, verbunden mit sinnvollen Lernstrategien, schulen die Fertigkeiten der Schülerinnen und Schüler und ermöglichen es ihnen, die kompetenzorientierten Aufgaben im lektionsabschließenden Action-Teil zu bewältigen.

Schauen Sie sich hier die Probeseite an.

Action

Die Action-Seiten bilden den Höhepunkt und den Abschluss einer Lektion. Anhand von Aufgaben zu den unterschiedlichsten Kompetenzbereichen haben die Schüler die Möglichkeit, ihre erworbenen Kenntnisse aus der Lektion unter Beweis zu stellen. Action gliedert sich in zwei Teile: die abschließende Lernaufgabe Tâche und die Au choix-Aufgaben.

Die Lernaufgabe Tâche führt das neu erworbene Wissen der jeweiligen Lektion zusammen und verbindet es mit bereits erworbenen Kompetenzen. Die projektorientierte Ausrichtung dieser Aufgaben ermöglicht eine angemessene Differenzierung und Individualisierung. Die Au choix-Aufgaben können je nach Zeit, Niveau und Kompetenz gewählt werden. Die empfohlene Reihenfolge der Durchnahme kann beliebig verändert werden. Die Au choix-Seiten sind besonders für Schüler gedacht, die schneller arbeiten und zusätzliches Material wünschen.

Schauen Sie sich hier die Probeseite an.

In den beiden Révisions-Teilen nach den Lektionen 3 und 5 können die Schülerinnen und Schüler in Eigenarbeit den Stoff der vorherigen Lektionen wiederholen und ihre Ergebnisse durch die Lösungen im Anhang selbst überprüfen.

Die DELF-Seiten sind ebenfalls lektionsübergreifend angelegt und schulen die Kompetenzen écouter, lire, parler, écrire auf einem höheren Niveau. Hier können sich die Schüler gezielt auf das französische Sprachenzertifikat DELF vorbereiten.

Mit den Extra-Seiten wird durch Zusatzmaterialien zu jeder Lektion eine weitere Differenzierungsmöglichkeit sowohl auf der zeitlichen Ebene als auch auf der Leistungsebene angeboten. Hier kann gebastelt, gespielt, ein Theaterstück aufgeführt oder eine Lektüre gelesen werden.

Schauen Sie sich hier die Probeseite an.

Das Lehrwerksmaskottchen Lilou gibt den Schülerinnen und Schülern Tipps und verweist auf die entsprechende Strategie im Anhang des Schülerbuchs. Hier werden alle wichtigen Lernstrategien auf einen Blick zusammenfasst. Eine Zusammenstellung von Redemitteln, die die Schüler zu zweit oder in der Gruppe anwenden können, soll die Verwendung der französischen Sprache während der Unterrichtsphasen unterstützen.

Schauen Sie sich hier die Probeseite an.

Im Grammatischen Anhang sind die grammatischen Pensen kompakt zusammengestellt. Er enthält zusätzlich Je m'entraîne-Seiten mit einfacheren Übungen/Aufgaben sowie die En plus-Seiten mit schwierigeren Übungen/Aufgaben für leistungsstarke Schülerinnen und Schüler. Eine ausführliche Darstellung und tiefer gehende Übungen finden sich im grammatischen Beiheft.

Zum Grammatischen Beiheft

Im Vocabulaire können die neuen Wörter sowohl chronologisch als auch alphabetisch nachgeschlagen werden. Neu ist die Rubrik "Mon dico personnel". Hier erhalten die Schüler zu vielen Themen ergänzenden Wortschatz, den sie individuell erweitern können. Das gesamte Vokabular steht Ihnen und Ihren Schülerinnen und Schülern im Schüler-Online-Bereich mit dem Code mw7bb7 zur Verfügung.

Zum Schüler-Online Bereich

Schauen Sie sich hier die Probeseite an.

Die Module sind flexibel einsetzbare, komplexe Lernaufgaben. Die Lernenden wenden ihre sprachlichen, methodischen und sozialen Kompetenzen an und sind somit hervorragend zur Differenzierung und Individualisierung geeignet.

Modulthemen in Band 2:

Modulthemen in Band 3:

  • Urban art (L‘art du graffiti)
  • Ideen zur Berufsfindung (Tout est possible!)
  • Frankreich: Geografie/Wirtschaft (L‘Hexagone)
  • Neue Kategorie: Extra-Passerelle
  • Texte, sprachliche Mittel und Übungen zu jeder Lektion für Schüler, die Französisch an der Oberstufe weiterführen wollen
  • Eigene Strategie zum Umgang mit DELF-Prüfung
    DELF@klett