Suche im TERRASSE-Archiv:

Suchergebnisse zu: Sekundarstufe I

Raumanalyse: "Vier Blicke auf den Nürburgring" (T/2011-2)
Die in den Bildungsstandards im Fach Geographie für den Mittleren Schulabschluss (DGfG 2010) enthaltene Forderung, dass Geographielehrer in einem standardbasierten Unterricht verschiedene Raumdefinitionen anwenden sollen, ist immer noch nicht gesicherter Konsens oder sogar umstritten.

Autor/in: StD. Karl W. Hoffmann

Artikel lesen
Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien - WM der Extreme?
Brasilien ist mit fünf Titeln bereits Rekord-Weltmeister im Männer-Fußball und möchte diesen Status bei der WM im eigenen Land ausbauen - und so auch das noch immer bestehende Trauma des verlorenen Finales im eigenen Land im Jahr 1950 bewältigen. Dabei helfen könnten nach Einschätzung von Experten einige „Extreme“ des Landes. Ein erster Blick darauf - und auf weitere im Zusammenhang mit der WM stehende Aspekte - kann den Anstoß geben, sich mit dem lateinamerikanischen Staat näher im Unterricht zu beschäftigen.

Autor/in: Christian Neuhaus

Artikel lesen
(Alp-)Traum Kreuzfahrt?

Der Themenband „Weltmeere als Zukunftsraum“ bietet im Kapitel „Freizeit- und Erholungsraum Meer“ den Kreuzfahrttourismus als Fallbeispiel an. Wie lässt sich dieses klischeebehaftete Thema, das unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit eine Menge zu bieten hat, unter Verwendung der Materialien der Doppelseite im kompetenzorientierten Unterricht umsetzen?

Autor/in: Bernd Haberlag

Artikel lesen
Das Transatlantische Freihandelsabkommen (TTIP) ─ sozioökonomischer Segen oder kapitalistischer Fluch?
In seinen Einzelheiten sind die Verhandlungen zu einem Freihandelsabkommen zwischen den USA und der Europäischen Union einer wirklich breiten Öffentlichkeit wenig bekannt. Dennoch gibt es zurzeit im Bereich internationaler Kooperationen kaum etwas Umstritteneres. Den Befürwortern eines solchen Abkommens stehen besonders in Europa zahlreiche Kritiker gegenüber. So betitelte die FAZ im Juni 2013 einen Artikel mit der Feststellung: „Vom Freihandel profitieren vor allem die Amerikaner“. Und die ZEIT fragte ein Jahr später, im Juni 2014, kritisch: „Was handeln wir uns da ein?“ Um das geplante Abkommen TTIP („Transatlantic Trade and Investment Partnership“) bewerten zu können, soll jedoch zuerst geklärt werden, worum es in der Sache geht.

Autor/in: Arno Kreus, StD, Aachen

Artikel lesen
Lernen durch Erklären – selbstgedrehte Erklärfilme am Unterrichtsbeispiel „Strategien und Maßnahmen zum Schutz der Erdatmosphäre in Politik und Gesellschaft“
In dem folgenden Artikel wird das Unterrichtskonzept „Lernen durch Erklären“ mit dem Einsatz von digitalen Medien vorgestellt. Die Schüler organisieren im Kontext eines kompetenzorientierten Geographieunterrichts in Kleingruppen ihren Lernprozess selbstständig und eigenverantwortlich über einen vorgegebenen Zeitraum. Ziel des Projektes ist es, einen Explainity-Clip zu drehen, der den Mitschülern komplexe Sachverhalte didaktisch reduziert und unterhaltsam vermittelt. Dies erfordert eine intensive Auseinandersetzung mit den neuen Fachinhalten. Die Reflexion des Lernprozesses während des Projektes erfolgt durch das Erstellen eines individuellen Portfolios.

Autor/in: Kristina Planer

Artikel lesen
Lawinen – Die weiße Gefahr
Der erste Neuschnee des Jahres ist bereits gefallen und der eine oder andere freut sich  auf die Winterferien in den Hochgebirgsregionen Europas. Neben den Berichten über  Wintersportregionen finden sich auch immer wieder Meldungen über Lawinenabgänge und -unglücke. Allein die Schweiz hatte zwischen Dezember 2013 und August 2014 insgesamt 22 Lawinentote zu beklagen. Aber wieso sterben jährlich so viele Menschen in Lawinen, wie entstehen sie und was wird getan, um die Gefahr für den Menschen zu reduzieren?
Artikel lesen
INKAR – eine neue Daten- und Kartenquelle für den Unterricht

Das zum Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung gehörende Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung hat einen neuen Online-Dienst eingerichtet: INKAR. Das Kürzel steht für „Indikatoren und Karten zur Raum- und Stadtentwicklung“, mit denen die Lebensbedingungen in Deutschland und Europa dargestellt werden können. Mehr als 600 Indikatoren können hier ausgewählt, kombiniert und in Tabellen und Karten angezeigt werden. Damit steht ein sehr gutes Instrument für den Unterricht zur Verfügung - sei es zur Materialerstellung oder zum Einsatz im Unterricht. Hier werden einige Hinweise zur ersten Nutzung gegeben.

