Fortbildungen

323 Fortbildungen gefunden

Fortbildungen

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht mit den nächsten Fortbildungsterminen.

Eine Liste aller für Sie passenden Fortbildungen erhalten Sie, wenn Sie die Filterfunktion (Bundesland, Schulart und/oder Fach) benutzen.

04.03.2017 , Bielefeld

Fachtag Gemeinsames Lernen

Kennziffer 812
Termin 04.03.2017 von 10:00 bis 14:15 Uhr
Tagungsort Hotel Bielefelder Hof

Am Bahnhof 3
33602 Bielefeld
Inhalt

Agenda:
10:00 - 11:15 Uhr: Vortrag Deutsch als Zweitsprache
11:15 - 12:00 Uhr: Mittagsimbiss
12:00 - 13:00 Uhr: Vorträge/Workshops
13:15 - 14:15 Uhr: Vorträge/Workshops

Den Sprachstand einschätzen, um effektiv zu fördern
Kennziffer 16146
Termin 04.03.2017 von 10:00 bis 11:15 Uhr
Referent/in Prof. i. R. Dr. Wilhelm Grießhaber (Autor, ehemals Leiter Sprachenzentrum Universität Münster)
Inhalt Sprachliche Förderung kann dann effektiv sein, wenn sie an den bereits erworbenen Sprachkenntnissen ansetzt. Als Lehrkraft sind Sie daher gefordert, Sprachkenntnisse ausreichend genau und zuverlässig zu bestimmen. Aus diesem Grund bedarf es Testverfahren, die im Unterrichtsalltag einsetzbar sind. Die so genannte Profilanalyse erfasst die Sprachkenntnisse im Schriftlichen und Mündlichen. Gerade letzteres ist bei Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteigern zentral, die oft (noch) nicht über lateinische Schriftsprachkenntnisse verfügen. Mit Hilfe der "Förderhorizonte" können die Fördermaßnahmen passgenau an den Sprachkenntnissen ansetzen. Das Verfahren wird an Beispielen Schritt für Schritt erläutert.

Kennziffer 15886
Termin 04.03.2017 von 12:00 bis 13:00 Uhr
Referent/in Hadeburg Reichert-Pfeifer (Niko-Beraterin)
Inhalt Der Rechtschreibunterricht der Grundschule beinhaltet vielfältige Anforderungen: Die Kinder sollen in ihren Rechtschreibfähigkeiten individuell gefördert werden und dabei grundlegende Strategien, Methoden und Arbeitstechniken erwerben. Ihre Rechtschreibkompetenzen müssen überprüft und benotet werden. In der Veranstaltung zeigt die Autorin, wie mit der Lehrwerksreihe Niko der Rechtschreibunterricht in der Grundschulzeit erfolgreich und schülerorientiert gestaltet werden kann: Erarbeitung und Anwendung der FRESCH-Strategien, Erlernen des korrekten Abschreibens, Trainieren von Übungswörtern sowie die Arbeit mit dem Wörterbuch. Ferner werden Beispiele aus den Fördermaterialien vorgestellt, die auch schwächere Kinder berücksichtigen und adäquat unterstützen helfen.

Sprache fördern und herausfordern mit MiniMax für die Klassen 1 - 4
Kennziffer 15999
Termin 04.03.2017 von 12:00 bis 13:00 Uhr
Referent/in Marion Quast (Sonderschullehrkraft, Mitautorin MiniMax)
Inhalt Mathematik für die Grundschule bietet vielfältige Sprechanlässe. Die Sinnhaftigkeit der Mathematik und das Erkennen und Erproben von verschiedenen Lösungswegen stehen dabei im Mittelpunkt. Das Konzept, unterschiedliche Formate sowie die Materialien von MiniMax werden vorgestellt und ihre Einsatzmöglichkeiten erläutert. Dabei wird kein Patentrezept geliefert, sondern es werden viele, in der Praxis erprobte Anregungen gegeben. Die vielfältigen Förder- und Fordermaterialien erlauben darüber hinaus das differenzierte Arbeiten auf verschiedenen Anforderungsniveaus.

Come in - you can only win!
Kennziffer 15993
Termin 04.03.2017 von 13:15 bis 14:15 Uhr
Referent/in Inga Morawietz (Lehrerin)
Inhalt Die Lerngruppen im Fach Englisch sind - wie in anderen Fächern auch - durch Inklusion und Deutsch als Zweitsprache zunehmend heterogen zusammengesetzt. Schülerinnen und Schüler bringen höchst unterschiedliche Voraussetzungen für den Erwerb der Fremdsprache mit. Immer häufiger folgt der Englischunterricht dem Prinzip "Teachers out of the spotlight". Dadurch erhalten die Schülerinnen und Schüler die Chance auf mehr Selbstständigkeit im Lernprozess und Lehrkräfte können auch im Fach Englisch mehr und mehr die Rolle eines Lernbegleiters einnehmen. Wie aber müssen differenzierende, geöffnete Lernformen gestaltet sein, um den Bedürfnissen unserer leistungsheterogenen Lerngruppen gerecht zu werden? An Beispielen aus dem 3. Schuljahr wird gezeigt, wie alle Kinder auf ihrem individuellen Lernniveau angesprochen werden können.

