Pressemeldung
[23.02.2015]

e-learning am Lehrwerk: Testen und Fördern plus Üben

Der Ernst Klett Verlag baut sein Online-Diagnoseportal „Testen und Fördern“ schrittweise zu einer individuellen Lernumgebung aus. Damit können Lehrkräfte auf Basis der Lernstandsdiagnosetests interaktive Fördermaterialien auch online zur Bearbeitung zuweisen. Die Übungen orientieren sich dabei an den Lehrwerken des Verlages. Auf der didacta in Hannover erhalten interessierte Schulen Einblick in die neuen Fördersequenzen und Verteilfunktionen.

Über das Portal „Testen und Fördern“ erhalten Lehrerinnen und Lehrer bereits heute einen ausführlichen Überblick über den Lernstand ihrer Schüler. Wird ein Förderbedarf identifiziert, erstellt die Online-Diagnose passend zum Bundesland, zur Schulform und zur Klasse automatisch einen Förderplan mit darauf abgestimmten Print-Materialien. Zukünftig erhalten Schüler mit Förderbedarf zusätzlich zum bisherigen Förderangebot interaktive Übungen für das kompetenzorientierte Üben.

Das interaktive Fördermaterial wird durch die Lehrer zugewiesen und steht für den Einsatz im Unterricht oder zur selbständigen Bearbeitung zur Verfügung. Die Lösungen erhalten die Schüler am Ende der Übungen zur Selbstkontrolle eingeblendet.

Für die Nutzung des Portals müssen sich Lehrer und Schüler wie bisher registrieren. Die interaktiven Fördermaterialien werden zusätzlich zum kostenfreien „Testen und Fördern“ als Einzel- oder Kollegiums-Lizenz pro Lehrwerk angeboten.

In dem 2009 gestarteten Portal „Testen und Fördern“ stehen aktuell ca. 500 Lernstandtests zu mehr als 40 Standardwerken in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch, Französisch und Latein zur Verfügung. Alle Tests orientieren sich an den definierten Kompetenzen der Bildungspläne.

Weitere Informationen unter: http://www.klett.de/testen-und-foerdern