Pressemeldung
[08.02.2010]

"C’est parti!“ – Werbekoffer für die Französischförderung vom Institut Français d’Allemagne und Klett

„C’est parti!“ heißt es seit dem 22. Januar 2010 in den Instituts Français. Lehrerinnen und Lehrer erhalten dort kostenlos einen neuen Werbekoffer für die Französischförderung. Der Koffer enthält Materialien für 10- bis 12jährige Schülerinnen und Schüler, die vor der Wahl der 2. Fremdsprache stehen.

Der Ernst Klett Verlag, das Institut Français d’Allemagne, das Deutsch-Französische Jugendwerk und der Bevollmächtigte der Bundesrepublik Deutschland für die deutsch-französische kulturelle Zusammenarbeit haben sich für den neuen Werbekoffer zusammengeschlossen. Ein deutsch-französisches Team von Pädagogen hat die Materialien entwickelt. Sie ermöglichen einen rund 25-stündigen Schnupperkurs ins Fach Französisch und sollen Schülerinnen und Schüler am Ende der Primar- bzw. am Anfang der Sekundarstufe für das Französische als 2. Fremdsprache begeistern. Der Koffer enthält Print-Materialien, aber auch authentische Bild- und Tondokumente.

Für Französisch werben
„’C’est parti!’ können alle Lehrer benutzen, die an ihrer Schule für das Fach Französisch werben möchten, ohne selbst ausgebildete Französischlehrer zu sein. Methodisch sind die verschiedenen Projekte so gestaltet, dass sie sozusagen schlüsselfertig umgesetzt werden können“, erläutert Robert Valentin, Leiter der Sprachabteilung, Institut Français d’Allemagne. Außerdem enthält der Koffer Werbematerial für das Fach Französisch, das Lehrerinnen und Lehrer bei Elternabenden oder Infoveranstaltungen einsetzen können.

Handlungsorientiert lernen
Die Materialien von „C’est parti!“ sind nach dem Prinzip des handlungsorientierten Lernens gestaltet. Schülerinnen und Schüler erleben schnell erste Erfolge und erfahren Sprache als Möglichkeit, in der Gruppe zu agieren und kreativ zu werden. Bild- und Tondokumente stellen den frankophonen Kulturraum vor und vermitteln ein positives und altersgerechtes Bild der französischen Sprache. „Uns geht es nach wie vor darum, möglichst effektiv auf dem Gebiet der Fremdsprachenförderung mitzuwirken und ein attraktives Bild der Frankophonie zu vermitteln“, erklärt Robert Valentin und ergänzt: „Ob man eine Fremdsprache lernen mag oder nicht, hängt sehr davon ab, was man damit anfangen kann.“

Das Institut Français d’Allemagne bietet eine Reihe von Fortbildungsmaßnahmen an, in deren Rahmen Lehrkräfte den Werbekoffer kostenlos erhalten können. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.institut-francais.fr und www.klett.de/frankreich.