Suche im TERRASSE-Archiv:

Aktuell

Schülerinteressen im Erdkundeunterricht: empirische Ergebnisse und Arbeit mit dem Schulbuch
Ein Bauchgefühl darüber, was Schülerinnen und Schüler im Erdkundeunterricht interessiert, hat sicher jede Lehrkraft. Manchmal ist es auch mehr als nur ein Bauchgefühl, indem vielleicht darüber, was interessiert, gesprochen wird. Wie sieht es nun auf einer größeren empirischen Ebene zu den Schülerinteressen aus? Und inwiefern werden diese Interessen im zentralen Unterrichtsmedium Schulbuch berücksichtigt, wird für Motivation gesorgt?
Artikel lesen
Brauchen wir heutzutage noch Bargeld?

„Als ich jung war, glaubte ich, Geld sei das Wichtigste im Leben, jetzt, da ich alt bin, weiß ich, dass es das Wichtigste ist.“ So äußerte sich einmal der irische Schriftsteller Oscar Wilde (1854-1900). Ob er recht hatte oder nicht, muss wohl jeder für sich selbst entscheiden. Auf jeden Fall spielt Geld in unserem täglichen Leben eine wichtige Rolle. Und es wandelt sich: Nicht erst seit gestern geht der Trend hin zum bargeldlosen Bezahlen. Das hat viele Vorteile, aber auch mögliche Nachteile.

Artikel lesen
Cluster der Geflügelproduktion im Oldenburger Münsterland – ein Modell für die Regionalentwicklung von Passivräumen?
Der Osten Deutschlands entleert sich, altindustrielle Räume stehen vor dem Ruin und die deutsche Landwirtschaft sucht nach Wegen, im internationalen Konkurrenzkampf zu bestehen. Die Raumordnung Deutschlands steht also vor erheblichen Herausforderungen.
In diesem Unterrichtsvorschlag geht es um die kritische Auseinandersetzung mit Clustern als Mittel zur Raumentwicklung. Musterregionen wie das Oldenburger Münsterland dienen als Erarbeitungsgrundlage. Vorgesehen ist das Thema für die Sekundarstufe II mit einem zeitlichen Umfang von drei Stunden.

Artikel lesen
Lutherstadt Wittenberg – im Jubiläumsjahr der Reformation
Die Lutherstadt Wittenberg ist allgemein bekannt. Aber wie kam es dazu, dass dieses Provinzstädtchen zur Zeit Martin Luthers vor 500 Jahren zum berühmten Ort der Reformation wurde? Wie hatte sich Wittenberg bis zu dieser Zeit entwickelt und weshalb wirkten Luther und andere spätere Berühmtheiten wie Philipp Melanchthon, Lucas Cranach und Gotthold Ephraim Lessing gerade dort?
Ein kleiner Streifzug durch die Geschichte der Stadt und das touristische Angebot Wittenbergs im Lutherjahr 2017.
Artikel lesen
Phosphor – „Flaschenhals des Lebens“

Mit diesen Worten beschrieb Isaac Asimov, Science-Fiction-Autor und Biochemiker, die Bedeutung des Elementes Phosphor. Ohne Phosphor ist kein Leben auf der Erde möglich. Ob Mensch, Tier- oder Pflanzenwelt – alles Leben auf unserem Planeten benötigt Phosphor. Doch der Stoff wird knapp.

