Fortbildungen

39 Fortbildungen gefunden

Fortbildungen

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht mit den nächsten Fortbildungsterminen.

Eine Liste aller für Sie passenden Fortbildungen erhalten Sie, wenn Sie die Filterfunktion (Bundesland, Schulart und/oder Fach) benutzen.

18.09.2018, Köln

Biologie modern unterrichten - Einsatz von digitalen Medien im Biologieunterricht

Was bedeutet es, digital unterstützt Biologie zu unterrichten?

Kennziffer 18532
Termin

18.09.2018 von 15:30 bis 17:30 Uhr

 Kalendereintrag herunterladen
Tagungsort

Treffpunkt Klett Köln

Schildergasse 72 - 74
50667 Köln

 In Google Maps öffnen
Referent/in Dr. Horst Bickel (Fachleiter Biologie ZfsL Düsseldorf, Autor)
Inhalt

In dieser Veranstaltung veranschaulicht Ihnen unser Referent, wie Sie sowohl analoge als auch digitale Elemente durch die Hinzunahme moderner Technik miteinander verbindend unterrichten können. Anhand von Beispielen aus dem neuen Natura Arbeitsheft mit eBook für die Einführungsphase werden Ihnen vielfältige Einsatzmöglichkeiten für einen zeitgemäßen und kreativen Unterricht aufgezeigt. Das Thema Medienkompetenz spielt im Fachunterricht ebenso eine immer zentralere Rolle. Deshalb erhalten Sie auch Anregungen dazu, wie Ihre Schülerinnen und Schüler eigenständig Materialien mit digitalen Medien herstellen können.

Diese Veranstaltung ist besonders für Referendarinnen und Referendare geeignet.

Ansprechpartnerin ( a.forsthoevel@klett.de )
Anmelden

18.09.2018, Kiel

Mit Klett im GEOMAR Forschungszentrum in Kiel

Fachvortrag, Präsentationen, Ausstellung und eine Exkursion

Kennziffer 954
Termin

18.09.2018 von 15:30 bis 19:00 Uhr

 Kalendereintrag herunterladen
Inhalt

Dienstag, 18. September 2018, 15:30 - 19:00 Uhr

15:30 Uhr: Ausstellung, Präsentationen und Begrüßung im Hotel Am Segelhafen
16:00 Uhr: Vortrag: "Der menschgemachte Klimawandel. Wo stehen wir aktuell?"
16:50 Uhr: kurzer Spaziergang zum GEOMAR Forschungszentrum
17:00 Uhr: Kurzvortrag und exklusive Führung im GEOMAR am Ostufer

Bitte beachten Sie, dass die Exkursion zum Geomar Forschungszentrum nur für die Fortbildungsteilnehmerinnen und -teilnehmer vorgesehen ist. Eingeladen sind alle Fachlehrerinnen und -lehrer an den Gemeinschaftsschulen und Gymnasien.

Unterrichten, lernen und Wissen vertiefen mit digitaler Unterstützung
Kennziffer 17842
Termin 18.09.2018 von 15:30 bis 15:50 Uhr
Tagungsort Hotel Am Segelhafen

Schönberger Straße 32 - 34
24148 Kiel
Referent/in
  • Dr. Klaus-Dieter Färber (Dipl. Geograph und Klett-Außendienst für Schleswig-Holstein)
  • Olaf Behrmann (Klett-Außendienst für Schleswig-Holstein)
Inhalt Was "können" und bieten der Digitale Unterrichtsassistent pro, eBooks und das neue eBook pro? Im Rahmen dieses Fachnachmittags präsentieren wir Ihnen u.a. ein Arbeitsbuch mit eBook für die Klassen 5 und 6 und zeigen, dass unsere Angebote für Ihren Unterricht modern, digital und an den Fachanforderungen in Schleswig-Holstein orientiert sind. Stöbern Sie in unserer Verlagsausstellung und fragen Sie bei den Klett-Mitarbeitern vor Ort nach.

