darstellendes-spiel-gr2.gif

Konzeption

Kursbuch Darstellendes Spiel für die Oberstufe

Das Schülerarbeitsbuch setzt in vier Halbjahreskursen systematisch-methodisch die Einheitliche Prüfungsanforderung (EPA) der Kultusministerkonferenz der Länder für das Abitur im Fach Darstellendes Spiel vollständig in Unterricht um.
Selbstlernprozesse werden konsequent angeregt und führen die Schüler auf der Basis von Grundlagenarbeit über die Erarbeitung dramatischer Vorlagen und Eigenproduktionen bis hin zu experimentellen Theaterformen.

Spielpraxis und theoretische Aspekte des Theaters werden unmittelbar miteinander verknüpft. Schüler lernen theatrale Mittel bewusster einzusetzen und deren Wirkung zu steuern. Die beschriebenen Methoden ermöglichen den Schülern, in größtmöglicher künstlerischer Freiheit zu arbeiten und ihre Ideen ästhetisch angemessen umzusetzen. Die Kursleitung wird dadurch zunehmend entlastet und begleitet den Lernprozess der Schüler als Berater und Supervisor. Checklisten erlauben zu jedem wichtigen Abschnitt die Qualität der Arbeitsergebnisse zu reflektieren und die eigenen Lernerfolge zu sichern.