Artikel lesen
Wolken und Klimawandel
Schon immer hat sich der Mensch für sie interessiert, hat ihre vielfältigen Formen zu enträtseln versucht, hat sie mit fortschreitenden technischen Möglichkeiten untersucht und vermessen – und doch geben sie weiter Rätsel auf: die Wolken. Zwar weiß man inzwischen fast alles über ihre Entstehung und ihre Formenvielfalt, aber welche Bedeutung sie insgesamt für unseren Planeten haben, ist noch längst nicht ausreichend erforscht.
Welche Rolle spielt die weltweite Wolkenverteilung beim Strahlungshaushalt der Erde und insbesondere beim sich aktuell vollziehenden Klimawandel?
Artikel lesen
Der Generalsekretär der UNO
Wer Generalsekretär der Vereinten Nationen (UN) wird, muss wohl aus besonderem Holz geschnitzt sein. Die UN mit ihren 193 Mitgliedstaaten sprechen mit vielen Stimmen – nicht nur verbal. Eine solche weltumspannende Institution, die von dauerhaften und großen kulturellen und politischen Gegensätzen geprägt ist, zu lenken und leiten, ist eine Herausforderung von besonderer Qualität. Seit dem 1. Januar 2017 steht der Portugiese António Guterres an der Spitze der UNO.
Artikel lesen
Infoblatt Klimakonferenz Marrakesch 2016
In der Zeit vom 7. bis 18. November 2016 fand in Marokko die 22. UN-Klimakonferenz (COP) statt. Ein Jahr, nachdem das Pariser Abkommen beschlossen worden war, sollten in Marrakesch erste Schritte für dessen Umsetzung festgelegt werden – denn wie genau das Ziel erreicht werden soll, die globale Erwärmung auf unter 2 Grad Celsius und möglichst 1,5 Grad Celsius zu begrenzen, ist noch nicht klar. Die nationalen Klimaschutzziele, die von den Ländern bisher vorgelegt wurden, erreichen das globale Ziel zusammengerechnet noch lange nicht.
Artikel lesen
Die deutsche Rentenversicherung unter Druck
Seit Ende des 19. Jahrhunderts hat der Generationenvertrag in Deutschland meist gut funktioniert: Die jüngere erwerbstätige Generation finanziert durch ihre laufenden Beiträge die Renten der älteren Generation. Allerdings ist dieses Prinzip längst ins Wanken geraten, seitdem es immer weniger junge Menschen gibt. Auf der anderen Seite steigt die Lebenserwartung kontinuierlich an, weshalb viele Menschen über einen immer längeren Zeitraum ihre Rente genießen. Wird die Belastung der Jungen zu groß? Droht Armut im Alter? Was kann der Staat tun?
Artikel lesen
Bedrohliches Insektensterben
Seit einiger Zeit beobachten Wissenschaftler in Deutschland und anderen Teilen der Welt einen alarmierenden Rückgang der Insektenzahlen. Der Naturschutzbund Deutschlands,  NABU, präsentierte in Zusammenarbeit mit dem Entologischen Verein Krefeld Untersuchungsergebnisse, nach denen die Biomasse von in Fallen gefangenen Insekten zwischen 1995 und heute um bis zu 80 Prozent zurückgegangen ist. Angesichts der großen Bedeutung der Insekten für die Ökosysteme und die Nahrungsmittelproduktion sind die Forscher in großer Sorge um die Zukunft von Natur und Landwirtschaft. Drängende Fragen lauten: Wo liegen die Ursachen für das Insektensterben? Welche Folgen drohen? Was ist zu tun, um diese Entwicklung aufzuhalten?
Artikel lesen

Die neuesten Kommentare

Christian Neuhaus schrieb am 16.01.2017

Hallo, besten Dank für den Hinweis. Die Lösung der Kopiervorlage ist jetzt hinterlegt.
Viele Grüße
Christian Neuhaus | TERRASSE Online


Kommentar beim Artikel lesen:
Wien – „shrinking city“ oder „aufstrebende internationale Metropole“?

schrieb am 15.01.2017

Leider ist im Anhang die Kopiervorlage (s. Arbeitsblatt "Wien") doppelt als Download angegeben, stattdie Lösung des Arbeitsblattes als Download.Ich würde mich über eine Änderung freuen.Mit freundlichen Grüßen s.Müller-Isajiw

Kommentar beim Artikel lesen:
Wien – „shrinking city“ oder „aufstrebende internationale Metropole“?

schrieb am 15.07.2016

Hallo M.G., besten Dank für den Hinweis. Das Arbeitsblatt steht jetzt bereit.
Viele Grüße
Christian Neuhaus | TERRASSE Online


Kommentar beim Artikel lesen:
Ein Google Earth Tutorial für Schüler | Teil 2.9