Wo stehen wir aktuell?
Kennziffer 17849
Termin 18.09.2018 von 16:00 bis 16:45 Uhr
Tagungsort Hotel Am Segelhafen

Schönberger Straße 32 - 34
24148 Kiel
Referent/in Dr. Tobias Bayr (Klimaforscher, GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel)
Inhalt Der Referent gibt eine Übersicht über die Auswirkungen des menschgemachten Klimawandels, die wir heute schon beobachten können und wird dabei sowohl auf die globalen als auch die lokalen Veränderungen hier in Deutschland eingehen. Desweiteren wird es um die Frage gehen ob der Klimawandel im letzten Jahrzehnt eine Pause eingelegt hat und ob Extremwetterereignisse, wie z.B. die starken Überschwemmungen nach Gewitterschauern in Deutschland in den letzten Jahren, durch den menschgemachten Klimawandel verursacht wurden.

Besuch im GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel
Kennziffer 17851
Termin 18.09.2018 von 17:00 bis 19:00 Uhr
Tagungsort GEOMAR
Standort Ostufer
Wischhofstr. 1-3
24148 Kiel
Referent/in Dr. Andreas Villwock (Leiter Kommunikation und Medien, GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel))
Inhalt Mehr als zwei Drittel unseres Planeten sind mit Wasser bedeckt und der größte Lebensraum unseres Planeten befindet sich unter Wasser. Grund genug sich mit diesem Teil unseres Planeten intensiver zu beschäftigen. Die Ozeane sind aber auch Klimamotor, Nahrungs- und Rohstoffquelle sowie Keimzelle schwerer Naturgefahren wie Tsunamis, Sturmfluten oder Wirbelstürme. Das breite Forschungsportfolio des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel deckt ein weites Spektrum ab und versucht Antworten auf diese, für die Zukunft unseres Planeten sehr wichtigen Fragen zu geben. Im Anschluss an einen Übersichtsvortrag bietet ein Rundgang durch das Technik- und Logistikzentrum und weitere Teile der Einrichtung einen Einblick in die praktische Arbeit.
Anmelden

19.09.2018, Paderborn

Die sinnvolle Integration der interkulturellen Kompetenz in den alltäglichen Spanischunterricht

Kennziffer 17696
Termin

19.09.2018 von 14:15 bis 15:30 Uhr

 Kalendereintrag herunterladen
Tagungsort

Universität

Warburger Str. 100
33098 Paderborn

 In Google Maps öffnen
Referent/in Jana Lührmann (Autorin, Lehrerin, Dozentin Uni Münster)
Inhalt

Die Wichtigkeit einer interkulturellen Kompetenz scheint in der heutigen globalisierten Welt auf der Hand zu liegen: Unternehmen erwarten interkulturelle Fähigkeiten von ihren Mitarbeitern, eine pluralistische multikulturelle Gesellschaft braucht gelingende interkulturelle Handlungsprozesse und so wurde der Spanischunterricht in NRW laut Kernlehrplan "dem Leitziel der interkulturellen Handlungsfähigkeit verpflichtet." (MSW 2009: 10). Was verbirgt sich aber hinter dem so häufig verwendeten Begriff und der Forderung nach einer Ausbildung desselben durch den Fremdsprachenunterricht? Wie kann interkulturelle Kompetenz bei aller Vielfalt seiner Dimensionen und Teilkompetenzen im Spanischunterricht zusätzlich zur Fülle der Lehrpläne und sonstigen Anforderungen vermittelt werden?
Der Schlüssel hierfür scheint in der Integration und Verbindung der Elemente zu liegen. Entscheidend sind dabei die entsprechenden Aufgabenstellungen und (möglichst) authentische Texte. Und so soll diese Veranstaltung praktische Beispiele und Umsetzungsmöglichkeiten mit theoretischen Überlegungen zum Aufbau einer interkulturellen Kompetenz verbinden und anhand von erprobten Materialien aus der schulischen Praxis konkretisieren.

