Pressemeldung
[18.02.2019]

Klett setzt neue Maßstäbe im Markt digitaler Bildungsmedien

Auf der didacta in Köln präsentiert der Ernst Klett Verlag erstmals die neuen „eCourses“. Diese verbinden die vertraute Welt der Lehrwerke mit den Bedürfnissen eines digital unterstützten Unterrichts. Lehrkräfte können damit auch Lernmaterialien verändern und teilen.

Wie Unterrichtsmaterialien heute aussehen müssen, hängt u.a. von den unterschiedlichen Lernsituationen ab. Flexible und gleichzeitig verlässliche Materialien liegen klar im Vorteil. Mit den neuen „eCourse“-Angeboten können Lehrkräfte die bekannten Klett-Lehrwerke als digitalen Kurs einsetzen, neue Texte und Aufgaben hinzufügen, nicht für den Unterricht benötigte Teile ausblenden oder eigene Materialien einfach ergänzen.

„Mit den „eCourses“ unterrichten Lehrkräfte sicher und lehrplankonform. Und das zu 100% digital.“, so Dr. Sibylle Tochtermann aus der Geschäftsführung des Ernst Klett Verlags. Und betont, dass Lehrerinnen und Lehrer den „Roten Faden“, das vertraute Konzept sowie die Qualität z.B. von „Orange Line“ oder eines „Lambacher Schweizers“ stets wiederfinden. Dazu sind alle Inhalte als strukturierte Lernwege in den digitalen Kursen hinterlegt.

Individuelle Veränderungen können mit den Schülerinnen und Schülern geteilt werden, der Originalkurs bleibt jeweils im Hintergrund erhalten. Die zahlreichen Funktionen der „eCourses“ ermöglichen Lehrkräften ein flexibles Unterrichten in zunehmend heterogenen Lerngruppen und Unterrichtssituationen. „Mit unseren „eCourses“ erhalten Lehrerinnen und Lehrer dafür nun ein innovatives Instrument“, so Tochtermann.

Die ersten „eCourse“-Produkte werden voraussichtlich zum Schuljahr 2019/20 angeboten.