Autor/in: Christian Neuhaus

Artikel lesen
Unterricht konkret - Gezeiten

Ein Thema, das in nahezu allen Bundesländern eine Rolle in der Klasse 5 spielt und häufig auch im Laufe des zweiten Halbjahres auf dem Plan steht - vielleicht auch bei Ihnen? Falls ja: Hier ein kurzer Unterrichtsvorschlag mitsamt Intentionen sowie Materialien.

Autor/in: Christian Neuhaus

Artikel lesen
Entwicklungspartnerschaft perspektivisch erfahren und bewerten – der Einsatz schülerproduzierter Bilder und Filmsequenzen und Konsequenzen im Schulbuch

Im Rahmen der Partnerschaft zwischen Rheinland-Pfalz und Ruanda erfolgen regelmäßige Schülerbegegnungen zwischen dem Stefan-George-Gymnasium Bingen und der Ecole Feminine d`Agronomine in Nyagahanga. Auf der fünften Studienfahrt sollten die Schülerinnen und Schüler ohne besonderen Auftrag eigene Bilder machen und Videos drehen, um Besonderes und eigene Erlebnisse zu dokumentieren, die aus ihrer Sicht Facetten des Entwicklungslandes, vor allem seiner Menschen einfangen. Die gewählten Schwerpunkte entsprechen durchaus nicht immer den Vorstellungen des Lehrers und auch nicht dem professionellen Schulbuchmaterial.

Autor/in: Prof. Dr. Volker Wilhelmi

Artikel lesen
Inklusion in Deutschland – Fokus Schule
Seit Jahren hält Inklusion Einzug in deutsche Regelschulen – inmitten einer zum Teil hitzig geführten Debatte über den Nutzen dieser Entwicklung und deren Begleiterscheinungen für die Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Bedarf, für die Schülerinnen und Schüler der Regelschulen und die betroffenen Lehrpersonen, die sich auf andere Unterrichtsbedingungen einstellen müssen. Ausgangspunkt war die Verabschiedung der UN-Behindertenrechtskonvention ...

Autor/in: Heinrich Lübbert

Artikel lesen
S.O.S. – das Gradnetz im Spiel
Das Gradnetz der Erde zu verstehen und damit umzugehen, stellt für die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse keine kleine Herausforderung dar. Um dies in geeigneter Form anwenden zu können, eignet sich ein einfaches, an ein bekanntes Spiel angelehntes Arbeitsblatt.

Autor/in: Tobias Betgen

Artikel lesen
Umweltbildung im Schulbuch
Eine Erfolgsgeschichte – eigentlich: vom Umweltschutz zur Nachhaltigkeit; ein langer Weg, der gut 30 Jahre gedauert hat. Das gesellschaftliche Interesse an Umweltthemen hat dabei nicht nachgelassen, vielmehr hat es sich verlagert: Von eher lokalen, noch irgendwie händelbaren Umweltschäden hin zu globalen, dem Klimawandel zuzuordnenden Veränderungen unserer Umwelt. Diese stehen im Fokus der Medien, der potentiellen Bedrohung und damit unseres Interesses.

Autor/in: Prof. Dr. Volker Wilhelmi
Juliana Buckmeier

Artikel lesen
Schülerinteressen im Erdkundeunterricht: empirische Ergebnisse und Arbeit mit dem Schulbuch
Ein Bauchgefühl darüber, was Schülerinnen und Schüler im Erdkundeunterricht interessiert, hat sicher jede Lehrkraft. Manchmal ist es auch mehr als nur ein Bauchgefühl, indem vielleicht darüber, was interessiert, gesprochen wird. Wie sieht es nun auf einer größeren empirischen Ebene zu den Schülerinteressen aus? Und inwiefern werden diese Interessen im zentralen Unterrichtsmedium Schulbuch berücksichtigt, wird für Motivation gesorgt?

Autor/in: Christian Neuhaus

Artikel lesen