Baustein 9: Bei Stimme bleiben

Du als Lehrkraft weißt es am besten: Deine Stimme ist dein wertvollstes Werkzeug! Ob du erklärst, vorliest oder anleitest – unerbittlich ist deine Stimme gefordert. Sie beeinflusst aber auch maßgeblich die Beziehung zu deinen Schülerinnen und Schülern. Deshalb solltest du deine Stimme gut pflegen und ihr die nötige Aufmerksamkeit schenken. Nimm dir also Zeit, um deine Stimme bewusst wahrzunehmen und erfahre, wie du sie im Lehreralltag gesund halten kannst.

Stelle dir je nach Stimmung dein eigenes Programm zusammen oder folge diesem Baustein komplett. Deine Stimme wird es dir danken!

Die gesamte Anleitung mit allen Inhalten und dem Arbeitsblatt zu Baustein 9 „Bei Stimme bleiben“ findest du im nachfolgenden Dokument. Du kannst das Arbeitsblatt aber auch einzeln herunterladen und bearbeiten.

Viel Freude damit!

Deine Mona Bekteši
Lehrerin und Achtsamkeitstrainerin

 Anleitung Baustein 9: Bei Stimme bleiben (PDF)
 Arbeitsblatt 9.1: Achtsamkeitsübung Stimmen Check-in (PDF)

Videos zu Baustein 9 „Bei Stimme bleiben“

Atemübung Pferdeschnauben-Atmung

Wer kennt das nicht: Die Stimme versagt im Laufe des Schulvormittags. Das kann daran liegen, dass du zu flach atmest und deine Stimme nicht mehr aus der Tiefe deines Bauches kommt. Aber keine Sorge! Mit der Pferdeschnauben-Atmung wird deine Stimme wieder klar und kraftvoll.

Atemübung
Bienenatmung

Mit der Bienenatmung richtest du die Aufmerksamkeit nach Innen und wirst zu einem vibrierenden Klangkörper. Diese Atmung wirkt wie eine innere Massage, die deinen Kehlkopf entspannt und deine Stimme klärt. Vor dem Schlafengehen sorgt sie für einen erholsamen und tiefen Schlaf.

Viel Raum für deine Stimme mit Yoga

Mit Yogaübungen, die deinen Brustkorb öffnen und Platz in deiner Kehle schaffen, tust du deiner Stimme etwas richtig Gutes. Du schaffst Raum für deinen Atem und deine Stimme, indem du deinen Brustkorb, die Flanken und den Bauch dehnst. Das Ergebnis? Klarere Töne und eine freie Stimme!

Für gute Stimmung sorgen und Mantra singen

Komme mit einem Mantra wieder in deinen Flow und stärke dein vegetatives Nervensystem. Durch das Singen erzeugst du eine wohltuende Vibration, die deinen Vagusnerv entlang deines Kehlkopfes und deiner Luftröhre stimuliert. Falls Mantren nicht dein Ding sind, dann singe einfach dein Lieblingslied und sorge so für Freude.

Audio zu Baustein 9 „Bei Stimme bleiben“

Entspannung durch eine Farbmeditation erleben

Farben haben eine enorme Wirkung auf unsere Gefühlslage. Sie können uns beflügeln und glücklich stimmen, aber auch träge und energielos machen. Nutze die Kraft deiner Lieblingsfarben, um dich mit positiver Energie zu füllen und in einen Zustand der Leichtigkeit, Gelassenheit und Geborgenheit zu versetzen.

Hier geht es zum nächsten Baustein der Starken Bausteine

Baustein 10: Raus in die Natur

Jetzt starten