Pressemeldung
[19.02.2010]

„Mathepilot“ von Klett: Neue Lehrwerksreihe für die Grundschule

Mit der neuen Lehrwerksreihe „Mathepilot“ stellt der Ernst Klett Verlag ein umfassendes Mathematikkonzept für die Grundschule vor. Das Schülerbuch wird durch ein Arbeitsheft ergänzt, das auf 160 Seiten Übungen für jedes Differenzierungsniveau bietet – in ausreichender Anzahl für ein ganzes Schuljahr. Das erleichtert die Arbeit der Lehrkräfte und erlaubt eine alltagstaugliche individuelle Förderung.

Schülerbuch, Arbeitsheft, Diagnose- und Förderheft – das sind die drei Grundpfeiler des neuen „Mathepilot“. Ein Lehrerband gibt zusätzliche Hinweise zur Gestaltung des Unterrichts. Die passende Übungssoftware ist Teil des Arbeitsheftes. Sie steht im Internet zum kostenlosen Download bereit.

Kompaktes Schülerbuch und umfangreiches Arbeitsheft
Das kompakte Schülerbuch von „Mathepilot“ beinhaltet alle wichtigen Themen des Schuljahres und deckt die geforderten Bildungstandards konsequent und transparent ab. Die Kompetenzbereiche „Zahlen und Operationen“, „Raum und Form“, „Muster und Strukturen“, „Größen und Messen“ sowie „Daten, Häufigkeit und Wahrscheinlichkeit“ sind im Buch mit eingängigen Symbolen gekennzeichnet. So können auch Schüler und Eltern das jeweilige Lernziel reflektieren.

Das umfangreiche Arbeitsheft ergänzt das Schülerbuch. Es enthält auf insgesamt 160 Seiten Übungsmaterial für das gesamte Schuljahr – angefangen vom Ziffernschreibkurs über das Zerlegen von Zahlen bis zum Rechenquadrat. Die passende Übungssoftware steht im Internet kostenlos zum Download zur Verfügung.

Diagnose und Förderung ab dem Kindergarten
Diagnoseseiten im Arbeitsheft lassen einen möglichen Förderbedarf erkennen und bieten einen direkten Übergang zum Diagnose- und Förderheft. Auf jeweils 64 Seiten stellen diese die zentralen Themen jedes Schuljahres noch einmal zusammen. Fördermaßnahmen mit Aufgaben auf einfachstem Niveau helfen leistungsschwächeren Schülerinnen und Schülern, auf das Lernniveau ihrer Mitschüler aufzuholen. Eine Diagnose-Auftaktseite in jedem Heft gibt Beobachtungstipps und Förderhinweise für die Lehrkraft.

Ein erstes Diagnose- und Förderheft deckt bereits das erste Jahr vor dem Schuleintritt, das erste Halbjahr in der flexiblen Eingangsstufe und den Anfangsunterricht ab. Es kann auch im Kindergarten eingesetzt werden und dort den Übergang auf die Grundschule erleichtern.