Pressemeldung
[20.03.2014]

MiniMax nimmt alle mit!

Mit einem neuen Heftkonzept für den offenen, flexiblen Mathematikunterricht in der Grundschule startet der Ernst Klett Verlag jetzt mit MiniMax. Damit bietet der Verlag erstmals ein differenzierendes Lehrwerk an, das den gesamten Lernstoff einer Jahrgangsstufe in vier Themenheften abbildet. Ein Maxibuch für das Klassenzimmer sowie ein Digitaler Unterrichtsassistent ergänzen die neue Reihe.

Das Konzept von MiniMax setzt auf eine flexible Stoffvermittlung und passt sich jedem Unterrichtsstil an: Frontale Phasen werden damit genauso ermöglicht wie gemeinsames, jahrgangsübergreifendes und individualisiertes Arbeiten.

Vier Themenhefte pro Jahrgang
Für jede Klassenstufe stehen vier Themenhefte zuzüglich einem Lernplaner zur Verfügung: Die Hefte „Zahlen und Rechnen Teil A und B“, „Geometrie“ sowie „Sachrechnen und Größen“ vermitteln den Lernstoff in kleinschrittiger Progression. Dabei wurden die Einstiegssituationen und Übungen so gewählt, dass sie selbständig und intuitiv bearbeitet werden können. Übersichtlich gestaltete Basis-, Trainings- und Extraseiten sorgen für die nötige Aufgabendifferenzierung.

Maxibuch
Das Maxibuch im Format DIN2 kann die Lehrkraft für gemeinsame Unterrichtsgespräche, Einführungen oder diagnostische Gespräche einsetzen. Die ansprechenden Wimmelbilder regen alle Kinder an, sich am Entdecken, Beschreiben und Mathematisieren zu beteiligen. In einem inklusiven Unterricht kann sich damit jedes Kind nach seinen Fähigkeiten einbringen.

Multimediales Unterrichten und Vorbereiten
Für die moderne Lehrkraft enthält der Minimax Digitaler Unterrichtsassistent zahlreiche Lehrermaterialien für die Unterrichtsvorbereitung und -durchführung sowie alle Seiten des Maxibuches digital zur Projektion.

Nichts für Mathemuffel: Die sympathischen Leitfiguren Mini (Frosch) und Max (Hund) sorgen für eine kindgerechte Gestaltung und geben kleine Tipps am Rande.


>MiniMax im Internet