Pressemeldung
[25.01.2011]

225 Jahre Atlanten & Kartographie aus Gotha: Mit dem Haack-Weltatlas in die Winterferien 2011

Noch ist der Winter nicht zu Ende: In ganz Deutschland freuen sich Familien auf die gemeinsamen Ferien in den verschneiten Bergen oder auf der nahe gelegenen Rodelbahn. Wo liegt das berühmte Skigebiet Ischgl? Wie hoch ist der Fichtelberg? Und wo gibt es die tiefsten Temperaturen in ganz Europa?

Ein Blick in den Haack Weltatlas informiert schon vor der Reise über das Urlaubsziel. Und da gibt es mehr zu entdecken, als nur die geographische Lage. Mit dem modernen Haack-Weltatlas mit Medienverbund können Schüler am PC Entfernungen berechnen, Straßen- und Flussläufe verfolgen, die Höhe der Berge und die Lage der Gletscher erkunden. So planen kleine Wintersportler ihre Reise im Vorfeld selber oder vertreiben sich während der langen Autofahrt in den Skiurlaub die Zeit.

Und auch die Eltern erleben die Alpen mit dem Skigebiet Ischgl und den 1.215 Meter hohen Fichtelberg, den höchsten Berg Sachsens, neu. Doch mit dem Medienverbund lassen sich auch weit abgelegene Regionen entdecken, die man nicht so leicht bereisen kann. Beispielsweise der russische Ort Oimjakon, in dem 1926 minus 72,1°C gemessen wurden oder der Südpol der Erde, der von Roald Amundsen und seiner Expeditionsgruppe 1911 erstmalig erreicht wurde. Möglich macht das die Verknüpfung der zweidimensionalen Atlaskarten mit der dreidimensionalen Anwendung von Google Earth: Jede Karte des Haack Weltatlas lässt sich auf die digitale Weltkugel legen.

225 Jahre Karten und Atlanten aus Gotha
Bis zur digitalen Kartographie des 21. Jahrhundert war es ein langer Weg. Im vergangenen Jahr feierte Klett-Perthes in Gotha bereits seine 225-jährige Geschichte. Daher wurde das Thema „225 Jahre Karten und Atlanten aus Gotha“ vom Ernst Klett Verlag 2010 in den Mittelpunkt gestellt. Im Laufe des Jubiläumsjahres fanden zahlreiche Aktionen statt, die das Bewusstsein für die traditionsreiche Kartografie und die informativen Unterrichtsmaterialien weiter stärkten.

Wissen Ihre Leser, wie hoch der Fichtelberg ist? Und in welchem Land der beliebte Skiort Ischgl liegt? Gern stellen wir Ihnen Verlosungsexemplare des „Haack Weltatlas“ zur Verfügung. Anfragen für Verlosungen richten Sie bitte an atlanten@klett.de oder 0341-6043615.

1785 wurde der Justus Perthes Verlag in Gotha gegründet. Im Jubiläumsjahr 2010 blickte Klett-Perthes auf diese lange Tradition zurück und stellte die Themen Schulkartographie und Atlanten in den Mittelpunkt zahlreicher Aktionen. Weitere Informationen zum Jubiläumsjahr 2010 und den Antlanten und Wandkarten von Klett finden Sie auch unter www.klett.de/atlanten.