Lernumgebungen im Mathematikunterricht sprachsensibel gestalten
Kennziffer 16005
Termin 04.03.2017 von 13:15 bis 14:15 Uhr
Referent/in Melanie Maske-Loock (Lehrerin, Fachleiterin Hamm)
Inhalt Grundschulkinder sollen ihre mathematischen Entdeckungen mündlich beschreiben, sich gegenseitig vorstellen sowie Vorgehensweisen anderer nachvollziehen, um mathematische Konzepte zu durchdringen. Entsprechend dieser Lernziele sollen alle Schülerinnen und Schüler ausgehend von ihren individuellen sprachlichen Kompetenzen unterstützt werden, das Beschreiben und Begründen mathematischer Muster und Strukturen zu erlernen. Im Workshop wird die Methode des Scaffoldings anhand eines konkreten unterrichtspraktischen Beispiels mit Hilfe des WEGE-Konzeptes aufgezeigt und vorgestellt, wie die sprachliche Unterstützung mittels des neuen Förderkommentars Sprache des neuen Zahlenbuchs gestaltet werden kann.
Anmelden

04.03.2017 , Bramsche

Sprachentag in Bramsche

Für die Fächer: Deutsch - Französisch - Englisch und Spanisch

Kennziffer 843
Termin 04.03.2017 von 10:00 bis 13:15 Uhr
Tagungsort Museum und Park Kalkriese
Tagungszentrum
Venner Str. 69
49565 Bramsche
Inhalt

Tagesablauf:
09:00 Uhr Eröffnung der Verlagsausstellung und Begrüßungskaffee
10:00 bis 11:30 Uhr parallele Vorträge zu den Fächern Deutsch und Französisch
11:45 bis 13:15 Uhr parallele Vorträge zu den Fächern Englisch und Spanisch
Ab 13:15 Uhr abschließender Mittagsimbiss, zu dem wir Sie herzlich einladen

Förderung der Kompetenz Sprechen in der Sekundarstufe I
Kennziffer 15929
Termin 04.03.2017 von 10:00 bis 11:30 Uhr
Referent/in Grégoire Fischer (Fachleiter Französisch und Bildungswissenschaften am Landesinstitut für Schule, Bremen)
Inhalt Wer möchte dies nicht manchmal seinen Schülerinnen und Schülern im Französischunterricht zurufen? In diesem Workshop werden verschiedene Methoden aufgezeigt, wie die Kompetenz Sprechen (monologisch und dialogisch) schrittweise vom Ablesen bis zum freien Sprechen aufgebaut werden kann. Thematisch orientieren sich die Beispiele an Découvertes série jaune und Le cours intensif.

Die Ballade (um-)gestalten
Kennziffer 16798
Termin 04.03.2017 von 10:00 bis 11:30 Uhr
Referent/in Ute Mattheus (Lehrerin, Herderschule Lüneburg)
Inhalt Die bekanntesten Balladentexte sind, gerade aus Schülersicht, zum Teil schon ein wenig in die Jahre gekommen. Der Zugang zu selbigen auf der Grundlage von Umgestaltung, Vortrag und Film kann sie aber vielleicht wieder verjüngen.
In der Veranstaltung geht es darum, wie Fontane, Goethe, Schiller und Co. auch 2017 ihre Lebendigkeit bewahren, indem verschiedene Zugänge zu den Balladentexten für 7./8.-Klässler vorgestellt, ausgetauscht und z.T. ausprobiert werden.

Mit Kurzgeschichten zum besseren Hörverstehen
Kennziffer 15960
Termin 04.03.2017 von 11:45 bis 13:15 Uhr
Referent/in Melanie Arriagada Espinoza (Autorin ¡Vamos! ¡Adelante! )
Inhalt Ob als Gute-Nacht-Geschichte, eine witzige Erfahrung, oder eine phantasievolle Erzählung; Kurzgeschichten motivieren, interessieren und bewegen und sollten daher verstärkt im Fremdsprachenunterricht eingebunden werden.
Dieser Workshop beschäftig sich mit innovativen Möglichkeiten über Kurzgeschichten das Hörverstehen im kommunikativen Spanischunterricht zu fördern. Anhand praktischer Beispiele aus der Praxis und für die Praxis wird aufgezeigt, dass Hörverstehensübungen nicht trocken und statisch sein müssen, sondern vielmehr integrativer Teil eines dynamischen, kommunikativen und effektiven Fremdsprachenunterrichts sein können.

