Fachartikel

Das Thema Medienkompetenz ist immer wieder in der Diskussion. Die Auslegung der Inhalte wird dabei genauso thematisiert wie auch deren Umfang im täglichen Unterricht. Hier finden Sie diverse Stimmen aus der Praxis zu diesem Thema, um sich selbst ein umfassendes Bild zu machen.

Thomas Weccard | Ludwigsburg

Bisher war es jeder Schule selbst überlassen, wie sie Medienkompetenzen bei Schülerinnen und Schülern fördert. Doch im Zuge der Digitalisierung ist ein Umdenken notwendig. Wie das Unterrichten und Lernen in Schulen mit dem Medienkompetenzrahmen NRW zukunftsfähig wird, erläutert Prof. Dr. Birgit Eickelmann, Schulforscherin an der Universität Paderborn.

 Jetzt lesen (PDF, 3.17 MB)

Adobe Stock | zhu difeng

Ab dem kommenden Schuljahr gilt für alle Schulen in Nordrhein-Westfalen der neue Medienkompetenzrahmen. Dazu haben wir Kurzinterviews mit Kollegen aus der Praxis geführt.

 Jetzt lesen (PDF, 1.56 MB)

Adobe Stock | Maksim Smeljov

Der Medienkompetenzrahmen NRW ist die neue Richtschnur für die Unterrichtsentwicklung. Wie sich schöne Unterrichtsreihen mit seiner Hilfe verwirklichen lassen, zeigen die Beispiele zweier weiterführenden Schulen im bevölkerungsreichsten Bundesland.

 Jetzt lesen (PDF, 2.35 MB)

Thomas Weccard | Ludwigsburg

Die Allgegenwart digitaler Medien in der heutigen Lebenswelt verändert nicht nur unseren privaten und beruflichen Alltag, sondern führt auch zu neuen Chancen und Herausforderungen für den Fremdsprachenunterricht.
Digitale Medien ermöglichen es den Lernenden, sich Informationen zu beschaffen, mit Menschen auf der ganzen Welt zu kommunizieren, sich über verschiedene Angebote (soziale Netzwerke etc.) zu vernetzen und Informationen weiterzugeben (z.B. Hochladen von Videos, Erstellung von Websites).

Weitere Informationen