Suche im TERRASSE-Archiv:

Aktuell

Mit Basiskonzepten die fachliche Tiefenstruktur des Geographieunterrichts gestalten

Geographische Basiskonzepte zur Systematisierung des fachlichen Denkens gewinnen zunehmend an Bedeutung. Diese für das Fach typischen Analysemuster dienen als „Grammatik“ des Faches der Strukturierung von Unterricht. Aber auch Lernende können sie in neuen Themen immer wieder entdecken. Der vorliegende Artikel erklärt zum einen den Nutzen und die Bedeutung der Basiskonzepte und liefert zum anderen erstmals einen Vorschlag für die praktische Umsetzung der Basiskonzepte in der Unterrichtsplanung.

Artikel lesen

Es ist Zeit, über unseren Konsum nachzudenken

Mit dem Thema „Konsum“ werden die Schülerinnen und Schüler tagtäglich konfrontiert. Welche Marken sind „in“, welches neue Handy „muss“ ich mir kaufen, welche Kosmetikprodukte sind gerade angesagt? Bei einer Kaufentscheidung liegt der Fokus oftmals nicht auf der Nachhaltigkeit eines Produkts, und genau hier setzt das Arbeitsblatt „Nachhaltiger Konsum – Wir werden alle Green-Fluencer“ an.

Artikel lesen

Klett-Erklärfilm „Der Klimawandel“

Warum ausgerechnet noch ein Erklärfilm zum Klimawandel? Zwar gibt es Informationen und Materialien zum Thema aktuell in großer und beinahe unüberschaubarer Vielzahl, doch nicht alles ist fachlich fundiert, anschaulich und schülernah zugleich. Schließlich geht es bei diesem Thema um nichts weniger, als die Schülerinnen und Schüler fit im Umgang mit einer der größten Herausforderungen unseres Jahrhunderts zu machen.

Artikel lesen

Infoblatt Geoengineering – gezielte Eingriffe in das Klimasystem

Um dem Klimawandel zu begegnen und seine Folgen abzumildern, wird seit einigen Jahren neben der Vermeidung von Treibhausgasemissionen und der Anpassung an den Klimawandel eine weitere Strategie öffentlich diskutiert, die ein gezieltes Eingreifen in das Klimasystem der Erde zum Thema hat: das Geoengineering oder auch Climate Engineering. Doch sollte der Mensch das Klima gezielt beeinflussen?

Artikel lesen

Etherpads im Geographieunterricht

In Zeiten der Covid-19-Pandemie war und ist die Unterrichtsgestaltung vielen Einschränkungen unterworfen. Auch wenn Präsenzunterricht wieder stattfindet, verhindert der gebotene Sicherheitsabstand vielfach die Phasen von Partner- oder Gruppenarbeit. Damit ist das, was den Präsenzunterricht ausmacht, deutlich beeinträchtigt – der gemeinsame, interaktive Lernprozess der Schülerinnen und Schüler. Ein digitales Tool, das genau hierbei Unterstützung bieten kann, sind Etherpads.

Artikel lesen

Die Coronakrise – das Ende unserer globalisierten Wirtschaft?

Die durch das Virus SARS-CoV-2 ausgelöste Pandemie hat im Frühjahr 2020 die gesamte Welt erfasst. Seitdem bestimmt sie fast alle Lebensbereiche der Menschheit in einer bisher nie gekannten Weise. Die Ansätze zur Krisenbewältigung kreisen vor allem um zwei Fragen: Welches ist die beste Strategie, die Pandemie einzudämmen, bis ein Impfstoff vorhanden ist? Und wie können die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Folgen durch den lähmenden Corona-Lockdown bewältigt werden? In diesem Zusammenhang stellt sich immer stärker die Frage, ob unsere globalisierte Wirtschaftsform der letzten Jahrzehnte Bestand haben wird. Oder ist die Coronakrise die Zeit für eine Neuausrichtung unseres Wachstumsmodells der Weltwirtschaft hin zu mehr Nachhaltigkeit?

Artikel lesen

Kurz erklärt: Karten aus dem Haack Weltatlas mit Google Earth auf einem iPad nutzen

Wie Sie sicher bereits wissen, können alle Karten aus dem Haack Weltatlas als Kartenoverlay auf dem digitalen Globus Google Earth verwendet werden. Das funktioniert mit der Version Google Earth Pro für PC, Mac und Linux.
In diesem „Kurz erklärt“-Video zeigen wir Ihnen, wie Sie und Ihre Schülerinnen und Schüler die Kartenoverlays für Google Earth auch auf einem iPad nutzen können.

Artikel lesen

Mit Terra in Corona-Homeschooling-Zeiten arbeiten

In diesen ungewöhnlichen Zeiten findet der Schulunterricht momentan noch immer zu großen Teilen zuhause im sogenannten Homeschooling statt – und auf absehbare Zeit zumindest bis zu den Sommerferien wird dies wohl auch teilweise weiterhin der Fall sein. Damit stellt sich die Frage, wie und mit welchen Medien und Inhalten die Schülerinnen und Schüler am besten zuhause lernen sollen. Die Bandbreite ist hier scheinbar sehr ausgeprägt und reicht vom Verschicken von Arbeitsblättern per Mail (die dann zuhause noch ausgedruckt werden müssen) bis hin zum rein digitalen Arbeiten. Hier soll in einem Video an einem kurzen Beispiel gezeigt werden, dass sich auch mit dem klassischen Schulbuch sinnvoller Unterricht zuhause organisieren lässt.

Artikel lesen

Produktempfehlung



TERRA Globale Herausforderungen 1

Die Zukunft, die wir wollen.
Ausgabe ab 2018
Themenband
Klasse 10-13
Umfang: 193 Seiten

Zum Produkt