Pressemeldung
[30.08.2011]

„Imperialism“ – Topic Book für den bilingualen Geschichtsunterricht in der Oberstufe

„Imperialism: Focus on Great Britain and Germany“ heißt ein neues Themenheft aus dem Ernst Klett Verlag. Mit leicht verständlichen Texten und umfangreichem Quellenmaterial es sowohl für den regulären Oberstufenunterricht als auch für themenspezifische Projektarbeit gedacht.

Das Topic Book enthält sechs Kapitel. Sie bilden die Geschichte von Imperialismus und Kolonialisierung auf 72 Seiten weitgehend chronologisch ab. Die ersten beiden Kapitel beschäftigen sich mit dem British Empire und dem imperialisitischen Deutschland. Der Streit um Afrika, China und Fernost sind Inhalt der Kapitel 3 und 4. Im fünften Kapitel stellt „Imperialism“ das weltweite Wettrüsten bis 1914 in den Mittelpunkt. Dekolonialisierung und die heutige Situation der ehemaligen Kolonien sind im Schlusskapitel Thema.

Survey, Sources und Reflexion
Jedes Kapitel beginnt mit „Central questions“, die einen roten Faden für die Lektüre der nun folgenden Einführung bieten. Diese benennt die wesentlichen Ereignisse und Fakten des jeweiligen Themas und bringt sie für die Schülerinnen und Schüler in einen Zusammenhang.

Farblich abgesetzte Seiten mit Quellenmaterial schließen sich an. „Imperialism“ stellt mehr als 100 Quellen für die Schülerinnen und Schüler zusammen: von der „Great Exhibition of the Works of Industry of All Nations“ in London 1851 bis zum Versailler Vertrag 1919. Karikaturen und Poster, Karten und Tabellen, Briefe, Parlamentsreden oder Zeitungsartikel stellen die geschichtlichen Ereignisse multiperspektivisch dar. Die Lehrkraft kann hier auf zusätzliche Arbeitsaufträge zurückgreifen, die die Schülerinnen und Schüler bei der Erschließung der Quellen anleiten.

Die folgenden Reflexions-Seiten vermitteln methodisches Wissen und helfen beim richtigen Umgang mit historischen Quellen. Sie fragen beispielsweise nach nationalen Stereotypen oder der Funktion historischer Monumente.

Abgerundet wird das „Topic Book“ durch ein Glossar nützlicher Fachausdrücke und Wendungen. So werden die Schülerinnen und Schüler darin unterstützt, sich auf Englisch über die Themen des Heftes auszutauschen.