Pressemeldung
[13.07.2010]

Afrika – Neues Unterrichtsmagazin in der Reihe spiegel@klett

Nelson Mandela, Barack Obama und Olusegun Obasanjo – sie alle kommen im neuen Unterrichtsmagazin „Afrika. Verlierer der Globalisierung?“ zu Wort. Mit mehr als 75 Originaltexten aus Zeitungen und Zeitschriften vermittelt es ein umfassendes Bild von Afrika, seiner entwicklungspolitischen Geschichte und Zukunft.

Afrika ist reich an Rohstoffen – und zählt trotzdem zu den Verlierern der Globalisierung. In vier Kapiteln fragt das neue Unterrichtsmagazin „Afrika. Verlierer der Globalisierung?“ nach den Ursachen und zeigt auch die Chancen durch aktuelle weltpolitische und -wirtschaftliche Veränderungen.

Geschichte und Zukunft des Schwarzen Kontinents
Im ersten Teil des Heftes erhalten Schülerinnen und Schüler allgemeine Informationen über den „Schwarzen Kontinent“. Originaltexte wie Nelson Mandelas Rede zur Amtseinführung helfen bei der Annäherung an das Phänomen Afrika.

Das Unterrichtsmagazin fragt dann nach den spezifischen Voraussetzungen für gelingende Entwicklung. In den Blick rückt dabei explizit die Rolle Deutschlands, beispielsweise in einem Interview mit Agrarministerin Ilse Aigner über die Lage der Milchbauern in den Entwicklungsländern.

Ein dritter Teil des Heftes beleuchtet die Zukunftschancen Afrikas. Globale Wissensgesellschaft? Strom aus der Wüste? Abschaffen von Entwicklungshilfe? Texte von US-Präsident Barack Obama oder dem ehemaligen nigerianischen Präsidenten Olusegun Obasanjo regen Schülerinnen und Schüler zur Auseinandersetzung mit dem Thema an.

Anregungen für den Unterricht
Mehr als 75 Originaltexte enthält das neue Unterrichtsmagazin „Afrika. Verlierer der Globalisierung?“ Sie stammen aus unterschiedlichen Medien – aus gedruckten Zeitungen und Zeitschriften oder Online-Angeboten. Lehrkräfte erhalten mit dem Unterrichtsmagazin so einen umfassenden Fundus an Texten für den Unterricht oder die Projektarbeit.

„Anregungen für den Unterricht“ schließen jedes Unterkapitel ab. Sie enthalten Vorschläge für Gruppen- und Einzelarbeit oder fordern die Schülerinnen und Schüler zur eigenständigen Recherche auf. Zahlreiche Fotos und Grafiken ergänzen die Texte des Heftes, Marginalien zu wichtigen Begriffen von Politikkohärenz bis Safaricom runden das Heft ab. Unter www.schulspiegel.de können Lehrkräfte außerdem auf tagesaktuelle Online-Materialien und zusätzliche Dossiers zum Thema zurückgreifen.