Fortbildungen

140 Fortbildungen gefunden

Fortbildungen

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht mit den nächsten Fortbildungsterminen.

Eine Liste aller für Sie passenden Fortbildungen erhalten Sie, wenn Sie die Filterfunktion (Bundesland, Schulart und/oder Fach) benutzen.

04.02.2017 , Hannover

Sprachentag in Hannover

Für die Fächer: Deutsch - Englisch - Französisch - Latein

Kennziffer 836
Termin 04.02.2017 von 10:00 bis 13:15 Uhr
Tagungsort Fora Hotel

Großer Kolonnenweg 19
30163 Hannover
Inhalt

Tagesablauf:
09:00 Uhr Eröffnung der Verlagsausstellung und Begrüßungskaffee
10:00 bis 11:30 Uhr parallele Vorträge zu den Fächern Deutsch und Französisch
11:45 bis 13:15 Uhr parallele Vorträge zu den Fächtern Englisch und Latein
Ab 13:15 Uhr abschließender Mittagsimbiss, zu dem wir Sie herzlich einladen

Förderung der Kompetenz Sprechen in der Sekundarstufe I
Kennziffer 15927
Termin 04.02.2017 von 10:00 bis 11:30 Uhr
Referent/in Grégoire Fischer (Fachleiter Französisch und Bildungswissenschaften am Landesinstitut für Schule, Bremen)
Inhalt Wer möchte dies nicht manchmal seinen Schüler/innen im Französischunterricht zurufen? In diesem Workshop werden verschiedene Methoden aufgezeigt, wie die Kompetenz Sprechen (monologisch und dialogisch) schrittweise vom Ablesen bis zum freien Sprechen aufgebaut werden kann. Thematisch orientieren sich die Beispiele an Découvertes série jaune und Le cours intensif.

Erörterungen im Deutschunterricht in Jahrgang 9
Kennziffer 15941
Termin 04.02.2017 von 10:00 bis 11:30 Uhr
Referent/in Anna Osterhus (KGS Hemmingen, Lehrerin und Autorin)
Inhalt Standpunkte vertreten, abwägen, Stellung beziehen oder Bewerten. Die Grundlagen für eine ausführliche und strukturierte Auseinandersetzung mit der eigenen Meinung, anderen Texten und Positionen sind besonders mit Blick auf die Anforderungen der Oberstufe von Bedeutung für Schüler und Lehrkraft. Ausgehend von Überlegungen zu den Zielanforderungen im Abitur werden die Grundlagen der antithetischen Erörterung und des argumentierenden materialgestützten Schreibens anhand der Unterrichtseinheit 'Die Jugend von heute…!' in Jahrgang 9 thematisiert.

Lehrbuch- und Lektürephase im Lateinunterricht
Kennziffer 15953
Termin 04.02.2017 von 11:45 bis 13:15 Uhr
Referent/in Dr. Matthias Hengelbrock
Inhalt Nach einem Überblick über gängige Dekodierungsverfahren werden in der Fortbildung zwei Ansätze genauer vorgestellt und an Textbeispielen erläutert: die satzübergreifende Vorerschließung auf der Basis der Textgrammatik und ein Verfahren zur Analyse der Einzelsatzsyntax. Empfohlen wird ein am einzelnen Text und der jeweiligen unterrichtlichen Situation orientierter Methodenmix.

Die praxisorientierte Arbeit mit Green Line 1
Kennziffer 15967
Termin 04.02.2017 von 11:45 bis 13:15 Uhr
Referent/in Constantin Rieske (Lehrer am Gymnasium Schillerschule Hannover)
Inhalt Der auf eigenen Unterrichtserfahrungen basierende Vortrag widmet sich exemplarisch dem Gang durch die Unit 2 des neuen Lehrwerks Green Line 1. Mit Hilfe vieler Unterrichtsbeispiele wird gezeigt, wie Lehrer und Schüler gemeinsam vom Start in die Unit mit der Auftaktseite über die Textarbeit, Grammatik- und Wortschatzeinführung, den Differenzierungspool sowie die Unit task bis zur abschließenden Klassenarbeit gehen können
Anmelden

04.02.2017 , Frankfurt/Main

Grundschultag Frankfurt am Main

Kennziffer 814
Termin 04.02.2017 von 11:00 bis 14:45 Uhr
Tagungsort Saalbau Titus-Forum
Kl. Saal
Walter-Möller-Platz 2
60439 Frankfurt/Main
Inhalt

Kennziffer 16205
Termin 04.02.2017 von 11:00 bis 12:30 Uhr
Referent/in Beatrix Heilmann (Autorin, Fachberaterin Ernst Klett Sprachen GmbH)
Inhalt Sprachförderung ist nur dann erfolgreich, wenn die individuellen Lernbedürfnisse der Schülerinnen und Schüler berücksichtigt und darauf basierende Fördermaßnahmen angeboten werden. Mit der Sprachprofilanalyse hat Prof. Dr. Grießhaber ein Verfahren entwickelt, das auf einfache und zügige Weise klare Ergebnisse zum Sprachstand der Kinder im Zweitspracherwerb liefert. In der Veranstaltung lernen Sie die wissenschaftlichen Grundlagen der Profilanalyse kennen. Sie erfahren, wie sich die Profilanalyse in der Praxis umsetzen lässt und wie sich mit Hilfe der "Förderhorizonte" aus den gewonnenen Ergebnissen sinnvolle Fördermaßnahmen ableiten lassen.

Anregungen für differenziertes Lernen im Rechtschreiben, Texte verfassen und Lesen
Kennziffer 16195
Termin 04.02.2017 von 13:15 bis 14:45 Uhr
Referent/in Carmen Daub (Autorin)
Inhalt Sichere Rechtschreibung für alle Kinder! Mit der FRESCH-Methode lernen alle Kinder, auch die mit besonderem Förderbedarf, auf ihrem Niveau effektiv und sicher das Rechtschreiben. Doch was verbirgt sich hinter dem Begriff FRESCH? Im Rahmen der Fortbildung erhalten Sie anhand grundlegender Arbeitstechniken und Materialien einen fundierten Einblick in diese Methode und ihre Differenzierungsmöglichkeiten. Weiterhin zeigt Ihnen die Referentin viele erprobte Ideen für einen nachhaltigen und motivierenden Schreibunterricht. Denn der Bereich Texteverfassen wird bei Niko groß geschrieben.

Die neue Zahlenbuch-Generation 2017
Kennziffer 16200
Termin 04.02.2017 von 13:15 bis 14:45 Uhr
Referent/in
  • Claudia Anduleit (Lehrerin)
  • Karla Winkler (Lehrerin)
Inhalt Die flexible Nutzung von Rechenstrategien für das Lösen von 1 + 1-Aufgaben ist ein entscheidender Unterschied zwischen starken und schwachen Rechnern. Wie kann man alle Kinder dabei unterstützen, Aufgaben in ihren Beziehungen zu betrachten und diese beim Rechnen zu nutzen? Die Betonung der strukturierten Anzahlerfassung und der Einsatz von Sortiertafeln im neuen Zahlenbuch stellen hier eine Grundlage dar.
Zusätzlich stellen die Referentinnen ausführlich die Zahlenbuch-Neubearbeitung vor, welche umfangreiche Angebote für die Inklusion bereithält.
Anmelden

06.02.2017 , Cloppenburg

Flexibles Differenzieren im Anfangsunterricht Mathematik

Unterrichten mit dem Zahlenbuch, neu ab Januar 2017

Kennziffer 16764
Termin 06.02.2017 von 14:30 bis 17:00 Uhr
Tagungsort Kreishaus und VHS Cloppenburg
Workshop beim Grundschultag