Die praxisorientierte Arbeit mit Green Line 1
Kennziffer 15968
Termin 04.03.2017 von 11:45 bis 13:15 Uhr
Referent/in Claudia Birkhofer (Lehrerin am Gymnasium Schillerschule Hannover)
Inhalt Der auf eigenen Unterrichtserfahrungen basierende Vortrag widmet sich exemplarisch dem Gang durch die Unit 2 des neuen Lehrwerks Green Line 1. Mit Hilfe vieler Unterrichtsbeispiele wird gezeigt, wie Lehrer und Schüler gemeinsam vom Start in die Unit mit der Auftaktseite über die Textarbeit, Grammatik- und Wortschatzeinführung, den Differenzierungspool sowie die Unit task bis zur abschließenden Klassenarbeit gehen können.
Anmelden

Diese Fortbildung ist bereits ausgebucht!

04.03.2017 , Gera

Besondere Förderung von Kindern mit Rechenschwierigkeiten

Kennziffer 15357
Termin 04.03.2017 von 10:00 bis 11:30 Uhr
Tagungsort The Royal Inn Regent Gera

Schülerstraße 22
07545 Gera
Referent/in Kathrin Riedel (Lehrerin, Schulleiterin, Beraterin Zahlenbuch, Leipzig)
Inhalt

Die Referentin zeigt Hilfestellungen für Kinder mit besonderen Rechenschwierigkeiten unter Nutzung von Rechenstrategien.

Das Zahlenbuch. Verstehen ist besser!

Ansprechpartnerin ( g.post@klett.de )

04.03.2017 , Halle

Der digitale Klimawandel in Grundschulen

Eine Veranstaltung im Rahmen des Sprachentages Halle
Anerkannte Lehrerfortbildung: WT2017-400-01

Kennziffer 15341
Termin 04.03.2017 von 10:20 bis 11:30 Uhr
Tagungsort Sportschulen Halle

Amselweg 48
06110 Halle
Referent/in Robert Kirstein (Fortbildner, Dozent)
Inhalt

Das digitale Zeitalter hält auch in den Schulen zunehmend Einzug und so geht es vor allem darum, Vorbehalte gegenüber der neuen Technik abzubauen und deren Chancen kennenzulernen. Der Einsatz digitaler Medien bietet vor allem eine Fülle neuer Gestaltungsmöglichkeiten für Ihren Unterricht. Lernen Sie den Digitalen Unterrichtsassistenten und die Welt der digitalen Zusatzangebote des Klett Verlags kennen und lassen Sie sich inspirieren, zukünftig unsere "Stift und Papierkultur", wo immer sinnvoll, in Ihrem Unterricht durch die neue "Tipp und Wischkultur" zu ergänzen. Wir werden uns beispielhaft den Digitalen Unterrichtsassistenten zu Colour Land sowie die digitale Programmvielfalt zu dieser Lehrwerksreihe ansehen und auch die digitalen Tafelbilder der Playway Serie kennenlernen.

Ansprechpartnerin ( g.post@klett.de )
Anmelden

04.03.2017 , Kassel

Der rote Faden im Englischunterricht der Sekundarstufe I

Komptenzen vermitteln - Freiräume ermöglichen: ein Gegensatz?

Kennziffer 15641
Termin 04.03.2017 von 10:30 bis 12:30 Uhr
Tagungsort Steinernes Schweinchen

Konrad-Adenauer-Str. 117
34132 Kassel
Referent/in Hartmut Klose (Lehrer, Berater Green Line)
Inhalt

Ein erfolgreiches Unterrichtswerk muss vom Ziel her konzipiert und gleichzeitig den veränderten Erfordernissen eines zeitgemäßen Englischunterrichts Rechnung tragen. Vor dem Hintergrund einer immer heterogener werdenden Schülerschaft tritt neben der Vermittlung und Festigung sprachlicher Mittel die Ausbildung der Fähigkeit zu funktionaler interkultureller Kommunikation sowie der kompetente Umgang mit komplexeren Texten und Medien. Was bedeutet dies für die Unterrichtsgestaltung und wie stellt sich das neue Green Line diesen Herausforderungen? Welche differenzierenden und an den Interessen der Lerner orientierten Angebote werden für ein erfolgreiches Lernen von Beginn an gemacht?
Der Schwerpunkt der Veranstaltung wird der Nachweis eines rotes Fadens sein, der in Form eines Spiralcurriculums Angebote macht, um Notwendiges zu vermitteln, aber gleichzeitig Freiräume für individuelle Schwerpunktsetzung ermöglicht.

Ansprechpartnerin ( s.vorwerg@klett.de )
Anmelden