Fortbildungen

175 Fortbildungen gefunden

Fortbildungen

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht mit den nächsten Fortbildungsterminen.

Eine Liste aller für Sie passenden Fortbildungen erhalten Sie, wenn Sie die Filterfunktion (Bundesland, Schulart und/oder Fach) benutzen.

28.02.2018, Neuss

Vom zählenden Rechnen zur Entwicklung flexibler Rechenstrategien

Kennziffer 18023
Termin

28.02.2018 von 15:00 bis 17:00 Uhr

 Kalendereintrag herunterladen
Tagungsort

Mercure Hotel

Am Derikumer Hof 1
41469 Neuss

 In Google Maps öffnen
Referent/in Birgit Heß (TU Dortmund, Abgeordnete Lehrerin Primarstufe, Autorin)
Inhalt

Zählende Rechner sollten ebenso wie die flexiblen Rechner die Fähigkeit erwerben, Aufgaben vor dem Lösen in den Blick zu nehmen und Merkmale einfacher Aufgaben sowie Zahleigenschaften und -beziehungen zu erkennen. In der Neuauflage des Zahlenbuches 1 finden sich Anregungen zu Sortieraufgaben, die im Rahmen von gemeinsamen und vor allem individuellen Lernsettings Lernende unterstützen, flexible Rechenstrategien zu entwickeln und diese nach erfolgreicher Grundlegung automatisierend zu üben. Darüber hinaus bietet das Ordnen und Sortieren der Zahlensätze die Möglichkeit mathematische Gespräche anzustoßen, Eigenproduktionen anzuregen und vielfältige Differenzierungsmaßnahmen zu realisieren.

Ansprechpartnerin ( s.vorwerg@klett.de )
Anmelden

28.02.2018, Köln

Binnendifferenzierter und sprachsensibler Geschichtsunterricht

Kennziffer 17701
Termin

28.02.2018 von 15:30 bis 17:30 Uhr

 Kalendereintrag herunterladen
Tagungsort

Treffpunkt Klett Köln

Schildergasse 72
50667 Köln

 In Google Maps öffnen
Referent/in Sven Christoffer (Lehrer und Autor)
Inhalt

Der Referent stellt ein Differenzierungskonzept vor, bei dem die Schüler jede Unterrichtsstunde gemeinsam beginnen und das Stundenziel auf individuellen Aufgabenwegen erarbeiten. Um den unterschiedlichen Lernvoraussetzungen der Schüler gerecht zu werden, unterscheiden sich die Aufgabenwege im Hinblick auf das Anforderungsniveau, die Komplexität der Aufgabenstellung, die Tiefe der inhaltlichen Durchdringung und die Quantität des zu bearbeitenden Materials. Eine der größten Hürden für guten Geschichtsunterricht ist zudem das mangelnde Textverständnis vieler Schülerinnen und Schüler. Verständnishürden abbauen - diesem Ziel hat sich die neue Ausgabe des Geschichtslehrwerks Zeitreise verschrieben. Doch im Schulbuch gerät die Vereinfachung von Texten an Grenzen. Vor diesem Hintergrund stellt der Referent das Konzept der "Sprachstark"-Förderhefte für Schülerinnen und Schüler mit erhöhtem sprachlichen Förderbedarf vor. Es versteht sich als "Brückenheft" zum Schulbuch und sorgt dafür, dass Kinder mit Sprachförderbedarf erfolgreich in den Regelunterricht integriert werden können.

Ansprechpartnerin ( a.forsthoevel@klett.de )
Anmelden

28.02.2018, Cloppenburg

"Besondere Lernaufgaben" im Mathematikunterricht

... vorbereiten und gestalten mit dem neuen Zahlenbuch

Kennziffer 17394
Termin

28.02.2018 von 15:30 bis 17:30 Uhr

 Kalendereintrag herunterladen
Tagungsort

Münsterländer Hof

Bahnhofstr. 30
49661 Cloppenburg

 In Google Maps öffnen
Referent/in Andreas Moritz (Lehrer und Schulleiter)
Inhalt

Seit dem Sommer 2017 sind zwei "besondere Lernaufgaben" gemäß dem neuen Kerncurriculum Teil der schriftlichen Note im Fach Mathematik. Im Rahmen dieser Fortbildung präsentiert Ihnen der Referent vier Beispiele für besondere Lernaufgaben und stellt sie Ihnen zur möglichen eigenen Nutzung zur Verfügung. Darüber hinaus zeigt er auf, wie Sie "Das Zahlenbuch" methodisch und didaktisch in Ihrer Arbeit unterstützt und welche Bedeutung die drei Anforderungsbereiche, entsprechende Bewertungskriterien und individuelle Strategien in diesem Zusammenhang haben.

Ansprechpartnerin ( s.heise@klett.de )
Anmelden

28.02.2018, Dortmund

Übersetzen und Interpretieren im Lateinunterricht

Wie bereitet das Lehrbuch Pontes darauf vor?

Kennziffer 17652
Termin

28.02.2018 von 15:30 bis 17:30 Uhr

 Kalendereintrag herunterladen
Tagungsort

Treffpunkt Klett

Westenhellweg 128
44137 Dortmund

 In Google Maps öffnen
Referent/in Prof. Dr. Hans-Joachim Glücklich (Frankfurt am Main)
Inhalt

Haupttätigkeiten im Lateinunterricht sind das Erfassen, Übersetzen und Interpretieren von Texten. Grundlage der textimmanenten Interpretation und ebenso der Erschließung und Übersetzung von Texten sind die genaue Beobachtung der Texte und ihrer grammatischen und semantischen Signale. Bereits die Lateinlehrbücher führen in vielerlei Interpretationsarten ein. Man kann noch weitergehen: Wichtige grammatische Erscheinungen können bei der
Einführung in Lehrbuchtexten als Interpretationsmittel erfahren und verstanden werden. Der Vortrag behandelt an ausgewählten grammatischen Gebieten diesen Zusammenhang und zieht Folgerungen für die Form der Überprüfungen. Grundlage sind Texte aus Pontes, Band 1 und 2.
Das Verfahren kann auf die Texte anderer Lehrbücher übertragen werden.
Im Anschluss an den Vortrag präsentiert Ihnen der Außendienst gern die Möglichkeiten des Digitalen Unterrichtsassistenten.

Ansprechpartnerin ( s.vorwerg@klett.de )
Anmelden

28.02.2018, Verden

Blitzrechnen - digital

Zahlvorstellungen und Basiskompetenzen konsequent fördern

Kennziffer 17393
Termin

28.02.2018 von 16:00 bis 17:30 Uhr

 Kalendereintrag herunterladen
Tagungsort

nznb Verden

Artilleriestr. 6a
27283 Verden

 In Google Maps öffnen
Referent/in Silke Pyroth
Inhalt

Um irgendwann flexibel Mathematik betreiben zu können, müssen alle Kinder über mathematisches Handwerkszeug verfügen. Üben tut also Not. In dieser Fortbildung zeigt die Referentin, wie die Kinder grundlegende Zahlvorstellungen und Rechenfertigkeiten spielerisch mit Hilfe der Blitzrechnen-Software und den Blitzrechnen-Apps einüben können. Zudem zeigt sie die Einsatzmöglichkeiten am interaktiven Whiteboard und einen Blick auf die neuen Erklärfilme. Einen weiteren Schwerpunkt bilden die Herausforderungen beim Üben im Zusammenhang mit der Inklusion.

Ansprechpartnerin ( s.heise@klett.de )
Anmelden