Cloppenburg
Referent/in Christina Nieswandt (Lehrerin; Moderatorin Mathematik Schulamt Dortmund)
Inhalt

Maßnahmen zur Differenzierung und individuellen Förderung prägen seit einigen Jahren den Mathematikunterricht in der Grundschule - gerade auch im Zuge der Diskussionen um „Heterogenität“ und „Inklusion“. Im Vortrag werden flexible Zugänge aufgezeigt, wie man mit dem neuen Zahlenbuch 2017 Kinder auf unterschiedlichen Niveaustufen individuell fördern kann, ohne dass das aktiv-entdeckende und gemeinsame kommunikative Lernen aufgegeben werden muss. Das Zahlenbuch. Verstehen ist besser!

Bitte mleden Sie sich möglichst über die OrganisatorInnen an: www.grundschultag.de

Ansprechpartnerin ( s.heise@klett.de )
Anmelden

06.02.2017 , Rottweil

Interkulturelle kommunikative Kompetenz

Auf dem Weg dahin mit dem neuen Green Line

Kennziffer 16155
Termin 06.02.2017 von 15:00 bis 16:15 Uhr
Tagungsort Hotel Johanniterbad

Johannsergasse 12
78628 Rottweil
Referent/in Gabriele Heseler (Lehrerin am Gymnasium St. Hildegard Ulm)
Inhalt

'The desire to connect emotionally and communicate with other people' stellt vielfältige Anforderungen an den Fremdsprachenunterricht und an die Lehrkräfte. Mit der Forderung nach interkultureller kommunikativer Kompetenz ist dieser Wunsch auch im Bildungsplan 2016 klar verankert.
Die Fortbildung soll zeigen, wie das neue Green Line dieses Ziel des Spracherwerbs schrittweise umsetzt. Die neuen Across cultures-Seiten zeigen auf zugängliche und kommunikative Weise zentrale Aspekte der britischen Alltagskultur. Motivierende Besonderheiten sind authentische Filmsequenzen, in denen den Schülern sprachliche, soziale, kulturelle und geographische
Informationen präsentiert werden. Auf diese Weise wird ein vielfältiges Bild des Ziellandes vermittelt. Zum anderen wird wo immer möglich der Vergleich zur eigenen Lebenswelt herangezogen. So bietet Englischunterricht mit Green Line den Schülern lebensnahe Situationen, in die sie sich einbringen wollen. Das Buch vermittelt schrittweise und anschaulich das nötige Handwerkszeug, damit diese Herausforderung gemeistert werden kann.

Ansprechpartnerin ( n.jaeger@klett.de )
Anmelden

06.02.2017 , Landshut

Umsetzung des LehrplanPLUS

mit dem Einsatz moderner Medien - illustriert anhand Green Line Bayern

Kennziffer 16433
Termin 06.02.2017 von 15:00 bis 17:00 Uhr
Tagungsort Sparkassenakademie Bayern

Bürgermeister-Zeiler-Str. 1
84036 Landshut
Referent/in StD Georg Schlamp (Gymnasium Neubiberg, Seminarlehrer Englisch)
Inhalt

Der neue LehrplanPLUS stellt an den inzwischen gewandelten modernen
Fremdsprachenunterricht neue Anforderungen. Eine verstärkte Kompetenzorientierung, eine deutliche Fokussierung auf Kommunikative Kompetenzen, eine Betonung Interkultureller Kompetenzen sowie Text- und Medienkompetenzen spielen unter anderem eine noch größere Rolle als bisher. Dieser Vortrag soll zeigen, wie man den neuen Herausforderungen und der
neuen medialen Welt, in der sich unsere Schülerinnen und Schüler befinden, begegnen und gerecht werden kann - mit Einsatz moderner Medien wie Filmen, Audios, iPads und den Möglichkeiten für den LehrplanPLUS entwickelter Lehrwerke anhand des Beispiels des neuen Green Line Bayern.

Ansprechpartnerin ( j.berdan@klett.de )
Anmelden