Pressemeldung
[11.04.2011]

„Saxa loquuntur“ – Auf den Spuren der Geschichte

Das Landesmuseum Württemberg und sein römisches Lapidarium in Stuttgart verlosen gemeinsam mit dem Ernst Klett Verlag eine Sonderführung zur römischen Geschichte in Württemberg.

Das Römische Lapidarium im Neuen Schloss in Stuttgart ist eine der größten und bedeutendsten Sammlungen von römischen Steindenkmälern in Deutschland. Altäre, Grabsteine, Ehren- und Bauinschriften und Skulpturen können dort bestaunt werden. Sie geben eindrucksvoll Zeugnis von der Geschichte des römischen Südwestdeutschlands.
Ein Beispiel ist die Bauinschrift eines Tempels aus Großbottwar, zu der Lehrkräfte auf www.klett.de ein kostenloses Arbeitsblatt zum Download finden.
>> Zum Arbeitsblatt

Mitmachen und gewinnen
Im Frühsommer 2011 laden das Landesmuseum Württemberg und der Ernst Klett Verlag eine Schulklasse auf die Spuren der Geschichte ein. Eine Sonderführung bringt die Steine zum Sprechen: Die Schülerinnen und Schüler erfahren so mehr über die Geschichte Roms und der Römer in der germanischen Provinz – und können ihre Lateinkenntnisse spielerisch erproben und erweitern. Durch das Museum führt der Archäologe Kai Nehmann.

An der Verlosung können Latein-Klassen, -Kurse oder -AGs aller Klassenstufen und Lernniveaus in Begleitung einer Lehrkraft teilnehmen. Bitte füllen Sie dazu einfach unser Online-Formular aus.
>> Zum Formular

Die Teilnahme an der Führung ist kostenlos, die Fahrtkosten werden bis zu einer Höhe von 300 € erstattet. Der Führungstermin wird individuell vereinbart und liegt im Zeitraum 15. Mai bis 15. Juni 2011. Teilnahmeschluss ist der 30. April 2011. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt.