Pressemeldung
[03.02.2012]

„Libellus“. Latein-Lektüren von Klett

Caesar, Cicero und Ovid – Klett bereitet die Klassiker des Latein-Unterrichts neu auf. Mit farbigen Bildern, umfangreicher Einleitung und virtueller Vokabelkartei verbinden die Lektüren antike Texte mit der Lebenswelt der Schüler.

„Kleines Buch“, „Libellus“, heißt die Lektürereihe aus dem Ernst Klett Verlag. Sie stellt klassische und häufig gelesene Texte zusammen. Autorenausgaben wie Caesars „Bellum Gallicum“ oder die „Metamorphosen“ von Ovid sind in der Unterrichtsreihe „Opera“ zu finden. „Selecta“ dagegen enthält Themenhefte zu Rhetorik oder Philosophie.

Jedes Heft beginnt mit einer rund 10-seitigen Einleitung. Schülerinnen und Schüler erhalten dort Grundinformationen für die zeitliche und inhaltliche Einordnung der Texte. Sie lernen zentrale Begriffe, gesellschaftliche Rahmenbedingungen und politische Verhältnisse der Zeit kennen. Beim Text schaffen Aufgaben, Ergänzungstexte und Bilder Bezüge zur Lebenswelt der Schüler.

„Libellus“ enthält neben der Auflistung der Lernvokabeln am Ende des Buches auch eine virtuelle Vokabelkartei. Über einen Online-Link können Schülerinnen und Schüler diese downloaden und sich so zu Hause optimal auf den Unterricht und Klassenarbeiten vorbereiten.