Anmeldungen sind ab 6.7.2018 über diese Seite möglich: http://eum-westfalen-lippe.de/index.php/veranstaltungen.

Ansprechpartnerin ( s.vorwerg@klett.de )

19.09.2018, Paderborn

Visions d'avenir

Préparons nos élèves aux défis de demain!

Kennziffer 17483
Termin

19.09.2018 von 14:15 bis 15:30 Uhr

 Kalendereintrag herunterladen
Tagungsort

Universität

Warburger Str. 100
33098 Paderborn

 In Google Maps öffnen
Referent/in Steffen Obeling (Lehrer, Seminarleiter und Autor, Köln)
Inhalt

Ob es um medizintechnischen Fortschritt, innovative Fortbewegungsmittel, erneuerbare Energien oder die Ernährung der wachsenden Weltbevölkerung geht: Die Zukunft stellt an unsere Schülerinnen und Schüler große Herausforderungen. Zur Vorbereitung auf zukünftige Berufs- und Aufgabenfelder in einer zunehmend vernetzten Welt soll der Französischunterricht sprachliche Handlungsfähigkeit aufbauen und festigen. Der Referent zeigt Möglichkeiten auf, das Thema visions d'avenir motivierend, kompetenzorientiert und abiturvorbereitend im Unterricht zu erschließen. Die Beispiele stammen zum Teil aus dem Lehrwerk Horizons.

Anmeldungen sind ab 6.7.18 über diese Seite möglich: http://eum-westfalen-lippe.de/index.php/veranstaltungen.

Ansprechpartnerin ( s.vorwerg@klett.de )

19.09.2018, Köln

Hauptsache online - Internet zwischen Faszination und Kontrollverlust

Was machen Jugendliche im Internet - was macht das Internet mit Jugendlichen?

Kennziffer 18525
Termin

19.09.2018 von 15:30 bis 17:30 Uhr

 Kalendereintrag herunterladen
Tagungsort

Treffpunkt Klett Köln

Schildergasse 72 - 74
50667 Köln

 In Google Maps öffnen
Referent/in Dietrich Riesen (Erzieher, Jugendreferent und Systemischer Berater bei "return - Fachstelle Mediensucht" in Hannover)
Inhalt

Nicht selten sind unangemessene elterliche Erziehungskonzepte Auslöser für die Entwicklung eines zu exzessiven Medienkonsums und können zu einer Medienabhängigkeit von Kindern und Jugendlichen führen. Die Auswirkungen sind im Unterricht spürbar, wenn betroffene Schülerinnen und Schüler durch eine problematische Mediennutzung beispielsweise müde und unkonzentriert im Unterricht erscheinen. Mit Medien leben lernen ist nicht nur für Eltern eine große Herausforderung, sondern auch für Lehrkräfte ein wichtiges Thema bei der Gestaltung ihres Unterrichts. Da der Medieneinsatz im Unterricht inzwischen sehr gefördert wird, ist es wichtig, nicht nur den Umgang mit den Geräten zu erlernen. Die Schülerinnen und Schüler sollen vielmehr darin gestärkt werden, eine umfassende Medienmündigkeit zu erlangen, die sie darin unterstützt, angemessen und verantwortungsvoll mit digitalen Medien und dem Internet umzugehen.
Der angebotene Workshop soll Sie als Pädagoginnen und Pädagogen darin unterstützen, Verständnis zu entwickeln und gesprächsfähig zu bleiben sowie eigene Standpunkte zu finden. Sie werden sensibilisiert, mögliche Gefährdungen zu erkennen und bekommen Hilfestellungen für den Unterrichtsalltag.

Ansprechpartnerin ( a.forsthoevel@klett.de )
Anmelden