Pressemeldung
[17.06.2013]

MIX`ART Schülerwettbewerb: 500 Schüler entdecken Berlin

In Kooperation mit dem Klett Verlag ist der Schülerwettbewerb "Mix`Art" am 5. Juni erfolgreich in Berlin zu Ende gegangen. Insgesamt haben sich 15.000 Jugendliche aus Frankreich und Deutschland an dem grenzüberschreitenden Kunst-Wettbewerb zum 50. Jubiläum des Elysée-Vertrags engagiert.

Bereits zum 2. Mal haben das Goethe Institut Paris, die Institut français Deutschland und der Verein Ariana den Schülerwettbewerb "MIX’ART Deutschland und Frankreich" ausgerufen. Teilgenommen haben in diesem Jahr rund 15.000 Schüler aus Deutschland und Frankreich der Klassen 8 bis 12, die Deutsch oder Französisch als 1., 2. oder 3. Fremdsprache lernen. Mit Hilfe der Gestaltungsmittel der bildenden Kunst, wie Street-Art oder Comic, illustrierten Schülerinnen und Schüler ihre Ansichten zu den Themen: Toleranz, Solidarität, Engagement gegen Ausgrenzung und Diskriminierung sowie Ablehnung von Gewalt. Das fünfte Thema bezog sich auf den Slogan zum Jubiläumsjahr des Élysée-Vertrages „Franzosen und Deutsche: einmal Freunde, immer Freunde“. Zur Siegerehrung nach Berlin wurden rund 500 Preisträger eingeladen, u.a. auch eine Schülergruppe aus Gouadeloupe.

Die durchweg positiven Rückmeldungen durch die Schüler bestätigen das Konzept des Wettbewerbs: Insbesondere die Zusammenarbeit mit deutschen und französischen Künstlern während der Projektphasen in der jeweils anderen Sprache war für die meisten eine wertvolle Erfahrung.

Der Klett Verlag war maßgeblicher Sponsor des Wettbewerbes sowie der Abschlussfeier in der Berliner Columbiahalle, zu dem u.a. der französische Botschafter, Vertreter der deutschen und französischen Innenministerien sowie der Kultusministerkonferenz der Länder anwesend waren. Das Projekt war eine offizielle Veranstaltung im Festkalender des 50. Jubiläums des Elysée-Vertrags.